Kaya braucht eure Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaya braucht eure Hilfe

      Heute bitte ich euch mal um Hilfe für unseren größten Notfall Kaya aus dem Tierheim Gießen. Er ist zwar kein Hund, aber er braucht wirklich die Stecknadel im Heuhaufen und vielleicht könnt ihr uns bei der Suche nach ihr helfen.

      Kaya (Saphir Diamonds Kaya, geb. 05.10.2008) ist ein ganz armes Kerlchen, hat er doch mehrere Schicksalsschläge erst kürzlich erleiden müssen und der nächste steht ihm schon bevor...
      Kaya wurde mit seiner Schwester schweren Herzens im Tierheim abgegeben. Dies hat den hübschen Kater schwer getroffen. Der Verlust seiner Menschen hat ihm sichtlich schwer zu schaffen gemacht.
      Hinzu kam, beide Tiere waren leider nicht die gesündesten und Kayas Schwester hat vor kurzem die Reise über die Regenbogenbrücke antreten müssen.
      Kaya blieb allein zurück und trauerte stark.
      So zog er auf eine Pflegestelle und war endlich wieder glücklich. Doch leider kann er dort nun auch nicht mehr bleiben, weil die bereits vorhandene Katze ihn rundweg ablehnt. Spätestens am Mittwoch soll der arme Kerl nun wieder zurück ins Tierheim, was ihn sicherlich hart treffen würde, denn er ist so glücklich, endlich wieder bei Menschen leben zu dürfen. Wir hoffen sehr, dass wir es noch verhindern können und wir Menschen finden, die ihm direkt bei sich aufnehmen wollen, so dass er keinen Umweg über das Tierheim machen muss.
      Kaya ist sehr verfressen und verschmust. Er ist immer bereit seinen Menschen von seinen Tag- und Nachtträumen zu erzählen.
      Charakterlich ist er ein Traum - einfach nur unkompliziert und lieb. Ein sehr sehr anhänglicher Mitbewohner, der jede noch so kleine Aufmerksamkeit seiner Menschen total genießt.
      Nun zu den leider doch großen „Aber‘s“: Kaya leidet außer an den für seine Rasse typischen Problemen im Nasen- und Augenbereich auch noch an einer Niereninsuffizienz. Das bedeutet, er benötigt Spezialfutter. Und wie seine Prognose für sein Leben aussieht ist schwierig zu sagen.
      Zusätzlich sollte man wissen, dass Kaya tägliche Fellpflege benötigt und aktuell durch seine Erkrankung noch sehr dünn ist.
      Gesucht wird also ganz, ganz dringend ein Gnadenplatz für den wunderschönen Katerich. Er benötigt dringend liebe Menschen, die ihm seine verbliebene Zeit (die eben kurz oder noch sehr lang sein kann) mit vielen Kuschelstunden versüßen.
      Solltet ihr ihm einen Lebensplatz anbieten wollen, könnt ihr euch auch per PN bei uns melden. Wir werden uns dann zeitnah kümmern, damit nicht unnötig Zeit verloren geht.











      Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: tsv-giessen.de
      Lieben Gruß, Astrid


      astridweber-fotografie.de/
    • Bei meinem Barney, auch Perser, ca. 10 Jahre, aus einem polnischen TH, wurde vor zweieinhalb Jahren auch Niereninsuffizienz diagnostiziert. Außerdem hat er noch chronischen Schnupfen.
      Nach 2,5 Jahren homöopathischer Behandlung sind seine Nierenwerte wieder im normalen Bereich und der Schnupfen im Griff.
      Kaya kann also durchaus noch einige gute Jahre vor sich haben!
      Christa mit Coffee, Rudi .....


      ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Tausend Beweise von Verstand können mich vollkommen kalt lassen. Ein Beweis von Güte bezwingt mich.
      Marie von Ebner-Eschenbach
    • Ich kann leider auch nur die Daumen drücken ;( :daumendruecken: :daumendruecken:

      Ich vermute mal, da er so menschenbezogen ist, wäre er lieber Einzelkater oder kann er auch mit anderen Katzen?

      10 Jahre ist eigentlich noch kein Alter .........
      :katze3:
      „Wenn man sich mit der Katze einlässt, riskiert man lediglich, bereichert zu werden.“
      (Sidonie-Gabriell Colette)
    • So zog er auf eine Pflegestelle und war endlich wieder glücklich. Doch leider kann er dort nun auch nicht mehr bleiben, weil die bereits vorhandene Katze ihn rundweg ablehnt. Spätestens am Mittwoch soll der arme Kerl nun wieder zurück ins Tierheim, was ihn sicherlich hart treffen würde, denn er ist so glücklich, endlich wieder bei Menschen leben zu dürfen.

      Hast Du eine Ahnung, was bisher unternommen wurde, um die beiden zusammen zu führen ?? Und wie genau verhält sich die vorhandene Katze ?? Wie lange ist er bereits auf der PS ??


      PS: ich habe ihn bei Facebook auch nochmal geteilt.....
      Katzen haben gerne offene Türen - für den Fall, sie entscheiden sich doch anders.... :] (Verfasser unbekannt)
    • Ja, mit der Homepage ist es bei uns momentan so eine Sache. In wenigen Tagen soll die neue aktiv geschaltet werden. Das System der alten spinnt leider etwas, so dass es manchmal mit dem Hochladen nicht klappt.
      Die Pflegestelle ist bei einer sehr erfahrenen Person. Alle versuche, sie zusammen zu bringen, sind bisher gescheitert.
      Glücklicherweise haben sich einige Interessenten gemeldet. Vielleicht schaffen wir es ja, dass er direkt umziehen kann.
      Lieben Gruß, Astrid


      astridweber-fotografie.de/