Jetzt wirds spannend: Radu Termure muss sein derzeitiges "Tierheim"-Gelände verlassen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tja.... müsste. Da stimm ich Dir vollkommen zu, allerdings gibt es da ein Problem: Im rumänischen Tierschutzgesetz ist bisher kein Tierhalteverbot vorgesehen, dh. daraus müsste ein Präzedenzfall gemacht werden und (vermutlich serh langwierig und kostenspielig) vor Gericht ausgetragen werden.
      Hinzu kommt halt das große Problem der Menge an Hunden, wie Du so schön schreibst. Es konnten sich ja dort nur so viele Tiere ansammeln, weil die Ecarisaj und die Vereine keine Kapazitäten mehr frei haben, wo sollen also diese Menge an Hunden hin?

      Dann gibt es noch ein weiteres Problem und zwar die Infrastruktur. Warum auch immer, es gibt auf dem Berg weder Strom, noch Wasser (was mich wundert, dass es ja eine ehem. Rinderfarm ist). Neben eines Aufnahmestopps und der andereweitigen Unterbringung der Hunde in gar nicht gegeineten Gehegen (wie die Gitterboxen z.B.) müsste hier als aller erstes angesetzt werden und das nicht nur, um die Hunde zu tränken, sondern auch, um vernünftig sauber machen zu können.

      Es ist sooo einige riesige Aufgabe......
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Ich hoffe es wendet sich alles endlich zum Guten für die Hunde, sie haben so viel schlimmes erfahren, es soll ihnen endlich mal gut gehen im Leben. Ich denke oft an die 2 die ich damals nehmen wollte und es bringt mich zum weinen, dass sie dort leben mussten, anstatt auf meiner Couch zu lümmeln. Es ist einfach nur traurig, ich hasse diesen Menschen.
      Ein warmes Gefühl für die Leiden der Tiere ist immer ein Zeichen hoher Zivilisation.

      Selma Lagerlöf
    • weiti schrieb:

      Michaela schrieb:

      Ich habe diese Hunde, diese Hallen nie vergessen, mit Sandra spreche ich noch ganz oft über sie, über Termure. Und wäre Susan noch unter uns, würde sie wohl das selbe sagen :( ...
      Ich habe die Rettungsaktion von damals auch nicht vergessen... ;( Da wurden Spenden (u.a. Plastikkörbe) gesammelt und es war wieder einmal eine tolle Aktion und Hilfsbereitschaft hier im Forum ! :thumbsup: Die Fotos gingen einem schon unter die Haut... da war u.a. ein weiß-schwarzer "Border-Collie-Verschnitt", der mich sehr berüht hatte. Weiß nicht mehr seinen Namen.... Aber die Fotos hat man noch vor Augen.... Wie freundlich Hr. Termure auf den Fotos wirkte.... es schien tatsächlich, dass ihm die Hunde wichtig waren ;( .... und mit welch einer Euphorie Ihr "Fellchen in Not-Team" dabei ward, ihm zu helfen... :/ Ein paar Hunde habt Ihr ja retten können, aber es mussten so viele zurück bleiben... ;( Ich kann mich auch noch an einen alten Collie erinnern, den er zum Auto trug... dieser Hund ist kurz danach hier in Deutschland verstorben (weiß nicht mehr woran). Damals hatte man den Eindruck, als ob das der Grund war, weshalb er die Zusammenarbeit komplett eingestellt hat - aber es war wohl nur mein Eindruck, da gab es wohl noch ganz andere Gründe für ihn...

      Fakt ist jedenfalls, dass Ihr damals ALLES gegeben habt, diesem Mann zu helfen und er Eure Hilfe mit Füßen getreten hat ! :evil: Das hat man einfach nicht vergessen.... und Ihr, die Ihr vor Ort wart, habt ganz sicherlich nicht die Hunde vergessen, denen ihr vermutlich versprochen habt, dass nun alles besser wird... ;( Es tut mir immer noch leid um all diese armen Seelen.... :flenn:
      Den alten Collie hab ich noch persönlich gesehen, Maren hatte ihn im Auto, ich hab noch 2 rote Kätzchen auf PS genommen. Das Katerchen hatte FIP und ist noch bei mir leider eingeschläfert worden, Das Mädchen wohnt seit damals bei Judith.
      Ich weiss auch nicht mehr wo der Colli hin ging.
    • Ihr Lieben, es gibt eine Unterschriftensammlung bei Change.org gegen das "Tierheim" von Termure. Bitte unterschreibt, um auf politischer Ebene etwas zu erreichen!!!!

      Link: Petition bei Change.org
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Ich kotze gerade im Kreis. Die Petentin hat die Petition geschlossen, weil es ja nun Voluntäre gibt. Die gibt es seit Anfang des Jahres und trotzdem sitzen die Hunde da in vollgeschissenen Käfigen, in der prallen Sonne, in dunklen völlig versüfften Hallen, ohne Wasser! Ich hab ihr jetzt geschrieben, dass sie die Petition wieder öffnen soll.
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • ... ich fand diese Petition, die ihren Ursprung in Kanada hat, nicht sehr zielführend,
      und wenn ich mich recht erinnere, hat Nancy Polisena in der Vergangenheit Etliches an Spenden für RT gesammelt.

      Ich lese als Eingangstext (nicht wortwörtlich übersetzt):
      More than 10 years ago, a commendable owner by the name of Radu Termure created a shelter that has now spiraled into critical need of support.
      Vor mehr als 10 Jahren hat ein lobenswerter Besitzer/Eigentümer namens Radu Termure ein Shelter eröffnet, dass nun dringend Hilfe benötigt.

      Dann werden die furchtbaren Bedingungen beschrieben, unter denen diese mehr als 1000 Hunde und Katzen in diesem Privat-Shelter "leben" müssen.
      Und unter Latest wird dann um Sachspenden gebeten ...
      Es wird nicht einmal darauf hingewiesen, dass RT derjenige ist, der das alles zu verantworten hat.

      Wenn das Übel nicht an der Wurzel gepackt wird, und das bedeutet, dass Radu Termure entfernt werden muss,
      wird man wenig ändern bzw. neu aufbauen und sinnvoll helfen können.
      Dies kam aber in der Petition nicht zum Ausdruck.
      Nur der Hinweis, dass die Behörden seit ihrem Shelter-Besuch am 19. Juli nichts unternommen haben und man sich nun deshalb an die Öffentlichkeit wendet ...

      Ich denke, wenn die Petition für die Allgemeinheit neu eröffnet werden soll, dann sollte es anders formuliert werden, damit der Leser ganz klar erkennen kann,
      wofür diese Petition steht - für mich liest sich das teilweise so, als sollen die Behörden nun gefälligst RT aus dem Dreck helfen, damit er weitermachen kann.
      Das kann aber nicht Sinn der Sache sein ...
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Die Petition ist geschlossen worden, weil die Petentin massiv unter Druck gesetzt worden ist, aber heute hat sich jemand anderes gefunden und eine neue Petition eröffnet und hier steht auch eindeutig:

      "In summary: To be able to help these poor souls Radu Termure has to be disappropriated and disempowered by your authorities charged with the enforcement of this act."


      Hier der Link zur neuen Petition:
      2. Petition gegen Radu Termure
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)