Beiträge von Jean

    Wir lassen mal Grüße da und ein dickes Dankeschön an alle, die uns finanziell unterstützt haben!

    Ich hatte ja vor einiger ganzen Weile einen Rolli ausgeliehen und konnte ihn dann letztendlich kaufen, musste dann nur noch neue Streben besorgen, weil die die montiert waren, die falsche Länge hatten und der Rolli hinten zu hoch stand. Das konnte ich nur damit ausgleichen, dadurch, dass die Räder weiter hinten standen und die alten Streben schräg waren.

    Nun ist alles so, wie es soll und nachdem wir mit den Einstellungen noch etwas rumexperimentiert und die Beinschlingen etwas gekürzt haben, ist es super!
    Thor läuft und er läuft sogar so viel, dass ich ihm einen Hundeschuh besorgen musste, da die Krallen hinten extrem kurz geworden sind.

    Und weil es so schön ist, erstmal ein Foto:


    Und ein kleines Video. Bitte vergesst nicht, dass Thor mit seinen 12,5 Jahren schon ein Opi ist und er dementsprechend eher ein gemäßigtes Tempo bevorzugt!




    Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen Fories bedanken, die uns finanziell unterstützt haben. Dank Spenden und Verkäufe sind 390€ zusammen gekommen, für die ich den Rolli und neue Streben, sowie den Hundeschuh kaufen konnte!


    Ich danke Euch!!!

    Jean mit Thor und Candy


    PS: Hier gibt es eine stille Mitleserin... ich hab Dich nicht vergessen, mir ist nur noch nicht das passende Dankeschön vor die Nase gekommen ;)

    Ihr Lieben,

    heute erreichte mich via Facebook ein Post einer Freundin aus Köln, die seit einigen Tagen ihren Kater vermisst hat,

    Sie schreibt folgendes:

    Das schlimmste was man sich denken kann ist passiert... Unser kleiner Schatz Muffin ist einem Tierhasser in die Fänge geraten. Hatte gerade einen Anruf von der Polizei. Muffin wurde mit ABGETRENNTEM KOPF im Lentpark/ Agnesviertel Nähe des Spielplatzes gefunden. Eine Anzeige läuft und wir suchen jetzt Zeugen die sehr wahrscheinlich am 6.5. irgendetwas beobachtet haben....


    Bitte passt auf Eure Samtpfoten auf!

    Woooooah, das ging jetzt fix und zeigt, wie gut die Tierschutzvereine in Cluj unteinander verknüpft sind!

    Nessy und Rita, eine weitere gelähmte Hündin von NUCA, wurden vor kurzem über den Verein "Sirius animal rescue" vorgestellt und haben ganz fix ein Plätzchen gefunden, die beiden bellen nun englisch!

    Wir wollen mit allen einen guten Grund zur Freude teilen: Rita und Nessy sind in England angekommen, wo sie bereits ein wunderbares Leben haben, wie wir es uns beide geträumt und gewünscht haben! Vielen Dank an Miracle 's Mission, Victoria Bryceson, Tracey Chris, Jenna, die Adoptantin von Rita und Debbie, die Pflegestelle von Nessy 's! Fast ein Jahr lang waren sie in der Obhut unseres Vereins, währenddessen wurden sie in einem Veterinäramt ins Krankenhaus gebracht, weil wir niemanden finden konnten, der sich vorübergehend um sie kümmert. Wir haben an ihre Chance geglaubt, geliebt, glücklich und umsorgt zu werden, wie sie sind! Die Rechnungen, die nach ihrer Behandlung, Pflege und Krankenhausaufenthaltung noch zu bezahlen waren, betragen etwa 15,000 Lei. Danke an alle, die sich an dieser wunderbaren Nachricht erfreuen, und an diejenigen, die uns helfen wollen, unsere Schulden zu bezahlen! Wir melden uns wieder mit Neuigkeiten über Rita und Nessy, die beiden ′′ besonders perfekten ′′ Hunde! Vielen Dank an Sirius Animal Rescue für die Einführung der beiden Mädchen bei Miracle 's Mission in England!

    Die braune Hündin vorne ist Rita :) Von Nessy folgen hoffentlich noch Bilder!



    Heute war es wieder so weit, ganz viele Fellchen durften über den grenzenlose Notfelle e.V. in ihr neues Zuhause ziehen!!!
    Ganz besonders freut mich, dass diesmal auch Apollo dabei war, er wurde hier das erste mal am 13.10.2014 vorgestellt! Und auch Hedda durfte diesmal endlich mitreisen, sie war ein der Sitzenbleiberwelpen aus 2019.

    Machts gut, ihr Lieben!

    Name: Nessy
    Rasse: Mischling
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 8 Monate (April 2020 geboren)
    Schulterhöhe: 47 cm, 16 kg (Stand Dez. 2020)
    Kastriert: bald
    Katzenverträglich: ja
    Aufenthaltsort: Rumänien


    Nessy kam zu uns mit ungefähr 3 Monaten. Sie war einen Tag zuvor im Parkplatz einer Firma erschienen, ein armes Bündchen Elend, ganz mager und voller Parasiten und die Hinterbeine hinter sich schleppend. Ob sie da oder in der Nähe einen Unfall hatte und sie sich da schleppte oder ob sie einfach in dem Zustand ausgesetzt wurde ist uns unbekannt. Sie wurde von ein paar Angestellten der Firma zu uns gebracht mit der Bitte ihr zu helfen. Trotz ihres schlechten Zustandes wollte Nessy leben und obwohl wir wussten was ein behinderter Hund heißt, konnten wir es nicht übers Herz bringen ihr keine Chance zu geben.
    Beim Roentgen stellte es sich heraus, dass ihr Rückenmark durch den Unfall permanent geschädigt wurde und dass sie nie mehr normal laufen wird. Sie ist zugleich auch inkontinent für Urin und Kot, obwohl wir den Verdacht haben, dass sie es manchmal auch bewusst absetzt. Auf jeden Fall muss ihre Blase nicht entleert werden. Es ist praktisch ihr Fell kürzer zu halten, aber Frisieren geht bei ihr einfach und problemlos. Ansonsten ist Nessy vollkommen gesund und fit. Trotz ihrer Behinderung ist Nessy ein absolut frohes und freundliches Hundekind, das Spaß an dem Leben hat. Sie ist freundlich zu jedermann, egal ob sie den Menschen kennt oder nicht. Sie mag gerne Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten und liebt es in der Nähe der Menschen zu sein. Auch liebt sie es ihren Menschen zu folgen und man muss sich immer wieder wundern, wie schnell sie gehen kann. Auch medizinische Behandlungen lässt sie einfach zu und verhält sich meistens wie ein Musterpatient. Ebenso freundlich wie zu Menschen ist Nessy auch zu anderen Hunden und Katzen. Desto mehr Tiere um sie herum sind, desto lustiger findet sie es. Sie möchte immer mit jedem spielen, “läuft” anderen Katzen und Hunden nach, genau wie es jeder normaler freche Welpe tut. Sie liebt auch Spielsachen und Kauknochen und beschäftigt sich gerne auch mit diesen. Fühlt sie sich aus dem Spiel ausgeschlossen oder bekommt sie von Menschen keine Aufmerksamkeit, dann bellt sie, um den Menschen auf ihre aufmerksam zu machen, generell aber bellt sie selten. Nachtsüber verbring Nessy in einer Box, wo sie sich auch tagsüber zurückzieht, wenn sie sich erstmals ausgepowert hat. Beim Fressen ist sie auch nicht krüsch und frisst alles was sie bekommt. Spaziergänge mit dem Rolli machen ihr auch einen Riesenspass. Da sie aber noch nicht völlig ausgewachsen ist, hat sie bis jetzt keinen eigenen Rolli bekommen, es wurde ein vorhandener Rolli angepasst. Da es unmöglich war für Nessy einen anderen Platz zu finden, ist sie immer noch in einer Tierarztklinik eingewiesen, wo sie leider immer wieder den Kürzeren zieht denn es gibt da viele Fälle und nicht genug Zeit. Wir hoffen, dass Nessy eine eigene Familie findet, die sie so akzeptiert wie sie ist und liebt. Nessy verspricht immer ein freundlicher, froher und liebevoller Weggefährte zu sein.






    Vermittelnder Verein: Grenzenlose Notfelle e.V.
    https://www.grenzenlose-notfelle-ev.de/index.php/Nessy


    Ihr Lieben,

    dieses Video ist letztes Wochenende entstanden. Rollirunde im Wald.

    Ich bin übrigens aus dem Krankenhaus seit Freitag zurück und mir gehts soweit gut. Nur niesen und husten kann ich nicht, ich sollte also aufpassen, dass ich mich nicht verschlucke, oder etwas in die Nase bekomme.

    Liebe Grüße,
    die Jean mit Thor und Candy

    PS: Wir waren auch schon im Schneetreiben raus. Glücklicherweise sinkt der Rolli nicht tief ein, sodass wir doch noch recht gut vorwärts kommen. :)

    Ihr Lieben,


    es wird Zeit mich mal wieder zu melden und zu verkünden: YES! Wir haben einen Leihrolli. Der ist allerdings viel zu groß, daher kann er nicht optimal für Thor eingestellt werden, aber es reicht aus, um auszuprobieren, ob er damit klar kommt. Und was soll ich sagen? Ja, kommt er!

    Das Video habe ich vor unserem ersten richtigen Spaziergang (immerhin knapp 500m!) gemacht. Er läuft mit jedem Tag besser. Wenn ich wieder aus dem Krankenhaus zurück bin (jaja, ich lass gerade nichts aus, ist aber nur ein blöder Gallenstein, der massiv nervt), werde ich mich hinsetzen und mal schauen, welchen er nun wirklich braucht.

    Ich war ja anfangs sehr skeptisch, insbesondere, was die Beinschlaufen betrifft, auf denen er mit dem Steiß sitzt. Wir haben auch ein Tragegeschirr ausprobiert, damit läuft er noch wesentlich besser, allerdings ist das, was ich hier habe, ebenfalls viel zu groß und das ist richtig Frickelei, ihn damit in den Rolli zu bekommen. Ach ja, er kann sich, wenn er im Rolli unterwegs ist, auch komplett lösen, Pinkeln und Häufeln ist gar kein Problem.


    sina
    Ich habe hier noch knapp 10kg Royal Canin urinary u/c stehen, was mein Thor nur mit seeehr langen Zähnen frisst. Mittlerweile koche ich für ihn, daher steht es hier nur rum und wird nicht besser.... Da müsstest Du Dich mal schlau machen, ob es was für Oreo wäre, wenn ja, kannst du es gerne haben.

    Zur Nierenproblematik, bei Thor waren die Nierenwerte Anfang letzten Jahres auch nicht besonders gut (im Nachhinein weiß ich jetzt, dass die Leishmaniose dran schuld war) , ich habe dann eine SUC-Therapie gemacht:
    https://leish.info/suc-von-heel/

    Außerdem bekommt er keine Knochen mehr, da darin Phosphate enthalten ist, was die CNI fördert. Außerdem bekommt er Ipakitine, eben um Phosphate zu binden. Damit fahren wir eigentlich ganz gut.
    https://www.drhoelter.de/vetoq…g-niereninsuffizienz.html

    Ich stell hier mal 3 Videos zum Walkin Wheels Rolli ein, zweimal Tutorial auf englisch und eine WW-Compilation, also eine Zusammenstellung verschiedener Tiere, die ihn nutzen (das hat mir gerade zeitweise mal die Tränen in die Augen getrieben). Viel Spaß beim ansehen.

    PS: Ich bin mit der Rollifrage immer noch nicht weiter, weil ich meine Bekannte, die so einen hat, nicht erreiche. Hmpf.




    Wenn Du noch eine Alternative zu dem o.g. Rolli benötigen solltest, so weiß ich, dass es in Bochum eine Rehatechnik für Tiere gibt:

    http://www.rehatechnik-tiere.de/bandagen-orthesen.html

    Das dürfte auch so ca. 1 Stunde von Dir entfernt sein.


    Danke, die habe ich mir schon angesehen und auch Videos von den Rollstühlen. Was mir so gar nicht gefällt, ist die Art und Weise, wie der Hund darin befestigt ist. Während bei Walkin' Wheels der Hund in Beinschlaufen, die seitlich am Rahmen befestigt sind, oder aber mit dem Tragegeschirr seitlich am Rahmen fixiert wird, hat der Rehatechnik-Rolli einen hohen Bügel über der Hinterhand des Hundes, worin Hund dann eingehängt wird. Mir ist das zu viel Spiel. Außerdem fahre ich nur ein kleines Auto und könnte den Rolli schon gar nicht transportieren.

    Guten morgen miteinander,

    Going, sehr witzig, dass Du fragst, ich wollte eigentlich gestern schon ein Update geschrieben haben.

    Also, die Futterumstellung hat super geklappt, Thor frisst wieder gut, trinkt wieder normale Mengen und das Pinkelproblem und somit mein Schlafmangel haben sich geregelt. Mittlerweile sind wir auch mit der Milteforan-Behandlung durch, wo ich sehr glücklich drüber bin, da es doch schon eine ganz schöne Chemiekeule ist. Thor bekommt jetzt erstmal weiterhin Allopurinol und zusätzlich streu ich ihm Kamillenblütenpulver (also das, was im Teebeutel ist) über das Futter, denn ein Wissenschaftler aus Granada hat heraus gefunden, dass im Kamillenöl enthaltene Bisabolol die Leishmanien abtötet. Ob nun die getrocknete Kanille in der Menge, die er bisher bekommt hilft, weiß ich nicht, schaden tuts ihm jedenfalls nicht und hilft auch noch dem Darm wieder auf die Sprünge, der musste ja einiges mitmachen. Ende Januar/Anfang Februar werde ich dann eine Tierärztin in Menden aufsuchen zur Leish-Nachkontrolle. Sie scheint sich auf solche Hunde spezialisiert zu haben und ist mit einer Stunde Fahrzeit jetzt auch nicht so weit weg, wie Gießen (3 Stunden eien Strecke).


    Leishmaniose mit Kamille behandeln

    An sonsten gehts dem Dicken gut, mein Nacktfrosch bekommt glücklicherweise wieder Haare und wenn da erstmal wieder Fell drüber ist, sieht das ganze auch nicht mehr ganz so schlimm aus (wobei ich ja dank Luisa 8 Jahre lang Zeit hatte, mich an den Anblick eines beinamputierten Hundes zu gewöhnen...).


    Da ich ja mitterweile alleine bin, kann ich keine Videos von mir und Thor machen lassen, wie wir hier den Alltag und besonders das Rausgehen mit Treppe etc. wuppen. In der Wohnung kommt er wirklich gut zurecht. Die ersten 20 Meter draußen ist er mittlerweile so flott, dass ich kaum hinterher komme, aber dann verlässt ihn immer noch recht schnell die Kraft. Und hier kommen wir dann zum Thema Rolli. Ich versuche seit anderthalb Wochen eine Bekannte zu erreichen, die im Nachbarort einen Gnadenhof hat. Sie hat ein Schaf mit einer starken Deformierung der Hinterbeine und hat für dieses einen Walkin' Wheels Rolli. Den wollte ich mir ansehen und sie noch mit Fragen löchern. Das tolle daran ist, dass man diese Rollis in der Höhe, Länge und Breite verstellen, den Winkel der Räder bestimmen, den Hund auch mit Tragegeschirr einhängen und das Teil auch zu einem Quad umbauen kann, außerdem gibt es alles an Ersatzteilen und noch zig Zubehör, was man dafür bekommt. Trotzdem mag ich ihn mir erst einmal ansehen, weil es schon ein ganzer Batzen Geld ist.

    Walkin' Wheels Hunderollis

    Und hier noch mein Nacktfrosch :)