Australien brennt ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Australien brennt ...

      Mich hat die Geschichte von Lewis, dem verbrannten Koala so sehr berührt und seitdem folge ich mehreren Seiten, die über die Lage in Australien berichten.

      Unteranderem dem Koala Hospital wo Lewis versucht wurde zu helfen. koalahospital.org.au/


      Mir treibt es bei den Bildern die Tränen in die Augen. :weinen: Ich habe heute schon gegoogelt, da ich nicht einfach nur zusehen kann. Australien ist so weit weg und man möchte doch irgendwie helfen. Es hört nicht auf zu brennen. Es sind schon über eine Millarde von Tieren betroffen.
      Meine Hochachtung vor den Helfern, die täglich versuchen das Feuer zu bekämpfen um Mensch und Tier zu retten.

      Gestern habe ich einen Bericht gesehen, das Koalas aufgrunddessen in 30 Jahren ausgestorben sein könnten.
      Heute sah ich ein Video von 2 jugendlichen, die auf der Insel Kangaroo Island, wo schon die Hälfte der 50.000 Koalas dem Feuer zum Opfer gefallen sind, Koalas einsammelten um sie zu retten. :top: Auf Kangaroo Island sind die Koalas noch nicht von Chlamydien befallen. Die auf dem Festland schon. Rasend schnell breiten sich Chlamydien innerhalb einer Population aus. Die Bakterien lassen die Tiere unfruchtbar werden und führen zu schmerzhaften Harnwegsinfektionen an der die Tiere auch sterben.Touristen bringen teilweise die Tiere von der Insel aufs Festland und danach dürfen sie nicht mehr zurück. Es ist zum verzweifeln. :bruddeln:

      Ich habe mal ein paar Sachen rausgesucht, wo man vielleicht etwas spenden kann, vielleicht geht es hier ja jemanden ähnlich. Ich war schon am überlegen eine Aktion zu starten, mir fehlt nur irgendwie auf die schnelle eine Idee. Falls jemand eine Idee hat und ich helfen kann, gerne...

      Noch eine Info: Bei einer normalen Überweisung können Gebühren bis zu 40€ anfallen, daher sollte man aufpassen, dass es vielleicht eher über Paypal läuft.

      Man kann direkt an die Feuerwehr spenden (ich glaube das ist eine Überweisung, da fallen evtl. Gebühren an) rfs.nsw.gov.au/volunteer/support-your-local-brigade und cfa.vic.gov.au/about/supporting-cfa#donate-cfa

      Einen Koala "adoptieren" und so mit einer jährlichen Spende das Koala Hospital unterstützen: koalahospital.org.au/product-category/adoptions aber auch hier es gibt mehrere Orgas die sich um Koalas kümmern wie z.B. koalasincare.org.au/pages/donation.htm



      Die Organisation Wildlife Rescue (WIRES) hat einen Fonds eingerichtet, um wilde Tiere wie Koalas, Kängurus, Wombats und Flughunde aus den betroffenen Regionen in New South Wales zu retten und wieder aufzupäppeln. facebook.com/donate/1386120504919105/10158318179549750/

      Der WWF sammelt spenden für danach um nach der Katastrophe das "Koala Triangle" zwischen Gunnedah, Noosa und Sydney, wo die meistens Koalas in Australien leben, wieder aufzubauen und ihnen ein neues Zuhause zu geben.: wwf.org.au/get-involved/bushfire-emergency#gs.qjst8f


      Quelle für Spendenangaben: hr3.de/themen/diese-organisati…brand-australien-100.html



      Ich habe eben ein Video gesehen und wollte das gerne weiter verteilen.
      Aber Vorsicht die Augen bleiben nicht trocken:



      Eine Aufnahme der NASA vom 05.01.2020 :weinen: Das Bild habe ich wieder rausgenommen, es handelt sich wohl um ein Fake, um eine Langzeitaufnahme... keine der aktuellen Situation...




      Eine :kerze: für all die Opfer die durch das Feuer ihr Leben lassen mussten :weinen:

      Liebe Grüße
      Jasmin

      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede. (Louis Armstrong)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jassi0207 ()

    • Mir geht es wie dir, liebe Jasmin.
      Man kann kaum hinsehen bei den furchtbaren Bildern.
      Und man kann wenig tun - die Spenden in Australien fließen laut Presseinfos recht großzügig. Und wenn die australische Regierung sich aufraffen würde mal zu handeln (auch in Hinsicht auf klimaneutrales Handeln) statt nur zuzusehen und „hat es immer schon gegeben“ zu proklamieren, ginge es wahrscheinlich noch besser.
      Ich zumindest kann mich nicht erinnern, dass je ein ganzer Kontinent über Monate gebrannt hat.

      Es hat daher vielleicht nur symbolische Bedeutung - aber ich werden heute bei Instagram RTL einen bösen Kommentar dalassen bzgl. der unsäglichen Deppensendung „Dschungelcamp - Ich bin ein Star…“, die trotz der aktuellen Lage in Australien stattfinden soll - mit offenem Lagerfeuer im Wald, um das sich deutsche Z-Promis versammeln, damit die Masse der Drögen was zum Gaffen hat…

      Ich bin der Meinung, dass man die Sendung absagen sollte (am besten für immer).
      Peinlich genug, dass man nicht selbst drauf kommt - aber klar, Quote, Quote über alles… :box:

      Vielleicht mag sich ja jemand anschließen…
      “To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring – it was peace.” Milan Kundera

      www.hundepersoenlichkeiten.de
      **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**
    • Eifelbären schrieb:

      Es hat daher vielleicht nur symbolische Bedeutung - aber ich werden heute bei Instagram RTL einen bösen Kommentar dalassen bzgl. der unsäglichen Deppensendung „Dschungelcamp - Ich bin ein Star…“, die trotz der aktuellen Lage in Australien stattfinden soll - mit offenem Lagerfeuer im Wald, um das sich deutsche Z-Promis versammeln, damit die Masse der Drögen was zum Gaffen hat…
      Ich glaube, offenes Lagerfeuer soll es immerhin nicht geben.

      Was aber nichts daran ändert, dass es meiner Meinung nach extrem pietätlos ist, bei der aktuellen Lage eine solche Sendung in Australien zu produzieren. Sie sollten mal lieber alle zusammen vor Ort mit anpacken. Aber traurigerweise gibt es dafür wahrscheinlich weniger Fame und Anerkennung, als wenn man bei dieser Sendung mitmacht.
    • Hallo zusammen,

      vielleicht sind hier einige Handarbeiter (häkeln, stricken, nähen) welche den australischen Helfern vor Ort helfen möchten...

      Diese deutsche Gruppe hier (Deutschland hilft Australiens Wildtieren)

      facebook.com/groups/1053992224984144/?ref=search

      hat sich als Handarbeitsgruppe zusammengeschlossen um die Helfer vor Ort zu unterstützen.
      Sie haben Geld gesammelt u. in ganz D Menschen aktiviert. In allen Bundesländern bestehen feste Sammelstellen die die fertigen Sachen verschicken.
      Da die Einfuhrbestimmungen der Australier sehr streng sind gibt es genaue Anweisungen/Infos bzgl. der Stoffe, Wolle, Schnittmuster etc.pp. für die Herstellung von Fledermaus-Flughund-Wickel, Häckelnester, Hängebeutel f. Kängurus, Filzkobel, Tragetaschen (Känguru) f.d. Rescuer, Nester u. Kuschelhöhlen...
      Vielleicht hat jemand Zeit u. eine flinke Nadel... :P


      Liebe Grüße

      Kirsten & Arthur
      Oskar, Dingo, Jupp u. Gina im Herzen
    • Eifelbären schrieb:

      ...Und man kann wenig tun - die Spenden in Australien fließen laut Presseinfos recht großzügig. Und wenn die australische Regierung sich aufraffen würde mal zu handeln (auch in Hinsicht auf klimaneutrales Handeln) statt nur zuzusehen und „hat es immer schon gegeben“ zu proklamieren, ginge es wahrscheinlich noch besser.
      Ich zumindest kann mich nicht erinnern, dass je ein ganzer Kontinent über Monate gebrannt hat.

      ...
      Naja klar fließen Spenden, aber der Schaden ist immens und wie ich finde nicht ansatzweise vergleichbar zumindest fällt mir nichts ein. Ich habe z.B. nicht gehört das solch hohe Summen wie für NotreDame gespendent wurden und das ist ein Gebäude. Hier geht es um Leben. Vom Insekt über Pflanzen etc. bis hin zum Mensch... Daher glaube ich werden noch viele Millionen fehlen.


      Es ist einfach nur zum :weinen:

      Ich habe heute einen passenden Spruch gesehen:

      Eckart von Hirschhausen schrieb:

      "Am Ende eines Feuerwehrschlauches werden Sie keinen Klimaskeptiker mehr finden!"
      Aber an der Spitze der Regierung.
      Ich bin fassungslos über das, was gerade in Australien passiert"

      @Tuetue vielen Dank für die FB Gruppe.
      Ich bin ihr heute beigetreten, aber die sind ja so flink. Ich muss mal schauen ob ich da so schnell auf die Reihe bekomme wegen der EInfuhrbestimmungen...
      Liebe Grüße
      Jasmin

      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede. (Louis Armstrong)
    • Hallo Jasmin!

      Danke, daß Du diesen Thread eröffnet hast!
      Ich denke, Du sprichst hier aus, was die meisten von uns im Herzen fühlen!
      Selten habe ich mich in meinem Leben so hilflos gefühlt beim Anblick der schockierenden Bilder, die uns ja täglich
      in den Medien erreichen. Und es kommen ja immer mehr dazu!


      Meine Mitgefühl geht an alle Lebewesen in dieser Feuerhölle und meine Hochachtung an die Firefighter!!!
      Liebe Grüße von Brigitte/Pauline mit Bella und den Sternenfellchen Paula und Porki!

      Die Tierschutzarbeit ist eine grosse Herausforderung für Idealisten.
      Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit
      !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pauline ()

    • Jassi0207 schrieb:

      Ich habe z.B. nicht gehört das solch hohe Summen wie für NotreDame gespendent wurden
      Soweit ich weiß, sind die hohen Summen, die für Notre Dame avisiert wurden nie geflossen…

      Und ich habe gestern gelesen, dass generelle Geldspenden momentan für Australien schwierig sind - weil noch nichts organisiert ist damit es in die richtigen Kanäle fließt.

      Also sollte man, wenn man spenden will an konkrete Orgas spenden, die sich halt um einen bestimmten Aspekt der Auswirkungen kümmern - etwa die Tierhospitäler, die sich um die verbrannten Tiere kümmern.

      Und damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Ich freue mich über jeden Euro, der dort sein Ziel erreicht!

      Zur australischen Regierung fehlen mir auch die Worte - aber das ist mittlerweile schon fast weltweit so …
      Völlig abgekoppelt von den Realitäten der Menschen.
      “To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring – it was peace.” Milan Kundera

      www.hundepersoenlichkeiten.de
      **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**
    • Eifelbären schrieb:

      Jassi0207 schrieb:

      Ich habe z.B. nicht gehört das solch hohe Summen wie für NotreDame gespendent wurden
      Soweit ich weiß, sind die hohen Summen, die für Notre Dame avisiert wurden nie geflossen…
      Und ich habe gestern gelesen, dass generelle Geldspenden momentan für Australien schwierig sind - weil noch nichts organisiert ist damit es in die richtigen Kanäle fließt.

      Also sollte man, wenn man spenden will an konkrete Orgas spenden, die sich halt um einen bestimmten Aspekt der Auswirkungen kümmern - etwa die Tierhospitäler, die sich um die verbrannten Tiere kümmern.

      Und damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Ich freue mich über jeden Euro, der dort sein Ziel erreicht!

      Zur australischen Regierung fehlen mir auch die Worte - aber das ist mittlerweile schon fast weltweit so …
      Völlig abgekoppelt von den Realitäten der Menschen.
      Dessen bin ich mir bewusst! :kuscheln: Ich hatte nur irgendwie das Bedürfnis nochmal darzustellen, das Unmengen an Spenden benötigt werden. *seufz*

      Und ja ich glaube auch, dass es mit den Regierungen weltweit so ist... Und solange immer wieder Idioten an die Macht kommen, die sich und ihre Bedürfnisse über alles und jeden stellen, solange wird sich das auch nicht wirklich ändern. :weinen:

      Daher bin ich wirklich froh, so viele liebe Menschen hier kennengelernt zu haben, die jeden Tag aufs Neue nicht aufgeben und immer wieder in ihrem Rahmen vieles ermöglichen.
      Und ja es stimmt, man kann nicht jeden retten, aber für jedes Lebewesen den man helfen konnte, hat man seine ganze Welt geändert. Das musste ich jetzt mal loswerden. :kuscheln:
      Liebe Grüße
      Jasmin

      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede. (Louis Armstrong)
    • In der Gruppe sind alle helfenden Orgas (bzgl Geldspenden) verlinkt. Da aus rechtlichen Gründen keine Geldspenden mehr angenommen werden können, werden die überschüssigen Gelder an diese Orgas weitergeleitet. Das Limit für Privatsammler war rechtlich überschritten. Die gesammelten Gelder werden für Verpackung und Versand verwendet...
      Die Gruppe wird am 12.02. geschlossen... Vorher werden noch Links veröffentlicht, für diejenigen die weiterhin die Rescuer vor Ort unterstützen wollen,veröffentlicht.
      Liebe Grüße

      Kirsten & Arthur
      Oskar, Dingo, Jupp u. Gina im Herzen
    • Tuetue schrieb:

      In der Gruppe sind alle helfenden Orgas (bzgl Geldspenden) verlinkt. Da aus rechtlichen Gründen keine Geldspenden mehr angenommen werden können, werden die überschüssigen Gelder an diese Orgas weitergeleitet. Das Limit für Privatsammler war rechtlich überschritten. Die gesammelten Gelder werden für Verpackung und Versand verwendet...
      Die Gruppe wird am 12.02. geschlossen... Vorher werden noch Links veröffentlicht, für diejenigen die weiterhin die Rescuer vor Ort unterstützen wollen,veröffentlicht.
      Ok dann suche ich da auch nochmal... ich hatte mich auf das Nähen konzentriert.


      Werfen Sie einen Blick in ein provisorisches Koala-Rettungszentrum, das in einem nordöstlichen Fitnessstudio der Grundschule in Adelaide eingerichtet wurde
      facebook.com/LandlineABC/videos/2422986288014998/



      facebook.com/7NEWSBrisbane/videos/304264507178446/
      Liebe Grüße
      Jasmin

      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede. (Louis Armstrong)
    • bibi schrieb:

      :denk: Vielleicht haben ja Tiernotfallsanitäter hier in Deutschland entsprechende Kontakte oder können mehr dazu sagen !?
      Diese sammeln zumindest selber spenden um ihren Einsatz in Australien decken zu können.

      alzeyer-zeitung.de/berufstierr…t-team-nach-australien-2/

      chicolino schrieb:

      Wir finden es auch so schrecklich,eigentlich ist es unfassbar.

      Haben uns auch schon überlegt,wie wir etwas helfen können

      Nun hat mein Mann einen kleinen Koala vom Koala Hospital als Patentier.

      Ein kleines Brandopfer namens Paul.

      Viele Grüße
      Silke
      Paul und Amen hatte ich auch schon überlegt.
      Ging das über Papypal? Habt ihr es über die Australische oder Schweizer Webseite gemacht?

      Als ich es in den Warenkorb legte, war danach immer ein Fehler. Ich vermute mal die Seiten sind überlastet. :ka:

      Ihr wisst, das sie nicht dazukommen die Seiten zu aktualisieren wegen der Koalas? Nicht das ihr euch wundert, dass "Paul" da stehen bleibt. Es sind nur ein Bruchteil auf der Seite. Sie stehen sozusagen stellvertretend für alle...
      Liebe Grüße
      Jasmin

      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede. (Louis Armstrong)
    • bibi schrieb:

      :denk: Vielleicht haben ja Tiernotfallsanitäter hier in Deutschland entsprechende Kontakte oder können mehr dazu sagen !?
      Ja, Michael Sehr fliegt mit seinem Team nach Australien...bei FB unter Michael Sehr...sie stehen auch mit der Handarbeitsgruppe in Kontakt.

      Ich kopiere hier mal ein paar Infos rein...

      Die australische Partnergruppe ist: Animal Rescue Collective Craft Guild (ARCCG): facebook.com/groups/arfsncrafts/
      Die Kollegen brauchen vor allem Kuschelnester, Kängurusäcke oder auch Wickel für Flughundbabys etc. Sie haben keine Zeit, diese Dinge zu nähen, weil sie Notfälle im Akkord behandeln. Zeit ist gerade das größte Problem –

      l.facebook.com/l.php?u=https%3…v2d_a2z0UjEe2L01BC4qZXCVk

      hr1.de/programm/hilfe-fuer-aus…AK4gtTniMMzX7X8OKi_yI0s4M

      **Wer für Australien spenden möchte, kann dies hier tun:**

      Deutsches Hilfsteam: https://alzeyer-zeitung.de/berufstierrettung-rhein-neckar-schickt-team-nach-australien-2/


      Australien direkt: **https://www.wildliferescueeducation.org/?fbclid=IwAR1pspv217J7GQ81kVsrIh4KK0C4dNwlC_yqQKlZBMOfxBHgnYOoK48wY7Q**
      **und hier:****
      facebook.com/donate/1010958179269977/**

      Weitere empfohlene Links...

      Victoria Wildlife & Animal Support Fund
      Victoria Wildlife & Rescue Support ist eine registrierte gemeinnützige
      Organisation, die bei Bedarf Unterstützung, Vorräte & Ressourcen für
      Wildlife & Tierretter, Betreuer & seriöse gemeinnützige
      Tierheime in Victoria & Interstate anbietet.

      WIRES (NSW Wildlife Information, Rescue and Education Service Inc.) rettet und pflegt seit über 30 Jahren einheimische Tiere


      Teamkampagne
      The Port Macquarie Koala Hospital, the National Parks and the Wildlife Service crew leaders
      leiten dieses Spendensammelprojet gemeinschaftlich.

      RSPCA NSW
      Die Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals; New South Wales
      (RSPCA NSW) ist eine gemeinnützige Organisation in Australien, die sich
      landesweit um Tiere kümmert, sie behandelt, schützt und wieder
      aufnimmt.

      KOALAS IN CARE INC
      ist eine gemeinnützige Organisation und eine eingetragene
      Wohltätigkeitsorganisation, die von Freiwilligen geführt wird und keine
      bezahlten Mitarbeiter hat.

      Koala Hospital
      Kümmert sich um Hilfe, Rettung und Erhalt der Koalas.
      Das Koala Hospital wurde im Jahr 1973 gegründet.
      Mit Ausnahme unserer Supervisors (einer Biologin, die den medizinischen
      Bereich des Hospitals leitet) und den Leaf Collectors, die täglich
      frische Eukalyptusblätter zur Fütterung der Koalas beschaffen, arbeiten
      im Hospital ausschliesslich freiwillige Helfer.
      Die Führung des Hospitals obliegt einer gemeinnützigen Organisation, der “Koala Preservation Society Australia” (KPSA)
      Hier kann man auch Eukalyptusbäume (Futterbäume) pflanzen oder Koalas adoptieren.

      Koala Hilfe Schweiz
      unterstützt das obige Koala Hospital seit 2008


      Mallacoota Wildlife Shelter
      Wildtierstation im Krisengebiet, die sich um alle verletzten und verlassenen Tiere kümmert
      Hier ist eine Spendenaktion zu Gunsten dieser Organisation

      Wild2Free Inc. – Kangaroo Sanctuary

      Alle 3 Einrichtungen von W2F-Mitgliedern sind zerstört worden!

      Help Cobargo Wildlife (W2F-Mitglied) (W2F-Mitglied)
      Ebenfalls verbrannte Wildtierstation von Nikki Medwll und Kat Agar-Teehan, die unbedingt Geld für den Wiederaufbau brauchen.
      Liebe Grüße

      Kirsten & Arthur
      Oskar, Dingo, Jupp u. Gina im Herzen
    • LittleUrchins Wildlife Sanctuary

      RedBox Wildlife Shelter – Home to Bed and Broccoli



      2019bushfires wildlife carers supplies fund
      Wir kümmern uns um die kleineren Wildlife Betreuer, die keineUnterstützung haben oder keine staatliche Unterstützungbekommen,und es sind diese Freiwilligen Retter, die Verantwortung übernehmen,unsere wertvolle australische Tierwelt zu überleben.


      WildlifeRescue South Coast
      ist eine zu 100% ehrenamtlich geführteOrganisation, die sich der Rettung, Rehabilitation und Freilassungder tierischen, australischen Ureinwohner widmet.
      Hierist der link zur Spendensammlung


      ShoalhavenBat Clinic
      Eine speziell für australische Megabats undMicrobats gebaute Anlage in der Region Shoalhaven in New South Wales,Australien, die von Freiwilligen betrieben wird.


      WildlifeRescue Education & Rehabilitation Association
      “Einegemeinnützige Organisation, die sich um die australische Tierweltkümmert und unsere jüngeren Generationen über die Notwendigkeitihrer Hilfe aufklärt, um das Überleben unserer Wildtiere zusichern”.


      HelpVets for Compassion help suffering wildlife
      Vets for Compassion ist eine kleine Organisation, dieausschließlich von Freiwilligen geleitet wird, und unsere Missionist es, den Tierschutz sowohl in Australien als auch in Asien zuverbessern.
      Hierist die Spendenkampagne

      Bezahlungsmöglichkeiten: Paypal


      Post-fireKoala surveys
      Suchhunde zum Aufspüren von Koalas, aber auchzum Aufspüren seltener einheimischer Pflanzen und andererTierarten.
      Dieser Hund ist so trainiert, dass er Koalas imtiefsten Buschland findet. Olivia benötigt Spenden, um ihre Arbeitehrenamtlich anzubieten, da es mit hohen Kosten verbunden ist.
      Verletzte Koalas zu finden ist der erste Schritt zur Rettung,denn nur wer gefunden wird, dem kann auch geholfen werden.
      DieWälder hier sind riesig und Koalas sind schwierig zu finden, selbstwenn man vor dem richtigen Baum steht.
      Olivia arbeitet seitvielen Jahren im Bereich Conservation und kennt die Wälder wie sonstkaum jemand. Im Gegensatz zu den großen Vereinen kriegt sie kaumSpenden. Hier ist ihre Spendensammlung
      Liebe Grüße

      Kirsten & Arthur
      Oskar, Dingo, Jupp u. Gina im Herzen
    • Weitere Organisationen ohne weitere Hintergrundinfos:


      AnimalsAustralia
      Organisation ähnlich, wie bei uns das dt.Tierschutzbüro
      AustraliaZoo Wildlife Warriors
      World Headquarters
      Steve’sFamilie hat ihren Zoo für die Wildtiere geöffnet und bereits vieleaufgenommen
      DimmocksRetreat Wildlife Rehabilitation & Rescue
      NativeAnimal Rescue Group – 24/7 NARG 4846-1900
      AnimalRescue Collective (ARC)


      Deutsche Organisationen:


      TierschutzvereinVox Animalium e.V.
      Deutscher Tierschutzverein, derWildtierstationen in Australien unterstützt.
      Spenden mit Stichwort “Australienhilfe”


      BerufstierrettungRhein Neckar
      Die Berufstierrettung hat ein Teamzusammengestellt, die sobald alles geregelt wurde, in Australienhelfen werden.


      Weitere interessante links in Australien:
      (mitDank übernommen von wildvogel-rettung.de)


      Auf dieser Facebookseite:
      Bushfirepetsneed homes
      bieten Australier mit Platz Unterbringungen fürHaus- und WIldtiere an
      und Feueropfer können hier einvorübergehendes Heim für ihre Schätze finden.


      AUf dieser Website:
      Finda bed
      kann man Unterkunft für sich und/oder sein Haustierfinden, wenn einem das “Dach über dem Kopf” abgebrannt ist oderwenn man als Helfer im Notstandsgebiet anreist.
      Liebe Grüße

      Kirsten & Arthur
      Oskar, Dingo, Jupp u. Gina im Herzen