Lily (B 254)

  • Eigentlich wollte ich ja keine Welpen einstellen, weil sie auch in Moskau eine Chance haben, vermittelt zu werden.


    Aber da im Shelter zur Zeit aufgrund der schlechten Ernährung immer mehr Hunde schwer erkranken - und ich diese Maus sooo süß finde, stelle ich sie doch vor.


    Das ist Lily


    Lily ist sechs Monate alt, geboren im Januar 2013. Sie sitzt mit noch zwei anderen Welpen in einem Käfig, um sie herum die ganzen erwachsenen Hunde. Der Krach und das Bellen der anderen Hunde machen ihr Angst.
    Noch ist Lily ganz neugierig auf die Welt, sie freut sich über jeden Besucher und genießt es, ab und an mit einem Leckerchen verwöhnt zu werden.
    Das ist kein Ort, um dort aufzuwachsen.


    An ihren Pfoten kann man sehen, dass Lily einmal groß werden wird. Dazu braucht sie aber bessere Lebensbedingungen und vor allem eine bessere Ernährung.


    Sie ist geimpft, äußerlich gesund, aber noch nicht kastriert, da sie noch zu jung ist.


    Die Vermittlung erfolgt gegen Schutzgebühr und nach einer Vorkontrolle.



    Kontakt und weitere Infos:


    Auf den Fotos ist Lily 4 Monate alt.







  • genau in der Reihenfolge....

    **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
    "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
    "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


  • Neiiiiiiiiin, sie hatte vor einiger Zeit einen Interessenten in Moskau, aber das ist nichts geworden...


    Hier hat sie leider keinen Platz ;-(

  • inzwischen muss sie doch längst ausgewachsen sein... (oder fast) Welpe ist sie mit fast einem Jahr keiner mehr, gibts denn neue Bilder????

    **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
    "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
    "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


  • :(


    Birgit, ich kann die Ausreise nicht finanzieren, da ich selber meine Russen finanzieren muss, aber einen Platz kann ich ihr anbieten, ich mein nicht bei mir , aber als Uebernahme...


    und sie wird doch nie ne Chance bekommen.... :flenn:


    Wer wuerde helfen die Ausreise fuer Lily zu ermoeglichen?
    Rest per pn.

  • Das war nichts mit den Interessenten in Moskau - vielmehr war das irgendwann im Sommer.


    Seitdem hat wohl niemand mehr Lilly - und auch ihre Zwillingsschwester - besucht. Es ist sehr schlimm, denn aus den beiden fröhlichen und neugierigen Welpenmädels ist das hier geworden: :weinen:



    Ihre Zwillingsschwester war genau so eine hübsche und freundliche Welpenmaus. Ihr Bild sieht jetzt ähnlich aus.


    Ich hoffe, dass sich jetzt mehr um die Beiden gekümmert wird und wir bald wieder fröhliche Bilder sehen können.


    Vermittelbar sind die Beiden zur Zeit leider nicht. Sie müssen erst wieder in das Leben finden ..

  • wenn man noch einen Beweis braucht, was die Hunde DA mitmachen müssen - das Foto zeigt alles mehr als deutlich.
    Unfaßbar.
    ich könnte ausrasten.

  • Dabei hat doch tatsächlich jemand aus Deutschland - der das Shelter allerdings kennt - zu einer Dame von einer Pension am Telefon gesagt, dass das alles völlig übertrieben sei, die Hunde hätten es dort wirklich gut im Shelter.


    Den Kommentar verkneife ich mir jetzt besser...

  • Ooooohhhh nein, wie schrecklich. So eine verd... Sch... :flenn:

    Beate mit den Labbimädels Trudi und Miri und Seelenhund Hanne für immer im Herzen



    Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig,

    dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.


    Gillian Anderson

  • Dabei hat doch tatsächlich jemand aus Deutschland - der das Shelter allerdings kennt - zu einer Dame von einer Pension am Telefon gesagt, dass das alles völlig übertrieben sei, die Hunde hätten es dort wirklich gut im Shelter.


    Den Kommentar verkneife ich mir jetzt besser...


    ja klar. Sieht man doch....... :box:


    LG
    Dagmar



    "Es gibt Zeiten, in denen man die Stille der Tiere braucht,
    um sich von den Menschen zu erholen."

  • Die armen Mäuse :flenn:


    Aber mal ne Frage,,,,,,,,so wie sie sich jetzt auf dem Foto "geben" und nicht vermittelbar ( sein sollen ) sind,,,,,,,,wie sollen sie denn bitte ins Leben zurück finden????? :oehm:


    Ich drücke die Daumen für die Mäuse :daumendruecken:

  • Einfach nur zum :kotz:
    Aus fröhliche kleine Welpen werden Angsthunde :wand:

    Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande



    TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de

  • Na, jetzt werden wieder Betreuer zu ihnen gehen und sie langsam mit in den Auslauf nehmen, Leinentraining machen usw.


    Bis das alles "sitzt" wird wohl einige Zeit vergehen. (((