Buch: Hunde würden länger leben, wenn...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • meistens ist BF sogar günstiger als die bekannten Marken ..


      Das war dann tatsächlich auch endlich ein greifendes Argument, um meine Eltern davon abzuhalten, ihren viel zu dicken Hund weiterhin mit dem kunterbunten Supermarktfutter zu füttern.
      "Da ist nur Mist drin" hat nicht so gut funktioniert.
      Jetzt bekommt sie seit einem Jahr BF und hat einige positive Wandlungen durchgemacht.
      Ich war so manches mal gestrandet doch ich stand wieder auf
      Und auch am Boden zerstört hörte ich nie damit auf
      Zu wissen, dass ich mich, was immer kommt, ergeben muss
      Und wenns noch schlimmer kommt, dann weil ich es erleben muss
      -Thomas D
    • Hab das Buch fast nicht mehr aus den händen legen können.

      Also, ich fand es gut, ein paar meiner bereits gesammelten Erfahrungen mal von einem Dr. med. vet. zu lesen. Dazu kamen ein paar Hinweise zum Thema Allergien, aber auch zum Thema Nahrungsergänzungsmittel.
      Ich frag mich gerade ob meinem 1,5 Jahre alter Kater London wirklich geholfen wird, wenn er Glukosamin bekommt. London hat schlecht ausgebildete Hüftgelenke und auch ein Knie ist betroffen.
      Jetzt muss ich lesen, dass die Wirkung von Glukosamin nicht nachgewiesen ist.

      Hat jemand von euch Erfahrung damit?

      Und dann mal eine Frage an die Barfer hier.
      Coco? Du hast es ja auch gelesen.

      Was sagt ihr zu der Fütterung von Schweinefleisch?
      Auch mal an dich Karnivor, falls du gerade hier liest. Da kannst du sicher was dazu sagen.

      Huhn verfütter ich an die Katzen ja auch roh, insofern sie es mögen.
      Da hatte ich noch nie Angst.
      Aber wie bekomm ich meine degenerierten Katzen an einen Hühnerflügel mit Knochen? Die mögen nur Fleischstücke vom Huhn oder Hackfleisch vom Rind. Also keine Innerein oder Knochen oder Haut...
      Hat da jemand Erfahrungen mit Umgewöhnung?
      Liebe Grüße von der Eva

      „Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“
      George Bernard Shaw
    • Ich fand es auch tootal interessant und konnte es kaum beiseite legen.
      Obwohl icb auch sehr erschrocken war ueber die Futtermittelindustrie und deren mitspielenden TÄ.
      Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
      (Friedrich II. Der Grosse)
    • Original von Sunnyy
      Hab das Buch fast nicht mehr aus den händen legen können.

      Und dann mal eine Frage an die Barfer hier.
      Coco? Du hast es ja auch gelesen.

      Was sagt ihr zu der Fütterung von Schweinefleisch?
      Auch mal an dich Karnivor, falls du gerade hier liest. Da kannst du sicher was dazu sagen.


      Huhu,

      also bei derm Passus über Schweinefleisch hab ich echt geschluckt...

      das geht in meinen Augen gar nicht - nur gekocht, aber ich mag die Schweinemast ohnehin gar nicht und sehe im Schweinefleisch auch keinerlei Vorteile.

      forum.ksgemeinde.de/archive/index.php/t-22733.html

      Alle Bundesländer gelten zwar als aujeszkyfreie Gebiete dennoch können auch in diesen Gebieten einzelne Schweine an Aujeszky erkrankt sein. Die Übertragung erfolgt nicht nur bei Zuchtschweinen untereinander, z.B. durch Tiertransporte von Züchter zum Ferkelmäster, vom Ferkel- zum Jungschweinmäster, vom Jungschwein- zum Endmäster. Eine Übertragung durch Kontakt mit Wildschweinen ist ebenfalls möglich, auch können die Erreger durch die Luft von einem Bestand auf den anderen übertragen werden. Also selbst bei einem Bauern der Schweine noch selbst züchtet, aufzieht und mästet besteht die Gefahr der Erkrankung ! Besonders heimtückisch ist, das zwar erkrankte Ferkel deutliche Krankheitssymptome zeigen und auch bald verenden, bei adulten Tieren sind jedoch meist keine Krankheitssymptome sichtbar. So kann leicht Fleisch von erkrankten Tieren unbemerkt in die Nahrungskette gelangen. Insbesondere bei sogen. Hausschlachtungen die nicht so strikt kontrolliert werden wie die Verarbeitung auf Schlachthöfen. Für Hunde ist das Verfüttern des Aujeszky-Erregers schnell tödlich, deshalb rät Herr Dr. Bätzer dringend vom Verfüttern rohen Schweinefleischs ab. Ohnehin hält Herr Dr. Bätzer rohes Fleisch als Hundefutter für nicht Tiergerecht. Er selbst würde wg. der Gefahr von Krankheitserregern auch nie rohes Fleisch (z.B. Hack, Tartar) essen.


      also bei uns gibts das nicht !!!!

      Ich muss zugeben, daß wir sehr viel Rind, Pansen, Blättermagen und auch gerne mal Fisch verfüttern.
      Hühnchen/Pute auch nur in Ausnahmen, da mag ich eben das Mästen genausowenig...
      und wir brauchen ja täglich 4kg Frischfleisch für unsere Gang ;)

      Für Katzen-Barf bin ich nicht der richtige Ansprechpartner.....
      wende Dein Gesicht stets der Sonne zu und alle Schatten fallen hinter Dich !


    • Also Schweinefleisch geht wirklich nicht....
      Bei Katzen habe ich die Erfahrung gemacht, dass Geglügel sehr gerne genommen wird, weil es zarter und süßer ist als bspw. Rind, was anscheinend nicht so gern gefressen wird....wobei ich einen Kater habe, der auch vor grünem Pansen nicht halt macht :D
      Also insofern steht bei uns auch Geflügel auf dem Speiseplan...Das ungute Gefühl in Bezug auf das Mästen kann ich nachvollziehen...mir als Vegetarier und ehemaligen Veganer ist die Nutztierhaltung aber prinzipiell ein Dorn im Auge...da ich meine Karnivoren aber nunmal nicht zu Vegetariern machen kann, muss ich diese Pille einfach schlucken, denn Bio ist in der Menge für mich nicht finanzierbar...
      Liebe Grüße

      Es ist nie zu spät...erst zum Ende ihres Lebens lernen Blätter das Fliegen.
      Hanspeter Rings
    • Danke Coco und Katja, für eure Antworten!

      Das bei euch auch kein Schweinefleisch gefüttert wird beruhigt mich, ich dachte schon ich sei pingelig ;)

      Das Zitat über den Ansteckungsweg von Aujeszky ist ja mal interessant, hab ich nicht gewusst. Allerdings würde Dr. Bätzer ja sowieso gar kein rohes Fleisch füttern... :rolleyes:

      Ansonsten geht es mir so wie dir Katja. Ich bin selber Vegetarier, füttere aber die Katzen neben hochwertigem Fertigfutter auch mit rohem Fleisch vom Rind und Geflügel und ab und zu Fisch. Für manche muss ich es kochen, die mögen es nicht roh.
      Aber ich denke, dass selbst Fleisch aus der Mast noch besser ist als billiges Industriefutter :ka:
      Liebe Grüße von der Eva

      „Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“
      George Bernard Shaw
    • Hab diesen Threat mal aus der Plauderecke in die Bücherecke verschoben.

      Lese das Buch gerade selbst und finde es einerseits recht informativ und gleichzeitig auch für Nicht-Mediziner gut geschrieben.

      Auf jeden Fall ein Lesetipp! :top:
      *Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. / Bertrand Russel*
      **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**
    • Bin auch immer noch dran. Parallel dazu liest Matthias das Buch mit (was mich ja schon sehr erstaunt..... =) )

      Sind beide auch der Meinung, dass es gelesen werden sollte. Sehr informativ!

      “ Lassen wir das Herz ohne den Verstand sprechen, verwischt sich der Unterschied zwischen Mensch und Tier. ”
      Dalai Lama

    • So ich hole diesen Thread aus der Versenkung.

      Ich habe das Buch letzten Freitag an der Hundemesse gekauft und angefangen zu lesen. Bis jetzt wirklich sehr interessant..

      Jetzt habe ich gesehen dass es eine DVD gibt mit dem Titel.amazon.de/Hunde-Katzen-w%C3%BC…TF8&qid=1360325355&sr=8-7 Hat den jemand? Ist er zu empfehlen?
      Liebe Grüsse von Nadine, Avani & J.D. :katze3:
    • Ich kann die Bücher von Frau Dr. Ziegler nur Empfehlen. L.G.Ulla
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Das Buch ist gestern geliefert worden.
      kann die Lektüre uneingeschränkt empfehlen.
      Die Tiere teilen mit uns das Privileg, eine Seele zu haben. Pythagoras von Samos (570 - 500 v. Chr.)

      Beste Grüße von Susanne mit Donna



      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Sie hat grad ein Neues rausgebracht:

      "Tierärzte können die Gesundheit Ihres Tieres gefährden: Neue Wege in der Therapie"

      Ich habs schon bestellt und lese es im Urlaub - bin gespannt obs ein Abklatsch vom ersten Buch ist oder
      tatsächlich noch mehr wissenswertes drinsteht.

      LG Canela
      Der Hund ist das einzige Wesen, dass dich mehr liebt als sich selbst.
    • Caramel schrieb:

      Wie sind denn Eure Meinungen zum Thema "Impfung"?


      Lässt du dich jährlich gegen Masern, Windpocken ect. impfen?

      Das Immunsystem von Hunden und Katzen funktioniert genauso wie das des Menschen.
      Das Hundestaupe-Virus und das menschliche Masern-Virus sind miteinander verwandt, haben also die gleich Wirkungsweise. Wenn wir Menschen uns nicht jährlich gegen Masern impfen lassen, warum sollten wir das dann bei unseren Hunden machen?
      Es gibt mittlererweile genügend Studien, die beweisen, daß Staupe, Hepatitis und Parvovirose- Impfungen ein lebenlang halten, gleiches gilt für Schnupfen/Seuche bei Katzen.

      Außerdem sollten kranke Tiere, auch chronisch Kranke, z.B. Allergiker!, überhaupt nicht geimpft werden.

      Sehr viele gute Infos gibt es hier ( es wird ja behauptet, daß Frau Ziegler ihre Impf-Infos von dort abgeschrieben hat :P :(


      haustiereimpfenmitverstand.blo…e/2013_05_01_archive.html

      LG,
      Gabi
      "Wer in den Abgrund von Qual, welche die Menschen über die Tiere bringen, hineingeblickt hat, der sieht kein Licht mehr;

      es liegt wie ein Schatten über allem, und er kann sich nicht mehr unbefangen freuen. "

      Albert Schweitzer
    • Ich habe das Buch von ihr und finde es super.

      Seither lasse ich nur Grundimmunisieren und nach einem Jahr nochmals impfen.
      Ich habe auch Tiere, die noch nie eine Impfung bei mir bekommen haben, so z. B. mein Asthmakater Tommy, die Katze Lola, die früher sehr oft erbrochen hat und die Katze Bonnie, die bereits Katzenschnupfen durchgemacht hat.
      Meine Hunde bekommen wegen dem Grenzübertritt die homöopathische Tollwutimpfung. Ich glaube nicht, dass die wirklich schützt, aber meine Hunde wurden so viele Jahre nach Vorschrift geimpft, dass der Impfschutz vorhanden ist. Mir gehts darum, dass die TÄ bei dieser Impfung den normalen Tollwut-Aufkleber rein klebt und dies ein Grenzübertritt ermöglicht.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren u. Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**
    • und ich schäme mich und habe ein furchtbar schlechtes Gewissen, weil ich offensichtlich -zig Jahre lang in der Fütterung ziemlich viel verkehrt gemacht habe.
      mera dog senior ist eben doch kein gutes Futter, der (reichliche) Mais da drin ist nicht nur völlig überflüssig, sondern sogar schädlich
      und es gehört zu den hochpreisigeren Trockenfuttern...
      Wenn ich das doch nur früher gewußt hätte.... ;( ;(

      Habe sofort nach dem Lesen die restlichen 12 kg (,die ich vom Vorgängerhund noch hatte) und seine Lieblingsfutterdosen verschenkt.

      Donna hat schon genug mitgemacht, jetzt, wo ich durch das Buch besser informiert bin, kriegt sie nur noch getreidefreies Seniorfutter, das sie von Chappy schon gewohnt ist und mittags Quark mit 2 Tl. kaltgepreßtem Öl.


      Heute mittag hat mir ein befreundeter Hundehalter bestätigt:
      Seit dem Umstieg auf getreidefreies Futter - in diesem Fall Platinum - ist seine Hündin frei von Juckreiz, Kratzattacken und das Fell ist dichter und voller geworden
      Vorher hatte er auch mit Cortison und Futter vom Tierarzt herumexperimentiert und es wurde und wurde nicht besser.
      Genau so etwas wird auch in dem Buch angesprochen...
      Die Tiere teilen mit uns das Privileg, eine Seele zu haben. Pythagoras von Samos (570 - 500 v. Chr.)

      Beste Grüße von Susanne mit Donna



      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de