Lilly, Ex-Ecarisaj Box 102, ca. 60 cm, geb. 2011/2012, Pension (Petsilvania)

  • Der einzige Mensch, zu dem Lilly aufschaut und wirklich vertraut, ist, wie soll es anders sein, Dorin. In unserer Anwesenheit hatte sie zwar keinen Stress, hat aber immer genügend Sicherheitsabstand gehalten.


    Von Alina lässt sie sich zwar auch anfassen und streicheln, aber diese "Beziehung" ist anders. Ich kann das schlecht in Worten wiedergeben, das muss man einfach sehen.


    Ich halte es nun für einen Vorteil, dass Lilly auf die Farm gekommen ist, in ihrem Zwinger hat sie sich auch normal verhalten und sich nicht mehr in eine Ecke gedrängt, wie noch letztes Jahr, als Marcus vor Ort war. Ich denke, dort fühlt sie sich jetzt einfach sicher.


    Ich hoffe nur, dass der bevorstehende Umzug sie in der Beziehung nicht wieder zurück wirft...









    Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!


  • So eine wunderschöne und zarte Maus ... und doch ein Langzeitsitzer, wie es aussieht. Sie ist einer der Hunde, die lange Zeit Pensionsplätze in Cluj besetzen, daher möchte ich sie nach vorne schubsen. In einer Pflegestelle in Deutschland könnte man auch weiter an ihrer Schüchternheit arbeiten.

  • Jetzt teilen sich Lilly, Thea und Nono (Doina´s vergessener Opi aus Bukarest) einen Zwinger. Lilly hat in unserer Anwesenheit zumindest auch mal die Hütte verlassen, aber angenehm war ihr unsere Gesellschaft nicht.


    Lilly und Thea leben nun schon so lange zusammen und geben sich Halt, so dass man sie gar nicht mehr trennen darf, aber für zwei Angstnäschen einen gemeinsamen Platz für ihren Ruhestand zu finden gleicht ja der Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen :( ...










    Vermittlungstext für Lilly:


    Lilly ist ein Angstmäuschen und würde, wenn, am liebsten mit ihrer Thea in ihr eigenes Zuhause ziehen. Nur steht die liebe Thea der Lilly in Sachen Ängstlichkeit in nichts nach, sie hat so gar kein Vertrauen zu fremden Menschen. Wir wissen, diesen Platz für ihren gemeinsamen Ruhestand zu finden gleicht der Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen, aber man darf ja noch hoffen...


    Als Lilly noch auf "der Farm" bei ihrem Dorin lebte, dem sie absolutes Vertrauen geschenkt hat, hat sie zwar das an der Leine laufen kennen, aber nie lieben gelernt. Und auch nur am Halsband, nicht am Geschirr. Man muss also auch in der Beziehung mit ihr bei Null anfangen. Bei Thea ist es das selbe.


    Mit anderen Hunden, gleich welchen Geschlechts, kommt sie sehr gut aus, da hat sie auch keinerlei Scheu.


    Können Sie den beiden ein ruhiges Zuhause bieten, mit sicher eingezäuntem Garten in ländlicher Umgebung, wo ihnen die Zeit gegeben wird um in aller Ruhe ankommen zu dürfen? Ohne große Erwartungshaltung? Dann dürfen Sie sich gerne bei uns melden!

    Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!


    Einmal editiert, zuletzt von Michaela ()

  • Nä, watt freu ich mich für den Alvin - dass er auf seine alten Tage noch mal Gras unter die Füße kriegt. :thumbup:

    “To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring – it was peace.” Milan Kundera


    www.hundepersoenlichkeiten.de
    **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**

  • Und wie sie sich freuen kann!! Die strahlt über´s ganze Gesicht im 2. Video <3

    Es gibt kein Wort des Trostes in irgendeiner menschlichen Sprache für Versuchstiere, die nicht wissen, warum sie sterben müssen.

    Ein Überlebender von Hiroshima

  • :applaus:


    Sie ist so rührend :herzi:

    Es gibt kein Wort des Trostes in irgendeiner menschlichen Sprache für Versuchstiere, die nicht wissen, warum sie sterben müssen.

    Ein Überlebender von Hiroshima

  • Mai 2020



    14.06.2020


    Lilly ist nun bei Mara und Paul mit in der Wohnung, und darf so auch das häusliche Leben in all seinen Facetten kennen lernen :-).
    Der erste Gang dorthin war zwar noch etwas holprig...



    ...aber es hat sich gelohnt, und sie wusste die Vorzüge dann doch schnell zu genießen.






    16.06.2020


    Auf geht´s ;-)!!






    20.06.2020


    Unsere Lilly so vergnügt über die Wiese laufen zu sehen, zaubert uns ein großes Lächeln in´s Gesicht, und hoffen,
    dass jetzt auch endlich mal das große Glück einer eigenen Familie bei ihr anläutet!



    Katerchen Otto wieder mittendrin, statt nur dabei, und Lilly staunt ;-).