Grooth, geb. etwa Frühjahr/Sommer 2019, Pflegestelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grooth, geb. etwa Frühjahr/Sommer 2019, Pflegestelle

      fellchen-in-not.de/Grooth_von_Mara_und_Paul

      Geschlecht: männlich
      kastriert: ja
      Rasse: Mischling
      Geboren: etwa Frühjahr/Sommer 2019
      Größe: ca. 45 cm (Stand Nov. 2019)
      Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
      Verträglichkeit mit Katzen: ja
      Behinderungen/Krankheiten: keine
      Besondere Merkmale: keine
      Aufenthaltsort: Pflegestelle in 55767 Gimbweiler

      Kontakt: info(at)fellchen-in-not.de

      Auch Grooth möchte ich Euch vorstellen :) .



      Grooth wurde mit einem anderen Hund, wahrscheinlich seiner Mama, auf einem Feld in der Nähe von Aiton, dem Dorf, wo Mara und Paul wohnen, ausgesetzt. Sie hatten keine Kennzeichnung und hielten sich in der Nähe dieser Kiste auf.





      Die beiden haben angehalten und die Hunde mitgenommen, sie konnten sie nicht dort mitten im Nirgendwo zurück lassen. Die Hündin hatte Glück und fand schnell ein Zuhause, und Grooth eine Pflegestelle. Die Pflegemama war dabei, als sie die Hunde fanden, und einen Pflegepapa hat er jetzt auch ^^ .

      Grooth lebt in einer Wohnung, ist also stubenrein, kann an der Leine gehen und ist mit jedem Hund und jeder Katze gut Freund, auf die er so trifft. Er ist an die große Stadt gewöhnt, liebt aber auch das Landleben, er ist flexibel und kann sich schnell an neue Bedingungen anpassen.

      Frauen gegenüber war Grooth anfangs etwas schüchtern, Männern gegenüber sogar ängstlich, mit Kindern hingegen hatte er nie Probleme.

      Mittlerweile hat Grooth seine Vorbehalte gegenüber Menschen aber komplett abgelegt!

      Und da er mitten in Cluj lebt, kennt er auch so ziemlich alles, was das "Stadtleben" anbelangt:

      Autos, Straßenlärm, Menschenansammlungen, Treppen...

      Nur beim Auto fahren selber wird ihm manchmal noch ein bisschen übel. Aber wer ist schon perfekt ;) ?







      Winter 2019







      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michaela ()

    • Ich hätte es gerne schon früher erzählt, aber ging ja nicht ;) .

      Grooth ist gerade auf dem Weg in seine Pflegestelle, hier gut bekannt unter Baby_red, alias Nadine ^^ .

      Die mir sagte, wenn er diesen Blick...



      ...auch bei ihr aufsetzt wird es gefährlich. In diesem Sinne, schauen wir mal ;) ...
      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

    • Hey hey... er ist doch gaaar nicht mein Beuteschema... bis auf die Klappöhrchen, das Fellgepuschels... die hübschen Augen...
      Aber, ich mag doch keine Rüden :pscht:

      Bei strahlendem Sonnenschein los gefahren kam ich irgendwie im grauen, mit winterlichem Hagel im Taunus an.

      Der Kleine (für Coco Verhältnisse wohl wirklich winzige :haemisch: ) Knut Knudi (Groot auf meine Weise ausgesprochen... :grins2: ) war gaaanz lieb unterwegs, meine haben ihn auch für ihre Verhältnisse freundlich, begrüßt, getrunken wurde schon einiges, Fressi gabs auch schon, und was flüssig rein ist fand dann auf der Wiese auch den Weg nochmal nach draußen - guter Junge :applaus:

      Die Katzen sind ihm suspekt, Menschen auch erstmal, ausser es ist der Nachbar der kommt mit nem Leckerlie daher, dann gehts ;)

      Schönè Augen macht er auch schon, aber hey... PFLEGI :baeh: PFLEGI :thx:
      Und nu liegt er neben mir und passt auf dass ich meine Pizza ganz auf esse ;)

      Nadine

      Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
      Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
      des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
      er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?
    • Ach Mensch... ihr legt es mir ja quasi vor... :(
      Meine Schwester gestern auch, guck mal, der lernt bestimmt sau schnell... der spielt sogar (hat gestern geworfenen Fellball in der Küche apportiert :love: ) der hat mega lange Beine, und wenn er Muskeln aufgebaut hat ist der bestimmt ein mega schneller Hundesport Hund... das was Du immer gesucht hast... jetzt stell dir vor Du vermittelst ihn und in 2 Jahren ist er Deutscher Meister im THS usw...

      DAS will ich doch gar nicht hören :schock: :teufel1: :weinen:

      Nein, ganz im Ernst, Christian und ich wollen aus Vernunftsgründen wirklich keinen Dritten Hund mehr, dennoch sollte dieser Platz nicht "verschwendet" sein, und deshalb wollen wir als Sprungbrett in ein perfektes Zuhause dienen.

      Aber zum kleinen Knuti, er ist wirklich ein ganz tolles Kerlchen. Verfolgt mich aktuell auf Schritt und Tritt (was er auch gestern mit Türe kratzen durchsetzen wollte als wir ins Bett sind) aber dank Leckerlie sobald er brav war vor der Türe, hatten wir eine ruhige Nacht.
      Um kurz vor acht rollte eine Steinlavine die Treppe runter, und wieder hoch, und wieder runter (der Poltert dabei echt wie Sau :hmm: ) und ein Quietscheknudi stand ganz nervös vor der Haustür.
      Er hat dann auch ganz brav alles gemacht, der Rückweg war auch mit quitschen unterlegt... sehr mitteilungsbedürftig das Teilchen... :denk: Und da Sonntag,kurz vor Acht noch keine Aufstèhzeit für meinereiner ist, bin ich nochmal in die Federn (achja, vorher wollte er mich noch auf Toilette begleiten, was ich aber dankend ablehnte... ;) )

      Einma hat er dann noch an der Türe gekratzt, dann kam er wohl Lunchen zu nahe, was ich an ihrem Knurren fest machte, und nun ist wieder alles ruhig.

      Alles in allem, toller Hundilein, der in einer aktiven Familie sicher für die Ein oder Andere sportliche Beschäftigung zu begeistern ist :)

      Achja, meinen Plüschkater Thommy, mit dem kann er noch gar nichts anfangen, sobald er ihn sidht grummelt er, und Thommy hat dann die Nacht wohl unten im Keller verbracht :( Aber das gibt sich bestimmt auch noch.
      Mit Sassy gehts, aber die lässt sich auch nix sagen, von niemandem :spiegel:
      Nadine

      Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
      Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
      des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
      er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?
    • Jetzt weiss ich glaube ich, warum es so viele PSV gibt....
      Ich habe Grooth heute morgen einfach mal bei Kleinanzeigen vorgestellt, weil er sich wirklich so unkompliziert zeigt.

      Ich hatte innerhalb 20 Minuten 5 Anfragen, und bis dato bestimmt 12... davon 5 wirklich gaaanz nette und tolle Anfragen mit potential.

      Eine Interessentin durfte auch schon vorbei kommen, sie wohnt nur paar Dörfer weiter, sucht schon länger einen Hund der mit Katzen klar kommt. Da sie mittlerweile ein eigenes Häuschen hat, fertig renoviert usw, wäre jetzt der passende Zeitpunkt...

      Sie hatte zwaf noch keinen eigenen Hund, aber viele Bekannte und Kollegen mit Hund, er dürfte auch mit zur Arbeit, wenn ihm das liegt (sozialer Bereich mit Jungendlichen).
      Sie war offen und verständnisvoll was Sicherung beim Gassi angeht, und Grooth hat nach dem gemeinsamen Gassi sogar mit ihr geschmust....

      Andere Anfragen sind auch sehr nett und schön... ich weiss gar nicht wie man da entscheiden soll ob derjenige oder die Familie usw... :(

      Ich will aber auch nicht jetzt so viele Leute bestellen um nachher doch absagen zu müssen... hach mann...

      Naja, ich warte mal was Michi meint zu den Vorabauskünften, und ggf fahre ich dann die Tage mit Grooth mal zu der Interessentin, schaue was sie wie evtl sichern muss, wie sich Grooth dort zeigt usw...


      Achja, manchmal sitzen sie wie blei und sind so toll, und manchmal nräuchte man 5 Grooths oder Lunas oder Arnies usw... ;)
      Nadine

      Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
      Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
      des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
      er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?
    • Das ist schwer, ich weiß!

      Man hadert... ist das der richtige Platz? Sind das die richtigen Leute???
      Hör' auf Deinen Bauch und beobachte den Hund!
      Denn um den geht es ja in der Hauptsache.

      Und wenn der eh in der Nähe wohnen bleibt... so hin und wieder ne Nachkontrolle... ;)
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
      (Gerald Durrell)
    • Ich habe bis jetzt 19! Anfragen für den Süßen... es ist der Wahnsinn.

      Ich habe einige Selbstauskünfte zurück bekommen, worunter auch wirklich bisher 3 vielversprechende sind.

      Die Interessentin die gestern hier war, fahre ich heute mittag mit Grooth Knuthi zusammen besuchen, um mir einen Eindruck zu machen wie es dort mit ihm ist,und auch um zu sehn wie die beiden Katzen auf ihn reagieren, was wo evtl noch gesichert werden müsste, Tips zu geben, umd mir den Umgang der Frau mit Grooth anzuschauen.
      Ich habe gestern auch mit Michi telefoniert, wir kamen beide zu dem Entschluss, dass Hundeanfänger nicht ein Ausschlußkriterium ist, da sie in ihrer Art und Weise noch unvoreingenommen sind, un Tips oftmals besser umsetzen als Leute die zB 20 Jahre Schäferhunde hatten.

      Dann gibt es noch eine ganz nette Anfrage, Familie mit fast erwachsenem Sohn, hatten schon Tierschutzhunde und sind nach dem Verlust ihres Hundes nun wieder offen für ein Vierbeiniges Familienmitglied. Es wäre in dem Falle eine Familie, Hundeerfahren, die ich doch auch sehr gerne Berücksichtigen würde.

      Anfrage als Reitbegleithund kam auch noch, aber gestern trafen wir beim gassi zufällig auf Pferde, die kennt der kleine Mann wohl gar nicht, und war doch ziemlich "huch". Zwar neugierig, aber "huch". Weshalb ich da erstmal von absehe.

      Und eine Anfrage von jüngerem, Tierschutzhunde erfahrenen Paar mit Kleinkind, aber leider weiss ich nicht wie Grooth auf Kinder reagiert. Da müsste man halt schauen, wenn die anderen Beiden Plätze wirklich gar nichts wären.

      Gestern war ich dann auch mit meiner Freundin und deren Hunde zusammen ne "kleine Abendrunde" (als wir fertig waren, waren es auch 8km... :whistling: ) aber es war sooo toll. Grooth Knuthi war mit der fast blinden Yorkie Mix Hündin ganz vorsichtig, und mit der großen Dogo Hündin wollte er nach anfänglicher skepsis (von ca 2 Minuten) toben und spielen ;) Er ist keineswegs aufdringlich mit anderen Hunden, hat sich beim Leckerlie verteilen schön eingereiht, wenn einer "auf Abwegen" war hat Knuthi sich hin gesetzt und gewartet bis alle wieder zusammen waren.

      Daheim musste ich gestern mal aufpassen, Arnie hat mit Christian geschmust, und Knuthi kam und hatte ihn leicht in den Rücken gezwickt, weil er selber auch schmusen wollte. Das haben wir dann gleich mal aufgelöst, und müssen da jetzt ein Auge drauf haben, weil er Arnie gegenüber, im Haus, schon Tendenzen zum Unterdrücken schonmal zeigte. Luna lässt sich sowas nicht gefallen, die strahlt da mehr souveränität aus, da hat Knuthi gar keine Avancen gegen sie zu gehn. Der arme Arnie hatte sich erstmal ne halbe Stunde unter der Eckbank verkrochen :(

      Ansonsten ist er wirklich ein mega toller Hund, charmant, lieb, lustig... Rehe interessieren ihn nicht bisher, hsch ja... toller Kerl der leider zur falschen Zeit in unser Leben getreten ist :(

      Aaaber,wir finden ihm das perfekte, passende Zuhause ;)
      Nadine

      Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
      Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
      des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
      er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?