Angepinnt Schlimme Nachrichten aus der Ecarisaj: Parvovirose ist ausgebrochen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ist so unsäglich traurig... :weinen:


      Wie mag es den freiwilligen Helfern gehen, die alles tun, was sie können?
      Auch die tun mir so leid!
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
      (Gerald Durrell)


      :hund1:
    • Liebe Petra, sie freuen sich immer über Unterstützung, es reißt ja nicht ab mit den kranken Hunden. Und da auch die Parvovirose in der Ecarisaj leider immer noch aktuell ist, haben wir jetzt zwei Threads zusammengefügt.

      Hier nochmal das Konto von Carmen, welches sie extra für die Hunde in/aus der Ecarisaj eingerichtet hat:

      Carmen Carbune
      IBAN: RO92 BTRL 0130 1201 D986 69XX

      Diesen Welpchen geht es Gott sei Dank schon etwas besser!













      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

    • Ende September 2019:

      Michaela schrieb:

      Wir haben uns viele Gedanken um die an Parvovirose erkrankten Hunde in der Ecarisaj gemacht, und die akute Ansteckungsgefahr bei den (unhygienischen) Verhältnissen.

      Nicht jedes Desinfektionsmittel ist ja geeignet um Parvoviren abzutöten. Ein Tierarzt, ein Freund von Conny´s Heiko, war nun aber so lieb und hat uns 10 kg "Virkon S" kostenlos zur Verfügung gestellt, was sich jetzt auf den Weg macht.

      Eingekauft haben wir 25 x Handdesinfektion in 100 ml Fläschen, die in jede Hosen-/Kittel- oder Brusttasche passen, 300 Schuhüberzieher und Einmalhandschuhe.

      Lia hatte um Bilder gebeten, um den Tierärzten aufzuzeigen was wir mit den Schalen + Schuhdesinfektion meinen, haben wir geschickt.

      Wir hoffen nun von ganzem Herzen, dass unsere Hilfestellung angenommen wird, es ist kaum noch auszuhalten wie sorglos (im Sinne der Ansteckungsgefahr) sie alle dort mit der, man kann ja schon sagen Epidemie, umgehen, und ein Hund nach dem anderen verstirbt.
      Aktuell:

      Wir hatten wirklich so gehofft, dass allen bewusst wird, wie wichtig die Hygiene und Desinfektion in Bezug auf die Parvovirose ist, leider blieb es beim Wunschdenken, denn nicht jeder dort hält sich an die nur ein paar wichtigen und durchaus auch einfachen Regeln um der Ansteckung vorzubeugen. Es müssten Vorschriften her, die es aber nicht gibt, und so wird weiter gestorben... Es ist zum Verzweifeln...

      Trotzdem werden wir wieder einiges mit auf den Weg geben, nichts tun, das können wir nicht... Lia hatte um das "Virkon S" gebeten, das bekommen wir wieder über den Freund von Heiko. Auch werden wir weitere Handschuhe schicken, Handdesinfektion, und dieses mal auch Infusionslösungen.
      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

    • Michaela schrieb:

      Hier nochmal das Konto von Carmen, welches sie extra für die Hunde in/aus der Ecarisaj eingerichtet hat:
      Danke Michi, ich werde auf jeden Fall etwas überweisen.

      Niemand hat wirklich geglaubt, dass die Angestellten sich an irgendetwas halten :kotz:
      aber steter Tropfen. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht unter diesen Bedingungen.

      Es ist so unsagbar traurig.
      liebe Grüße,

      Petra