Schäferhund an der Kette...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schäferhund an der Kette...

      Name Joe
      Rasse Schäferhund
      Geb. Unbekannt
      Alter 2 Jahre
      Nicht kastriert
      Hunde verträglich teils
      Katzen (schaut den Katzen beim Spaziergang gern nach)
      Bei eigenen weiß man es nicht...
      Kinder eher nein wenn nur ältere Kinder
      Haltung vorher draußen, an einer 2,50m Kette und in der Garage auf dem blanken Boden
      Charakter: verschmust, loyal, Beschützerinstinkt, verspielt, geht gern ins Wasser, lernbegierig, aktiv, intelligent

      Zuhause wo er rein und raus kann wie er möchte mit viel Platz.
      Am besten ein Hof mit hohem Zaun herum mit großem Garten.
      Einen Partner/Partnerin die sportlich ist und viel unternimmt.
      Definitv ein Landhund [/img]

      Joe lebt im Gebiet 38315 in meinem Nachbarort.
      Ende August schrie jemand: Karo, kannst du helfen!!?? Da ist ein Schäfi der an einer kurzen Kette liegt. Der Besitzer ist in der Türkei und hat Nachbarn gebeten, Hund und Hühner zu füttern. Nachbar sieht das Elend und nimmt den Hund sofort mit. Dann der Hilferuf...Ich sagte: Der Besitzer muss schriftlich zustimmen, ansonsten können wir nichts tun. Jetzt hat er zugestimmt. Der Hund muss so schnell wie möglich von dort weg. Er darf nicht mit ins Haus und macht Nachts tierischen Alarm, wenn sei Pflegeherrchen rein geht. Die Nachbarn haben schon die Polizei wegen Ruhestörung gerufen. Dabei will er bloß dabei sein. (((
      Langer Text kurzer Sinn: Ich bitte euch: Findet einen Einzelplatz für ihn!!!

      FB. m.facebook.com/story.php?story…072146&id=100001565957613


      ***Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.***

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karo ()

    • Mal davon ab, das Kettenhaltung laut Hundeverodnung verboten ist. Anbindehaltung geht, ist aber ein riesiger Unterschied. Es muss eine Laufvorrichtung geben von mind. 6m Länge und der Hund muss mind. einen seitlichen Bewegungsspielraum von 5m haben, alles andere ist unzulässig. Wie die genauen Bestimmungen aussehen, könnt ihr in der Tierschutzhundeverodnung (TierSchHuV) §7 einsehen: gesetze-im-internet.de/tierschhuv/BJNR083800001.html
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Dank Marion hat der Süße einen Platz an der Sonne ergattern können!!!
      Knuuuuutsch )))

      @Jean
      Deshalb konnten wir Druck machen und haben so die Einwilligung des Besitzers bekommen, ihn zu vermitteln.

      Joe kann ins Erledigt verschoben werden :D


      ***Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.***