Ausreisepatenschaften für unsere "reservierten" Hunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebe Foris, bitte bitte helft mir ein Platz für diese Hündin zu finden, sie liegt mir so sehr am Herzen :weinen: :weinen: :weinen:
      Lastoshka - Hündin, blind und Dreibein (C 63)
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Wenn es für Lola einen Platz gibt.... jemand einen findet oder so... übernehme ich ihre Ausreise. Sie hat leider keinen eigenen Thread.

      sie ist hier mit drin: Dina + Mina (Schwestern) - B 135
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • Liebe Foris, Birgit rief mich gerade an und bat mich euch zu bitten, das ihr bitte die Geldspenden für die Ausreise der Hunde jetzt Überweist.
      Die Russland können sie im moment kein Geld vorstrecken.
      Wenn kein Geld da ist könnten die ersten Hunde jetzt nicht ausreisen. Die Hunde stehen schon mit scharrenden Pfoten und warten das sie ins Auto steigen dürfen :)
      Bitte auch für die Hunde die erst später ausreisen Überweisen. Jetzt wird ganz dringend Geld gebraucht. Ich Danke euch :bluemchen:
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Gedankenübertragung!
      Habe eben in der Mittagspause 50 € überwiesen, da steht "Reisezuschuss" für Lionet oder Gerda oder sonstigen Notfall . Ich habe komplett die Übersicht verloren, wer schon mitreisen kann und wer noch wegen Zuschussmangel warten muss. Gigolo wird's wissen und kann den Betrag dann dem Tier zuordnen, dem noch was fehlt.
      Es grüßt
      Donnas Spaziertante (Elisabeth)
    • Ich Weiss ja nicht ob ich die Lily bekomme, aber auch sie haette es verdient. Wer hilft die Ausreise mit zu finanzieren? Sie hat eine Zusage , egal ob sie aengstlich ist od nicht...
      Platz ist vorkontrolliert --- dort war auch der Schokokeks Tigra von FiN

      Bitte helft Lili
      Kathrin mit

      Ivory , Filou und Scoobs

      Kanella und Manya fuer immer im Herzen


      Zorro-Dogsavior e.V.

      zorro-dogsavior.de
    • jetzt muss ich mal doof fragen. Wäre es nicht einfacher, dass die ES statt einer SG die Trapokosten etc. zahlen... das ist doch im Grunde der gleiche Betrag.

      Mich verwirrt das gerade.... sehr. Und was ist mit der SG... wo geht die hin? Es ist ja kein Verein. Versteh das gerade nicht.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • vicilotta schrieb:

      jetzt muss ich mal doof fragen. Wäre es nicht einfacher, dass die ES statt einer SG die Trapokosten etc. zahlen... das ist doch im Grunde der gleiche Betrag.

      Mich verwirrt das gerade.... sehr. Und was ist mit der SG... wo geht die hin? Es ist ja kein Verein. Versteh das gerade nicht.

      Die Tiere müssen vor abreise dem Tierarzt vorgestellt werden. Es wird eine Blutuntersuchung gemacht. Die Hunde müssen Gechipt und Geimpft werden. Und der Transport muss Bezahlt werden. Dafür brauchen die Russen das Geld vor der Abreise. Sie können soviel Geld nicht auf einmal vorstrecken. Die Schutzgebühr ist 250 Euro, und damit wird der Transport der Hunde bezahlt. Ich hoffe das ich deine Fragen beantworten konnte.
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Chappy schrieb:

      vicilotta schrieb:

      jetzt muss ich mal doof fragen. Wäre es nicht einfacher, dass die ES statt einer SG die Trapokosten etc. zahlen... das ist doch im Grunde der gleiche Betrag.

      Mich verwirrt das gerade.... sehr. Und was ist mit der SG... wo geht die hin? Es ist ja kein Verein. Versteh das gerade nicht.

      Die Tiere müssen vor abreise dem Tierarzt vorgestellt werden. Es wird eine Blutuntersuchung gemacht. Die Hunde müssen Gechipt und Geimpft werden. Und der Transport muss Bezahlt werden. Dafür brauchen die Russen das Geld vor der Abreise. Sie können soviel Geld nicht auf einmal vorstrecken. Die Schutzgebühr ist 250 Euro, und damit wird der Transport der Hunde bezahlt. Ich hoffe das ich deine Fragen beantworten konnte.

      Mir ist das klar, aber warum, da ja sehr viele Hunde auf ES gehen, zahlen nicht die Adoptanten? Wie jetzt zb bei Lionet.... der geht doch auf ES. Mir ist klar, dass die Hunde vorbereitet werden müssen... mach ja nicht erst seit gestern im Auslands-TS mit. :D :D

      ABER warum zahlen nicht die ES.... ?

      Oder kostet NUR das Vorbereiten bereits 250€????????? Und der Trapo NOCHMAL 250€??????
      Bin echt verwirrt... das wären ja 500€ PRO HUND. 8o 8o 8o 8o

      und geimpft und gechippt müssen sie ja schon sein, sonst reicht die Zeit bis Mitte Dezember ja garnicht aus??? Ich schnalls gerade echt nicht.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • Darf ich mich hier noch mit einer Frage dranhängen?

      Wenn man einen Verein oder Tierheim findet, der Hund übernimmt, wie läuft das dann ab?

      Bezahlen die dann die 250.- Euro Ausreise und vermitteln dann in Eigenregie und können dann auch die Schutzgebühr behalten? Oder wird die Ausreise anderweitig (Moskau, Spenden etc.) finanziert sofern möglich?

      Ich frage nur, weil ich gerne noch bei unserem Tierheim anfragen möchte, ob sie sich einen Hund aus Russland vorstellen können.

      Und bis wann ist letzter Termin einer Reservierung?

      LG Susanne
    • Chula schrieb:

      bitte bankdaten! schicke auch was für trapo - einfach zusortieren!

      @Gabriele
      @Helga
      @Chula
      Ich habe euch eine PN mit Birgits Bankdaten geschickt. Danke
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Hallo Susanne,

      was deine Frage an die Tierheime in D angeht....
      Die meisten Th sind Privat und müssen zusehen wie sie sich finanzieren.
      Letztlich isses vergleichbar wie mit einer Tierpension. Sagen wir mal ne Pension kostet günstig 10€ am Tag. So kostet auch jedes Tier im Tierheim jeden Tag. Die Mitarbeitergehälter, Pacht, Strom, Wasser, Futter und Ta und das sind nur Beispiele.
      Da ein Hund nie am nächsten Tag vermittelt wird kostet jeder Tag Aufenthalt dem Th Geld.
      Man kann sich ja ausrechnen wieviele Hunde man jeden Monat vermitteln müsste um die aufgezählten Kosten reinzubekommen.
      Daher wird keinem Th möglich sein die Hunde für 250€ zu sich holen um weitere Kosten draufzulegen um sie dann für lediglich 250-300€ wieder abzugeben. Dann macht jedes Th nach 2 Monaten dicht. Nicht ohne Grund müssen die Tierheime Abgabebühren verlangen.
      Sicherlich kommt es mal vor das ein Tier fertig kastriert, geimpft reinkommt und schnell rausgeht (eher sehr selten) dann könnte evtl mal was von Sg übrig bleiben aber andere Tiere wiederum sitzen Jahre oder müssen operiert werden etc. Die Kosten müssen auch einkalkuliert werden. Wenn ich an unsere Katzen im Th denke, nicht eine sg deckt jemals die Kosten die einem Th entstanden sind. Demnach kann ein Tierheim eigentlich nichts zu den Kosten beitragen. Zumal ja auch immer das Risiko dabei ist, das das Tier Verletzungen oder Krankheiten die Op's nach sich ziehen mitbringen.
      Liebe Grüße
      Jasmin

      Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede. (Louis Armstrong)