Scooby Doo - der Hund mit den lustigen Ohren sucht schon so lange (B 15) - in Deutschland im Tierheim-

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Scooby Doo - der Hund mit den lustigen Ohren sucht schon so lange (B 15) - in Deutschland im Tierheim-

      Update von April 2018




      Für Scooby Doo gibt es ein aktuelles facebookalbum, bitte teilt es ganz viel. Scooby Doo sitzt schon so langein Deutschland im Tierheim

      facebook.com/permalink.php?sto…542167&id=232449480159958

      4 Jahre wartet Scooby nun schon auf sein Zuhause. Viele Hunde hat er kommen und gehen sehen, nur er ist immer noch im Zwinger. Wir können es nicht verstehen.
      Der lustige Bub war anfangs sehr schüchtern und zurückhaltend, auch heute noch ist er gegenüber fremden Menschen vorsichtig und braucht etwas Zeit. Aber jahrelanges Training haben ihn zu einem problemlosen und gut händelbaren Hund werden lassen. Seinen vertrauten Personen gegenüber zeigt er sich aufgeschlossen und verschmust. Spaziergänge sind mit ihm völlig entspannt und angenehm. Anderen Artgenossen begegnet er freundlich und vorsichtig.
      Viele fremde Menschen, kleine Kinder oder eine hektische Umgebung machen ihm immer noch Angst, die meisten Alltagssituationen meistert er aber mit Bravour. Für Scooby wünschen wir uns deswegen ein Zuhause bei eher ruhigen Menschen, die ihm Sicherheit geben und ihn langsam ankommen lassen.
      Scooby ist einer von denen der immer übersehen wird….ein Schattenhund, den man im Tierheim nicht wahrnimmt. Er gehört nicht zu den Hunden die sich am Zwingergitter aufdrängen, die vielen Menschen während den Öffnungszeiten im Tierheim verunsichern ihn. Er bellt dann gern und weicht zurück, zeigt sich von einer Seite die gar nicht seinem wirklichen Wesen entspricht. Soll er deswegen nie eine Chance bekommen und sein ganzes Leben im Tierheim verbringen?
      Scooby sehnt sich nach Ruhe und einem sicheren Zuhause. Leider leidet er an beidseitiger HD. Ein Bein wurde bereits erfolgreich operiert. Gemütliche Spaziergänge reichen ihm durchaus, er braucht keine stundenlangen Gewaltmärsche. Sollte sich im Laufe der Zeit zeigen, dass auch das andere Bein operiert werden muss, würden wir als Verein die Kosten der OP noch übernehmen.
      Es muss doch irgendwo Menschen geben, die diesem tollen Hund eine Chance geben und ihn aus dem Tierheim holen…. der Bub mit den lustigsten Ohren der Welt… er hätte es so verdient. Scooby ist mittlerweile 8 Jahre alt und hat schon so viele seiner besten Jahre im Tierheim vergeudet.
      So ein liebenswerter Kerl. Und hier noch ein paar aktuelle Fotos














      UPDATE zu Scooby Doo vom Januar 2017:

      Scooby sitz schon länger im Tierheim vom Tierschutzverein Filderstadt e.V. hier geht es zu der Vermittlungsseite

      tierschutz-filderstadt.de/vermittlungen/hunde/

      Scooby würde sich so sehr über einen Besuch freuen

      Das Tierheim schreibt: "Scooby ist ein kleiner Pechvogel. Irgendwie klappt es einfach nicht.
      Das potentielle Zuhause scheiterte leider am Herrn des Hauses der keinen weiteren Hund möchte.

      Leider können wir uns Niemand aus den Rippen schnitzen und es ist
      tatsächlich so, dass kaum Jemand nach Scooby fragt oder sich für ihn
      interessiert. Er ist so ein toller Hund geworden, der viel gelernt hat
      und sich noch weiter entwickeln kann. Wir verstehen es nicht.

      Trotzdem ist das Leben für ihn denke ich recht angenehm. Er hat liebe
      Gassigeher, sitzt im Warmen , hat gutes Futter und medizinische
      Betreuung....alles was er in Russland nie hatte. Er kennt kein
      Familienleben. Mir tun die Hunde im Tierheim immer mehr leid, die aus
      einer Familie kommen, die schon ein Zuhause hatten und nun plötzlich im
      Zwinger landen.

      Trotzdem wünschen wir uns Alle, dass 2017 sein Glücksjahr wird und er endlich seine Familie findet."

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das ist Scooby Doo!

      Der Hund mit den größten und lustigsten Ohren in ganz Moskau!
      Scooby Doo ist ca. 2,5 Jahre alt und schon seit Welpe im Shelter. Er ist lustig, freundlich und sehr verspielt. Scooby Doo geht gut an der Leine und liebt es, mit den anderen Hunden im Auslauf zu spielen. Er spielt auch gerne mit Bällen und anderem Spielzeug.

      Scooby Doo ist sehr menschenbezogen und mit den anderen Hunden versteht er sich gut. Er ist ca. 60 cm groß und hat aufgrund seiner Größe in Moskau fast nur die Chance, an eine Kette vermittelt zu werden. Das wäre für diesen lieben Hund die Hölle.


      Scooby Doo ist gechipt, geimpft und kastriert.


      Die ersten Fotos sind von Ende August 2013 - guckt Euch diesen Traumhund mit seinen fliegenden Öhrchen an:





































      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Clara Corinna ()

    • Das wäre eine schande für den Burschen wenn er an der Kette landet :flenn:
      L.G.Ulla
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • In my volunteer life - I remember just few dogs - like Scooby's height - to be adopted and adopted to live in a flat....

      People here are afraid of such dogs...as they are very big....

      And lots of them think - that the best for such dogs is to be on chain and to guard..

      Scooby has been in the shelter since a puppy age...

      He was rather agressive in one cage...And was transferred to cage 15 - where Tess and Sancho lived.
      At first - their relations were ok. Sancho was chief in the cage...but then...Scooby decided to challenge his 1 place..There was a fight between them - Sancho and Scooby - and as a result of this fight Sancho was moved to cage 32.

      It often happens in the shelter - when two boys start fights....for first place...food...attention....
      And unfortunatley this happened with them too.

      But in the walking area - Scooby is friendly with all the dogs there. When you call him - SCOOOOOOBY!!! He runs up to you - full of joy and love! With his ears - ELEPHANTS one - fluttering :D . And all girls always smile - when this tender giant runs about the walking area! He adors kissing - a lady-killer :D


      For his resemblance with Scooby from a cartoon - I named him Scooby Doo :D
    • tut sich für ihn nichts?

      DER ist sooooooooooooo toll!

      und 60cm.... pfff das ist doch fast ne Fusshupe!
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • Chula schrieb:

      diesen traumbub möchte ich gerne ein bissle nach oben "schubsen" ...

      :wuub:

      Ich möchte nicht wissen wie er und die anderen Hunde in ein paar Monaten aussehen :flenn:
      Es wird kein Lächeln der Hunde mehr geben :weinen:
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee oder?

      wie geil ist das denn???????????????????????????????????????????????????

      Ich freu mich wahnsinnig!
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)