Lily (B 254)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • karo schrieb:

      @Rebell

      Vll. ist es besser, du fängst bei 0 hier an und lässt alte Themen außer Acht. Das bringt nur böses Blut.
      Besser ist es einfach neutral zu sein.

      Der Beitrag vom 15. ist ja nun nicht alt. Ich habe ihn gelesen und darauf das komplette Thema.

      Da die Hunde ja offenbar immer noch dort sitzen, darf man sich doch schon drüber wundern, warum man potentielle Interessenten so abbügelt, oder?

      Und ich sehe das ganz neutral, ich kenne keinen von den Leuten. Und ich habe selber einen Angsthund dabei und weiß, daß Stellen für solche Hunde nicht auf Bäumen wachsen. Es gibt Vereine und Tierheime, die würden sich glücklich schätzen, wenn jemand einem solchen Hund eine Chance gibt.

      Ich bin der Meinung, wer anderen Menschen nicht mit einem gewissen Maß an Respekt gegenübertritt, der wird auf Dauer im Tierschutz nichts erreichen können.

      Und eine Meinung darf ich doch haben, auch wenn ich relativ neu hier bin ?( ?(
    • @ Rebell: Karo meinte sicher dein Zitat und das ist von Anfang 2014!!
      Und wie du vielleicht gelesen hast, ist gigolo hier nicht mehr registriert.

      Hier geht es jetzt um einen Neuanfang und das im Interesse der russischen Hunde
      Liebe Grüße, Susanne
      Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. (Marc Aurel)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Rebell schrieb:

      Da ich noch neu hier bin,

      Also Rebell, langsam gehst du mir auf die Nerfen :scheisskram:
      Wenn du helfen möchtest, Bitte.
      Aber wenn du Stänkern willst, dann bist du hier falsch am Platz.
      Wenn dir etwas nicht passt, dann schaue hier bitte nicht rein.
      Das wars Punkt.
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • kathrin99 schrieb:

      Meine Frage waere, wenn ich eine Angsthunderfahrene Stelle frei haette, duerfte dann "Lili" ausreisen?

      @ Kathrin, ich werde Marina fragen.
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Marina hat mir Heute eine Email auf Deutsch geschickt, die ich nicht verstehe. Ich bat Marina mir die Email in Englisch zu schicken.
      Wenn ich es nur halb richtig verstanden habe, hatte Lily einen Schlaganfall :weinen:
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Asterix schrieb:

      8o 8o :weinen: :weinen: (aber das du besser Englisch verstehst wie Deutsch :hmmm: )

      Heike, ich kann überhaupt kein Englisch, aber Ingrid, und sie übersetzt es mir :haemisch:
      Aber damit du weißt was ich meine, hier die Mail von Marina. Ich verstehe nur Bahnhof :denk:
      Dear Ulla,
      Hope you are fine.
      Olga schrieb mir darüber die folgenden Informationen.

      Lily.

      Er gibt Schlaganfall, Futtermittel, trug Olga einen Kragen auf ihn.
      Er steigt aus und geht zwischen den Reihen, bei einem Spaziergang, er kann manchmal zu mir für Konserven kommen.
      Andere Menschen, die er fürchtet. Von der Leine nicht gewohnt ist.
      Chus,
      Marina
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Hallo mal eben kurz, das ist eine Maschinenübersetzung , wahrscheinlich mit dicken Fehlern, denn ein Automat denkt nicht mit.
      "Stroke" kann als Hauptwort heißen: Schlaganfall, als Tätigkeitswort aber auch "streicheln". Man kann es auch so zurückübersetzen: Nach dem Streicheln und der Gabe von Futter (Leckerchen) konnte man dem Hund schon ein Halsband anziehen. "Kragen" heißt auf englisch "collar", collar heißt aber auch: Hundehalsband, je nach Zusammenhang!!!!!

      Schick mal den englischen Text per PN, heute Abend kann ich mich dann zuhause drum kümmern, OK?
      Es grüßt
      Donnas Spaziertante (Elisabeth)
    • Donnas Spaziertante schrieb:

      Schick mal den englischen Text per PN, heute Abend kann ich mich dann zuhause drum kümmern, OK?

      Darum habe ich Marina ja gebeten, ich warte darauf. Danke Liz
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Marina hat mir den Text jetzt in Englisch geschrieben :D
      Olga wrote me that Lily allows to touch him, he takes food, Olga already put a collar on him. He walks out of the cage and walks along the cages in the row. Sometimes he can come up to Olga to ask her for a canned food.

      Lily does not trust very much other people.
      Olga did not have time to train him to walk on a leash.


      Und die liebe Liz hat ihn übersetzt
      Olga hat mir geschrieben, dass Lily sich von ihr anfassen/streicheln lässt. Sie nimmt auch Futter an; Olga konnte ihr (ihm) bereits ein Halsband anziehen. Lily geht aus dem Käfig raus und spaziert entlang der Reihe von Zwingern. Manchmal kommt er/sie zu Olga und bettelt um Dosenfutter.
      Lily hat kaum Vertrauen zu anderen Menschen. Olga hatte bisher keine Zeit, um ihr die Leinenführigkeit beizubringen. "
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Lyolik - a bit off new name , tender name for him - has a new care taker.
      Through her efforts - the name of his caretaker is Nastya - he became more brave :D more sociable :D and walks well on a leash! :huhu:
      This photo made on February 8, 2015





      This - on February 15, 2015



      And this - on May 31 - Lyolik rejoices in grass, the sun and warm weather!! :wuub:






      And this is his video - walking like a small mouse :wuub:
      http://youtu.be/53t52h9ZemY

      The BAD and SAD thing about him - he is STILL in the shelter, in the dirty cage and etc. :weinen: