Ctenocephalides computare

  • Ctenocephalides computare
    auf deutsch: Computerfloh auch Internetfloh (Ctenocephalide interconnected Networks)


    Auch wenn ich gerne alle Notfelle aufnehmen würde, unserer alten Hündin können wir das nicht zumuten - wir denken über eine weitere Katze nach, das ist aber ein anderes Thema... :rolleyes:

    Bisher saß ich also oft vor dem Laptop und las - oft mit Tränen in den Augen - von den Notfällen - hier und auf den Seiten der Tierschutzvereine... Soweit es mir möglich war, gab ich auch schon mal was... aber diese Surferei auf den Tierseiten hatte Folgen.


    Heute morgen klappe ich meinen Laptop auf und was sehe ich auf der Fläche über der Tastatur? :ohschreck:


    EINEN TOTEN FLOH!!!!! :flenn:


    Von unseren Tieren war er nicht, sagten ihre Blicke, als ich aufschrie. Habe sie auch alle durchgekämmt - nichts! :ka:


    Jetzt frage ich mich von welcher Tierschutzorganisation... oder von der Fotoseite Eurer neuen Pflegis??? (wie heißt das nochmal? *duckundwech* ?)


    Ich muss Euch also nicht vor einem Computervirus - sondern vor einem Computerfloh warnen, checkt Eure Rechner... guckt auch (vielleicht nicht ganz so hektisch wie ich) unter die Tasten!


    Ich werde dann mal sehen, ob aus dem Gerät noch weiter Viecha gekrochen sind... :kehren::putzen: :kehren: :pantoffelheld2: :fenster: :wischmop: :hmmm: :lupe:

    .Liebe Grüße, Marion

    [font='Lucida Sans, Monaco, Geneva, sans-serif'][b][i][color=#660066]"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
    Antoine de Saint-Exupéry

  • Die Erklärung dazu gab es heute zufällig in unserer Tageszeitung:


    Zitat


    Die Bürotastatur lebt
    Direkt vor unserer Nase liegt ein Paradies für Kleinstlebewesen. In den Tiefen der Computertastaturen haben längst für ausgestorben geglaubte Arten eine wohlige Zuflucht gefunden. Forscher haben diesen Lebensraum nun erschlossen.

    So fristet nicht nur die seltene asiatische Suppenmilbe zwischen den plastifizierten Buchstaben und Zahlen ihr unscheinbares Dasein. Auch der äußerst scheue Moorskorpion und der Gemeine Röhrich machen es sich dort gemütlich. Reste einer indischen Reispfanne, vertrocknete Krümmel einer Prinzenrolle oder Schuppen spröder Winterhände sind nur die mit bloßem Auge sichtbaren Nahrungsgrundlagen dieses speziellen Lebensraums. Erst unter dem Elektronenmikroskop zeigt sich die ganze wunderbare Vielfalt dieser Fauna und Flora. In unserer Redaktion lebt beispielsweise eine Population äußerst resistenter Pest-Amöben in friedlicher Koexistenz mit einer Kolonie trojanischer Malvenlarven. Ein Anblick, der nicht nur Biologen in Verzückung versetzt. Die Unesco hat nun endlich den Wert dieses Mikrokosmos erkannt und sämtliche Bürotastaturen Nordeuropas unter besonderen Schutz gestellt. Dem Reinigungspersonal ist es daher ab sofort stinkt untersagt, sich auch nur in die Nähe der Tastaturen aufzuhalten. Nur so kann die biologische Vielfalt in unseren Büros erhalten bleiben. Sie glauben es nicht? Dann machen Sie doch einmal den Test. Heben sie die Tastatur hoch, drehen sie die Tasten nach unten und schütteln dann kräftig. Aber Vorsicht: Lassen Sie sich nicht vom Umweltschutzbeauftragten ihrer Firma erwischen.


    Quelle: Badische Zeitung

    *Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. / Bertrand Russel*
    **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**

  • :weinen: Mein Gott!!! Was richte ich an, wenn ich diese Tasten drücke und sie damit zerquetsche.... gehe noch ein paar Kekse holen, zum Füttern... drüberkrümeln... meinst Du sie mögen auch Kakao??? :kaffee:

    .Liebe Grüße, Marion

    [font='Lucida Sans, Monaco, Geneva, sans-serif'][b][i][color=#660066]"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
    Antoine de Saint-Exupéry

  • Sicher... Kakao ist bestimmt sehr nahrhaft... nur... die Tastatur wird dann wohl nicht mehr funktionieren und womöglich ausgetauscht!


    Damit würdest du ein ganzes Biotop vernichten!


    Es sei denn, du stellst dir die Tastatur auf die Wohnzimmer-Anrichte... und schaffst dir eine zusätzliche Nistmöglichkeit.... ähhh.... Tastatur an.

    *Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. / Bertrand Russel*
    **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**

  • :schock: *argh* ich hab das ja immer geahnt...das muß ich unbedingt meiner Tochter morgen zeigen...sie liebt es kleine Snacks beim Tippseln zu sich zu nehmen
    wer weiß was hier noch so alles mit uns lebt ?

    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - egal wie es ausgeht -
    (Vaclav Havel)

    Einmal editiert, zuletzt von benita ()

  • [SIZE=7]*malmorgenfrühgenauuntersuchengeh*[/SIZE]...aber wenn ich die schon mit blossem Auge sehen kann dann wird es wohl doch mal Zeit zu handeln

    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - egal wie es ausgeht -
    (Vaclav Havel)

  • lach........ Ich habe diese Tierchen immer im Gefrierschrank!!!!!!


    Es gibt da eine Geschichte, aber ich weiss nicht wo ich sie reinstellen soll????

  • / me zuckt erschrocken mit den FIngern vonner Tastatur wech




    8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o

    Diskutiere nie mit einem Irren – er zieht dich auf sein Niveau und schlägt dich mit seiner Erfahrung.

  • ja und was is, wenn man z.B. was genmanipuliertes ißt und die Viecher mutieren?
    Könnten die dann womöglich auch andere Lebensräume meiner Wohnung erschließen?
    Müßte ich dann vielleicht meine Hunde abschaffen, und wir vermittlen in Zukunft hier die unter Artenschutz stehenden Amöben und Malvenlarven?????

    "Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
    - Albert Schweitzer (1875-1965), Arzt



  • Zitat

    Original von annacat
    lach........ Ich habe diese Tierchen immer im Gefrierschrank!!!!!!


    Es gibt da eine Geschichte, aber ich weiss nicht wo ich sie reinstellen soll????


    :fluester:...na, in die Plauderecke..... :ungeduld:

  • naja,
    wenn es bei ner Geschichte um solche Tierchen geht die in Anitas Gefrierschrank ihr Dasein fristen,, .dann weiss ich nicht, ob die nich besser im Gefrierschrank bleiben sollten.
    8)





    Gruss
    Gekko

    Diskutiere nie mit einem Irren – er zieht dich auf sein Niveau und schlägt dich mit seiner Erfahrung.