Wie geht es weiter mit den Patenschaften für die Kozhuhovo Hunde?

  • Daniela karo


    Das hört sich ja schon mal hoffnungsvoller an, wenn es Möglichkeiten gibt, die Patenschaften fortzuführen. Ich habe von der Claudia noch mal eine Antwort bekommen, in der sie mir die Kontaktdaten von zwei russischen Tierschützerinnen mitteilt. Allerdings wäre es mir deutlich lieber, wenn wir die Zahlungen über einen Verein oder überhaupt sammeln könnten und dann nach Russland schicken, sonst zahlen wir am Ende mehr Gebühren als Patenschaftsgelder, gerade bei den kleineren Summen.

    Leider sind die Patenhunde auf der HP der Timis auch nicht mehr zu sehen, was ich äußerst schade finde, denn damit geht eine weitere Chance auf "Sichtbarkeit" und damit vielleicht Hilfe verloren.

    Chris


    (mit Bonnie, Molly, Astra, Stella, Thorin und Magic)


    "Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun!" (Voltaire)

  • So nun haben wir einen eigenen Tread für die ehemaligen Patenhunde von Tierschutz miteinander. Danke Jassi0207


    Ich denke wir sind uns hier alle einig, das kein einziger dieser Hunde je wieder zurück ins Tierheim nach Koshuhovo darf.

    Was ich von einem Verein halte, der seine Patenhunde so im Stich lässt sage ich hier jetzt lieber nicht.

    Aber ich denke, wir werden alles in unserer Macht stehende tun um dafür zu sorgen, daß diese Hunde ihre Pensionsplätze behalten.

    Vielleicht können wir hier nach und nach die Hunde aufführen um die es geht und die fehlenden Beträge. karo und Daniela kümmern sich ja schon und einige Paten die es betrifft könnten hier ja auch "ihren" Hund namentlich einstellen.

    Und dann schauen wir Stück für Stück weiter.


  • Das ist die Liste der Hunde in den Fosterstellen.

    Mehr Info hab ich leider noch nicht.

    2264132.jpg


    ***Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.***

  • Vielen Dank an alle, die sich hier für die Patenhunde so stark einsetzen!!!<3<3<3


    Was ich vom Verhalten der Timis halte... das ist kein ,, Tierschutz miteinander' '.

    Jeden anderen Kommentar verbietet mir meine gute Erziehung!!

    Mit den erhaltenen Links in den E-Mails kommt ein relativ Aussenstehender auch nicht viel weiter.


    Umso mehr ist hier der Einsatz von den anderen Helfern und Unterstützern zu würdigen, die ja auch vor vollendete Tatsachen

    gestellt worden sind!!


    Ist der Hund Nr 13, Chaplin, vielleicht der Hund der im Januar verstorben ist?

    Liebe Grüße von Brigitte/Pauline mit Stevi und den Sternenfellchen im <3


    Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten.
    Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit
    !

  • Ich schließe mich an die vorherigen Beiträge an und sage "Danke" für das Engagement! :kuscheln:   :top:


    @ Karo Ich schicke Dir gleich noch eine PN.

    Chris


    (mit Bonnie, Molly, Astra, Stella, Thorin und Magic)


    "Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun!" (Voltaire)

  • Ich werde am Wochenende hier ausführlicher schreiben... und habe dann sicher zumindest einen gewissen Überblick.


    Diese Liste habe ich auch erhalten. Das ist der Stand von Ende letzten Jahres, über die Hunde, die von den Timis in den Pensionen finanziert wurden.

    Auch ich arbeite nun mit dieser Grundlage und stimme alles mit den russischen Betreuern ab, die diese Gelder der Timis bisher an die einzelnen Betreuer weiterleiteten.


    Mittlerweile gibt es natürlich schon Änderungen und am WE schreibe ich das zusammen, was bisher an Infos bei mir eingegangen ist.

    Wer seine Patenschaft (die bisher über Timis lief) weiterführen möchte, kann dies über Pro Canes machen. Die Timis sagen, sie zahlen die Pensionen bis einschließlich April.

    Somit würde die Patenschaft über uns (Pro Canes) ab Ende April weiterlaufen.

    Wer das möchte, bitte mir am Besten eine PN mit dem Namen des Patenhundes und den monatlichen Betrag schreiben.


    Natürlich kann jeder auch an die von Timis mitgeteilten Kontakte oder andere Betreuer zahlen. Über eine kurze Info darüber wäre ich dankbar, da ich dann wüsste, was da dann auf anderem Wege abgesichert ist... um ggf. doppelte Patenaufrufe zu vermeiden.


    Chaplin (von dieser Liste) ist nicht mehr aktuell... er ist leider verstorben. :weinen:


    Vier Hunde von dieser Liste erhalten noch das Geld für ihre Pensionen bis Juni von Timis. Das habe ich mit denen besprochen, denn ich wusste, dass diese Hunde nicht durch Paten finanziert wurden... sondern durch größere Spendensummen, die bereits im Voraus bis Juni für diese vier Hunde an Timis bezahlt wurden.

    Ab Juli haben diese vier Hunde dann aber nichts... da es für sie ja auch keine Paten gibt.


    Für ein paar Hunde haben sich auch die bisherigen Paten schon bei mir gemeldet, da sie mich bereits kannten.


    Ich muss mich nun spurten... bin auf dem Weg zur Arbeit. Am WE hier mehr und wie gesagt, wer mag bitte einfach eine PN an mich oder auch an meine eMail: d.bansche@gmail.com


    Liebe Grüße

    Daniela

  • Ich bin auch völlig entsetzt vor allem hatte ich im Dezember noch eine größere Summe gespendet schade das ich nicht vorher wusste das sie aufhören dann hätte ich das Geld gerne anderweitig genutzt wo es dringender gebraucht wird.

    Mein Patenhund Chaplin ist ja leider verstorben und Eliza ist bei Steffi ..da muss ich mal gucken ....

    In Moskau ist aber noch Henry ich hoffe Daniela kann da was machen das ich ihn weiter unterstützen kann.

    Ich kann überhaupt nicht verstehen das die da nicht mehr gebraucht werden. Ich echt mega sprachlos über diese Entscheidung.

    „Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was Lieben und Geliebt werden heißt.“
    (Arthur Schopenhauer)

  • @Birte

    Chris

    Ksenia hat sich gerade gemeldet.

    Leider geht es Dedal wohl sehr schlecht. Es ist das Alter und die Gelenke machen ihm wohl ganz arg zu schaffen. ;(

    2264132.jpg


    ***Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.***

  • Hallo zusammen,

    ich würde auch gern die patenschaften mit unterstützen.

    Code
    tipp: viele Leute kämpfen da draussen alleine. Der eine findet dies, die andere das. Wenn man das zusammen führen könnte, kämen wir alle nach vorn.

    Wäre das nicht eine Möglichkeit, wenn wir uns irgendwie zusammentun, um die Hilfe für die Tiere im Tierheim und deren Lebensbedingungen zu ändern?

    Vg

    katja

    Code
  • Daniela hat ja bereits weiter oben geschrieben, dass Patenschaften über den Verein Pro Canes weiterlaufen können.


    Mehr Informationen haben wir im Augenblick noch nicht.


    Vielleicht kannst Du Dich auch selber erst einmal hier vorstellen, damit wir Dich kennenlernen können.

    Liebe Grüße von Brigitte/Pauline mit Stevi und den Sternenfellchen im <3


    Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten.
    Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit
    !

  • Ich hab nochmal nachgefragt. Daniela hat leider auf meine PN nicht geantwortet und sich ja hier auch nicht mehr gemeldet. Also....dicke ????

    Ich habe bisher nur ein PayPal Konto gefunden, wo für alle alten Hunde, die in Fosterstellen sind gesammelt wird. Komme aber nicht dahinter, ob das für alle vier, oder nur den einen Sektor ist...

    2264132.jpg


    ***Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.***

  • Ich habe eine Nachricht bekommen, dass meine Patenschaft für Duke über Pro Canes weiterlaufen kann.

    Liebe Grüße von Brigitte/Pauline mit Stevi und den Sternenfellchen im <3


    Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten.
    Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit
    !

  • Ich habe eine Nachricht bekommen, dass meine Patenschaft für Duke über Pro Canes weiterlaufen kann.

    So eine Nachricht habe ich auch von Daniela bekommen.

    Chris


    (mit Bonnie, Molly, Astra, Stella, Thorin und Magic)


    "Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun!" (Voltaire)

  • Hallo Katja!


    Um den Hunden in Russland aktiv helfen zu können, dürfte es am besten sein, sich einem dort bereits aktiven

    Verein anzuschließen.

    Ich weiß nicht, ob sich hier dafür Leute finden lassen, einen neuen Verein zu gründen.

    Man muss ja im Umgang mit Spendengeldern auch rechtliche Sachen beachten.

    Die meisten von uns sind oft schon im Rahmen der Möglichkeiten für andere Gruppen und Vereine tätig und haben zusätzlich

    noch Patenschaften übernommen.

    Wenn Du aktiv weiter für die Russland- Hunde arbeiten möchtest, könntest Du Dich zum Beispiel an den Verein Pro Canes

    wenden.

    Liebe Grüße von Brigitte/Pauline mit Stevi und den Sternenfellchen im <3


    Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten.
    Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit
    !

  • Daniela hat sich gemeldet. :)

    Ihr könnt über ihren Verein Spenden schicken. Es fehlen an die 2000€....;(

    Danke Daniela!!!

    2264132.jpg


    ***Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.***

  • Hallo,


    ich möchte mich gerade mal melden da Daniela auf Arbeit ist. Ich bin Ulrike Worringer und vom Verein Pro Canes et Equos. Wie ihr links an meinem Avatar erkennen könnt, habe ich mit Vasilek Ende 2016 einen Hund aus Kozhuhovo adoptiert, durch Daniela vermittelt. Vasilek verstarb leider Ende September 2019. Über die Jahre sind wir immer in Kontakt gewesen, Daniela und ich. Und meine Teamkollegin Jule Stein, die tatsächlich sogar zwei russische Hunde adoptiert hat.

    Und so kam es dass wir als Verein letztes Jahr Ende Oktober und im Dezember insgesamt 16 Hunde aus Moskau holen konnten. Auch mit einigen russischen Betreuerinnen sind wir schon lange in Kontakt, seit Oktober 2020 natürlich intensiver.


    Wir waren auch geschockt als die Nachricht kam Timis ist raus, aber ich muss auch sagen ganz unerwartet kam es nicht. Die Diskussionen dass man in Kozhuhovo nichts machen könnte, ja dass es den Hunden gar an nichts fehlen würde, die möchten wir hier nicht mehr führen. Ihr wisst es und wir wissen es, es ist zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel.


    Ich bin zusätzlich zu Daniela in die Vermittlung der Hunde der russischen Hunde eingestiegen, neben der Betreuung unserer rumänischen Hunde. Vorrangiges Ziel ist es für Hunde die vermittelbar sind ein zuhause zu finden. Ihnen noch ein klein wenig Würde zu schenken, wenn sie schon seit Jahren im Shelter sitzen, aber auch jüngeren Hunden wollen wir eine Lebensperspektive geben. Daneben kümmern wir uns um die Patenschaften. Parallel zu uns machen dies auch die russischen Betreuerinnen, und wir informieren uns dann immer gegenseitig. Natürlich kann es da auch einen Zeitverzug geben. Wir werden unser Bestes geben, wie immer. Wir kämpfen darum dass kein Hund wieder zurück ins Shelter muss. Das darf nicht passieren.


    Allerdings - was über Jahre, Monate, Wochen aufgebaut wurde ist nicht einfach mal so aufzufangen von uns. Das ist ja auch klar.


    Was wir dringend brauchen sind dauerhafte monatliche (Teil-)Patenschaften. Viele 10, 20, xx- Dauerpatenschaften sichern das Leben der Hunde in den Pensionen. Wenn Einmalspenden benötigt werden, dann machen wir hierzu Aufrufe. So wie ihr das schon von den Transporten kennt. Das Problem mit den Einmalspenden und den Pensionen ist einfach, dass wir dann aus der Suche von Paten gar nicht mehr herauskommen, und so unserer ebenfalls wichtigen Aufgabe, für die Hunde ein Zuhause zu finden, nicht mehr nachkommen können. Über den Tierschutz hinaus haben wir ja auch noch unsere Arbeit, unsere Familien, unsere Hunde. Das wird manchmal auch vergessen. Heute Nacht habe ich bis 3:30 mit unserer Homepage gekämpft.....


    Wenn ihr helfen wollt, und darüber würden wir uns im Namen der Hunde und auch der sorgenvollen russischen Betreuer wahnsinnig freuen, dann wendet euch bitte an:
    - Daniela Bansche, D.Bansche@gmail.com

    - Ulrike Worringer, Ulrike.Worringer@procanes.org

    - info@procanes.org

    (Daniela bekommt auch noch eine procanes Mailadresse ;-)


    Ich schrieb heute Nacht auf der Homepage:

    "Für diese (alten) Hunde noch ein Zuhause zu finden ist für uns Tierschützer etwas sehr besonderes. Ein Zuhause für sie zu finden ist auch nicht ganz einfach, bedarf es doch der Zusage von Menschen, die sich dessen bewusst sind, dass die gemeinsam verbleibende Zeit auch sehr kurz sein kann. Trotzdem bedeutet es so viel, zu wissen, diese Hunde sind in der letzten Phase ihres Lebens nicht allein, sind geliebt und umsorgt. Ihnen das noch möglich machen zu können, ist ein ganz großer Bestandteil unserer Motivation.

    Aber wir versuchen natürlich auch für Hunde die jünger sind ein schönes Zuhause zu finden, denn wir wollen nicht dass sie alt werden ohne die Chance auf ein eigenes Zuhause. Wir wissen, dass uns das - gemessen an der Gesamtzahl der Hunde im Shelter - nur in bescheidenem Ausmaß gelingen wird. Aber jeder Hund für den wir es schaffen, ist es wert dass wir für ihn kämpfen!"

    Wir werden bei weitem nicht für alle Hunde Verbesserungen schaffen. Aber jeder Hund für den wir es schaffen lohnt die Arbeit die wir uns damit machen. Und auf diesem Weg freuen wir uns über jeden, der an unserer Seite ist und hilft!


    Etwas müde Grüsse aus Frankfurt.

    Ulrike