ZUHAUSE gefunden ♥ Unser medizinischesNotFellchen MARCO - November 2016 :) ♥ ganz armer Bursche bittet um Hilfe - verprügelt, mit Mistgabel gestochen und neben Mülltonne entsorgt






  • 13. Oktober 2016


    Dieser arme, namenlose Bursche wurde neben der Mülltonne entsorgt, nachdem er furchtbar verprügelt und mit einer Mistgabel in den Hals gestochen wurde.
    Passanten haben ihm einen Pappdeckel untergeschoben und dann Dorota angerufen. -
    Sie hat ihn gleich in die Tierklinik Rys gebracht.
    Er kann nicht atmen, sein Hals und sein Gesicht sind angeschwollen, er kann nicht stehen -
    noch wissen wir nichts Genaues ... wir werden berichten ...
    Dorota bittet um Hilfe für den armen Burschen <3



    http://www.tiernotfelle-europa…BCr-hunde-notfelle/marco/
    http://www.tiernotfelle-europa.de/

    http://www.tiernotfelle-europa.de/



    (tier)liebe Grüße, Elisabeth
    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

    TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de

    2 Mal editiert, zuletzt von ekbrand ()

  • Was ist bloss mit den Menschen los :cursing:
    Schlimmer geht's immer scheint momentan das Motto zu sein :(


    Ich drück ganz feste die Daumen für das Kerlchen und für den charakterlosen Feigling, der das angerichtet hat :grml:

    “To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring – it was peace.” Milan Kundera


    www.hundepersoenlichkeiten.de
    **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**

  • Hoffentlich erwischt man das Ungeheuer, das ihm das angetan hat! :evil:


    Ich schicke ein bisschen für ihn - grad überwiesen...

    Hindernisse sind die furchterregenden Dinge, die man sieht, wenn man den Blick vom Ziel abwendet!
    Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und sagt: "Es sind ja nur Tiere" - Theodor W. Adorno (Philosoph)

    2 Mal editiert, zuletzt von Marion ()

  • Fürchterlich! Was sind das für Menschen - oder sollte man eher sagen UNGEHEUER - die so etwas tun! ;( Ich bin ja nun wirklich ein friedfertiger Mensch, aber bei so etwas könnte ich zum Mörder werden ...


    Wird er noch zu retten sein???


    Du hältst uns doch auf dem Laufenden? Und sicher werden wir finanziell helfen - im Rahmen unserer Möglichkeiten ...

    Liebe Grüße

    Gisela mit Cindy und Mika und unvergessen Sissi, Arielle, Degina, Fela, Chicko, Fietje, Mecki

  • :ohschreck::ohschreck::ohschreck: Oh mein Gott , das sieht nicht gut aus :flenn:


    Lieber Marco :hundistreicheln: momentan fühlst Du Dich so gar nicht gut, aber ich hoffe sehr Du kannst noch die ein oder andere Energie mobilisieren :daumendruecken::daumendruecken::daumendruecken:
    Ich denke feste an Dich und lass jetzt eine Kerze für Dich brennen :crap::herzchen:

  • momentan tue ich mich wirklich sehr schwer. Überall stellt man Dinge mit Tieren an, die man sich wahrlich nicht vorstellen möchte.


    Sie gehen unter die Haut. Egal wohin man schaut.......Warum können die Menschen die Tiere nicht einfach in Ruhe lassen......?


    Ich hoffe, der kleine Kerl schafft es


    LG
    Dagmar



    "Es gibt Zeiten, in denen man die Stille der Tiere braucht,
    um sich von den Menschen zu erholen."

  • So ein schöner Hund!


    Ich werde nie verstehen wie Menschen zu sowas fähig sein können...


    Wünsche ihm alle Gute und hoffe bald positive Nachrichten lesen zu können :Daumendrücken:


    Edit: nach Rücksprache mit Thelma investiert sie ihr verbliebenes Geburtstagsgeld (laut Pass ist sie heute 1 Jahr geworden) in den kleinen Kerl

    - Small things make the difference -


    Ein Junge sammelt am Strand einen Seestern nach dem anderen auf und wirft sie zurück ins Meer bevor sie vertrocknen. Da kommt ein Mann und sagt zu ihm: “Im Meer gibt es Millionen Seesterne, hunderte liegen hier am Strand. Es macht keinen Unterschied, ob du einige von hier zurückwirfst, du kannst nicht viel bewirken.”


    Da bückt sich der Junge erneut, hebt den nächsten Seestern hoch und sagt: “Es macht einen Unterschied für diesen hier!”

  • :flenn: Er sieht aus, wie meine Kunigunde.... :weinen:
    Was sind das nur für Bestien....
    Ich hoffe, er erholt sich. Ich gehe auch meine Sofaritzen mit dem Metalldetektor absuchen :lupe: .
    Ich benötige mehr Soooofas!! :mecker:


    LG judith

  • Ich kann derzeit gar nicht so viel essen wie ich :kotz: könnte. Nahezu täglich Meldungen über solch unvorstellbar grausame Taten gegenüber wehrlosen Tieren. Ich schon mich wirklich dieser Gattung anzugehören. Pfui! Möge dem Täter alles schlechte dieser Welt widerfahren!

  • Ich kann derzeit gar nicht so viel essen wie ich :kotz: könnte. Nahezu täglich Meldungen über solch unvorstellbar grausame Taten gegenüber wehrlosen Tieren. Ich schäme mich wirklich dieser Gattung anzugehören. Pfui! Möge dem Täter alles schlechte dieser Welt widerfahren!

  • Ich kann derzeit gar nicht so viel essen wie ich :kotz: könnte. Nahezu täglich Meldungen über solch unvorstellbar grausame Taten gegenüber wehrlosen Tieren. Ich schon mich wirklich dieser Gattung anzugehören. Pfui! Möge dem Täter alles schlechte dieser Welt widerfahren!

    Das sehe ich genauso... Alles Schlechte dieser Welt für diese Mistkreatur. Soll er stolpern und sich mit seiner Mistgabel in den Hals stechen. Dann haben wir einen "Mistkerl" weniger auf dieser Welt.

    Fürchte dich nicht vor Veränderung, eher vor dem Stillstand. (Laotse 6. Jh. v. Chr., chinesischer Philosoph)

  • 15. Oktober 2016 - UPDATE - UPDATE - UPDATE


    Neuigkeiten von MARCO – so wurde er von Angelika/Julchen1 benannt ♥


    Ich werde hier die Angaben chronologisch aufbereiten, die ich heute bekommen habe:


    10. Oktober – Marco wird schwer verletzt gefunden und in die Tierarztpraxis Rys eingeliefert – es sieht nicht gut für ihn aus.
    Erstversorgung mit Wundbehandlung, Infusionen, Schmerzmitteln, Antibiose.


    11. Oktober – Marco hat die Nacht überlebt.
    Dorota ist in der Praxis, um Informationen einzuholen und die Vorgehensweise zu besprechen. -
    Er hat eine tiefe Halswunde, die sich entzündet hat. Die Wunde ist bereits 3-4 Tage alt,
    DAS BEDEUTET, DASS MARCO SCHON TAGELANG AN DER MÜLLTONNE LAG, EHE ER GEFUNDEN WURDE bzw. ehe jemand Notiz von ihm genommen hat. -
    Marco kann schlecht atmen, er hat Fieber und Schüttelfrost, die Tierärztin kann seine Überlebenschancen schlecht einschätzen.
    Er wurde sehr wahrscheinlich auch durch starke Schläge am Kopf getroffen, denn er zeigt eine neurologische Symptomatik.
    Sein Blutbild zeigt keine großen Ausreißer. - Da sein Allgemeinzustand immer noch so schlecht ist, wird das röntgen auf morgen verschoben.
    Es wird weiter behandelt mit Wundbehandlung, Infusionen, Schmerzmitteln und Antibiose, und wenn er bis morgen überlebt, wird weiter untersucht.


    13. Oktober – Marco hat einen starken Lebenswillen – er will nicht aufgeben.
    Zwar geht es ihm allgemein ein wenig besser und er hat sogar ein wenig gegessen, aber er hat mehrere tiefe Wunden im Hals von einer Mistgabel und es kann sein,
    dass das Zwerchfell beschädigt ist, weil er Atemprobleme hat und seine Halsschwellung nicht zurückgeht.
    Es wird folgendermaßen weiterbehandelt: Infusionen, Antibiose, Schmerzmittel, Wundbehandlung, Röntgen, Beobachten, evtl. Operation.


    14. Oktober – und wieder geht es ein kleines Stücken aufwärts.
    Durch die starken Prügel, die er bezogen hat, hat er Probleme mit dem Laufen und kann die Pfoten nicht richtig heben.
    Er kann nicht alleine aus der Box aussteigen, da er die 5 cm Schwelle nicht überwinden kann.
    Sein Maul und sein Hals sind immer noch stark angeschwollen, aber das Atmen fällt ihm schon ein wenig leichter, als am Anfang.
    Das Fieber ist weg, leider hustet er nun. Marco schläft sehr viel und bewegt sich wenig, hat aber Appetit und nimmt ein wenig Futter zu sich.
    Bis gestern hatte er einen Harnblasenkatheter, weil er keinen Urin lassen konnte, aber heute hat er zum ersten Mal selbst gepillert.


    Dorota hofft, dass sich jemand in ihn verliebt, denn sollte er das, was man ihm angetan hat, überleben,
    wird er in die Auffangstation in die Zwingeranlage müssen, und dort wird er es nicht leicht haben.


    Wir drücken weiterhin ganz fest die Daumen für den lieben Burschen und werden weiter berichten ...



    http://www.tiernotfelle-europa…BCr-hunde-notfelle/marco/





    (tier)liebe Grüße, Elisabeth
    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

    TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de

    Einmal editiert, zuletzt von ekbrand ()

  • Ich drücke die Daumen für den tapferen Marco !!!!


    Unfassbar, was zur Zeit in der Welte wieder an Leid zugefügt wird ......

    wende Dein Gesicht stets der Sonne zu und alle Schatten fallen hinter Dich !



  • Wir drücken ihm weiter fest die Daumen und wünschen ihm alles Glück der Welt :daumendruecken:


    Gute Besserung Marco!

    - Small things make the difference -


    Ein Junge sammelt am Strand einen Seestern nach dem anderen auf und wirft sie zurück ins Meer bevor sie vertrocknen. Da kommt ein Mann und sagt zu ihm: “Im Meer gibt es Millionen Seesterne, hunderte liegen hier am Strand. Es macht keinen Unterschied, ob du einige von hier zurückwirfst, du kannst nicht viel bewirken.”


    Da bückt sich der Junge erneut, hebt den nächsten Seestern hoch und sagt: “Es macht einen Unterschied für diesen hier!”

  • Gute Besserung, tapferer Marco, auch ich drücke dir die Daumen! :daumendruecken::daumendruecken::daumendruecken:

    Oberchaotin Doina



    "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
    daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
    (Camus)


    Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
    ehe es sich
    in eine neue Ordnung bringen lässt.


    Hermann Hesse


    Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!