Beiträge von Barbamama

    🐾 Alleya … 💔 … gerettet und zurückgekämpft ins Leben 🐾🐾

    Alleya wurde im vergangenen September völlig abgemagert und geschwächt auf den Strassen Moskaus gesichert. Für die junge Hündin kam die Rettung in letzter Sekunde, nach ihrer Sicherung wurde sie sofort in eine Tierklinik gebracht, der behandelnde Tierarzt ließ Alleyas Retter wissen, dass sie in diesem Zustand nur noch wenige Tage zu leben gehabt hätte.

    Alleyas Rettung ist eng verknüpft mit der Sicherung von Irokez, der im vergangenen Juli mitten in Moskau entlief und in einer Such- und Rettungsaktion die ihresgleichen sucht im November, nach vier langen Monaten, endlich gesichert werden konnte. Irokez Adoptantin machte Irokez über social media zum bekanntesten Hund Moskaus. Im Laufe der Suche nach Irokez, konnten einige Hunde gerettet werden, und Alleya war einer davon.

    Alleya verbrachte vier Wochen in der Tierklinik, ihre Retter ließen nichts unversucht, ihr die beste Behandlung zu gute kommen zu lassen. Seit Ende Oktober 2023 befindet sie sich in Pension bei Rusdog, einer russichen Tierschutzorganisation, die sich in und um Moskau herum um Strassenhunde kümmert, bei deren Sicherung hilft, sie aufnimmt, und auch nach einem Zuhause für diese Hunde sucht.

    Leider hat Alleya dieses Zuhause bis heute nicht gefunden. Woran es liegt wissen wir nicht, aber es ist einfach so dass große Mischlingshunde, zumal noch schwarz, in Moskau so gut wie keine Vermittlungschancen haben. Ganz selten nur gelingt es für sie vor Ort ein gutes Zuhause zu finden.

    Und so suchen wir für die tolle junge Hündin nach einem Zuhause in Deutschland. Alleya hat viel gelernt bei Rusdog, sie läuft gut an der Leine, kommt gut mit Kindern klar und ist absolut verträglich mit ihren Artgenossen. Bei Menschen, die Alleya kennt, vertraut die junge Hündin, bei Fremden benötigt sie etwas Zeit um mit ihnen warm zu werden.

    Wir kennen Alleyas Vergangenheit nicht, wir wissen nicht ob sie einmal ein Zuhause hatte und von diesem „verraten“ wurde. Wir suchen für Alleya ein ruhiges Zuhause, in dem man sich bewußt ist, dass sie Zeit brauchen wird anzukommen, aber Stück für Stück vertrauen und dazulernen wird. Ältere Kinder sind sicher für Alleya kein Problem.

    Deshalb bitten wir Euch: Bitte helft Alleya!
    ‼️ Bitte TEILT den Beitrag von Alleya ‼️
    Alleya ist dem Tod von der Schippe gesprungen, und ihr Glück soll nun mit einem eigenen Zuhause vollends perfekt werden!
    Vielen lieben Dank.🌺

    Alleya ist geschätzt im Mai 2022 geboren, hat ca. 50-55cm Schulterhöhe und bringt etwa 22 Kilo auf die Waage. Sie ist bereits gechipt, geimpft und kastriert. Die Vermittlung und Ausreise erfolgt über den Tierschutzverein "Pro Canes et Equos".
    Für Alleya suchen wir ausschließlich ein endgültiges Zuhause.

    Hier ein paar Videos zum besseren Kennenlernen von Alleya:
    ➡️ Alleya beim Gassi mit ihrer Betreuerin am 15 06 2024:
    https://youtu.be/bOaTaGgr0BE
    ➡️Alleya bekommt Leckerlis in der Pension:
    https://youtu.be/xEiCniJn_5g
    ➡️Alleya geht Gassi im Schnee:
    https://youtu.be/BWAzd66Ub_4
    ➡️ Hier noch der Link zu Alleyas Rettung:
    https://www.facebook.com/groups/330460985282374/?multi_permalinks=692200285775107&ref=share

    Wichtige Daten im Überblick: ❗️

    * Hündin
    * geb. Mai 2022
    * ca. 50-55 cm
    * kastriert
    * verspielt
    * verträglich mit Artgenossen
    * Offen zu den Menschen die sie kennt, bei Fremden braucht sie ein wenig Zeit
    * kennt das Laufen an der Leine
    * in einer Pension in Russland
    * Katzenverträglichkeit kann nicht zuverlässig getestet werden
    * endgültiges Zuhause gesucht

    Vermittlerkontakt/Fragen:
    Ulrike Worringer
    ➡️Nachricht senden
    ➡️Tel.: 0171-1817071
    ➡️eMail: Ulrike.Worringer@T-Online.de

    https://www.facebook.com/ProCanesEtEquos/





    Leo wurde leider gestern Morgen tot in einer Hütte liegend aufgefunden. Es gab keine Anzeichen dass er angegriffen wurde. Wir trauern um Leo, dessen Leben viel zu früh endet und dem es nie vergönnt war ein eigenes Zuhause zu finden. Mach es gut kleiner Leo! 🌈

    10.06.: Wir haben jetzt 33 von 40 Reisepfötchen für die Reise von Donna geschafft! Vielen lieben Dank für Eure Unterstützung!

    Endspurt - es fehlen nur noch 7 Reisepfötchen für unsere Donna!
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ‼️ 06.06.: Wir haben bereits 32 von 40 Reisepfötchen für die Reise von Donna sammeln können! Vielen lieben Dank für Eure Unterstützung!🌺
    Es fehlen jetzt nur noch 8 Reisepfötchen für unsere Donna? 🙏
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    ‼️ 04.06.: Wir haben bereits 30 von 40 Reisepfötchen für die Reise von Donna sammeln können! An dieser Stelle vielen lieben Dank wieder einmal für eure tolle Unterstützung, die es möglich macht unseren Hunden zu helfen! Danke!🌺
    Mag uns noch jemand bei den fehlenden 10 Reisepfötchen helfen? 🙏
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Donna – Pfötchen für die Reise ins Glück gesucht

    Die wunderschöne Donna hatte bisher noch kein wirkliches Glück in ihrem Leben. Bereits im Alter von 3 Monaten kam sie im Jahr 2018 ins russische Shelter Kozhuhovo, gemeinsam mit ihren beiden Brüdern Lavrik und Leshey. Immer an der Seite der drei tollen Hunde waren ihre Betreuerinnen, sie kümmerten sich aufopfernd, über all die vielen Jahre, aber es war unmöglich für die drei großen Hunde ein Zuhause in Russland zu finden. 🙁

    Viele lange Jahre verbrachten die drei Geschwister hinter Gittern, bis sich im Dezember 2022 zumindest für Lavrik das Tor zum Glück öffnete und er zu seinem Frauchen in die Schweiz reisen durfte. Als dann im Januar 2023 der Umzug in das Shelter Malinki weit ausserhalb Moskaus begann, wurden Leshey und Donna auf eine Pflegestelle gebracht. Diese erwies sich sehr schnell als nicht gut, so dass Leshey von einer seiner Betreuerinnen zur Pflege aufgenommen wurde, und Donna in eine Pension umziehen musste.

    Im August 2023 durfte Leshey endlich nach Deutschland in eine Pension reisen, im vergangenen Dezember fand er seine Familie. So hatte Donna das Glück, von der Pension auf den frei gewordenen Platz bei ihrer Betreuerin ziehen zu können. Unsere Hoffnung war immer groß, dass die so liebenswürdige und menschenbezogene Hündin ihre Menschen bald finden würde, und durch eine Direktadoption nach Deutschland reisen könnte. Aber diese Hoffnungen erfüllten sich nicht. 🙏

    Jetzt endlich hat Donna das große Glück, ihren Brüdern folgen zu dürfen. Nicht wie Lavrik in ihr eigenes Zuhause, aber sie darf auf einen frei gewordenen Pensionsplatz reisen. Von dort aus wird sie hoffentlich schnell ihre Menschen verzaubern und ihr für Immer Zuhause finden. 🏠

    Damit Donna dieses Glück endlich ergreifen und spüren kann, brauchen wir eure Hilfe bei den Reisekosten. 🤝
    Donna, die dritte im Bunde der drei tollen Geschwister, soll endlich auch die Chance haben, ihren Heimathafen zu finden.

    Um die Reisekosten für die Reise von Donna abdecken zu können, fehlen uns 400 €. Deshalb starten wir für Donna unsere Reise-Pfötchen Aktion. Und hoffen auf Eure Hilfe.

    Es handelt sich um virtuelle Pfötchen, die die Ausreise der Hunde unterstützen.
    Ein Reise-Pfötchen steht für einen Betrag von 10,- €.
    Für die Reise von Donna werden also 40 virtuelle Pfötchen benötigt. 🐾

    Wer mit einem oder vielleicht sogar mehreren Reise-Pfötchen unterstützen möchte, verwende bitte am Besten das:

    Paypal-Konto von „Pro Canes et Equos“:
    info@procanes.org
    Verwendungszweck: „Reisepatenschaft Russland“

    Oder das Konto von „Pro Canes et Equos“:
    DE12 7001 0080 0055 4668 07
    Verwendungszweck: „Reisepatenschaft Russland“

    Vielen lieben Dank für jede Hilfe. 🌺
    Bei Fragen: Ulrike Worringer
    ➡️Nachricht senden
    ➡️Handy: 0171-1817071
    ➡️eMail: Ulrike.Worringer@T-Online.de

    https://www.facebook.com/ProCanesEtEquos


    Wir haben schon lange nichts mehr von Iriska und ihrem Kumpel berichtet. Den beiden geht es gut.
    Hier ein Video von Ostern, Iriska ist irgendwie zum "Malinois" mutiert.... :)

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    sehr impossant der Hundemann . . . . . auch jetzt noch

    bin auch mit 30 Euro dabei, der Erste kommt immer irgendwann :)

    lg Anne

    Vielen lieben Dank auch an dich, da ist was wahres dran, der Erste kommt immer irgendwann. Erwische mich immer öfter dabei dass ich schon zur Monatmitte schaue wie lang der nächste "Erste" noch auf sich warten lässt. Im Februar ist das immer am Erfreulichsten.

    🐾💔Norris – bleibt leider nicht mehr viel Zeit 💔🐾💔

    Tierschutz ist oft schwierig und frustrierend, und leider auch sehr oft sehr traurig. Die guten Momente, die wir mit unseren vermittelten und glücklichen Hunden erleben, wechseln sich leider allzu oft ab mit Momenten, da weiß man nicht mehr wohin mit seinem Schmerz und seiner Verzweiflung. 😥

    Einer dieser traurigen Fälle ist unser Norris. Gemeinsam mit seinen Geschwistern wurde er im Mai 2016 an einer Bushaltestelle am Ortseingang von Braila in Südostrumänien gerettet. Norris war das scheueste der Geschwister, ich erinnere mich noch gut dass ich, um ihn zu fangen, in ein Dornengestrüpp musste, mit den damit verbundenen Wunden … aber es gelang mir auch den kleinen, damals etwa 8 Wochen alten Norris einzufangen. ✌️

    Die Geschwister mussten separiert werden, sie hatten Sarcoptes Räude, einen hochansteckenden parasitären Befall der Haut. Als sie geheilt waren, nannten wir sie die Muppets, weil sie immer so goldig aus ihrem Bereich herausschauten. Drei von Norris Geschwistern sind bereits in Deutschland, Marga und Norris haben es noch nicht hierhergeschafft.

    Für Norris wird es nun leider auch kein Happy End geben. Vor etwa vier Wochen brachten ihn Martina und Gianni in die Klinik, weil er sehr schwach und schlapp war. Zudem frass er sehr schlecht. Die Ultraschalluntersuchung ergab eine Verformung von etwa 8 cm Durchmessern am Milzkopf, und eine stark vergrößerte Milz mit Läsionen. Es wurde ein Operationstermin vereinbart, bei dem Gewebe zur Untersuchung eingeschickt wurde. Die Operation war schon sehr riskant, er musste eine Woche in der Klinik bleiben um wieder stabil zu werden, erst dann durfte er wieder nach Hause.

    Nun kam das Ergebnis der histopathologischen Untersuchung, leider mit keinen guten Nachrichten. Norris leidet an einem multiplen Myelom (Plastozytom), und seine Lebenserwartung ist leider nur noch begrenzt. Dabei ist er doch erst 8 Jahre alt, das ist auch für einen großen Hund noch kein Alter. Wir waren so geschockt von der Nachricht, dass wir einen Moment gebraucht haben um uns wieder zu sammeln und davon zu berichten. 💔

    Martina und Gianni, von der Pfotenhilfe Mogli, bei denen er seit Anfang 2021 lebt, versuchen ihm nun noch eine schöne Zeit zu machen. Der Versuch, ihn ins Hausrudel zu integrieren, hat leider noch nicht funktioniert. Aktuell wohnt er mit einigen kleinen Welpen im Welpenhaus, die Welpen hat er sehr gerne, und sie ihn auch. Sie turnen auch gerne mal auf ihm herum. Ab und an macht Norris auch Ausflüge in den großen Garten, aber er geht auch gerne wieder zu seinen kleinen Freundinnen und Freunden zurück. 😍

    Bitte drückt Norris die Daumen, dass ihm noch möglichst viel möglichst schöne Zeit bleibt, bevor er diese Welt für immer und viel zu früh verlassen muss... 💔

    Wenn ihr uns mit seiner Klinikrechnung unterstützen wollt, sind wir hierfür auch sehr dankbar. Die Klinikkosten insgesamt betragen 1135 Euro (5642 RON), eine enorm hohe Summe. So traurig dass wir ihm nicht mehr helfen können…..

    Wer uns bei Norris Klinikrechnung unterstützen möchte, verwende bitte am Besten das:

    Paypal-Konto von „Pro Canes et Equos“:
    info@procanes.org
    Verwendungszweck: „Klinikrechnung Norris“

    oder das Konto von „Pro Canes et Equos“:
    DE12 7001 0080 0055 4668 07
    Verwendungszweck: „Klinikrechnung Norris“

    Wir danken Euch von Herzen! 🌺

    Norris in jungen Jahren

    Norris in der Klinik


    Norris mit seiner kleinen Freundesschar

    Norris kurz nach seiner Rettung mit seinen Geschwistern

    Die "Muppets"

    Rein optisch wäre sie die perfekte Ergänzung für euer Rudel.:ups:Sie ist ein bisschen jünger, und Volkmar hat doch erst zwei eigene Hunde. :schuechtern:

    Eine tolle farbliche Ergänzung wäre sie allemal.
    Aber wenn ich jede optisch tolle Ergänzung meines Rudels hier behalten würde, hätte ich keinen Platz mehr zum Laufen.
    Ich jatte schon soooooo viele tolle Hunde hier, die mit Tränchen ins neue Zuhause verabschiedet wurden.
    Das ist das Los der Pflegestellen....

    Weitere Bilder und Informationen zu Pishka findet ihr hier:

    Barbamama
    5. Mai 2024 um 17:19

    Weitere Bilder und Informationen zu Pishka findet ihr hier:

    Barbamama
    5. Mai 2024 um 17:19