Beiträge von wiwa







    Grace ist unser "spring ins Feld". Sie ist 2019 geboren und wurde von der Enkelin der ehemaligen Besitzerin wegen Überforderung ins Tierheim gebracht, denn Grace hat reichlich Pfeffer im Poppes. Bei ihrer Größe von "nur" ca. 45 cm sollte man ihr am Anfang körperlich gewachsen sein, sie hat nämlich in Ihrem ehemaligen Zuhause keinerlei Erziehung genossen. Grace ist eine sehr lebenslustige und freundliche Hündin, die vor Energie und Tatendrang nur so strotzt. Für Menschen die gerne unterwegs sind ist sie genau der richtige Hund. Allerdings sollten Streicheleinheiten auch nicht zu kurz kommen, die genießt sie nämlich auch sehr. Kinder dürfen im neuen Zuhause sein, sollten aber auf jeden Fall schon standfest sein, damit Grace sie mit ihrem Übermut nicht umwirft. Ihre Energie hört sich vielleicht etwas beängstigend an, aber unsere Grinsebacke macht einfach nur Spaß. Wenn man schlecht gelaunt ist, muss man ihr nur ins Gesicht schauen und sie zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Ihr fehlt einfach nur Erziehung.


    Grace wird kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit EU-Paß in ihr neues Zuhause ziehen.


    Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten sowie eine Beschreibung des Vermittlungsablaufs finden Sie auf unserer Webseite: https://www.mensch-und-tier-zuliebe.de


    Ansprechpartnerin:

    Katrin Burkert

    Telefon: 030/20987301






    Unsere Xenia wurde im Dezember 2021 geboren und ist im Moment ca. 40 cm groß. Sie ist noch ein völlig unverdorbenes Hundekind, was fröhlich in den Tag hinein lebt. In diesem Alter sollte sie eigentlich spielen, lernen und natürlich auch Schabernack machen dürfen. Aber im Tierheim ist dafür keine Zeit und kein Platz. Gott sei Dank sitzt sie mit 3 anderen Hunden zusammen in ihrem Zwinger, die ihr Gesellschaft leisten. Aber es wird Zeit, dass sie lernt, dass das Leben viel mehr zu bieten hat. Xenia sollte Geborgenheit und Liebe kennenlernen und Menschen auf die sie sich verlassen kann. Sie wird es tausendfach zurückgeben. Wo sind Xenias Menschen die ihr ein neues und schöneres Leben bieten wollen?


    Xenia wird kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit EU-Paß in ihr neues Zuhause ziehen.


    Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten sowie eine Beschreibung des Vermittlungsablaufs finden Sie auf unserer Webseite: https://www.mensch-und-tier-zuliebe.de


    Ansprechpartnerin:

    Katrin Burkert

    Telefon: 030/20987301







    Unsere Stella ist eine ganz liebe und menschenbezogene Hündin. Sie wurde ca. Anfang 2021 geboren und hat ihrem Alter entsprechend Energie, ist aber nicht überdreht. Sie ist ca. 50 cm groß und wie wir finden bildschön, auch ihre verkürzte Rute tut dem keinen Abbruch. Ihren Zwinger teilt sie sich im Tierheim mit einem jungen Rüden und das klappt sehr gut. Stella hat bei unserem Spaziergang "leichte" jagdliche Ambitionen gezeigt, aber wen wundert es? Ein junger Hund der keine Beschäftigung hat sucht sich welche. Ansonsten ist sie ein richtiger Sonnenschein und mit ihr wird es mit Sicherheit nie langweilig. Erziehung hat sie wohl bis jetzt noch nicht genossen, das wird sie aber in ihrem neuen Zuhause schnell lernen. Stella ist ein absoluter Rohdiamant der in kurzer Zeit ihren Menschen jeden Wunsch von den Augen ablesen wird! Wo sind die Menschen die aus ihr eine weiterhin fröhliche und gut erzogene Hündin machen wollen?


    Stella wird kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit EU-Paß in ihr neues Zuhause ziehen.


    Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten sowie eine Beschreibung des Vermittlungsablaufs finden Sie auf unserer Webseite: https://www.mensch-und-tier-zuliebe.de


    Ansprechpartnerin:

    Katrin Burkert

    Telefon: 030/20987301







    Olaf wurde ca. 2019 geboren und ist eine richtig coole Socke. Mit seinen ca. 35 cm ist er ein kleiner quirliger Bub, der den Schalk im Nacken hat und für jeden Spaß zu haben ist. Er ist freundlich, menschenbezogen und kommt auch mit seinen Artgenossen gut klar. Was ihm allerdings noch fehlt ist Erziehung. Da er aber sehr aufmerksam ist, wird er schnell lernen wie man sich in einem Zuhause zu benehmen hat. Wenns dann beim Üben auch noch Leckerlies gibt, wird Olaf sicher zum Streber! Wer hat Lust mit ihm die Welt zu erkunden und mit ihm durch Dick und Dünn zu gehen. Er wartet ungeduldig im Tierheim!


    Olaf wird kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit EU-Paß in sein neues Zuhause ziehen.


    Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten sowie eine Beschreibung des Vermittlungsablaufs finden Sie auf unserer Webseite: https://www.mensch-und-tier-zuliebe.de


    Ansprechpartnerin:

    Katrin Burkert

    Telefon: 030/20987301

    Liebe Elisabeth


    Ich finde es schon zumindest verwunderlich das du alle Menschen in den Osteuropäischen Staaten über einen Kamm scherst! Dann sind also alle Meldungen über grausame Haltung und Umgang mit Tieren in der „sauberen Bundesrepublik“ Fake News? Natürlich ist es verwerflich das Hunde auf Märkten viel zu jung angeboten werden. Doch bis vor einigen Jahren war das z.B. in Belgien gängige und erlaubte Praxis. Wer einmal auf dem Wochenmarkt in Lüttich war weiß wovon ich schreibe. Dann griff der Gesetzgeber ein und die Hunde durften nur noch in Geschäften verkauft werden. Jetzt sitzen sie in kleinen Räumen hinter Schaufensterscheiben und hoffen das sie die Hitze dort überleben.


    Und deine pauschale Kritik an unserem Partnertierheim finde ich schon grenzwertig. Ohne auch nur ansatzweise einen Einblick in die Führung des Tierheims und die Versorgung der Hunde zu haben fällst du so ein Urteil. Das ist ein Schlag ins Gesicht für alle vor Ort die sich aufopferungsvoll Tag für Tag, und das 365 Tage im Jahr, im Schichtdienst 24 Stunden um die Hunde kümmern. Jede Woche ist die Tierärztin vor Ort und bei Bedarf jederzeit erreichbar. Ich lade dich gerne ein einmal mit uns das Tierheim zu besuchen damit du dir mal einen objektiven Einblick verschaffen kannst.


    Über die Haltung der Menschen zu Tieren brauchen wir glaube ich keine Ost – West Diskussion zu führen. In vielen Regionen unserer BRD ist der Umgang noch genauso schrecklich wie vor 60 Jahren. In Bezug auf Polen mit einem kleinen aber entscheidenden Unterschied: wenn eine Meldung über Verwahrlosung oder Misshandlung eingeht wird sofort das Veterinäramt und die Polizei aktiv und in den meisten Fällen werden die Tiere dann sofort beschlagnahmt. Und sofort bedeutet innerhalb weniger Stunden und nicht wie bei uns vielleicht innerhalb einiger Wochen. Wenn überhaupt.


    Ich wollte zuerst gar nicht Antworten, aber das kann ich so nicht stehen lassen.


    Liebe Grüße: Walli

    Danny hat am 01.06.2022 seine letzte Reise angetreten!

    In Gedanken sind wir bei seiner Familie, die den damals schon 13 jährigen Opi adoptiert hat. Er hatte 2 Jahre und 3 Monate voller Liebe und Geborgenheit! Vielen,vielen Dank dafür!

    Gute Reise ins Licht Danny, du bleibst unvergessen! :kerze:

    LG. Walli

    Manni hat die Op. gut überstanden!!!



    Er hat schon seine erste Runde durch den Garten gedreht! Das er nur eine kleine Portion zu fressen bekommen hat fand er doof!

    Jetzt hoffen wir auf eine unbeschwerte Zukunft und das dieser Dreckskrebs besiegt ist!!

    LG. Walli

    Ich hoffe sehr, dass Manni diese erneute OP auch übersteht und sein Bein NICHT amputiert werden muss!!!

    Manni ist ansonsten fit wie ein Turnschuh, eine Amputation hält unser Tierarzt für nicht gut, vor allem weil es ein Vorderbein ist und Manni eine sehr kompakte Statur hat. Außerdem ist er mittlerweile 11 Jahre alt!! Wir hoffen sehr, das der Tierarzt alles entfernen kann, Manni hätte es so sehr verdient noch eine schöne und unbeschwerte Zeit bei Lissy zu verbringen!!

    LG. Walli

    Es gibt leider schlechte Nachrichten!!

    Es haben sich an Manni's Bein wieder 3 Tumore gebildet. :weinen: Sie sind noch sehr klein und werden am Montag entfernt!

    Bitte nochmal ganz doll die Daumen drücken für Manni!!!

    LG. Walli