Kurzhinweise von Gardena für die Igel-Überwinterung

  • Na ja:


    "Entdecken Sie draußen noch Würmer oder Insekten, empfehlen Igelschutzvereine keine Fütterung der Igel.

    Ein Gewicht zwischen 600 und 700 Gramm ist für den Igel eine gute Grundlage, um gesund durch den Winter zu kommen."


    Das ist Blödsinn! Der Igel sollte schon mindestens 800 bis 900 gr. schwer sein und zugefüttert werden sollte immer.


    Wenn der Igel zu dünn ist bzw. einen Hungerknick hat, dann ist Holland schon in Not. Warum sollte man es erst so weit kommen lassen?


    Leider finden die Igel ja kaum noch Insekten und ernähren sich deswegen inzwischen hauptsächlich von Schnecken. Das hat zur Folge, dass die Igel voller Würmer sind und die fressen ja bekanntlich mit :(


    Den Rest kann man stehen lassen ;)

    :katze3:
    „Wenn man sich mit der Katze einlässt, riskiert man lediglich, bereichert zu werden.“
    (Sidonie-Gabriell Colette)

  • Es ist nicht unbedingt das Evangelium, jedoch kenne ich Leute, die es wirklich gut meinen, aber keine Sachkenntnis haben und den zu dünnen Igeln Milchsuppe hinstellen! Auch das würde der gesunde Menschen- bzw. Igelverstand nicht machen, denn in ihrer Not fressen Igel das auch und können davon krank werden. Katzen-Nassfutter mit Mehlwurm-Topping oder etwas Rührei wird hier gerne genommen, und so sage ich es auch weiter.

    Nur: im Prinzip ist es doch ganz gut, dass sich eine profitorientierte Gartengeräte-Firma überhaupt des Themas annimmt.

  • Wir haben hier neulich einige Wochen lang Igel zugefüttert (ein größerer und drei kleine), die kein Rührei wollten. :/ Dabei steht im Internet überall, dass Igel Rührei (ungewürzt) mögen. Unserem Hund hingegen hat es gemundet.


    Spezielles Igelfutter nehmen sie dafür aber gerne.

  • Wir haben hier neulich einige Wochen lang Igel zugefüttert (ein größerer und drei kleine), die kein Rührei wollten. :/ Dabei steht im Internet überall, dass Igel Rührei (ungewürzt) mögen. Unserem Hund hingegen hat es gemundet.


    Spezielles Igelfutter nehmen sie dafür aber gerne.

    Ich hab mal einen Igel überwintert vor einigen Jahren. Der hat Katzennassfutter gerne genommen. Das Igelfutter ist ja in der Regel sauteuer und nicht wirklich ein großer Unterschied. Verquirltes gebratenes Ei, also Ei pur, hat er auch gefressen. Und gebratenes Rinderhackfleisch. Ich hab irgendwo ein Igelbuch. Ich such das mal raus. Da war noch einiges mehr was man Igeln anbieten kann. Vielleicht trifft davon etwas den Geschmack.