weiß-getigerte Brüder "Monty" und "Duncan" suchen dringend ein Zuhause !! (VERMITTELT !!)

    • weiß-getigerte Brüder "Monty" und "Duncan" suchen dringend ein Zuhause !! (VERMITTELT !!)

      Monty und Duncan sind verspielte und liebe Kater und suchen zusammen ein schönes Zuhause in Wohnungshaltung. Die beiden hängen sehr aneinander und toben auch gerne zusammen. Sie sind aber nicht grob dabei. Beide wiegen ca. 4,5 kg. Die Kater müssten dringend in die Wärme, da sie sich in dem ungeheizten Raum schon erkältet haben...Verliebt sich jemand in die süßen Brüder ?? <3 Beide sind bereits kastriert und geimpft ! Sie wurden zusammen mit ihrem Bruder Kian von einer Bekannten von Maya gefunden. Die drei leben jetzt bei Maya im Katzenhaus. Alle Kater sind ca. im März 2018 geboren.

      Monty


      Monty


      Monty


      Monty


      links Duncan, vorne Monty, rechts Kian, hinten die weiße Luisa, die bereits vermittelt ist !


      vorne Monty, dahinter Duncan (hinten Luisa, die schon vermittelt ist !)





      links Kian, rechts Monty


      links Monty, rechts Duncan


      vorne Monty, hinten Duncan



      Duncan


      Duncan


      vorne Duncan, hinten Mona


      vorne Mona, hinten Duncan


      Duncan


      links Monty, rechts Duncan
      Katzen haben gerne offene Türen - für den Fall, sie entscheiden sich doch anders.... :] (Verfasser unbekannt)
    • Kurzes Update:

      die Nacht war ruhig, nur offensichtlich mögen es die Buben hell im Raum; sie haben irgendwann in der Nacht den Lichtschalter am Schreibtisch gefunden :D

      Monty ist etwas mutiger als Duncan und redet auch mehr.
      Futter ist schon mal super und das Körbchen ist auch nicht zu verachten.

      Meine neugierigen Mietzen und Hunde belagern die Tür (weil geschlossene Türen per se interessant sind und wenn dahinter auch noch "fremdmiaut" wird, dann erst recht), aber das stört die beiden nicht im geringsten.
      Jetzt sollen sie erst mal richtig ankommen und dann schauen wir weiter. :thumbsup:
      Die Nachteule
      (mit der ganzen Menagerie)
    • Christa schrieb:

      Na die scheinen sich ja so richtig wohl zu fühlen :wuub:
      Ja, sie dekorieren mein Arbeitszimmer nach ihrem Geschmack um und freuen sich über meine Kommentare :D


      Gestern hatten sie den ersten Kontakt mit Tisha (die ist für sowas perfekt, weil sie sich einfach nur ins Zimmer legt und nichts tut), was beide höchst spooky fanden.
      Erstmal wurde kräftig gefaucht, nachdem aber keine Reaktion von Tisha erfolgte, haben sie sich schnell wieder beruhigt und waren doch recht neugierig. :thumbsup:

      Das werden wir jetzt die nächsten Tage wiederholen, damit Hunde eben nicht mehr spooky sind und dann kommen die anderen Katzen an die Reihe. Bin mal gespannt, was sie dazu sagen (und meine zu ihnen). :D
      Die Nachteule
      (mit der ganzen Menagerie)
    • Neues von der Bubenfront:






      Fotografieren lassen sich die beiden nicht wirklich gut, von 20 Bildern werden vielleicht fünf was.
      Sie sind nämlich überwiegend damit beschäftigt, sich Streicheleinheiten abzuholen :love: :love:

      Duncan ist etwas zurückhaltender als Monty; auch "redet" Monty deutlich mehr.
      Verfressen sind sie beide, obwohl jetzt nach einer Woche auch immer mal wieder ein kleiner Futterrest im Napf ist, wenn es neues Futter gibt. Die ersten Tage waren die Schälchen blank.
      Trockenfutter wird auch gefressen, aber beide bevorzugen eindeutig Nassfutter.

      Hunde - naja. Tisha tolerieren sie mittlerweile, Nilla und Nina sind aber noch sehr spooky. Für eine Zusammenführung ist es also noch zu früh.

      Söckchen und Oskar haben sich schon mal ins Zimmer geschlichen, das war recht unspektakulär. Man hat sich beäugt, aber sonst ignoriert.
      Mio ist und bleibt ein kleiner Stinkstiefel, aber er beruhigt sich irgendwann.

      Die Mädelsfront Smulan, Bonnie und Misty findet die beiden nicht so spannend, da wurde bis jetzt noch kein Versuch unternommen, die Jungs mal zu besuchen. Dabei sagt man Mädels doch eigentlich nach, dass sie super neugierig wären.

      Ich werde das mal weiter beobachten und dann schauen, wie ich das mit der Zusammenführung gestalte. Mir wird schon was einfallen. :thumbsup:

      Bis dahin grüßen Euch die beiden Buben aus meinem Arbeitszimmer. :D
      Die Nachteule
      (mit der ganzen Menagerie)
    • So, am Freitag dann die nächste Phase der Eingewöhnung. :D

      Nachdem Tisha ja so absolut uninteressiert war, haben sich die beiden ziemlich schnell an sie gewöhnt.
      UND: das wurde dann auf Nilla und Nina übertragen, so dass es mit den Hunden nun kaum noch Schwierigkeiten gibt (außer die beiden Mädels bekommen einen Spielanfall im Schlafzimmer, dann flüchtet man ins Arbeitszimmer - die beiden Mädels nehmen's zur Kenntnis, mehr aber auch nicht). :thumbsup:

      Mio, der kleine Stinkstiefel, musste dann doch mal seinen Unmut kund tun; er wurde dann von mir mal für zwei Stunden an die frische Luft gesetzt, um sein Mütchen zu kühlen. Als er dann wieder rein kam, war auch dieses Thema durch. :rotekarte:

      Von den anderen Katzen werden Monty und Duncan freundlich beäugt, näherer Kontakt ist derzeit noch nicht erwünscht, aber es gibt auch keine Streitigkeiten. :katze3:

      Die beiden erkunden den Rest der Wohnung etwas zögerlich und ziehen sich, sobald ihnen etwas spanisch vorkommt, ins Arbeitszimmer zurück. :kuckuck:

      Wenn ich nicht da bin, lasse ich sie noch nicht mit den anderen zusammen, da ich das doch noch ein wenig im Blick behalten will.
      Aber ich denke, dass auch das in ein paar Tagen Geschichte sein wird.

      Kurz um, sie sind in Maßen neugierig, sehr verschmust, extrem verfressen und nicht allzu ängstlich. <3 <3

      Weitere Berichte werden folgen.
      Die Nachteule
      (mit der ganzen Menagerie)