+++ RESERVIERT +++ Yago – ca. 13-jähriger Rüde; seit 2011 im Shelter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :daumendruecken: :daumendruecken: das er schnell gefunden wird.

      Aber wie kann das ein zweites mal passieren.......gerade wenn er schon einmal entlaufen ist. :denk:
      Tierliebe Grüße, Anita
      Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Ja,Yoga muss wohl hängen geblieben sein, und hat die Leinen durchgebissen :thumbsup:
      Sichtungen gibt es auch, und es wurden daraufhin Futterstelllen eingerichtet :thumbup:
      Jetzt hoffe ich das der Bursche sich wieder einfangen lässt <3
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Oh man, ich drücke auch ganz doll die Daumen.
      Hoffentlich wird Yago bald gefunden und kommt dann in ein sicheres Zuhause. Das muss ja der blanke Horror für den Hund sein.


      Clara Corinna die tierverrückte Cartoonistin mit ihren Goldstücken Dorá, Finja, Kessy und Mara und nun auch noch mit Hündchen Nummer 5, dem Gary.
      www.clara-cartoon.de
    • Beitrag von Heino Krannich am 19 November :dance1: :applaus: Yago heisst jetzt Jargo.

      facebook.com/Tierparkservice


      Mischling Jargo aus Rheden mittels Lebendfalle gesichert
      Jargo ist am 29.10.2018 entlaufen, nachdem seine Besitzerin mit ihm schwer gestürzt war. Er konnte relativ schnell an eine Futterstelle gebunden werden, und die Sicherung wäre vermutlich ein Kinderspiel gewesen, wenn hier nicht zuviel Menschen mit gewirkt hätten. Der Spruch "Viele Köche verderben den Brei" traf hier zu 100 % zu.
      Ein Fangversuch mit Falle verlief schon einmal im Sande, da der Hund auf einmal weg war. Das der Hund zu diesem Zeitpunk noch an einer weiteren Stelle gefüttert wurde, war nicht bekannt.
      Doch Jargo kam wieder, und nahm zwei Futterstellen sicher an. Die, wo wir es bereits vor einigen Tagen schon einmal probiert hatten und noch eine Weitere, und die sollte sich als Glücktreffer herausstellen. Gestern Abend, also kurz vor dem erneuten Einsatz, wurde mir mitgeteilt, dass es noch eine 3. Futterstelle gibt. Eingerichtet jedoch nicht von der Besitzerin... Nun ist mir quasi der Kragen geplatzt, und ich war kurz davor den Einsatz abzusagen.
      Nun stellte sich jedoch heraus, dass es die richtige Entscheidung war, doch zum Einsatz zu fahren. Denn die 2. Futterstelle war der Volltreffer. Eingerichtet auf dem Grundstück eines Jägers, geheim gehalten vor all den "Hundefängern", so dass Jargo hier ganz entspannt ohne Störungen fressen konnte. Und dass nahm er dankbar an, und kam heute sogar schon einige Stunde früher...
      Bereits gegen 19.30 Uhr ging er in die Falle!!!
      Danke, an die hilfsbereiten Jäger vor Ort, die Fütterer und die Besitzer, die alles dafür getan haben ihren Hund wieder zu bekommen.
    • Das hab ich schon vor einigen Tagen auf FB gesehen und bin froh, dass Jargo wieder gefunden wurde. Und hoffentlich passiert jetzt nicht wieder etwas und er kann sein Leben genießen.
      Leider hab ich dazu weder bei FB noch auf der HP eine Stellungnahme von den Timi´s gefunden, das enttäuscht mich doch ?(
      Liebe Grüße von Angelika, Tommy und Julchen, mit Wuschel im Herzen
    • Oh mein Gott was habe ich um den Burschen gezittert ;(
      Ich bin so froh und dankbar das er wieder da ist.
      :laola: :laola:
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Julchen1 schrieb:

      Das hab ich schon vor einigen Tagen auf FB gesehen und bin froh, dass Jargo wieder gefunden wurde. Und hoffentlich passiert jetzt nicht wieder etwas und er kann sein Leben genießen.
      Leider hab ich dazu weder bei FB noch auf der HP eine Stellungnahme von den Timi´s gefunden, das enttäuscht mich doch ?(
      Der Beitrag existiert nicht mehr :ka:
    • Luna05 schrieb:

      Julchen1 schrieb:

      Das hab ich schon vor einigen Tagen auf FB gesehen und bin froh, dass Jargo wieder gefunden wurde. Und hoffentlich passiert jetzt nicht wieder etwas und er kann sein Leben genießen.
      Leider hab ich dazu weder bei FB noch auf der HP eine Stellungnahme von den Timi´s gefunden, das enttäuscht mich doch ?(
      Der Beitrag existiert nicht mehr :ka:
      Luna 05, das hab ich auch schon bemerkt. Als der Beitrag noch existierte komentierte ich, dass Jargo gefunden wurde. Als Antwort kam( ich weiß den Namen nicht mehr) "sie schreibt gleich ein Update" und dann war der Beitrag schnell weg.
      Liebe Grüße von Angelika, Tommy und Julchen, mit Wuschel im Herzen
    • Na da kann man nur froh sein, dass es auch besonnene Menschen gibt. Diese neuen Hobbyhundejäger sind ja auch eine Seuche....


      Julchen1 schrieb:

      auf FB stand in einem Kommentar, dass er sich vor Autos erschrocken hat, vor sein Frauchen sprang und d i e ist über ihn gefallen und trotz doppelter Sicherung konnte er entlaufen.
      Einen Kommentar schreib ich nicht
      vielleicht wird er jetzt mit einem am Körper befestigten "Jogginggurt" oder ähnlichem gesichert. Zwei Leinen und ein SG nutzen nichts wenn die Leinen nur in den Händen gehalten werden.

      Wenn man den Menschen das erklärt wird man immer als .... "Oberlehrer" belächelt. Recht behalten dennoch die, die die Hunde richtig sichern auch in Notsituationen, wie Stürzen etc. ein Hund der am Körper "festgemacht" ist, kann eben nicht seinen Menschen hinterherziehen (zumindest nicht um dann zu entlaufen)

      Aber es sind ja immer alle gleich viel schlauer. Bei einer VK sagte man mir mal, "also wenn das so ein "act" ist, dann adoptieren wir wohl lieber einen anderen Hund" ....joa.

      ich sehe das leider in letzter Zeit wieder verstärkt, Hunde die am Anreisetag bereits ein "eigenes" BG bekommen, obwohl der Verein ein SG mitliefert, ganz ungesichert durch die Gärten tappern.... etc.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vicilotta ()

    • Also wir haben auch sehr gute Auflagen bekommen........es ist doch gerade am Anfang wichtig seinen Hund zu schützen.
      Sie kennen nicht -haben Angst-sind verunsichert......wir werden uns ganz akribisch dran halten.Abgesehen davon durfte kein Hund alleine in den Garten.Das allerdings lag wohl eher an Nica........die hatte ja nur blödes Zeug im Kopf....was auch echt immer teuer und aufwendig war.
      LG Heike