Alterstaubheit bei Katzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Oh je, liebe Iris. Lass dich mal ganz ordentlich drücken :wirdschon: Hilft zwar nicht gegen Schlafmanko, aber es soll mein Mitgefühl ausdrücken.

      Ich hatte vor Kurzem Kontakt zu einem lieben Tierarzt, der sich auf alternative Methoden konzentriet hat. Er hat mir für Peetey zum Runterkommen CBD-Öl und den Relaxo-Dog empfohlen. Fakt ist, wenn das Teil (Relaxo-Dog) an ist, hauen sich beide Hunde auf''s Ohr und Peetey hat dadurch aufgehört die Strasse zu bewachen. Abira merkt nicht einmal mehr, wenn wir aufstehen und in die Küche gehen - es ist ihr völlig schnurz.

      Das Teil gibt es auch für Katzen resp. so wie ich gerade sehe, haben sie Hund und Katze neu in einem Gerät.
      www.realxopet.com.

      Allerdings müsstest du mal nachfragen, ob die Schallwellen auch funktionieren, wenn die Katze (fast) taub ist. Dazu kann ich nichts sagen.

      Über das CBD-Öl findest du hier mal ein paar Infos: www.cbd-katzen.com

      “ Lassen wir das Herz ohne den Verstand sprechen, verwischt sich der Unterschied zwischen Mensch und Tier. ”
      Dalai Lama

    • Neu

      Oh je, ich drück auch mal ganz fest, das geht echt an die Substanz.

      Wie verhält er sich denn tagsüber? Schreit er da auch so oder ist das nur nachts?

      LG
      Marianne
      "Wir haben nicht zwei Herzen – eins für die Tiere und eins für die Menschen. In der Gewaltausübung gegenüber ersteren und der Gewaltausübung gegen letztere gibt es keinen anderen Unterschied als derjenige des Opfers."
      Alphonse de Lamartine
    • Neu

      Hallo, leider habe ich auch keinen Tip, mein Katzenömchen zieht dieses lautstarke Program Nacht für Nacht durch. Sie hört sich ja selber auch nicht und scheint sich so lautstark besser spüren zu können.
      Ich füttere sie sehr spät abends noch einmal, dann lege ich mich mit ihr ins Bett, halbe Std kuscheln und dann geht sie in ihre Flauschhöhle. Da hat sie mitunter dann bis um 4:30 durch geschlafen. Sie schläft entspannter in rosa fleece als in blau. :denk:
      Allerdings ist das selten. Die ganze letzte Woche war sie nachts munter und am schreien.
      Es ist sehr anstrengend nachts 3-4 Std mit ihr in der Küche zu sitzen, da sie dort sitzen will und par tout nicht mit in ein anderes Zimmer möchte.
      Organisch ist sie gesund, Blutwerte alles fein.

      Viel Kraft wünsche ich dir. :kuscheln:
      Kathrin mit

      Ivory , Filou und Scoobs

      Kanella und Manya fuer immer im Herzen


      Zorro-Dogsavior e.V.

      zorro-dogsavior.de
    • Neu

      Liebe Iris!

      Ich denke , dass es hauptsächlich an der Demenz liegt ?
      Die Tiere nehmen das "offensichtlicher" wahr, als wir Menschen.
      Sie merken, dass mit ihren Sinnen, auf die sie ja nunmal so sehr angewiesen sind, nicht mehr richtig funktionieren.
      Das macht sie unsicher, verwirrt, ängstlich. Das man es nicht aufhalten kann, wissen wir leider, aber man kann es hinauszögern, zum Teil, für eine Zeit stoppen.
      Daher gilt in diesem Fall dann tatsächlich das Gleiche wie bei uns Menschen.
      Ein geregelter Tagesablauf, selbe Uhrzeit, selber Ort, etc . Ich denke Du hast Dich gewiss schon durch das Internet gerobbt, schicke Dir aber nochmal einen Link gleich .
      Was hat der TA ihm denn verschrieben ? War dort Cholin drin ? Das fördert den Antrieb des Zellwachstums, der ja bei Demenz eingedämmt wird.
      Gut ist auch Leinöl zum Futter , da sind ordentlich Omega3 Säuren drin.

      Lass Dich mal aus der Ferne drücken :kuscheln: auch unsere kleinen Schlümpfe bekommen halt im Alter ihre Zipperlein :crap:
      Liebe Grüße.... Bibi Sonnenschein
    • Neu

      Danke, liebe Bibi und Kathrin!

      „Durch das Internet robben“ trifft es. ;(

      Dann noch jeden fragen der Katzen hat, Tierärzte nerven und so weiter...
      Lediglich bei einer Wahrsagerin war ich noch nicht. :flenn:
      Aber ich befürchte es hilft nichts wirklich.

      Mittlerweile glaube ich dass das Schlimmste für Nelsi ist, dass er nichts mehr hört.
      Richtig „Türülü“ im Köpfchen ist er definitiv nicht. Dazu ist er ansonsten zu sehr „auf Zack“.
      Fliegen fangen, Stoffmäuse jagen und Katzenkino auf dem Balkon oder der Fensterbank funktioniert noch hervorragend. :herzchen:
      Nur das mistige Etappen-Schlafen nachts. Es macht mich echt fertig. :aua:
      Seufz.....
      Wenn mich jemand nachts beobachten würde, käme ich danach bestimmt in die Klapse. :flenn:
      Da Nelson nichts hört, sondern nur noch Vibrationen wahr nimmt, liege ich dann mit ihm Kopf an Köpfchen im Bett und schnurre. :ups: Das beruhigt ihn etwas und er bleibt länger in meinem Bett und schläft.
      Na ja, es ist wie es ist.... ich probiere fast alles aus was ich so höre und lese.
      Vielleicht ist ja irgendwas dabei was hilft.

      Jedenfalls herzlichen Dank für Euer Mitgefühl und Tipps. :herzchen:
      LG Iris.
      Liebe Grüße, Iris und Nelson! :katze3: