Dem Glück auf die Sprünge helfen - Masya, Sergej, Rumbek, Roxi und Julia suchen Reisepaten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dem Glück auf die Sprünge helfen - Masya, Sergej, Rumbek, Roxi und Julia suchen Reisepaten

      Hallo, Ihr LIeben,

      es ist wieder soweit: 5 unserer lieben Fellnasen, davon 4 Senioren, sitzen auf gepackten Koffern und könnten schon sehr bald nach Deutschland in ein besseres Leben reisen.
      Masya, Sergej, Roxi, Rumbek und Julia haben liebe Menschen gefunden und werden sehnsüchtig erwartet.

      Masya kam bereits kurz nach der Eröffnung des Shelters in 2008 ins Shelter "Kozhuhovo" in Moskau. 9 unvorstellbar lange und harte Jahre hat sie dort durchgehalten - nun soll sich ihr Leben doch noch einmal zum Besseren wenden.





      Sergej kam schwer verletzt ins Shelter - ein anderer Hund hatte ihn übel zugerichtet.
      Als ob das nicht genug gewesen wäre, erkrankte Sergej danach auch noch an der nervösen Form der Staupe.
      Der kleine Kämpfer hat all Das überlebt, aber mit seinen inzwischen geschätzten 10 Jahren in Russland keinerlei Chancen auf ein schönes Zuhause.
      Um so mehr freuen wir uns, dass Sergej hier in Deutschland einen lieben und hundeerfahrenen Menschen gefunden hat.





      Roxi kam 2009 ins Shelter. Wie Masya hat er viele, viele Jahre dort ausharren müssen und ist inzwischen zum Notfall geworden.
      Er hat keine Zähne mehr und große Schwierigkeiten, mit dem miesen Shelterfutter ausreichend Nahrung aufzunehmen.
      Wie schön, dass auch er ein liebevolles Zuhause gefunden hat.




      Rumbek wurde ca. 2006 geboren und hat ebenfalls viele Jahre Shelterleben hinter sich. Jahre, in denen sich nie Jemand ernsthaft für den freundlichen Senior interessiert hat.
      Nun soll sich auch sein Leben endlich ändern - liebe Menschen, ein eigenes Körbchen und vor Allem ein warmes Zuhause warten auf ihn.





      Julia ist noch keine Seniorin, aber dennoch hat sie ein schweres Schicksal erleiden müssen.
      Ihr ehemaliger Besitzer hat sie einfach aus dem fahrenden Auto geworfen - entsorgt wie ein Stück Müll.
      Ihr neues Frauchen wird dafür sorgen, dass Julia ihre Vergangenheit hinter sich lassen und ein tolles Hundeleben genießen kann.


      Damit unsere 5 Fellnasen jedoch reisen können, sind wir wieder auf Eure Hilfe angewiesen, denn um den Flug, die Einfuhruntersuchung und Alles, was für diese Reise erforderlich ist, bezahlen zu können, werden insgesamt 900,- € benötigt.
      Aus diesem Grund starten wir heute unsere Herzkerzen-Aktion für Masya, Roxi, Sergej, Rumbek und Julia.
      Jede Herzkerze steht dabei für einen Betrag von 10,- €.

      Werden nun 10,- € gespendet, können wir eine Herzkerze anzünden.
      Ziel ist es, dass am Ende alle Kerzen brennen und unsere Schützlinge in einem Lichtermeer von 90 leuchtenden Kerzen ihre Reise in ein besseres und behütetes Hundeleben antreten.
      Dank lieber Spender durften wir bereits 3 Kerzen anzünden.

      Wir hoffen sehr, dass es auch dieses Mal gelingt - dass auch dieses Mal liebe Reisepaten mit einer Spende unterstützen und eine oder mehrere Kerzen zum Leuchten bringen..
      Bitte helft uns und damit diesen Hunden, damit sie dem Shelter "Kozhuhovo" in Moskau schon bald für immer den Rücken kehren können.


      Wer gerne eine Reisepatenschaft übernehmen möchte, verwende bitte mit dem Vermerk: "Reisepatenschaft" unser Spendenkonto:
      Tierschutz miteinander e.V.
      Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
      IBAN: DE09269513110161458559
      Papierform:
      DE09 2695 1311 0161 4585 59
      BIC: NOLADE21GFW (Gifhorn)
      Über den aktuellenStand halten wir Euch natürlich an dieser Stelle auf dem Laufenden.
      Vielen <3 - lichen Dank
      Eure Timis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniela ()

    • ..habe eben 50,00 Euro überwiesen.

      Toll, dass ihr wieder für einige Glücksfellchen ein schönes Zuhause gefunden habt...
      vielen vielen Dank an euch, an die Betreuer vor Ort und die künftigen Frauchen und Herrchen .

      ...klingt gemein, aber Roxi sieht ja fast putzig aus so ohne Zähne..zum Glück bekommt er bald was Richtiges zu "beissen"... :)

      Alles Gute für die kleine Reisegruppe..hoffentlich gibt es Bilder aus dem neuen Zuhause!

      LG Birte
    • Ein erstes Update. :jaa:

      wir durften heute weitere 59 Herz-Kerzen anzünden. :dance1:

      Damit sind Masya, Roxy, Sergey, Rumbek und Julia schon ein gutes Stück weiter in der Finanzierung der Reise in ihr neues Leben.
      :bluemchen: Ganz lieben Dank an Euch liebe Reisepaten für Eure Hilfe, um dieses Glück möglich zu machen. :bluemchen:

      Damit die Reise der Fünf vollständig finanziert werden kann, fehlen aktuell noch 280,- €.
    • Es ist geschafft :trommeln: :

      <3 <3 <3 Sergey, Rumbek, Masya, Roxy und Julia können in ihr neues Leben reisen. <3 <3 <3

      Wir sagen von ganzem Herzen DANKE an die lieben Reisepaten - Ihr seid ein Teil dieses Glückes.
      Mit Eurer Hilfe können wir diesen Flug und alle damit verbundenen Kosten bezahlen.
      Danke, dass Ihr Euch mit uns für die Hunde im Shelter "Kozhuhovo" einsetzt... und besonders auch so den Alten und Vorerkrankten doch noch zu ihrem Glück verhelft. :bluemchen:

      Schon morgen werden alle 5 das Shelter für immer verlassen :fahrkette: und dann am Samstag in den Flieger steigen und in ein besseres und behütetes Leben fliegen.

      Rumbek, Masya, Sergey, Roxy und Julia werden bereits sehnsüchtig von ihren neuen Menschen erwartet und auch wir freuen uns riesig darauf, diese Hunde hier in Deutschland in Empfang nehmen zu dürfen.
      Natürlich werden wir Euch mit hoffentlich vielen Bildern teilhaben lassen und über die Ankunft berichten.

      Eure Timis
    • Auch heute schlossen sich die Sheltertore. Aber 5 Hunde sahen dieses mal das Tor von der anderen Seite... und werden nie wieder dorthin zurückkehren müssen.

      Noch vor Kurzem gab es keine Hoffnung auf ein Entkommen aus dem Shelter für diese 5 Hunde. Sie saßen jahrelang dort ohne Anfragen... manch einer seit Eröffnung des Shelters. Das Shelter wurde vor !10! Jahren eröffnet.

      Doch heute war es soweit:

      <3 Masya, Sergey, Rumbek, Roxy und Julia <3 haben das Shelter verlassen. :dance2: :dance3:

      Nun ist wieder etwas mehr auf Moskau`s Straßen los. :motorrad: :auto:
      Denn alle Hunde mussten bis zur Schließung des Shelters abgeholt sein. :fahrkette: Sie verbringen nun die Nacht bei einem der freiwilligen Helfer... um dann morgen früh pünktlich am Flughafen zu sein.
      Denn alle 5 haben morgen ein Date :grins2: ... mit ihren neuen Familien. :herzchen: