[VERMITTELT] Schäfimixmaus DIDI, extrem menschenbezogene Hündin sucht liebevolles Zuhause, in dem man noch einiges mit ihr unternimmt (Geb. Ende 2009, 58cm)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [VERMITTELT] Schäfimixmaus DIDI, extrem menschenbezogene Hündin sucht liebevolles Zuhause, in dem man noch einiges mit ihr unternimmt (Geb. Ende 2009, 58cm)

      Didi (bei Facebook)
      ....................
      Rasse: Mischling
      Geschlecht: weiblich
      Alter: geboren ca. Ende 2009
      Größe: 58 cm
      Gewicht: ca. 25 kg
      kastriert: ja
      geimpft: ja
      gechippt: ja
      ....................
      Didi wurde als kleiner Welpe zusammen mit ihren Geschwistern im Wald
      ausgesetzt und von einem Mann gefunden. Leider erkrankten sie an
      Parvovirose und Didi war die einzige Überlebende. Dieser Mann versorgte
      die Hunde, aber sie liefen auch viel alleine rum und als Didi ungefähr 1
      Jahr alt war, wurde sie von einem Auto Überfahren und ihr rechter Bein
      wurde gebrochen. Die OP verlief gut und unproblematisch und auch spätere
      Kontrollen bestätigten dass alles in Ordnung ist. Bei einem genauerem
      Betrachten kann man sehen dass ein Knie ein wenig steif ist, aber das
      stört Didi absolut nicht und sie bekommt auch keine Medikamente dafür.
      So kam Didi zu einer Volontärin in Pflege wo sie auch die nächsten
      Jahre blieb. Leider haben sich die Umstände in der Familie dramatisch
      verändert und Didi muss nun schweren Herzens abgegeben werden.
      ....................
      Didi ist eine extrem menschenbezogene Hündin die am liebsten immer und
      jeden Moment den Menschen für sich alleine haben möchte. Sie ist
      freundlich und lieb zu jedermann, egal ob sie den Menschen kennt oder
      nicht und verteilt für ihr Leben gern Küsschen. Sie mag es gestreichelt
      zu werden und zu schmusen und macht alles mögliche um den Menschen zu
      gefallen und es ihm Recht zu tun.
      Obwohl Didi in einer Gruppe mit
      verschiedenen anderen Hunden gelebt hat und sich mit den meisten von
      ihnen auch gut verstanden hat, hat sie mit keinem Freundschaft
      geschlossen. Sie möchte immer alleine schlafen und ihr Bettchen oder
      Spielzeug nicht teilen und drängelt immer vor wenn ein anderer
      Streicheleinheiten bekommt. Auch wenn es um Spielen geht, dann liebt sie
      es Spielzeug oder mit den Menschen zu spielen und nicht mit anderen
      Hunden. An Hunde die sie während ihrer Spaziergänge oder in der
      Hundeschule trifft ist sie überhaupt nicht interessiert und sie möchte
      auch keinen Kontakt zu anderen Artgenossen haben, dafür sind ihr die
      Menschen zu wichtig.
      Katzenverträglichkeit ist unbekannt, kann bei Bedarf gerne getestet werden.
      Didi mag gerne mit Bällen spielen und ist mit Futter und
      Streicheleinheiten sehr gut motivierbar. Von Natur möchte sie es dem
      Menschen immer Recht machen und sie liebt es neue Tricks zu lernen. Sie
      kann gut Türen öffnen.
      ....................
      Didi kann alleine
      bleiben ohne zu bellen oder zu zerstören, aber sie kann auch gerne ihren
      Menschen überall begleiten, denn sie ist sehr wohlgesittet und mit
      guten Manieren.
      Sie mag gerne Spaziergänge und geht sehr gut an der
      Leine. Autofahren mag sie gerne, sie springt selbst rein und ist während
      der Fahrt ruhig, sie schaut am liebsten durch das Fenster.
      ....................
      Didi wünscht sich gerne eine eigene Familie wo sie Einzelhund sein kann
      und vieles mit ihrem Menschen zusammen machen kann. Didi wird sehr viel
      Liebe und viele Küsschen schenken.
      ....................

      Ansprechpartner
      Martin Scheuermann
      06897 577233
      0177 7987582
      info@nuca-in-deutschland.de

      Ein Video mit ihr


      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Sowas blödes. Als Martin die VK gemacht hat, haben die Interessenten in seinem Beisein den Vermieter angerufen und er hat mündlich zugesagt, dass Didi einziehen kann. Nun war der Vermieter selber noch mal bei den Leuten und hat seine Zusage zurück genommen, da er "von den Bauern lebt und hier die Hunde immer mehr für Verunreinigungen im Wald und Wiesen sorgen...."

      Also suchen wir weiter für Didi.... :(
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Das ärgerlichste daran ist, dass Martin dafür insg. 600km durch die Gegend gefahren ist,,,,,,,,
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Tja... das hätte auch mein Vermieter sein können.
      X(


      Immerhin wurde der Süßen ein unnötiger Umzug erspart.
      Ich drücke die Daumen für ein schönes Zuhause!!!
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
      (Gerald Durrell)


      :hund1:
    • Das denke ich auch immer. Lieber die Leute sagen frühzeitig ab, als wenn der Hund auf dem Transporter sitzt oder schon im neuen Zuhause ist.
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Mietrechttechnisch hätte man den Vermieter auf seine Zusage festnageln können.
      Zumal die Zusage im Beisein eines Zeugen getätigt wurde...

      Inzwischen müssen die "Störfaktoren" individuell bewertet werden.
      Eine pauschale Ablehnung gilt nicht und kann angefochten werden.

      Aber ich vermute auch eher eine Ausrede... :box:
      Doch besser jetzt, als später,wenn sich der Hund eingewöhnt hat oder so....

      Aufregen kostet nur unnötig Kraft, die man besser in die Hunde steckt...


      Für ein tolles Zuhause sind alle Daumen und Pfoten gedrückt.

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
      (Gerald Durrell)


      :hund1:
    • ...mittechtlich darf die Haltung von Haustieren glaube ich gar nicht (mehr) untersagt werden. :denk: Aber die wenigsten legen es drauf an - man will ja auch nicht unbedingt für „dicke Luft“ sorgen.

      Ich vermute hier jedoch auch eher eine Ausrede.

      Als vermittelnder Verein würde ich mir aber glaube ich schon vor der Vorkontrolle eine schriftliche Erlaubnis des Vermieters vorlegen lassen. Das könnte dann viel Zeit und Spritgeld sparen. ;)
      Schöne neue Halsbänder und Impfpasshüllen!
      Etsy.de
    • lt. aktuellem Mietrecht:
      der Einzelfall muss "geprüft" werden.
      Ein generelles Tierhalteverbot im Mietvertrag ist ungültig.

      Die BGH-Rechtsprechung zur Tierhaltung ist insoweit zusammenzufassen, als
      1. ein pauschales und grundsätzliches Tierhaltungsverbot unabhängig von der Vereinbarung im Mietvertrag unangemessen und damit nicht erlaubt ist,
      2. die Haltung von Kleintieren immer erlaubt ist und
      3. die Tierhaltung im Einzelfall auf der Grundlage einer Interessenabwägung beurteilt werden muss.


      Quelle: mietrecht.org/tierhaltung/wich…altung-in-der-mietwohnung


      Soweit das Rechtliche... die Realität sieht oft anders aus.

      Aber das hilft dem lieben Mädchen nicht!
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
      (Gerald Durrell)


      :hund1:
    • Update 6.6.2018
      ....................
      Didi ist toll und begleitet
      ihre neue Pflegestelle auf Spaziergängen und kleinen Ausflügen. Auch
      kann sie problemlos alleine zuhause bleiben wenn diese in der Schule
      ist. Leider ist die PS eine ausländische Studentin die dieses Jahr ihr
      Studium abschließt und danach wird Didi wieder in der Pension zurück
      müssen, wo sie sehr leidet, da ihr der Menschenkontakt fehlt.
      ....................
      Es wäre schön wenn Didi schnell „ihr eigenes Zuhause“ finden würde.

      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Didi hat ein Zuhause gefunden!!!!!

      Seit einiger Zeit haben wir eine ganz wundervolle französische Studentin in Cluj, die Hunde in Pflege aufnimmt. Und sie hat sich so sehr in Didi verliebt, dass die Maus nun für immer bei ihr bleiben darf!!!!!!
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)