[VERMITTELT] NUCAs Sorgenfellchen Kater BOUTZ: Nach Autounfall zerstörtes Auge, Kieferluxation, Eventration, Prellungen, Hämatome - bitte um finanzielle Hilfe!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [VERMITTELT] NUCAs Sorgenfellchen Kater BOUTZ: Nach Autounfall zerstörtes Auge, Kieferluxation, Eventration, Prellungen, Hämatome - bitte um finanzielle Hilfe!

      25.11.2017

      NUCA schrieb:


      Härtefälle und traurige Geschichten passieren, weil es viele ausgesetzte
      Tiere gibt, weil Menschen gleichgültig sind und nicht reagieren, nicht
      eingreifen und nicht helfen, wenn sie einen schweren Fall sehen oder ein
      trauriges herrenloses Tier.
      Wir sind nach Kräften aktiv, um die
      Härtefälle in „hat überlebt“ zu verwandeln, die traurige Geschichte in
      ein „Happy End“ und ausgesetzte Tiere in adoptierte Tiere.
      Boutz
      kam in den letzten Atemzügen zu uns. Angefahren, von gleichgültigen
      Menschen ignoriert, schwer verletzt, mit vielen Maden in den Wunden, mit
      einem zerstörten Auge schleppte er sich fort und fand den einen
      Menschen, der reagierte. Den Menschen, der ihn aufhob und ihm zu helfen
      versuchte.
      Sein Zustand schockierte uns, und auch die lange Liste
      von Diagnosen bei der Tierarztpraxis, wo wir ihn einwiesen, aber wir
      hatten Hoffnung und kämpften mit ihm.
      Er war voller innerer und
      äußerer Verletzungen „Eventration, Kieferluxation“, „mehrere Prellungen
      und Hämatome“ und das verletzte Auge.
      Eineinhalb Monate war er in
      der Klinik. Erst nach langer Zeit fraß er selbst und brauchte keine
      Infusionen mehr. Aber er erholte sich. Es geht Boutz gut. Er muss sich
      noch weiter erholen, aber es ist gut.
      Er entkam dem Alptraum, in
      dem ihn Menschen leider ausgesetzt hatten. Er nahm sanft die lange
      Behandlungszeit und Eingriffe hin und wartete geduldig auf seine
      Genesung und Streicheleinheiten.
      Härtefälle, in denen wir wirklich
      Erfolg haben und ein Fellchen nach langem Leid vor dem sicheren Tode
      retten können, sind die zufriedenstellendsten, aber leider auch die
      teuersten, mit kostspieligen Behandlungen, Operationen, Klinikaufenthalt
      und wiederholte Untersuchungen. Wir bitten Sie um Hilfe beim Bezahlen
      der Behandlung und Operationen, die Boutz wieder auf die Beine gebracht
      haben. Wir sind mit den Beträgen, die unsere ausstehenden Rechnungen
      anwachsen lassen, wirklich überfordert.
      Zusammen mit Ihnen können wir aber weiterhin ein Fellchen nach dem anderen retten.
      Wer uns in diesem Fall helfen möchte, wer sich an der Rettung von Boutz
      mit jedem noch so kleinen Betrag beteiligen möchte, kann auf jede
      beliebige Weise auf unsere Konten spenden, Verwendungszweck: ‘Pentru
      Boutz’ http://www.nuca.org.ro/donate/.
      Wir danken Ihnen, dass Sie unsere tagtägliche Arbeit verstehen und unterstützen!



      Und hier noch ein Bild von seinem Auge. ACHTUNG: UNSCHÖN!!!!
      .

      .

      .

      .

      .

      .
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Und noch ein Notfellchen-Update:

      Am Wochenende helfen immer Voluntäre in der Klinik, um die Tiere zu versorgen und so haben sich Bouz und Andrea kennen gelernt. Verliebt und adoptiert!

      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)