VERMITTELT: Samptpfote PETER, ehemaliger Straßenveteran mit dickem Katerkopf, ohne Schwanz, dafür ausdrucksstarkem Blick, sucht ruhiges Zuhause, gerne auch mit einem ruhigen Artgenossen oder Hund (Geb. Sommer 2010, Tiger, FIV-positiv)

    • VERMITTELT: Samptpfote PETER, ehemaliger Straßenveteran mit dickem Katerkopf, ohne Schwanz, dafür ausdrucksstarkem Blick, sucht ruhiges Zuhause, gerne auch mit einem ruhigen Artgenossen oder Hund (Geb. Sommer 2010, Tiger, FIV-positiv)

      Peter (bei Facebook)
      ....................
      Rasse: Hauskatze
      Geschlecht: männlich
      Alter: geboren Sommer 2010
      kastriert: ja
      gechippt: ja
      geimpft: ja
      FIV - positiv
      FELV - negativ
      ....................
      Peter gehörte zu einer Gruppe von Straßenkatzen in Cluj, die von einer netten Dame regelmäßig gefüttert wurden. Eines Tages erschien er bei ihr mit bösen Bisswunden an den Hinterläufen und am Schwanz, die ihm möglicherweise ein Hund zugefügt haben könnte. So kam der verletzte Kater zu uns. Dank der guten tierärztlichen Versorgung, sind seine Wunden nun vollständig verheilt, seinen Schwanz konnten die Ärzte jedoch nicht retten, er musste leider amputiert werden.
      Peter ist ein liebevoller Schmusebär, der seine Menschen sehr liebt, ihnen vertraut und sie gerne um sich hat. Er ist kinderlieb und geht ebenso offen und freundlich auf neue Menschen und Besucher zu. Streicheleinheiten liebt er sehr und fordert diese auch gerne ein.
      Zu Hunden hatte Peter schon oft Kontakt und versucht auch immer mit ihnen zu kuscheln und oder er spielt mit ihnen. Dabei scheint er alles um sich herum zu vergessen und geht voll und ganz in seinem Spiel auf. Anderen Katzen gegenüber tritt er anfangs möglicherweise etwas dominant auf, das legt sich nach einer Zeit aber wieder und dann versucht er auch mit ihnen zu spielen. Peter ist seinem Alter entsprechend weder sehr aktiv noch sehr bequem. Er spielt gerne mal, genießt aber auch Nickerchen an kuscheligen Plätzen und legt großen Wert auf ausgiebige Kuschelsessions mit seinen Menschen.
      Im großen Rudel fühlt sich Peter nicht so wohl. Dann wird er etwas hektisch und unruhig und markiert auch schon mal. Ein ruhigeres Zuhause wird von ihm ganz klar bevorzugt. Auch sind Eile und großer Trubel nicht so seins. Er wird nie aggressiv, kratzt nicht und fängt auch keinen Streit an, wenn ihm etwas nicht gefällt. Wenn er markiert, ist das jedoch seine Art den Menschen zu sagen, schaut mal, ich fühl mich momentan unwohl - was jedoch bisher erst einmal geschah, als er sein Heim mit vielen anderen Katzen teilte.
      Peter ist FIV
      positiv. Damit können Katzen heutzutage gut leben und auch ein
      stattliches Alter erreichen. Wichtig ist, dass er hochwertiges Futter
      bekommt, dass er regelmäßig beim Tierarzt vorbeischaut, dass Stress
      vermieden wird und dass er als Wohnungskatze lebt. Bitte beachten Sie
      dazu auch den Beitrag „FIV bei Katzen“ auf unserer Homepage, der Ihnen
      hilfreiche Erklärungen und auch Tipps bietet.
      ....................
      Wir wünschen uns für Peter ein schönes und ruhiges Zuhause, wo er viel
      Aufmerksamkeit und Zuneigung bekommt, und wo er im Gegenzug all seine
      ganze Liebe versprühen kann. Gerne können auch andere eher ruhige und
      gesellige Vierbeiner mit von der Partie sein, doch wenn seine Lieben
      viel Zeit mit ihm verbringen können, würde er sich auch gut als
      Einzelkatze eignen.
      ....................

      Ansprechpartner
      Martin Scheuermann
      06897 577233
      0177 7987582
      info@nuca-in-deutschland.de

      Drei Videos mit dem hübschen Knaben und seinem Kumpel Pebbles
      ....................





      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 21.03.2018

      NUCA schrieb:

      Peter ist ein ganz besonderer Kater. Er wurde humpelnd zwischen
      Wohnblocks gefunden, mit schlimmen Schmerzen, einem zerfleischten Bein
      und zerbissener Rute. Vermutlich wurden die Verletzungen durch Hunde
      verursacht, aber er hatte an den Beinen nur Blutergüsse und
      Quetschungen, und die Rute war nicht zu retten.
      Anfangs schüchtern erduldete er alle Behandlungen mit stoischer Haltung und wehrte sich kein einziges Mal.
      Es dauerte nicht lange, bis er erkannte, dass die ihn umgebenden
      Menschen ihm nur Gutes wollten, und er wurde zum allerliebsten Kater. Er
      war gesprächig auf seine eigene Art, freute sich immer über
      Gesellschaft und machte alles für Streicheleinheiten.
      Als wir
      herausfanden, dass er FIV positiv ist, waren wir etwas traurig, denn wir
      befürchteten, dass sich niemand trauen würde ihn zu adoptieren, egal,
      wie lieb er ist. Es gab aber eine schöne Überraschung, und Peter fand
      sogar schnell ein Zuhause, und zwar ein traumhaftes!
      Wir lassen die
      Bilder für sich sprechen und meinen, dass es offensichtlich ist, dass
      Peter bei seiner Familie im siebten Himmel ist.
      Vielen Dank der
      Pflegestelle, die ihn liebevoll versorgte, dem Verein Nuca Animal
      Welfare Deutschland e.V. und natürlich der Familie, dass sie ihm dieses
      schöne Leben gibt!

      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)