Reggie, 4-5 jähriger kräftiger Rüde, Dreibein ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reggie, 4-5 jähriger kräftiger Rüde, Dreibein ...

      Medium to upper medium size male, 4-5 years old, he is a sad view because he doesn`t have half of his left hind leg - it seems an old injury that has healed and that he got used to living like this. He is peaceful and docile, I petted him with no problem, but he has sad eyes and he can not really enjoy human company, but I hope that will change as soon as possible. Thank you very much!

      Er ist ein Rüde mittlerer bis oberer mittlerer Größe, 4-5 Jahre alt. Er ist ein trauriger Anblick, weil ihm die Hälfte des linken Hinterbeins fehlt. Es scheint eine alte Verletzung zu sein, die verheilt ist und er hat gelernt damit zu leben. Er ist friedlich und sanftmütig. Ich konnte ihn ohne Probleme streicheln. Aber er hat traurige Augen und genießt die menschliche Gesellschaft nicht wirklich. Ich hoffe, dass sich das bald ändert.






















      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krinja ()

    • 074 20170206 WA0011
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Hat als Dreibein keine Chance... ;(




      Carmen schrieb:


      I am very worried about:
      Reggie kennel 74 - he seems to have lost a lot of weight since Carmen first sent photos of him, he's very skinny and he eats in a very strange way, he seems to choke on dry food and he seems to somehow lick it from the bowl, I'm not sure if he is just not used to dry food or if he really has a problem.


      Also the half-leg seems to make it quite hard for him to move in the small kennel, he just seems to struggle with it, it's a lot of dead weight to carry around. He seems a great sweet gentle dog, I really hope something will come up for him.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Mal so in die Runde gefragt: würde es klappen, ihn dauerhaft auf einer PS zu bepaten? Ich kenne eine ganz tolle Stelle, die schon 3 TS-Hund hat, zwei davon 3-Beiner. Aber ich brauche gar nicht zu fragen, wenn nicht alle Kosten übernommen würden......denn da leben noch zahlreiche Katzen, Hühner und sonst noch was.....
      Hindernisse sind die furchterregenden Dinge, die man sieht, wenn man den Blick vom Ziel abwendet!
      Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und sagt: "Es sind ja nur Tiere" - Theodor W. Adorno (Philosoph)
    • Carmen???? schrieb:

      Ich sorge mich sehr um Reggie. Er scheint viel Gewicht verloren zu haben seit dem Zeitpunkt als Carmen die ersten Fotos von ihm gesendet hat. Er ist sehr dünn und frisst auf seltsame ARt und Weise. Er scheint von dem Trockenfutter zu würgen und es wirkt als ob er aus der Schüssel leckt. Ich bin unsicher, ob er Trockenfutter nur nicht gewohnt ist oder ob er ein ernsthaftes Problem hat. Ausserdem scheint sein Stumpf es ihm schwer zu machen, sich in dem kleinen Zwinger zu bewegen. Es wirkt sehr anstrengend für ihn. Es ist viel totes Gewicht, dass er mit rumtragen muss. Er scheint ein toller, süsser, sanfter Hund zu sein. Ich hoffe sehr, dass jemand ihm eine Chance gibt.
    • Nicht Carmen, es war Raluca..
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Maria möchte Reggie zu sich nehmen. :love: :thumbsup:
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Maria ist die die die Pension hat.

      Sie hat Paten für die Beiden und wird selber ein Zuhause für die Beiden suchen, sie werden also nicht über FiN vermittelt.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Marion schrieb:

      Warum soll er denn operiert werden - es behindert ihn doch nicht, oder?
      Doch. Es wird auch in den ersten Beiträgen beschrieben, wie es beim Gleichgewicht halten stört.

      Die Leute mit Dreibeinhunden, die ich kenne, sagen alle übereinstimmend: Ein Stumpf ist totes Gewicht. Das müssen die verbleibenden Beine mehr tragen, ist also eine Belastung. Was noch schwerwiegender ist: Der pendelnde Stumpf stört die Balance. Die Hunde haben weitaus mehr Schwierigkeiten bei der Bewegung, weil sie ständig neujustieren und gegenhalten müssen. Ohne Stumpf kann das Gleichgewicht besser gehalten werden und die Muskulatur passt sich einfacher an den Bewegungsablauf auf drei Beinen an.

      Katja (mit Camaron) war ja auch mal hier Mitglied und hatte dazu einiges geschrieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krinja ()