ZUHAUSE gefunden ♥ Unser SeniorenNotFellchen SZRON jetzt ANGUS - Februar 2017 :) ♥

    • Der liebe Szron braucht noch Unterstützung für seine Ausreise :wink:
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • WOW, Danke an alle für die Finanzielle Unterstützung für Szron seine Ausreise :kuscheln: :oi: :applaus: :bluemchen:
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • 24. Februar 2018

      Die Reisekasse ist gefüllt :thumbsup: und nun werden die Köfferchen gepackt :dance2:

      Bald geht es für unsere beiden SeniorenFellchen auf die Reise in ein schönes, neues Zuhause :fahrkette:

      :bluemchen: CPN Orlen, SZRON und auch wir sagen von Herzen DANKESCHÖN ❤️

      https://www.tiernotfelle-europa.de/ausreise-patenschaften-2/



      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Und wie gut Szron zur Einrichtung und zum vorhandenen Rudel passt :oi: :thumbsup: <3
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Willkommen im Glück, lieber Szron :herzchen:
      ich freue mich, dass du nach so langer Zeit nun endlich dein Zuhause gefunden hast. <3

      DANKE, liebe Daniela, dass du dem lieben Burschen die Chance auf ein neues Leben gegeben hast :bluemchen:
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de
    • Hahaha, was sind das für tolle Bilder! Da hinten auf dem Sofa liegt ein großes "Etwas" in schwarz-grau, dem wohl so alles recht oder egal ist.... wunderbar, ich könnte mich ömmeln! Dann noch ein kleines helles Wuselchen und dazu der teilgelockte graubraunscharze Hundeopa Szron - eine herrliche Gruppenzusammenstellung! Wenn sich alle irgendwie vertragen ist es ja top!
      Was hat der alte Szron für ein Glück gehabt, dass er bei Daniela aufgenommen worden ist! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Markiert er nun erstmal alles im Hause oder war das Sofa das einzige Opfer?

      Wir freuen uns auf weitere Fotos!
      Es grüßt
      Donnas Spaziertante (Elisabeth)
    • Szron, der bei mir nun Angus heisst, macht sich erstaunlich gut.



      Der erste Tag war Stress pur. Für alle. Er war extremst hochgefahren und das in einem „ungesunden“ Zustand. Ungesund in dem Sinne, als dass er vor lauter Stress total distanzlos war, sofort in Übersprungshandlungen verfiel und erst mal kaum zur Ruhe kam.



      Wenn er so ähnlich auch im Tierheim unterwegs war, sobald er gestresst war, erklärt das die Mobbingattacken dort durch andere Hunde. Hunde stehen in der Regel nicht auf solche Hektiker. Und da er die ungesunde Neigung zeigt, (bewusst oder unbewusst) zu provozieren, ohne aber das Rückgrat zu haben, es dann auch durchzuziehen, öffnet er damit Attacken anderer die Tür. Ein netter kleiner Teufelskreis....



      ABER: Hier leben ja Gandhi und Ida. Und somit sieht das alles nun schon komplett anders aus….. ;)



      Tag 1:



      Angus: „Ok, wir gehen also alle ins Bad, da quetsch ich mich doch mal durch und in erste Reihe, ALSO MACHT MIR GEFÄLLIGST PLATZ!!“



      Gandhi: (* ruhiger Blick nach unten* / *leicht gelangweiltes Seufzen*): “Echt jetzt…..? Sicher….?“ (*lehnt seine 46 kg beiläufig dezent in Angus Richtung*)



      Angus hat denn auch brav hinten gewartet. Ohne zu drängeln…….



      Thema erledigt.



      Ebenfalls Tag 1:

      Ich sitze auf dem Sofa. Gandhi liegt neben mir. Ida will auch hoch, wird von ihm aber blockiert. Er versucht, sich vorzudrängen und springt immer wieder hektisch mit den Vorderpfoten hoch.



      Angus: „Ich, ICH, ICH!“

      Ida geht nicht drauf ein, läuft auf die andere Seite, springt auf das Sofa, setzt sich an meine Seite und schaut ihm gelassen von oben in die Augen. Kommentarlos.

      Angus hat dann auch brav auf Aufforderung gewartet. Ohne zu drängeln.



      Thema erledigt.



      Erster Abend:

      Gemeinsame Nachtrunde. Monsieur geht zum ersten Baum, wirft den beiden einen provozierenden Blick zu und hebt das Bein.

      Gandhi wartet seelenruhig, bis er fertig ist, geht danach hin und setzt seine Markierung drüber. Und höher.

      Angus überprüft kurz – und setzt sich erst mal nachdenklich.

      Da geht Klein-Ida seelenruhig hin, stellt sich auf die Vorderbeine, setzt ihre Markierung damit noch etwas höher an als die Jungs und hinterlässt mal kurz ihren Kommentar am Baum.

      Angus überprüft – und von dannen geht ein braver, ruhiger Hund……..



      Thema erledigt.



      Tag 2:

      Was habe ich doch für tolle, entspannte, ruhige Hunde……. Drei an der Zahl. ;)



      Angus versuchte sich kurz als Leinenrambo bei einem Hundekumpel der anderen. Da stand „auf einmal“ und „ganz zufällig“ Gandhi vor ihm. Ruhiger Blick nach unten. Gelangweiltes Seufzen……

      Ich meinte nur kurz beiläufig zu Angus „Du, überleg Dir das einfach nochmal“. Hat er dann auch.



      Thema erledigt.




      ***




      Er ist ein toller Hund. Es kommt sicherlich noch der eine oder andere Anfall von Größenwahn, wenn er sich weiter eingelebt hat.

      Aber irgendwie habe ich das Gefühl, die Rasselbande wird ihm dann sicherlich in ihrer gewohnt hilfsbereiten Art mit den einzelnen Kapiteln der „Enzyklopädie des gesitteten Hundeseniorenalltags“ vertraut machen…..
    • :biglol: :biglol: :biglol:
      Vielen Dank für den ausführlichen Bericht Liebe Daniela :haemisch:
      Liebe Grüße, Ulla und die Rasselbande
      Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

      TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @tiernotfelle-europa.de