Edith, schwarze zarte Hündin, hübsches Stehohr, Pflegestelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, das fürchte ich auch. Aber - woher eine Pflegestelle nehmen???? Und ein Platz in einer Pension hilft ihr ja wohl auch nicht, auch wenn man es finanziell bewältigen könnte. Irgendjemand im Forum hatte es mal so geschrieben ...

      Und eine Pension in D kennt ihr sicher auch nicht.
      Liebe Grüße

      Gisela mit Cindy und Arielle und unvergessen Degina, Fela, Chicko, Fietje, Mecki


      Niemand begeht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, nur weil er meint, dass er wenig tun könnte. (Verfasser unbekannt)
    • ich bekomme die arme Maus nicht aus dem Kopf. Aber leider kann ich keine Pflegestelle anbieten. Aber ich würde die Pensionskosten für sie übernehmen - sowohl in Rumänien als auch für eine Pension in Deutschland. Hauptsache sie käme aus der Ecarisaj raus. Sie ist doch noch so jung - und gibt sich schon auf?
      Liebe Grüße

      Gisela mit Cindy und Arielle und unvergessen Degina, Fela, Chicko, Fietje, Mecki


      Niemand begeht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, nur weil er meint, dass er wenig tun könnte. (Verfasser unbekannt)
    • Fietje schrieb:

      Oh je, dieser Blick! Kann man denn gar nichts für sie tun? :denk:
      Hat jemand eine Idee?
      Geht ganz einfach, Gisela: Du, als meine liebste Adoptantin für so zart besaitete Hundemädels, adoptierst meine Pflegemaus Amber (Dana) und dann kann Edith zu uns auf PS :) . Allerdings ist Euer Zaun für Amber wohl nicht hoch genug... :denk:
      Chris

      (mit Bonnie, Molly, Astra, Emma, Thorin und Magic)

      "Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun!" (Voltaire)
    • Eisfee schrieb:

      Fietje schrieb:

      Oh je, dieser Blick! Kann man denn gar nichts für sie tun? :denk:
      Hat jemand eine Idee?
      Geht ganz einfach, Gisela: Du, als meine liebste Adoptantin für so zart besaitete Hundemädels, adoptierst meine Pflegemaus Amber (Dana) und dann kann Edith zu uns auf PS :) . Allerdings ist Euer Zaun für Amber wohl nicht hoch genug... :denk:
      Hmmmm, wenn es nach mit ginge, aber meine bessere Hälfte sagt definitiv: Zwei Fellnasen sind genug! X(

      Aber ich habe auch eine Idee: ;) Wir übernehmen Edith (Pensionskosten, Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, Tierarztkosten, Futter ...) und geben sie bei dir in Pension. :baeh: :herzchen:
      Liebe Grüße

      Gisela mit Cindy und Arielle und unvergessen Degina, Fela, Chicko, Fietje, Mecki


      Niemand begeht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, nur weil er meint, dass er wenig tun könnte. (Verfasser unbekannt)
    • Die Idee ist ja gut, darf nur nicht sein: Wenn ich hier eine Hundepension aufmache, brauche ich den 11er! Und als Pflegi geht nicht, weil ich erst einen FIN-Hund vermitteln muss, bevor der nächste einziehen darf.
      Übrigens: Arielle ist doch gar nicht Dein Hund, sondern der Deiner Mutter! Du hast also bisher nur einen eigenen Hund, also kann Amber einziehen :D
      Chris

      (mit Bonnie, Molly, Astra, Emma, Thorin und Magic)

      "Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun!" (Voltaire)
    • Tja, rein theoretisch stimmt das ja, Arielle ist noch auf Mutter eingetragen, aber sie lebt bei uns. Ähnlich habe ich auch schon bei meinem Gatten argumentiert, aber erfolglos. :weinen: So kann man nur hoffen, dass Amber bald ein schönes Zuhause findet und bei dir wieder ein Platz frei wird.
      Wenn Edith doch wenigstens aus der Ecarisaj raus könnte in eine Pension :flenn:

      Überhaupt ist es ein Jammer, dort sitzen so viele nette Hunde ....
      Liebe Grüße

      Gisela mit Cindy und Arielle und unvergessen Degina, Fela, Chicko, Fietje, Mecki


      Niemand begeht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, nur weil er meint, dass er wenig tun könnte. (Verfasser unbekannt)
    • @ Fietje: Also, wenn Du zuviel Geld hast und die Pensionkosten auf längere Zeit übernehmen würdest, biete ich PS für Edith an, wenn bei mir wieder Platz ist, dann könnte sie raus aus der Ecarisaj. Das mit den Vermittlungen kann bei mir aber dauern, da eine meiner Pflegilinen eine Angstmaus ist (Kenzi) und die andere (Amber/Dana) wegen ihrer Blasengeschichte (braucht Spezialfutter, etc.) kein Vermittlungsrenner.

      Was Edith betrifft hätte es aber den Vorteil, dass sie vielleicht in einer Pension eher ihr "wahres" Gesicht zeigt und man sie besser einschätzen kann. Ich wollte sie eigtl. vor etlicher Zeit schon holen, kann aber keinen Stress im Rudel brauchen und da auch Carmen - die die Ecarisaj-Hunde ja regelmäßig besucht - mir nicht wirklich was über Ediths Charakter sagen konnte, habe ich derzeit anders entschieden.
      Wäre ja auch möglich, dass Edith in einer Pension schön auftaut und dann ein eigenes Zuhause findet...
      Chris

      (mit Bonnie, Molly, Astra, Emma, Thorin und Magic)

      "Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun!" (Voltaire)
    • Oh ja, das wäre toll. Ich zahle die Pensionskosten, ganz gleich, wie lange es dauert. Dann ist Edith wenigsten raus und hat eine Chance. :wuub:
      Vielleicht besprichst du das mit Michi? :)

      Vielleicht kann ich ja Amber und Edith bei uns einstellen - Vermittlungshilfe - ... Du müsstest mir nur ein paar Einzelheiten (evtl. auch einen 'Vermittlungstext' zu Amber -mit Fotos - zusenden. Ich sende dann Anfragen o.Ä. an dich weiter.

      Und wenn wir von Edith noch Näheres wissen, dann kann ich sie auch bei uns einstellen und einen Endplatz suchen.
      Ich setze mich auch demnächst mit Michi in Verbindung....
      Liebe Grüße

      Gisela mit Cindy und Arielle und unvergessen Degina, Fela, Chicko, Fietje, Mecki


      Niemand begeht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, nur weil er meint, dass er wenig tun könnte. (Verfasser unbekannt)
    • Eisfee schrieb:

      O.k., ich schreibe Michi an, falls sie es nicht ohnehin hier schon liest.
      Hat sie nicht, da so viel um die Ohren, also danke für die Mail, Chris!

      Von unserer Seite aus spricht nichts dagegen, Rusty ist ja auch für längere Zeit in der Pension "zwischen geparkt", bis er zu Anja kann, und würden uns für Edith echt freuen.

      Wenn sie aber zu Magda und Ana gehen sollte, kostet die Pension 100,00 €, ich würde mich dann auch beteiligen.
      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

    • Hallo Michi,hallo Chris

      Edith soll dahin, wo es für sie am besten ist. 100 € sind okay, und du brauchst dich auch nicht daran zu beteiligen,Michi, ein Patenhund von mir ist vermittelt worden, dessen Pensionskosten waren noch wesentlich höher, ich kann das also schultern. ;)

      Ich freue mich so für Edith, sie erinnert mich so sehr (Mimik, Verhalten) an einen Hund, den ich aus Polen übernommen hatte, der aber nur zwei Jahre bei uns sein durfte, die Erkrankung war zu schwer, man konnte ihm nicht mehr helfen - und leiden sollte er nicht. Eure Cindy hat ja dann dessen Platz bei uns bekommen und wir sind glücklich mit ihr - und Cindy mit uns. <3

      Hoffentlich kann Edith bald raus aus der Ecarisaj ...
      Liebe Grüße

      Gisela mit Cindy und Arielle und unvergessen Degina, Fela, Chicko, Fietje, Mecki


      Niemand begeht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, nur weil er meint, dass er wenig tun könnte. (Verfasser unbekannt)
    • Fietje, ich könnt dich knutschen!

      1000 Dank.

      Alle anderen Beteiligten natürlich auch. Aber heute ist Fietje meine persönliche Heldin.

      Edith spukt mir schon so lange im Kopf rum und ich hab immer wieder hinüberlegt und herüberlegt und hin und wieder her usw. usf. Ach, ihr wisst ja alle wie das ist. Und jetzt freue ich mich so sehr für diese Hündin.