Kuhrettung Gießen - Start ins neue Leben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich war heute selbst auf dem Hof und habe von einigen noch suchenden Kühen und Kälbern Fotos gemacht, die ich später oder morgen einstellen werde. Drei Bullen sind doch noch auf dem Hof und suchen auch noch einen Platz. Die jüngsten Kälber sind am 8.12. geboren. Ettliche tragende Kühe sind auch noch da.
      ES GIBT KEINE FRISTVERLÄNGERUNG ! Ich weiß nicht, woher das Gerücht kommt, aber der Hof muss bis 31.12.15 geräumt sein, so die zuständige Amtsvet. Alle dann noch verbleibenden Tiere werden eingeschläfert.
      Die Kühe sind laut Vetamt IPR und IPV-FREI !

      Es werden noch Plätze für knapp 100 Tiere gesucht. Die anderen sind in die Mast gegangen oder in andere Milchviehbetriebe.

      Zwei Kühe und eine Kuh mit Kalb dürfen zum Verein Lebenskühe ziehen. Die waren heute da und haben sie ausgesucht und abgekauft. Bald dürfen sie dann umziehen. Es werden noch Spender gesucht für die Abkaufsumme und Paten, die die Kühe unterstützen. Mehr schreibe ich, wenn ich dann offizielles weiß.

      Bisher habe ich noch keine weiteren Plätze auftun können, aber ich bin dran.
      Lieben Gruß, Astrid


      astridweber-fotografie.de/
    • Was will der Bauer für die Kühe, nur "Schlachtpreis"?

      Was heißt "Bullen"? Wie alt sind sie?

      Und m.E. sind in der Regel alle Kühe, es sei denn, sie wären vom Bullen getrennt gehalten worden, wenn sie in der "Milchproduktion" sind, tragend. Sonst funktioniert das System nicht. Eine Milchkuh gibt nur Milch, wenn sie jedes Jahr ein Kalb bekommt. Wenn Bullen mit in der Herde laufen, ist davon auszugehen, dass die Milchkühe alle tragend sind! Eine Tötung von tragenden Kühen ist in D und der EU leider erlaubt.

      Eingeschläfert? Das halte ich, sorry für Augenwischerei. Das hab ich noch nie gehört und glaube es schlichtweg nicht. Wobei das "einschläfern" von Fluchttieren, die Kühe nunmal sind, viel brutaler ist, als ein "Bolzenschuss".

      Die am 8.12. geborenen Kälber sind? W/M?

      puuuuh.

      Wert sind die leider heutzutage nichts. Schwarzbunte/rotbunte Milchviehrassen, deren Kälber sind in der Regel in diesem Alter im Augenblick zwischen 15-25 Euro wert. Es sei denn sie stammen aus einer "super Linie". Brutal... ist aber leider auch so.

      Bitte Rückmeldung zu den Kälbern! DANKE!

      Die IPR Freiheit muss vom Landratsamt bestätigt sein! Schriftlich. Eine mündliche Zusage reicht nicht! wer auch immer lebende Rinder aus diesem Bestand übernimmt, muss dies gewährleistet wissen.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • vicilotta schrieb:

      Was will der Bauer für die Kühe, nur "Schlachtpreis"?

      Nach meinen Infos nimmt er den Schlachtpreis. Er hat aber heute mit Jilya von Lebenskühe zu zweit verhandelt. Daher weiß ich nicht, was er nun für die fünf Kühe möchte, die dorthin ziehen könnten.



      Was heißt "Bullen"? Wie alt sind sie?

      Es sind drei ausgewachsene Bullen. Einer ist sicher eine Schwarzbunte, die beiden anderen sind soweit ich weiß, Mixe. Ich habe Fotos gemacht und stelle sie nachher ein.



      Und m.E. sind in der Regel alle Kühe, es sei denn, sie wären vom Bullen getrennt gehalten worden, wenn sie in der "Milchproduktion" sind, tragend. Sonst funktioniert das System nicht. Eine Milchkuh gibt nur Milch, wenn sie jedes Jahr ein Kalb bekommt. Wenn Bullen mit in der Herde laufen, ist davon auszugehen, dass die Milchkühe alle tragend sind! Eine Tötung von tragenden Kühen ist in D und der EU leider erlaubt.

      Da sie nicht künstlich besamen, ist nicht sicher, dass alle gedeckt sind. Aber ich vermute, es sind alle tragend. Aber es gibt auch ein paar jüngere Kühe, die noch nicht gedeckt wurden.



      Eingeschläfert? Das halte ich, sorry für Augenwischerei. Das hab ich noch nie gehört und glaube es schlichtweg nicht. Wobei das "einschläfern" von Fluchttieren, die Kühe nunmal sind, viel brutaler ist, als ein "Bolzenschuss".

      Doch, diese Aussage haben wir heute vom Veterinäramt bekommen. Sie möchten alle Rinder, die nach dem 31.12.15 noch auf dem Hof sind, auf Kosten des Bauern einschläfern. Er möchte eigentlich nicht schlachten lassen. Ob er sich dann doch für den Schlachter entscheidet, weil es sich wirtschaftlich ja dann lohnt, weiß ich nicht.



      Die am 8.12. geborenen Kälber sind? W/M?

      Die sind alle weiblich. Die männlichen Kälber sind schon alle in die Mast gegangen.



      puuuuh.

      Wert sind die leider heutzutage nichts. Schwarzbunte/rotbunte Milchviehrassen, deren Kälber sind in der Regel in diesem Alter im Augenblick zwischen 15-25 Euro wert. Es sei denn sie stammen aus einer "super Linie". Brutal... ist aber leider auch so.

      Bitte Rückmeldung zu den Kälbern! DANKE!

      Die IPR Freiheit muss vom Landratsamt bestätigt sein! Schriftlich. Eine mündliche Zusage reicht nicht! wer auch immer lebende Rinder aus diesem Bestand übernimmt, muss dies gewährleistet wissen.

      Wir sind gerade dabei, die Bestätigung einzuholen.
      Lieben Gruß, Astrid


      astridweber-fotografie.de/
    • Puuuuuuhhhhhhh,

      gibt es da auf FB was zum teilen?? Mehr kann ich leider nicht tun.

      Das hier trächtige Kühe geschlachtet werden dürfen ist echt eine Sauerei :cursing: <X
      Beate mit den Labbimädels Trudi und Miri und Seelenhund Hanne für immer im Herzen


      Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig,


      dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.


      Gillian Anderson
    • Die Kleinen haben am selben Tag Geburtstag wie ich. Asti, wenn du einen Platz für sie findest, beteilige ich mich auf jeden Fall. Beim Freikaufen und mit Patenschaft.

      LG
      Marianne
      "Wir haben nicht zwei Herzen – eins für die Tiere und eins für die Menschen. In der Gewaltausübung gegenüber ersteren und der Gewaltausübung gegen letztere gibt es keinen anderen Unterschied als derjenige des Opfers."
      Alphonse de Lamartine