NUCA-Tagebuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heike, "NUCA in Deutschland" ist gerade in Vereinsgründung, Martin wartet jeden Tag auf Post. Wir hoffen, dass bald der Verein eingetragen und die Gemeinnützigkeit anerkannt wird, dann steht auch ein deutsches Konto zur Verfügung und es können dann auch Spendenquittungen ausgestellt werden.

      An sonsten wäre halt Paypal im Moment eine Option, das hat ja leider nur noch nicht jeder....



      Ich hab gerade Alina auf Facebook, Dobermann Axel hat eine Pflegestelle ergattern können, in der er jetzt gesund gepflegt wird und auch der Kleine von der Busstation hat eine PS, allerdings nur für 10 Tage, so wie ich sie verstanden habe, gibt es wohl eine Anfrage für eine Adoption für ihn..... wenn er nach 10 Tagen keinen Platz gefunden hat ist guter Rat teuer, denn sie haben noch ettliche Hunde, für die sie dringend Platz brauchen und die Pensionen sind einfach zu teuer, das kriegen sie nicht gestemmt.
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Die Hündin mit dem Stickersarkom ist noch in der Klinik, der Hund mit dem Loch im Kopf ist bei Jean, obwohl der mehr als voll ist und die weiße Wuschelhündin in Cojocna bei Maria (die hat ebenfalls eigentlich gar keinen Platz mehr). 4 kleine Welpen aus Barlea suchen immer noch nen Platz, dann haben sie heute eine Rottihündin übernommen, außerdem 3 Katzen.

      Und das schlimme ist, dass wir von hier aus an der Situation nichts ändern können, Plätze müssen sie da unten ganz alleine finden.... wir können von hier aus höchstens gucken, dass zum einen genügend Futter da ist, zum anderen ein Stück weit die Tierarztkosten aufgefangen werden...... und Adoptanten finden.....

      Sobald die Vereinsgründung durch und die Gemeinnützigkeit anerkannt ist, geb ich sofort Bescheid!
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jean ()

    • Juhu Walli,

      Pension kostet 100€ pro Hund, allerdings wäre das die allerallerletzte Option. Im Moment sitzen ja 2 Hunde in Pension, einmal Pusha und einmal Ajax. Ajax bekommt Unterstützung hier aus dem forum, Pusha aber nicht und daher sind da mittlerweile einige Euro offen, die erst einmal abbezahlt werden wollen, bevor weitere Hunde rein kommen :(
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Au mann, ich drücke dem kleinen Buswelpchen so sehr die Daumen.
      Diese Fotos lassen mich mal wieder nicht los...
      Beate mit den Labbimädels Trudi und Miri und Seelenhund Hanne für immer im Herzen


      Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig,


      dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.


      Gillian Anderson
    • Klinik Update:
      Riesenbaby Ajax ist derzeit in der Klinik, weil er sich nach der Augen-Op (Entfernung des 3. Lids) selber die Fäden gezogen hat und musste neu genäht werden
      Dulcinea, die kleine, weiß-graue lockige Hündin, die vor kurzem noch an der Kette hing, hat Staupe.


      Und dann gab es gestern noch einen Hilferuf, den die Tierschützer vor Ort zum einen stolz, zum anderen aber sehr traurig machten:
      3 Katzen suchen ihre (Pflege-)Familien
      Heute erfuhren wir von einem Fall, der uns sehr beeindruckt hat, aber wir wissen wirklich nicht, wie wir dieser Familie, insbesondere den Katzen, die Gefahr laufen, auf der Straße zu landen, helfen können.
      Es handelt sich um ein Paar, das drei Katzen, die Kinder ihnen vor die Tür gelegt hatten, großgezogen haben: Duduca, Negrutu und Tudor. Schnell suchten sie ein Fläschchen, Milch und Honig, erkundigten sich, wie sie sie füttern müssen, und dadurch halfen sie ihnen zu überleben, obwohl sie viel zu klein ausgesetzt worden waren.
      Obwohl ihre finanzielle Situation ihnen nie die Haustierhaltung erlaubte, konnten sie sie nicht aussetzen und ersparten sich sogar die Summe, um sie auf eigene Kosten kastrieren zu lassen. Wir hätten nicht erwartet, dass Menschen mit Problemen wie den ihren Katzen so gut versorgen würden, wir fanden sie in sehr gutem Zustand vor.
      Diese Woche werden sie definitiv zu ihren Eltern in eine andere Stadt umziehen, denn beide brauchen aufgrund ihrer schweren gesundheitlichen Probleme besondere Versorgung. Sie dürfen ihre Katzen nicht mitbringen, aber ihnen ist bewusst, dass diese auf der Straße nicht zurechtkämen, denn sie waren von klein auf im Haus.
      Schon rechtzeitig versuchten sie überall, einen guten Platz für sie zu finden. Auch wir konnten leider wegen unserer vielen anderen Probleme nicht schon schneller reagieren und uns ansehen, worum es hier geht.
      Wir hoffen, dass wir durch irgendein Wunder gemeinsam mit Ihnen eine Möglichkeit finden werden, diesen mit so viel Liebe und mit dem Wenigen, was sie hatten, großgezogenen und gepflegten Katzen helfen zu können, die sie nun wirklich keinesfalls mitnehmen können.
      Wen jemand von Ihnen eine der Katzen bis zur Adoption vorübergehend aufnehmen kann, wird unser Verein alles weitere stellen, was für ihre Versorgung benötigt wird.
      Wir danken Ihnen, und wir hoffen, dass diese mit so viel Arbeit und Liebe geretteten Katzen eine Zukunft haben werden, die mindestens so gut sein wird wie ihr bisheriges Leben!
      PS: Die Katze draußen am Fenster ist eine der 10 Hofkatzen (herrenlose, die vor allem von dieser Familie gefüttert wurden, die eigentlich wirklich kein Geld hat)










      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Danke Heike (sorry, dass ich gerade so lahm bin...:()


      28.11.2014 - Ein Brief von Rosa

      Ein Brief von Rosa
      „Wir waren drei
      Geschwister, einer meiner Brüder kam zu einer guten Familie, die ihn
      schätzt und liebt, von dem anderen hörte ich nie wieder, ich weiß nicht
      mal, ob er noch lebt, aber ich hoffe, dass er bei MENSCHEN gelandet ist,
      nicht wie ich...
      Für mich begann das Leben leider schlecht, sehr
      schlecht. Nach Meinung der Leute im ländlichen Raum muss ein Hund
      böse sein (also ich, eine zukünftige Dame – in meinen Träumen), ich
      sollte BÖSE sein. Böse, denn sonst wäre ich nicht „gut“ am Haus des
      Menschen.
      In meinem Alter war alles, das ich wollte, spielen und
      nicht jeden anzubellen, der am Tor vorbeigeht. Ich bellte nicht, und
      meine sogenannten „Adoptiveltern“ wollten mich böse machen, sie
      schnitten mir ein Ohr ab.

      Und als ich danach noch immer nicht böse
      war, schnitten sie mein einziges Spielzeug ab, die Rute (ich drehe mich
      noch immer im Kreis, aber nicht im Spiel, sondern aus SCHMERZ!).
      Als meine „Eltern“ sahen, dass ich noch immer „überflüssig“ war und
      nicht bellte, schickten sie mich fort, für immer, nach Hause sollte ich
      nie wieder zurückkommen.
      Ich verbrachte einige regnerische Nächte in den
      Gassen des Dorfes, bis mich ein kleines Mädchen auf den Arm nahm und
      ihrer Mutter und allen Leuten auf der Straße weinend immer wiederholte
      „Ich geb ihn niemandem! Papi soll kommen! … ruf ihn nochmal an!“ Ich
      wusste nicht, dass mein Leid nun zu ende war, als ich hörte, wie das
      Mädchen am Telefon sagte „Hallo? Papi, wann kommst du den Hund holen?“

      Und so nahm mich „Papi“ mit, und ich kam in ein provisorisches Zuhause,
      wo ich darauf wartete, meine richtige Familie zu finden. Langeweile
      hatte ich nie, ich hatte jede Menge bellende Freunde, mit denen ich
      spielte und manchmal auch stritt. Die Zeit verging, und endlich kam
      die gute Nachricht: Eine liebe Familie aus Deutschland wollte mich!
      Ich zählte die Tage bis zur großen Reise und versuchte mich vorbildlich
      zu verhalten und von meinen Freunden und meinem „Pflegepapi“ so viel
      wie möglich zu lernen.
      Dann kam der Tag der Reise... und nach einem
      langen Weg kam ich ZU HAUSE an (ich hatte schon sofort ein richtiges
      Zuhause!), wo mich „meine Eltern“ mit offenen Armen erwarteten. Zu Hause
      fühle ich mich nie allein, ich habe mit dem anderen bellenden
      Vierbeiner Shani einen Spielkameraden. Meine Familie liebt mich, und ich
      kann mir ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen.
      Ich würde ja noch mehr schreiben... aber ich habe gerade keine Zeit, ich muss jetzt los, zum Spaziergang.
      Alles Liebe, Rosa
      (die die Deutsche Staatsbürgerschaft bekommen hat)“

      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 30.11.2014

      Wir wissen alle, dass die Gegenwart eines Haustieres unseren Gemütszustand verbessert und jeden Tag verschönert.

      Es wurde wissenschaftlich belegt, dass Haustiere zur emotionalen
      Entwicklung der Kinder beitragen, die sozialen Fähigkeiten verbessern
      und ihnen helfen können, viele Defizite zu überwinden.
      Wir sind
      erfreut zu sehen, dass die Abteilung der Kinderpsychologie der
      Universität UBB die Vorteile der Haltung eines Haustieres sowie der
      Interaktion Mensch-Tier aufzeigt, und so nahmen wir mit Freude ihre
      Einladung an, an der Veranstaltung “Schritte Vorwärts durch Einbezug”
      teilzunehmen.
      So erwarten wir Sie vom 2.-5. Dezember an der
      Fakultät für Psychologie (Str. Sindicatelor) mit einem Stand mit
      Grußkarten, Ornamenten und anderen Kleinigkeiten, die unsere Volontäre
      mit viel Liebe hergestellt haben. Hier können Sie passenden
      Nikolausgeschenke finden und gleichzeitig helfen Sie uns damit, den über
      150 in unserer Obhut befindlichen Hunden und Katzen einen warmen Winter
      zu ermöglichen.








      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Und wieder ein Hund, der eine PS in Rumänien sucht.......

      03.12.2014 Rottweiler – eine weitere “Rasse”, die verschätzt wird


      Sie wurde als Welpe gekauft, für ein paar hundert Euro, war klein und
      süß, aber jetzt ist sie groß geworden, und die Familie will sie nicht
      mehr, “denn sie ist ein Rottweiler”, und sie fürchten sich vor ihr.

      Nachdem sie 2 Jahre an der Kette lebte, sollten wir sie dort dringendst
      wegholen, oder ihnen verraten, was sie ihnen geben können, damit sie
      stirbt.
      Die Hündin ist nett zu Menschen und verträgt sich auch mit
      anderen Hunden, nachdem sie sie kennengelernt hat. Sie ist eine aktive
      und freudige Hündin, die sich ihrer Größe, Masse oder Rasse nicht
      bewusst ist. Sie wurde nun kastriert und gechippt, die erste Impfung hat
      sie auch bereits bekommen.

      Wir haben nach Kräften versucht,
      ihr einen Platz zu finden, ohne schon wieder um Ihre Hilfe zu bitten,
      aber wie Sie sehen, wenn Sie die untenstehenden Beiträge lesen, haben
      wir nicht mal mehr für eine Katze oder einen Welpen Platz.


      Wenn von Ihnen jemand einen Hof hat und diese Hündin in Pflege nehmen
      möchte, können wir Ihnen Futter, Zubehör und alles weitere
      bereitstellen, das gebraucht wird, um diese Hündin auf die Adoption
      vorzubereiten. Des weiteren werden unsere Partner, die Trainer von
      "Dresaj Canin Joker K9" sie regelmäßig besuchen, und wir werden alles
      dafür tun, um möglichst bald eine gute Familie für sie zu finden.


      Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie als Pflegestelle helfen möchten und
      können, oder teilen Sie diesen Beitrag an Ihre Freunde und Familie.
      (Die Hündin wird nur mit Vertrag in eine Pflegestelle gegeben oder vermittelt.)















      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Asterix schrieb:

      Was ist eigentlich mit Rana und dem Welpen von der Busstation geworden???

      Also Rana (er heißt jetzt Billy) ist ja bei Jean untergekommen. Alina schreibt, dass seine Wunde auf dem Kopf langsam heilt. Wenn er fit ist, wird er hier zur Vermittlung vorgestellt.
      Der Welpe von der Busstation hat rumänische Interessenten, morgen wird für ihn die VK gemacht, hier heißt es dann Daumen drücken ;)
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Hu? Ich häng was hinterher....
      11.12.2014 - Noch ein Rottweiler in verzweifelter Situation


      Er
      war ausgesetzt am Rande von Cluj gefunden worden, und die Anwohner
      bereiteten sich schon auf die “Lösung” des Problems vor... er wurde dann
      zu einer Tierarztpraxis in Cluj gebracht. Es dauerte Monate, und
      niemand wollte ihn, und die Klinik konnte ihn nicht länger behalten.
      Mühsam schaffte es ein Angestellter, den Hund zu vermitteln, allerdings
      auf Basis von “Vertrauen”, nicht von Kontrolle, und der Hund wurde vom
      Adoptanten wieder ausgesetzt. Nach einigen Wochen wanderte der Hund
      traurig und hungrig an der Landstraße entlang und wurde zum “Schrecken”
      der Anwohner in Baciu.
      Wir haben nun mehrere Rottimixe zu
      vermitteln, und drei wunderschöne Rottweilerrüden, aber nur für einen
      einzigen haben wir eine Pflegestelle.
      Wenn jemand einen der
      Rottweiler in Pflege nehmen oder adoptieren möchte, schicken Sie uns
      bitte eine PN mit Ihren Kontaktdaten.
      Angesichts des Charakters,
      des Temperaments und der Größe der Hunde möchten wir diese NUR an
      erfahrene Personen geben, die einen solchen Hund auch kontrollieren
      können! Anfragen aus Cluj haben Vorrang, weil wir hier den Zustand des
      Hundes leichter überwachen können, und unsere Trainer und Volontäre bei
      Bedarf helfen können.
      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir
      wegen der Verantwortung, die wir bei unserer Tätigkeit haben, keine
      Hunde in andere Städte/ Kreisgebiete in Pflege oder Adoption abgeben
      können, denn wir können das Wohlergehen des Tieres, über kurz oder lang,
      nicht so mit verfolgen, wie wir es für wichtig halten.
      Vielen Dank!








      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      12.12.2014 Tomcat – Kinder, immer wieder wundervoll!


      Dieses Katerchen ist ca. 7-8 Monate alt, er wurde angefahren und
      schleppte sich tagelang mit zertrümmerten Knochen an der Straße entlang!
      Solange, bis ein paar Kinder – ja! Kinder! - ihn zum Tierarzt brachten.
      Er war sehr geschwächt, fraß nicht, und keiner glaubte daran, dass er
      es schaffen würde.
      Als wir von dem Fall erfuhren, konnten wir nicht
      ablehnen, dass wenigstens versucht wird, ihm zu helfen. Er wurde von
      einem sehr guten Tierarzt aus Cluj operiert, alles lief besser, als wir
      uns erhofft hatten, und heute fing er an zu fressen. Er versuchte sogar
      aufzustehen und selber zum Napf zu gehen. Noch leidet er Schmerzen und
      ist noch unter Behandlung, aber wir glauben, dass er sich gut erholen
      wird.
      Für die tierärztliche Leistung schulden wir nun etwa 500 Lei.
      Wenn Sie uns mit einem kleinen Teil davon helfen möchten, wären wir
      dafür sehr dankbar! Morgen finden Sie uns bei der Futtersammlung im
      Polus Center, und die Kontoverbindung des Vereins sehen Sie hier: http://www.nuca.org.ro/donate/ . Bitte geben Sie beim Verwendungszweck an, dass die Spende ihm zugedacht ist.
      Herzlichen Dank!








      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      13.12.2014 Futter sammeln für die NUCA-Fellchen in Cluj

      Bei der Spendensammlung konnten wir ca. 550kg Futter für Hunde und
      Katzen zusammentragen (unser Bedarf für fast 2 Wochen ist somit
      gedeckt!), sowie 1382 Lei! Hinzu kommen noch 340 lei, die zweckgebunden
      gespendet wurden für unser Katerchen Tomcat!
      Vielen herzlichen Dank
      an alle, die uns bei dieser Sammlung geholfen haben, die Bäuchlein von
      über 160 geretteten Tieren über die Feiertage zu füllen!












      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)