NUCA-Tagebuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 19.02.2018

      NUCA schrieb:


      Leni ist eine etwa 7-8 Jahre alte Katze, die ihr ganzes Leben auf der
      Straße verbracht hat…. Bis sie eines Tages jemand mitnahm und zum
      Kastrieren brachte. Leider wurde während der Kastration auch ein
      Milztumor entdeckt. Obwohl sie operiert wurde und sich jetzt sehr gut
      fühlt, wissen wir, dass Leni wahrscheinlich nicht mehr lange unter uns
      sein wird, denn der Tumor war bösartig.
      Leni ist eine sehr liebe
      und verschmuste Katze, die Streicheleinheiten über alles liebt und
      sofort schnurrt und pfötelt, wenn sich jemand mit ihr beschäftigt.

      Wir wünschen uns für sie eine Langzeit-Pflegestelle oder gar eine
      Adoptivfamilie, damit sie ihre restliche Zeit nicht in einer Box in der
      Praxis verbringen muss.
      Wenn Sie Leni ein warmes Plätzchen (in
      Cluj) bieten möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Unser Verein stellt
      alles, was für ihre Pflege benötigt wird, und wir kümmern uns auch
      weiterhin um ihre medizinische Versorgung. Vielen Dank!



      -------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 23.02.2018

      NUCA schrieb:


      Mela und Indra sind zwei Hündinnen, die mit mehreren Geschwistern im
      Alter von ein paar Tagen in einem Karton ausgesetzt worden waren. Sie
      wurden zum Glück von einem netten Jungen gefunden, der sie mit der
      Flasche aufzog und versorgte, so gut er konnte, bis sie zu zwei sehr
      hübschen Hundedamen wurden.
      Sie sind jetzt 8 Monate alt, kastriert, geimpft und gechippt.
      Über jede Aufmerksamkeit freuen sie sich sehr und würden für
      Streicheleinheiten alles tun. Sie verstehen sich sehr gut mit anderen
      Hunden und auch mit Katzen.
      Leider kann das Pflegeherrchen sie
      nicht länger behalten, daher brauchen sie sehr dringend eine neue
      Pflegestelle oder sogar ein eigenes Zuhause.
      Wenn Sie sie (einzeln
      oder gemeinsam)in Pflege nehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.
      Unser Verein stellt alles, was für sie benötigt wird (Futter, Spielzeug,
      Zubehör etc.), damit Sie sich nur an ihrer Gesellschaft erfreuen
      können. Vielen Dank an Petsonality für die schönen Fotos!


      -------------

      26.02.2018

      NUCA schrieb:


      Heute hatte unser Verein einen Stand beim Frühjahrsmarkt der Firma
      Emerson. Wir danken sehr herzlich allen, die Dinge für diesen Markt
      gefertigt haben, unseren fleißigen und unermüdlichen Volontären, sowie
      den Kunsthandwerkern, die uns handgefertigte Objekte gespendet haben,
      damit wir einen bunten und fröhlichen Stand füllen konnten.
      Danke
      an Emerson für die Einladung und allen, die handgearbeitete Dinge
      erworben haben und dadurch für die Hunde und Katzen in unserer Obhut
      spendeten sowie unser Programm registrierter Kastrationen unterstützen.


      ------------

      27.02.2018

      NUCA schrieb:

      Bis zum Tag der Interaktion Mensch - Tier (ZIOA) sind es nur noch zwei Tage! Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand, um von unserer Arbeit zu erzählen oder Ihnen Ratschläge zu geben, wie wir das Leben der Tiere in unserem Umfeld verbessern können. Wir bringen auch ganz viele bunte Märzgrüße und andere Frühlingsdekorationen mit!
      -------------

      01.03.2018

      NUCA schrieb:

      Heute waren wir bei der 15. Ausgabe des ZIOA (Tag der Interaktion Mensch-Tier), eine schöne Art, den 1. März zu feiern. Wir trafen viele Kollegen von anderen Vereinen und erfreuten uns gemeinsam der Veranstaltung, die sehr viele tierliebe Besucher anzog. Vielen Dank an die Organisatoren für die Einladung und allen, die unseren Stand besucht haben! Wir wünschen Ihnen einen schönen und warmen Frühling! (Danke den Volontären des ZIOA für die schönen Fotos.)
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 03.03.2018

      NUCA schrieb:

      Ein weiterer verzweifelter Hilferuf erreichte unseren Verein kürzlich durch einen Arzt aus Cluj. Snoopy ist ein Hund, der im Hof einer medizinischen Einrichtung lebt, dort wurde er als Welpe hingebracht.Das Problem ist, dass er ein großer Rüde ist, die Patienten haben Angst vor seiner Größe, und der junge Snoopy ist voller Freude und Übermut. Auch die Polizei wurde eingeschaltet, und Snoopy wird bald in der Ecarisaj enden, wenn wir keine Lösung für ihn finden. Unsere Volontäre gingen Snoopy kennenlernen, und er ist wirklich groß, hübsch und lieb, immer zum Spielen aufgelegt. Das Schicksal vieler Hunde wird bereits durch ihre Körpergröße besiegelt, auch wenn sie eigentlich ganz lieb sind. Snoopy ist erst ein Jahr alt und sehr freundlich – sobald sich jemand ihm nähert, wedelt er mit der Rute und springt einen zum Spielen an, was leider viele Menschen abschreckt, die sofort versuchen, ihn zu verjagen, oft aggressiv, mit Schreien oder gar dem Versuch, ihn zu schlagen, und der arme Kerl kann gar nicht verstehen, was da passiert, was er falsch gemacht hat; er erschreckt sich und bellt dann. Bis wir ein Zuhause für Snoopy finden, braucht er sehr dringend eine Pflegestelle (Anm. Jean: In Cluj und Umgebung). Wenn Sie ihn aufnehmen können, dann kontaktieren Sie uns bitte. Unser Verein stellt alles, was bis zur Adoption für ihn gebraucht wird (Futter, Spielzeug, Bettchen, Zubehör), so dass die Pflegefamilie keinerlei Kosten tragen muss. Wenn Sie Snoopy nicht mit vorübergehender Unterkunft helfen können, dann teilen Sie doch bitte trotzdem dieses Album! Vielen Dank!


      --------------

      05.03.2018

      Deosebit de Perfect - o Campanie de NUCA schrieb:


      Haustiere mit Sehbehinderung
      In diesem Artikel möchten wir einige Aspekte und wichtige Ideen zusammenfassen, über das Zusammenleben mit einem Hund oder einer Katze mit Sehbehinderung.
      Die Gründe können vielfältig sein: Alter, Unfall oder Krankheit. Auch die Schwere der Behinderung variiert. So kann der Hund oder die Katze, die wir versorgen, komplett blind sein, ein Auge verloren haben oder die Sehkraft in einem Auge ist beeinträchtigt, oder es sieht einfach allgemein sehr schlecht.
      Was auch immer die Umstände sind, durch die unser Haustier zu dieser Behinderung gekommen ist, für uns ist es wichtig, niemals zu vergessen, dass ihm die anderen Sinne geblieben sind: Hören, riechen, fühlen und schmecken, mit Hilfe derer, wenn wir sie ausreichend fördern, das Tier an unserer Seite ein schönes Leben führen kann!
      Hunde und Katzen können blind zur Welt kommen, oder langsam oder plötzlich erblinden. Es gibt verschiedene Sehbehinderungen, einige sehen nachts nicht oder schlecht, andere sehen alles “wie im Nebel”, können nur Unterschiede in der Helligkeit bzw. Schatten wahrnehmen, oder sie sind völlig blind. Die angemessene Pflege und Betreuung variiert je nach Art und Schwere der Behinderung.
      Die ersten Zeichen für eine Sehbehinderung können eine Veränderung der Augen sein, Orientierungslosigkeit des Haustiers, seltsame Kopfbewegungen oder Verhaltensunterschiede zwischen Tag und Nacht.
      Wenn ein Haustier langsam die Sehkraft verliert, dann können wir uns gemeinsam auf die Erblindung vorbereiten, durch das Trainieren bestimmter Kommandos wie links, rechts, hoch, runter, oder auch Achtung (Hindernis), Stopp etc., und der Lebensraum des Haustiers kann so eingerichtet werden, dass es später keine Veränderungen oder Hindernisse mehr geben wird.
      Auch bei völlig blinden Hunden liegt der Schwerpunkt auf gemeinsamem Training. Es müssen unbedingt Warnkommandos eingeschlossen werden (langsam, Achtung, Stufe etc.). Ein blindes Tier kann auch die Vibrationen des Bodens oder in der Luft spüren, so dass man mit Fußklopfen oder Händeklatschen arbeiten kann.
      Eine gute Hilfe sind die Nutzung von Glöckchen, Geruchsstoffen oder verschiedenen Fußbodenbelägen.
      Der Besitzer kann z.B. ein Glöckchen tragen, damit das Haustier immer weiß, wo er sich befindet, den Weg zum Wassernapf können Sie durch Teppichfliesen markieren. Auch Treppen/Stufen sollten markiert und trainiert werden und ggf. durch ein Kindergitter oder einen Fliegenvorhang abgesichert werden.
      Blinde Hunde oder Katzen können empfindlicher auf unerwartete Berührungen reagieren. Dies muss vor allem beim Umgang von Kindern mit diesem Tier berücksichtigt werden. Wenn das Tier nur schlecht oder nur mit einem Auge sieht, sollte man sich ihm langsam annähern
      und mit einem Hörsignal die Ankunft ankündigen.
      Eventuell kann das Tier die Entfernungen nicht richtig einschätzen, dies sollte man nie vergessen.
      Weil das Tier die Entfernungen vielleicht nicht gut einschätzen kann, sollten wir auch in unserem gemeinsamen Lebensraum darauf Rücksicht nehmen.
      Wenn die Behinderung noch neu ist, oder wenn der Lebensraum sich verändert hat, müssen wir dem Tier Zeit geben, sich daran zu gewöhnen. Am besten nehmen wir keine bedeutenden Veränderungen an Möbeln und den täglichen Wegen vor, die das Tier mit unserer Hilfe erlernen muss.
      Wir möchten betonen, dass auch blinde Hunde und Katzen genau so treu und verspielt sind wie sehende, und dass sie sich über unsere Aufmerksamkeit, Liebe, Spiele und Streicheleinheiten genau so freuen.
      Neben Streicheleinheiten sind gemeinsame Spiele sehr wichtig. Am besten geeignet sind Spiele, die den Geruchssinn oder das Gehör nutzen. Es können Leckerchen versteckt und gesucht werden, oder auch das Lieblingsspielzeug (das entweder Geräusche macht oder einen besonderen Geruch hat!), es können Duftspuren gelegt und gemeinsam verfolgt werden, Leckerchen in einem Karton mit Stoffresten, Papierbällchen oder Korken versteckt werden.
      Ach ein blinder Hund kann lustige Tricks lernen und vorführen.
      Am wichtigsten sind das Einfühlungsvermögen des Menschen, individuell gestaltetes Training und Spiel, und vor allem Phantasie!
      Zum Apportieren kann ein z.B. Ball mit Glöckchen benutzt werden. Für blinde Katzen eignen sich auch Klingelbällchen oder Spielzeuge mit einem interessanten Geruch.
      Zum Abschluss möchten wir Sie erinnern, dass Sie auch mit einem blinden Haustier spielen können, und dass ein Zusammenleben mit ihm genau so schön ist, weil die Liebe und Anhänglichkeit intakt bleiben. Ein Verlust der Sehkraft des Haustieres ist meistens für den Menschen schwerer zu ertragen als für das Tier selber, denn die Sehfähigkeit liegt nur auf dem dritten Platz der Wichtigkeit der Sinne von Tieren, weit hinter Geruchssinn und Hörsinn. Das Haustier wird sich mit ein wenig Geduld und Hilfe unsererseits schnell an die Veränderung gewöhnen!
      Sie sind herzlich eingeladen, in den Kommentaren unter dem Artikel Bilder Ihrer Haustiere mit Sehbehinderung zu hinterlassen, damit wir uns gemeinsam an unseren "besonders perfekten" Haustieren erfreuen können!
      Hier einige Fellchen, die trotz Sehbehinderung ein schönes Zuhause gefunden haben

      Neil

      Frieda

      Sandy

      -------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 07.03.2018

      NUCA schrieb:


      Opi Gulliver ist ein Hund, der sicher viele lange Jahre einer Familie
      gedient hat, und, als er sie am dringendsten brauchte, ausgesetzt wurde.

      Jemand sah ihn orientierungslos am Straßenrand sitzen, aber er
      wirkte unverletzt. Als er jedoch am nächsten Tag ganz genau so dort saß,
      erkannte die Person, dass etwas nicht stimmen kann und rief uns an.
      Als er in der Praxis ankam, war er völlig eingefroren, im
      Unterkühlungsschock, und er hätte ohne Hilfe ganz sicher die kommenden
      paar Stunden nicht überlebt.
      Seit 10 Tagen ist er in der Klinik,
      und die Tierärzte meinen, dass er wahrscheinlich einen Schlaganfall
      gehabt hatte, aber er fühlt sich mit jedem Tag schon etwas besser.

      Die Untersuchungen zeigten, dass er auch große Leberprobleme hat, und
      altersgemäß steht es auch um seine Gelenke nicht besonders gut.

      Anfangs war er ziemlich grummelig, aber als er merkte, dass alle ihm nut
      Gutes wollen, wurde er viel freundlicher und sein sympathischer
      Charakter kam zum Vorschein.
      Leider bringt sein hohes Alter (15+)
      einige Einschränkungen mit sich – Gulliver ist taub und sieht auch nicht
      mehr gut, aber in bekannter Umgebung kommt er ganz problemlos zurecht.
      Manchmal braucht er Hilfe beim Aufstehen oder schläft mit der Nase im Futternapf ein.
      Wir suchen für Gulliver eine Familie, die ihm für seine verbleibende
      Zeit Ruhe und Pflege schenken möchte. Es wäre schade, wenn er seine
      letzte Zeit in einer Box verbringen müsste, und wir sind fest überzeugt,
      dass er wenigstens jetzt die Wärme eines Zuhauses und die Liebe eines
      Menschen kennenlernen sollte.
      Er ist ein lieber Hund, mit sehr
      reduziertem Energieniveau, der sich sicher überall einfügen würde, und
      verträglich mit anderen Hunden ist er auch.
      Wer diesem ausgesetzten Opi helfen möchte, möge uns bitte schreiben.
      Nuca stellt für den Rest seines Lebens alles, was er benötigt (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.).
      Ferner bräuchten wir auch Hilfe beim Begleichen der Kosten für
      Klinikaufenthalt, Untersuchungen und die Behandlung. Vielen Dank!


      -------------

      09.03.2018

      NUCA schrieb:


      Astri und Bjorn sind zwei Welpen, die diesen Winter zusammen mit der
      Mutter und weiteren Geschwistern am Rande eines Dorfes gefunden wurden.
      Leider geht die Person, die sie bisher versorgte, nun außer Landes,
      daher brauchen sie dringend eine andere Pflegestelle.
      Beide Welpen sind durchgeimpft und entwurmt, verstehen sich gut mit anderen Hunden und sind sehr anhänglich.
      Sie möchten immer in der Nähe der Menschen sein und würden für Streicheleinheiten alles tun.
      Astri und Björn brauchen nur für 6 Wochen einen vorübergehenden Platz
      und unser Verein stellt alles, was für sie gebraucht wird (Futter,
      Spielzeug, Bettchen, Zubehör etc.).
      Bitte helfen Sie uns, denn wir
      konnten bisher keinerlei Lösung für sie finden. Wenn Sie sie nicht
      aufnehmen können, hilft auch das Teilen dieses Albums. Vielen Dank!


      --------------

      14.03.2018 Hier die MAMA DER KLETTEN!!!!

      NUCA schrieb:


      Pushica ist eine Hündin, die wir mit 6 ihrer Welpen am Rande eines
      Dorfes fanden. Die Anwohner sagten uns, dass es eigentlich 10 waren,
      aber Kälte und Krankheiten rafften 4 davon nach und nach dahin. Pushica
      tat aber alles, was sie konnte und war eine wundervolle Mutter, und wir
      sind sicher, dass sie es auch für all die vielen Welpen war, die sie im
      Laufe der Jahre hatte. Die überlebenden Welpen wurden von unserem Verein
      übernommen ( https://www.facebook.com/pg/asociatianuca/photos/?tab=album&album_id=1813439902002495 ), und die Mutter nahmen wir mit, um sie zu kastrieren und wieder in ihr Revier zurückzubringen.
      Wie sie jedoch auch an einer Hautkrankheit litt (inzwischen verheilt),
      verlängerte sich ihr Klinikaufenthalt, und wir mussten alle erkennen,
      was für eine wundervolle Hündin sie ist.
      Sie hat einen wirklich
      besonderen Charakter, extrem brav, ruhig und freundlich, schlich sie
      sich in unsere Herzen, und wir können uns nicht vorstellen, sie dorthin
      zurückzubringen, wo wir sie eingesammelt hatten.
      Auch wenn sie groß
      ist, ist Pushica eigentlich ganz zart, und ihre Größe muss niemanden
      einschüchtern, sie macht sie nur besser zum Kuscheln. Mehr Hund zum
      Küssen, sagen wir immer.
      Wir sind überzeugt, dass jeder, der sie adoptieren würde, viel, viel Liebe von ihr geschenkt bekäme, und auch viel Freude.
      Wir wünschen uns so sehr, ein Zuhause für sie zu finden, aber bis dann
      braucht sie dringend zuerst eine Pflegestelle. Unser Verein stellt
      alles, was für die vorübergehende Unterbringung benötigt wird (Futter,
      Bettchen, Spielzeug, Zubehör etc.). Wir hoffen, dass wir gemeinsam
      Pushica das Leben geben können, das sie verdien! Vielen Dank!
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 17.03.2018

      NUCA schrieb:


      “Loving Animals” ist ein Büchlein, das 15 Kurzgeschichten in englischer
      Sprache enthält, geschrieben von Tierfreunden im Alter von 11 bis 18
      Jahren. Junge Autoren, Schüler aus Cluj, die mit Liebe und Humos über
      ihre eigenen Tiere schreiben, aber auch über herrenlose Hunde und
      Katzen, die auf der Straße leben.
      Das Buch kommt mit drei Postkarten die man seinen Lieben schicken kann.
      Das Buch ist Teil des Projektes „Sternschnuppenlicht“, dass die Idee
      vertritt, dass jedes Leben wertvoll ist und aufzeigt, wie schwer das
      Leben von Straßentieren ist.
      Der Erlös vom Verkauf dieser Bücher wird für die Kastration und Rettung ausgesetzter Tiere eingesetzt.
      Wir danken Frau Christine Goeb-Kümmel, die dieses Projekt ins Leben
      rief und Autorin vieler Bücher dieser Reihe, Verlag Begegnungen, sowie
      den Jugendlichen aus Cluj, die diese schönen Geschichten geschrieben
      haben.
      “Loving Animals” begleitet uns von nun an auf alle
      Veranstaltungen, an denen wir teilnehmen. „Das Leben ist schwer, ich bin
      glücklich, dass ich eine Katze bin“ und „Menschen, die mich nicht
      mögen, werden im nächsten Leben als Maus wiedergeboren“ sind Aussagen
      des Katers Bagheera, einer der Hauptdarsteller in diesen Büchern, die
      wir Sie herzlich zu lesen einladen.



      -------------

      17.03.2018

      NUCA schrieb:

      Wir freuen uns sehr, dass Gulliver ein Zuhause gefunden hat. Vielen Dank an Frau Aurelia Muresan und ihre Familie, dass sie für Gulliver in Haus und Herz Platz geschaffen haben. Wir sind sicher, dass Gulliver von nun an ein glückliches Leben haben wird, wie man auch auf den Bildern schon sehen kann, scheint er mit jedem Tag jünger zu werden! Geschichten wie diese erfüllen uns mit Hoffnung und der Kraft, unsere Arbeit weiterzumachen, damit wir möglichst vielen Tieren wie Gulliver helfen und ihnen das Leben bieten können, das sie verdienen!



      ------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 24.03.2018

      NUCA schrieb:


      Mao ist ein 7-jähriger Birmanesenkater. Unser Verein übernahm ihn
      kürzlich, weil seine Familie ihn aus sehr gut begründeten Motiven
      abgeben musste. Mao ist ein sehr schlauer, unabhängiger Kater,
      gleichzeitig aber auch anhänglich zu den ihm bekannten Menschen, der
      sich keine Streicheleinheiten entgehen lässt.
      Mangels anderer
      Optionen ist Mao derzeit in einer Tierarztpraxis untergebracht, aber das
      bekommt ihm gar nicht. Er ist sehr gestresst, mag nicht fressen, und
      man sieht ihm an, dass er unglücklich ist und ihm die Liebe einer
      Familie sehr fehlt.
      Wenn Sie Mao vorübergehend aufnehmen können (in
      Cluj und Umgebung, A.d.Ü.), kontaktieren Sie uns bitte. Unser Verein
      stellt alles, was für ihn benötigt wird, und wir versprechen, dass wir
      ihm das perfekte Für-Immer-Zuhause finden werden. Vielen Dank!
      Leider wurde in der Zwischenzeit bei Mao ein Gehirntumor festgestellt, er wird nun auf seiner Pflegestelle bleiben.....


      -------------

      27.03.2018

      NUCA schrieb:


      Der zweite Garage Sale von Nuca war ein großer Erfolg! Vielen Dank allen Besuchern, die uns mit Spenden unterstützt haben, sowie auch allen, die uns Artikel zum Verkauf gebracht haben.
      Vielen Dank an die Hash Bar, dass sie uns beherbergt haben und an Vlad für die leckeren Muffins! Wir sehen uns beim nächsten Mal wieder!


      -------------

      30.03.2018

      Let schrieb:


      După cum deja știți, suntem un coffee shop unde animalele de companie sunt bine primite. Am decis însă că e timpul să ajutăm și animalele fără stăpân.
      Cum facem asta? Vom dona banii pe care îi vom strânge în fiecare primă zi de luni din lună prietenilor de la Asociația Nuca, pentru a îi administra în folosul animalelor de care se ocupă cu atâta grijă. Dacă vreți să puneți umărul la salvarea lor, vă așteptăm LUNI, 2 APRILIE, la cafea.
      Have a cup. ☕ Save a pup.

      Wie sie bereits wissen, sind wir ein Café, in dem Haustiere gut empfangen werden. Wir haben uns jedoch entschieden, dass es an der Zeit ist, Tiere ohne Halter zu helfen.

      Wie machen wir das? Wir werden das Geld spenden, das wir jeden ersten Montag des Monats für die Freunde von NUCA sammeln werden, um sie zum Wohle der Tiere zu verwalten, die sie so sorgfältig pflegen. Wenn sie ihre Schulter zur Rettung bringen wollen, werden wir am Montag, dem 2 April, auf sie warten.

      Nimm eine Tasse. ☕ rette einen Welpen.


      ---------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 03.04.2018

      NUCA schrieb:


      Jedes Jahr ist am 4. April der „Internationale Tag herrenloser Tiere“.
      Es ist ein Tag, der ihnen und den Menschen gewidmet ist, die versuchen,
      ihr Leben zu verbessern, ein Tag, an dem wir möchten, dass jedem bewusst
      wird, dass es herrenlose Tiere gibt und wie wir ihr Leben verbessern
      oder verändern können.
      Nuca hat schon immer mit Kampagnen,
      Information und Adoptionskits zu Adoptionen aus der Ecarisaj
      (Städtisches Tierheim, A.d.Ü.) ermutigt und diese unterstützt.
      An
      ihrem Tag, dem Tag herrenloser Tiere, 04.04.2018, ist das Zentrum zur
      Verwaltung herrenloser Hunde aus Cluj-Napoca in der Bobalnastr. 65 von
      10.00 – 20.00 geöffnet, damit möglichst viele Menschen, die ihre Familie
      vergrößern möchten, die Möglichkeit bekommen, die Hunde im Tierheim zu
      besuchen.
      Besuchen Sie das Tierheim und stellen Sie sich das lange
      Hundeleben der dort wartenden Tiere vor. Wir können Ihnen versichern,
      dass sie ihrer Adoptivfamilie sehr viel Liebe und Dankbarkeit zu
      schenken haben.
      Wir sind ganz sicher, dass sich unter den 200 Hunden in der Ecarisaj auch Ihr Seelenhund befindet, Sie müssen Ihn nur suchen!
      Sie finden dort Hunde aller Größen und Altersstufen, mit ganz unterschiedlichen Charakteren.
      Ob Sie einen Partner für Abenteuer suchen, der Sie auf Bergwanderungen
      und Waldspaziergängen begleitet, oder eher einen, der es sich mit Ihnen
      auf dem Sofa gemütlich macht, dort können Sie ihn bestimmt finden.

      Obwohl sie alle ganz verschieden sind, wünschen sich all diese Hunde nur
      eines – ihr Herrchen zu finden, dass sie mit all Ihrer Liebe überhäufen
      dürfen.
      Bitte geben Sie allen eine Chance – einige warten mit
      Hoffnung in den Augen wedelnd am Gitter, aber andere verkriechen sich
      zitternd in einer Ecke und wenden den Blick ab, weil sie ihr Vertrauen
      in Menschen verloren haben.
      Wir hoffen, dass jeder von ihnen
      irgendwann ihren MENSCHEN finden wird, der ihnen zeigt, wie das Leben in
      einer Familie ist, dass jeder Tag schön ist und sich zu leben lohnt!
      Unser Verein schenkt jedem Hund, der vom 4. -15. April aus der Ecarisaj
      adoptiert wird, ein Adoptionskit (Körbchen, Halsband, Leine, Näpfe,
      Spielzeug etc.) für einen guten Start in ihr neues Leben.
      Wir laden
      Sie ein, das Zentrum zur Verwaltung herrenloser Hunde zu besuchen und
      garantieren, dass Sie es mit einem neuen Freund fürs Leben wieder
      verlassen werden!


      ---------------

      06.04.2018

      NUCA schrieb:


      Asociatia Nuca va doreste un Paste fericit si linistit, cu mila si iubire pentru toate vietuitoarele pamantului!
      NUCA animal welfare wünscht euch ein frohes und besinnliches Osterfest, mit Gnade und Liebe für alle Geschöpfe der Erde!


      ---------------


      NUCA schrieb:


      Wir möchten Sie einladen, diese schön geschriebene Geschichte von unserer lieben Delia zu lesen:
      „Solange ich mich erinnern kann, endeten alle Geschichten mit dem
      bereits abgedroschenen Kommentar „Ach, sie ist ihrem Vater so ähnlich!“.
      Mit ein paar Monaten wurde ich zu meiner Tante nach Bobalna gebracht
      und lernte den ersten Kater meines Lebens kennen… er ist noch immer vor
      meinen Augen und in meinem Herzen… ich hörte hunderte Geschichten, wie
      ich praktisch schmolz, wenn ich ihn sah, ich umarmte ihn und liebte den
      armen, sanften und geduldigen Kater innig, und ein bisschen brutal… als
      ich größer wurde und meine Tante mich nicht sah, brachte ich in ins Haus
      und klaute ihm zusätzliches Futter… und wenn meine Tante mich
      erwischte, erinnere ich mich, dass sie grummelnd sagte: „Ganz der Vater…
      auch bei ihm hat eine Katze im Bett geworfen, so sehr hatte er sie
      lieb!“.
      Aber mein Vater verfolgte die angestrebte Karriere und
      schuftete sein ganzes Leben, bis zur Rente. Er wollte auch nach der
      Pensionierung noch arbeiten, aber ein Schlaganfall machte ihm einen
      Strich durch die Rechnung.
      Inzwischen, nach langer Suche, verfolgte
      ich meinen eigenen Traum und fand meine Erfüllung als aktives Mitglied
      von NUCA; Nur Pflegestelle für Hunde und Katzen zu sein, war mir nicht
      genug, und ich begann, mich um den „finanziellen“ Bereich zu kümmern:
      ich trage 2%-Formulare zusammen, nehme zahlende Mitglieder auf, sammle
      Spenden, verkaufe Kalender, Stifte, alles mögliche, für etwas mehr Geld,
      damit wir unsere tagtägliche Arbeit von Kastrationen, Behandlungen etc.
      weiterführen können.
      Irgendwann wurde es einfach zu viel; ich
      hätte mich mit noch mehr Leuten treffen müssen, um meine Ziele zu
      erfüllen. Aber wer könnte mir helfen?
      Mir fiel mein Vater ein, und
      ich brachte ihn langsam ein: „ Papa, könntest du vielleicht da hingehen
      und mir 2%-Formulare mitbringen…. Könntest du Frau X zwei Kalender
      vorbeibringen… kannst du Frau Y eine Quittung bringen und ihre Spende
      für unsere Hunde und Katzen abholen?“
      Er ging überall für mich hin.
      Mit der Zeit bildeten sich Verbindungen, und einige Personen riefen
      mich an oder schrieben mir: „Nur, dass Sie es wissen, ich war/ treffe
      mich mit/ gehe zu Ihrem Vater, und wir bekommen das schon hin!“.
      Weil er all meine Bitten immer erfreut und hilfsbereit erfüllte, weitete ich es aus und gab ihm immer mehr zu tun…
      Inzwischen muss ich zugeben, dass mein Vater mir bei meiner
      ehrenamtlichen Arbeit enorm hilft, und wir erkannten beide, dass auch er
      ein NUCA-Volontär geworden ist, und dass es ihm Freude bereitet, ihn
      erfüllt und seinem Rentnerdasein als Mensch, der sein ganzes Leben sehr
      aktiv und fleißig war, einen neuen Sinn verleiht.
      Ohne es zu merken, und ungewollt, kam die Passion seiner Kindheit, die er auch mir vererbte, zurück: die für Tiere.
      Herzlichen Glückwunsch, mein lieber Papa, ich danke dir! Ich bin so unglaublich stolz auf dich!!!“
      Delias Vater mit Pflegling Oscar
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 10.05.2018

      NUCA schrieb:


      Letzte Woche war das Mopstreffen, und die Teilnehmer wurden gebeten, für
      die Junioren in unserer Obhut Futter zu spenden. Es kamen etwa 60 kg
      Trockenfutter sowie Geldspenden in Höhe von 95 Lei zusammen.
      Wir danken den Organisatoren herzlich für diese Initiative, sowie allen, die uns durch ihre Spenden unterstützt haben!




      ---------------

      15.05.2018

      NUCA schrieb:


      Wir danken allen Pflegestellen und Volontären, ausländischen Studenten,
      die uns bei unserer Arbeit, das Leben der weniger glücklichen Tiere zu
      verbessern, helfen.
      Am Wochenenden führen sie die Hunde aus, die
      noch keine Pflegestelle gefunden haben, nehmen am Hunde-Gruppentraining
      teil, waschen, bürsten sie und schenken ihnen viel Liebe.
      Wenn man etwas tut, dass man mag, und es von Herzen tut, dann entsteht dabei etwas Wunderbares.
      Bei einer der Trainingseinheiten hat Oceanne, die ein außerordentliches
      Pflegefrauchen ist, besondere Geduld mit Gesa gehabt und tat alles,
      ihr zu helfen, ihre Angst, etwas neues auszuprobieren, zu überwinden.
      Sie leitete durch gutes Beispiel, und gemeinsam überwanden sie die
      Hindernisse.
      Der Hindernisparcours beim Training dient dazu, das
      Vertrauen des Hundes in seinen Menschen zu stärken und die Kommunikation
      zwischen den beiden zu verbessern.
      Wir haben immer gesagt, dass Pflegestellen Leben retten, undGesa ist dafür nur ein Beispiel.
      Aus einer schüchternen und verängstigten Hündin mit immer eingeklemmter
      Rute, verwandelt sich Gesa in eine freundliche und lebensfrohe Hündin!
      Oceanne und Gesa


      Weitere studentische Voluntäre und NUCA-Schützlinge


      ---------------

      21.05.2018


      NUCA schrieb:


      Am Freitag, 18. Mai verbrachten wir einen schönen Nachmittag beim
      ARTdealul Festival. Mit dabei waren Cedru, Doru, Sophie, Dorian und
      Bigudini, und gemeinsam zeigten wir den Teilnehmern der Veranstaltung,
      wie sie richtig mit einem Hund umgehen, und welche Vorteile ein Hund in
      der Familie mit sich bringt.
      Vielen Dank den Organisatoren für die Einladung; wir hoffen, uns auch bei den zukünftigen Ausgaben wiederzusehen!


      --------------

      23.05.2018

      NUCA schrieb:


      Am Sonntag, 20. Mai nahmen wir an der Veranstaltung „Ich und mein
      Freund, der Hund“ im Rahmen der Stadtteiltage Manastur teil. Es war ein
      schöner Nachmittag, und wir lernten viele nette und herzliche Kinder
      kennen.
      Die Hunde freuten sich über all die Streicheleinheiten, und
      die Kinder fanden es am besten, Bigudini, Yuki und Oscar an der Leine
      auszuführen.
      Auch unsere Freunde und Partner von Joker K9 waren mit Limpy und Felix dabei, die allen zeigten, wie viele Tricks sie kennen.
      Vielen Dank den Besuchern am Stand, wir hoffen, Sie bei unseren nächsten Veranstaltungen wiederzutreffen!


      --------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 02.06.2018

      NUCA schrieb:

      Gestern feierten wir den Tag der Kinder, indem wir an der 16. Ausgabe
      des Tages der Interaktion Mensch-Tier teilnahmen. Gemeinsam mit Nora,
      Yuki, Bigudini, Dorian und Doru sowie Limpy und Felix von unseren
      Freunden von Dresaj Canin Joker K9 zeigten wir den Kindern, wie sie
      Hunde kennenlernen und sich beim Umgang mit ihnen verhalten sollten.
      Jedes unserer Fellchen brachte den anderen viel Freude und bekam im
      Gegenzug dafür ganz viele Streicheleinheiten und Leckerchen.
      Es war
      sehr schön, den Tag umgeben von so vielen wundervollen, empathischen
      und tierlieben Kindern zu verbringen; wir hoffen gemeinsam eine bessere
      Zukunft für die Tiere in unserem Umfeld erschaffen zu können.
      Wir danken den Veranstaltern von Herzen für die Einladung und wünschen ihnen noch viele genauso gelungene Ausgaben!


      -------------

      04.06.2018

      NUCA schrieb:

      Bestimmt wissen Sie schon, dass am ersten Montag in jedem Monat von
      Let´s Coffee alle Einnahmen an unseren Verein gespendet werden.

      Wenn Sie einen richtig guten Kaffee trinken möchten, in einem netten
      Lokal mit angenehmer Atmosphäre, dann empfehlen wir Ihnen sehr, zu Let´s
      Coffee zu gehen. Außerdem ist es ein tierfreundliches Lokal, Sie können
      sogar ihre felligen Freunde mitnehmen.
      Die NUCA-Voluntäre machen es schon mal vor, wie das mit dem Kaffeetrinken geht. :D


      ---------------

      08.06.2018
      Anm. Jean: Es handelt sich hier um die Welpen Capri (Zuhause gefunden), Marta (reserviert), Bainca, Bianco, Evory und Ivory, sie haben eine Pflegestelle bei Sirius Animal Rescue gefunden

      NUCA schrieb:

      Vor ein paar Tagen wurden wir gebeten, eine herrenlose Hündin aus Dezmir
      zu kastrieren, die Welpen geboren hatte. Uns wurde berichtet, dass sie
      bereits seit 10 Jahren durch das Dorf und die umliegenden Hügel streunt
      und jedes Jahr zweimal wirft; niemand schaffte es bisher, sie
      einzufangen, und die Welpen fanden immer ein tragisches Ende.
      Heute
      fuhren wir hin, um die Hündin einzufangen, und obwohl es schwierig war,
      konnten wir sie mit dem Betäubungsgewehr fangen. Auch die Welpen nahmen
      wir mit in die Praxis, um sie zu entflohen und zu entwurmen, und dann
      sahen wir, dass sich zwei von ihnen kaum noch auf den Beinen halten
      können.
      Leider haben wir nichtmal für einen einzigen Welpen eine
      Bleibe, daher können wir sie ohne den Einsatz hilfsbereiter Menschen
      nicht retten.
      Jeder, der für einen oder zwei der Welpen eine
      Pflegestelle (in Cluj, A.d.Ü.) anbieten möchte, wird herzlich gebeten
      uns anzuschreiben.
      Wir stellen alles, was benötigt wird (Futter,
      Zubehör, Tierarzt etc.), bis wir ihnen die passende Familie finden, die
      sie für den Rest ihres Lebens liebhat und umsorgt.
      Vielen Dank; wir
      hoffen, dass wir am Montag, wenn wir die Hündin kastriert wieder
      zurückbringen, die Welpen nicht mitnehmen müssen, denn leider wissen
      wir, was sie dort erwartet.
      Hier 2 der 6 Welpen und die Hündin


      ------------

      Am 10.06. gab es wieder einen Garage-Sale im Obergeschoss der Hash-Bar

      NUCA schrieb:


      Der dritte Nuca Garage Sale war ein großer Erfolg! Wir danken allen,die
      uns besuchten und uns durch Spenden unterstützten sowie allen, die uns
      Dinge zum Verkauf gebracht haben. Herzlichen Dank an Hash Bar, dass sie
      uns beherbergt haben, und an Vlad und Luiza für die leckeren Muffins!
      Wir sehen uns bei der kommenden Ausgabe wieder!




      ------------

      11.06.2018

      NUCA schrieb:

      Vielen Dank den Organisatoren Thomsons People Cluj und Vitrina für die Einladung zum IT Camp, das letzte Woche am Donnerstag und Freitag in Cluj stattfand. Die Teilnehmer erfreuten sich im Laufe der beiden Tage an der Gesellschaft der 5 Hundewelpen und bekamen Informationen über Adoptionen, Pflegestellen, Gesetzgebung und die laufenden Projekte von Nuca. Wir hoffen, dass unsere Anwesenheit bei der Veranstaltung denen, die sich noch nicht dazu entschlossen haben, einen Hund zu adoptieren, dies aber bald tun möchten, etwas Mut gegeben hat.



      -------------

      23.06.2018

      NUCA schrieb:


      Der perfekte Hund
      Bis Pufi in unsere Familie kam, hätte ich nie
      gedacht, wie einfach es ist, einen Hund zu haben. Ich befürchtete, dass
      meine Sachen durcheinandergebracht werden, Schuhe zerkaut und Teppiche
      voller Pipi und Kacki – aber nichts dergleichen.
      Kann ich länger auf der Arbeit bleiben, noch mit den Mädels einkaufen oder einen Kaffee trinken gehen?! Kein Problem!
      Wenn ich nach Hause komme, ist alles so, wie ich es verlassen habe, und Pufi erwartet mich ruhig an seinem Platz.
      Was soll ich sagen – Pufi ist der perfekte Hund!
      Er bellt nicht, weint nicht, und wenn ich keine Zeit oder keine Lust
      zum Spaziergang habe, weil es regnet, muss ich mir keine Sorgen machen.
      Die Liste der guten Eigenschaften von Pufi lässt sich fortsetzen: er
      ist gut erzogen, springt den Besuch nicht an, akzeptiert alle anderen
      Tiere ohne Knurren oder Angst, kotzt nicht ins Auto, zieht nicht an der
      Leine, bellt nicht am Zaun, und die Nachbarskatze ist ihm völlig egal.
      Er ist so brav, dass ich seine Existenz an einigen Tagen ganz vergesse.
      Diese wundervolle Erfahrung möchte ich mit allen teilen, die sich einen
      Hund wünschen, aber nicht all die „unangenehmen Dinge“, die damit
      zusammenhängen, und ich ermutige alle, sich einen Hund wie Pufi zu
      kaufen.
      Klar ist es anfangs eine kostspielige Anschaffung, aber dann hat man keine Kosten mehr.
      Einen Hund wie Pufi oder ähnliche findet man in jedem Spielzeugladen!
      Husky Pufi


      ---------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 02.06.2018

      NUCA schrieb:


      Gestern feierten wir den Tag der Kinder, indem wir an der 16. Ausgabe
      des Tages der Interaktion Mensch-Tier teilnahmen. Gemeinsam mit Nora,
      Yuki, Bigudini, Dorian und Doru sowie Limpy und Felix von unseren
      Freunden von Dresaj Canin Joker K9 zeigten wir den Kindern, wie sie
      Hunde kennenlernen und sich beim Umgang mit ihnen verhalten sollten.
      Jedes unserer Fellchen brachte den anderen viel Freude und bekam im
      Gegenzug dafür ganz viele Streicheleinheiten und Leckerchen.
      Es war
      sehr schön, den Tag umgeben von so vielen wundervollen, empathischen
      und tierlieben Kindern zu verbringen; wir hoffen gemeinsam eine bessere
      Zukunft für die Tiere in unserem Umfeld erschaffen zu können.
      Wir danken den Veranstaltern von Herzen für die Einladung und wünschen ihnen noch viele genauso gelungene Ausgaben!


      -------------

      04.06.2018

      NUCA schrieb:


      Bestimmt wissen Sie schon, dass am ersten Montag in jedem Monat von
      Let´s Coffee alle Einnahmen an unseren Verein gespendet werden.

      Wenn Sie einen richtig guten Kaffee trinken möchten, in einem netten
      Lokal mit angenehmer Atmosphäre, dann empfehlen wir Ihnen sehr, zu Let´s
      Coffee zu gehen. Außerdem ist es ein tierfreundliches Lokal, Sie können
      sogar ihre felligen Freunde mitnehmen.
      Die NUCA-Voluntäre machen es schon mal vor, wie das mit dem Kaffeetrinken geht. :D


      ---------------

      08.06.2018
      Anm. Jean: Es handelt sich hier um die Welpen Capri (Zuhause gefunden), Marta (reserviert),

      NUCA schrieb:


      Vor ein paar Tagen wurden wir gebeten, eine herrenlose Hündin aus Dezmir
      zu kastrieren, die Welpen geboren hatte. Uns wurde berichtet, dass sie
      bereits seit 10 Jahren durch das Dorf und die umliegenden Hügel streunt
      und jedes Jahr zweimal wirft; niemand schaffte es bisher, sie
      einzufangen, und die Welpen fanden immer ein tragisches Ende.
      Heute
      fuhren wir hin, um die Hündin einzufangen, und obwohl es schwierig war,
      konnten wir sie mit dem Betäubungsgewehr fangen. Auch die Welpen nahmen
      wir mit in die Praxis, um sie zu entflohen und zu entwurmen, und dann
      sahen wir, dass sich zwei von ihnen kaum noch auf den Beinen halten
      können.
      Leider haben wir nichtmal für einen einzigen Welpen eine
      Bleibe, daher können wir sie ohne den Einsatz hilfsbereiter Menschen
      nicht retten.
      Jeder, der für einen oder zwei der Welpen eine
      Pflegestelle (in Cluj, A.d.Ü.) anbieten möchte, wird herzlich gebeten
      uns anzuschreiben.
      Wir stellen alles, was benötigt wird (Futter,
      Zubehör, Tierarzt etc.), bis wir ihnen die passende Familie finden, die
      sie für den Rest ihres Lebens liebhat und umsorgt.
      Vielen Dank; wir
      hoffen, dass wir am Montag, wenn wir die Hündin kastriert wieder
      zurückbringen, die Welpen nicht mitnehmen müssen, denn leider wissen
      wir, was sie dort erwartet.
      --------------

      31.07.2018

      NUCA schrieb:


      Heute Morgen haben wir uns mit den Vertretern der Firma Steelcase getroffen, eine Firma, die unsere Arbeit schon seit drei Jahren unterstützt. Wir unterhielten uns über unsere Tätigkeit, die Probleme, mit denen wir konfrontiert werden und unsere Zukunftspläne. Mit dabei waren Yuki, Doru und Mamba, die sich über die Streicheleinheiten von allen sehr freuten!
      Nochmals vielen Dank an Steelcase Romania, dass sie unsere Arbeit in jedem Jahr verstehen und unterstützen!




      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 02.08.2018

      NUCA schrieb:

      Diese Omi kam infolge der Meldung einer Person zu
      uns, die mit ihren Kindern, dem Pferd und dem Hund im Wald spazieren
      ging. Sie bemerkten irgendwann am Ufer des Baches, den sie überquerten,
      einen toten, mit Fliegen übersäten Hund. Beim Näherkommen sahen sie,
      dass die Hündin gar nicht tot ist und riefen uns mit der Bitte um Hilfe
      an.
      Als die Hündin in der Tierarztpraxis, mit der wir
      zusammenarbeiten, ankam, bekam sie sofort die nötige Versorgung und
      Behandlung.
      Unter anderem wurden zigtausende Fliegeneier entfernt,
      die sich schnell in Maden verwandelt und sie lebendig aufgefressen
      hätten, und ihre Körpertemperatur wurde von 34 Grad rasch auf die
      Normaltemperatur gebracht.
      Ein Bein ist gebrochen, sie hat eine Unterleibsinfektion, und das Blutbild sieht nicht gut aus.
      Angesichts ihres Alters und des Zustandes kann sie nicht operiert werden, bis sie nicht in stabilem Zustand ist.
      Wenn sie auch am ersten Tag gefressen hat, verweigert sie nun seit 4
      Tagen die Nahrungsaufnahme, obwohl sie die nötige Zuwendung, Pflege und
      Behandlung bekommt.
      Es stimmt und traurig und schmerzt sehr, wenn
      wir wieder einmal sehen, wie jemand einen alten Hund in solchem Zustand
      einfach wegwerfen kann, nachdem er mit Sicherheit bis jetzt gut auf
      Familie und Haus aufgepasst hat.
      Wir tun alles, um sie zu retten und ihr einen ruhigen Lebensabend zu ermöglichen, für die Zeit, die ihr noch bleibt.
      Jedem, der uns bei ihrer Rettung helfen möchte, danken wir herzlich.
      Vielen Dank für Ihre kontinuierliche Unterstützung und dass die im Herzen bei uns und den Tieren, deren Leben wir retten wollen!
      Auf FB gibt es ein Video, wie man die Omi gefunden hat:
      facebook.com/asociatianuca/videos/2051749344838215/

      In den Kommentaren gibt es noch zwei weitere Videos, wie die Maus geschoren und ihr hunderte von Fliegenlarven aus dem Fell gebürstet werden.
      Am 07.08. kam dann die Nachricht, dass es die Hündin nicht geschafft hat, machs gut, Maus. :(



      ---------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 22.10.2018

      NUCA schrieb:


      Vor einigen Tagen bekamen wir einen verzweifelten Hilferuf zur Rettung von zwei Hündinnen und sechs neugeborenen Welpen.
      Wir haben keine Pflegestellen für sie, aber wir wussten, dass wir sie
      nicht am Gift sterben lassen können, das die Leute in dem Dorf ihnen
      auslegen.
      Der Mann, der uns anrief erklärte uns die Situation,
      nämlich, dass sie ständig Todesdrohungen bekommen. Er sei der einzige,
      der sie füttert und werde das Land in nur drei Tagen verlassen, und dann
      gäbe es niemanden mehr, der sie vor den alltäglichen Gefahren und
      Bedrohungen schützen könne. Er habe selber gerade vor einigen Tagen das
      Gift eingesammelt, das für sie ausgelegt worden war.
      Die beiden
      Hündinnen konnten mit Hilfe des Betäubungsgewehrs eingefangen werden und
      wurden dann zusammen mit den 6 Welpen in der Praxis, mit der wir
      zusammenarbeiten, untergebracht.
      Für den Zeitraum von eineinhalb
      Monaten suchen wir eine Pflegestelle für die Mutter mit den Welpen. Nuca
      stellt alles, was für sie in dem gesamten Zeitraum der Unterbringung
      benötigt wird (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.).
      Wir hoffen von
      Herzen, dass Sie uns auch in diesem Fall helfen und dass wir so
      gemeinsam für weitere 8 unschuldige Fellchen eine Geschichte mit Happy
      End schreiben können!

      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)