NUCA-Tagebuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 12.03.2017


      NUCA schrieb:

      Leider konnten wir Galas früheren Besitzer nicht mehr finden. Wir wünschen uns sehr, dass sie ihr restliches Leben an der Seite eines lieben Menschen verbringt, wie es jeder Hund verdient. Bis dahin braucht Gala eine Pflegestelle. Se ist eine Hündin mit Persönlichkeit, extrem liebevoll und brav, lernt schnell und liebt es, im Hof zu sein. Nuca stellt alles, was in der Pflegestelle bis zur Adoption für Gala benötigt wird (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.). Vielen Dank dem Menschen, der uns hilft, Gala eine bessere Zukunft zu geben! (https://www.facebook.com/pg/asociatianuca/photos/…)


      ----------------------------------

      14.03.2017


      NUCA schrieb:

      Achtung schlimme Bilder! Solche Bilder wurden weil zu häufig, und sie erschüttern uns alle! Leider ist es seit Langem Realität, und in den Dörfern ist dies die Methode, wie weniger mitfühlende Menschen Hunde aus ihrem Umfeld loswerden. Rocky war in einem Dorf ausgesetzt worden und dann von der Familie gefüttert worden, bei dessen Haus er sich niederließ. Leider leben sie nicht ständig dort, und als sie eines Tages nach einer längeren Zeit wiederkamen, fanden sie ihn in schlimmem Zustand, wie man auf den Bildern sieht. Zwei Wochen lang versuchten sie erfolglos, ihn einzufangen. Rocky litt fürchterliche Schmerzen in dieser Zeit, die Schlinge schnitt ihm immer tiefer ins Fleisch. Ein Nuca-Volontär fuhr hin, und endlich bekommt Rocky nun die medizinische Hilfe, die er dringend braucht. Trotz allem ist er ein sanfter Hund geblieben, der zu verstehen scheint, dass alles, was nun mit hm geschieht, ihm helfen soll. Bis er wieder zurück kann, muss Rocky in der Klinik bleiben und braucht Behandlung, bis sich die Wunde schließt. Vielen Dank allen, die uns in Rockys Fall helfen möchten!





      -----------------------------------



      16.03.2017






      NUCA schrieb:

      Dieser herrenlose Kater wurde schwer krank von einer Frau, die ihn manchmal fütterte, auf der Straße gefunden. Er kam durch unseren Verein zum Tierarzt, wo ein Abszess hinter dem Auge diagnostiziert wurde, der eine Operation erforderte. Jetzt ist er in Behandlung und wir hoffen, dass er sich bald vollständig erholt. Wir hoffen, dass er nicht wieder zurück auf die Straße muss, sondern, dass wir ihm eine liebe Familie finden, die ihn versorgt und vor Gefahren beschützt. Er ist ein junger, sanfter und sehr lieber Kater. Wir brauchen eine Pflegestelle, damit wir ihn auf die Adoption vorbereiten können. Unser Verein stellt alles, was er bis zur Adoption braucht (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.). Wir danken der Person, die gemeinsam mit uns die Zukunft dieses Katers verändern möchte!



      -----------------------------------

      17.03.2017



      NUCA schrieb:

      Herzlichen Dank an alle, die sich der Gruppe "Copii si animale-O campanie Nuca" (Kinder und Tiere - Eine Nuca-Kampage) angeschlossen haben und laden weiterhin alle ein, die ihre Erfahrungen in diesemThema mit uns allen teilen möchten. Glückwünsche an die Mutter, die auch für dieses Katzenkind einen Platz n ihrem Herzen und Haus gefunden hat.


      -----------------------------------

      18.03.2017



      NUCA schrieb:


      Wer erkennt ihn?
      Dieser Kater wurde im Stadtteil Grigorescu
      gefunden, in der Fantanele-Str. 30. Wir denken, dass er verlorengegangen
      ist, denn nach der Untersuchung wurde festgestellt, dass er einen
      Kieferbruch hatte, der operativ versorgt worden ist. Er ist jetzt in der
      Obhut unseres Vereins und in Sicherheit. Wer ihn erkennt oder uns mit
      ihm zusammenhängende Informationen geben kann, möge uns bitte schreiben.
      Vielen Dank; wir hoffen sehr, dass er einen Menschen hat, der ihn
      vermisst und nicht in diesem Zustand ausgesetzt wurde.

      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 20.03.2017


      NUCA schrieb:


      Eine Chance für die nächsten ungewollten Welpen
      Täglich helfen wir
      allen, die uns auf unkastrierte Hündinnen hinweisen, die ungewollte
      Welpen auf die Welt bringen. Leider finden wir manchmal, wenn wir Hunde
      zur Kastration abholen, weitere Hündinnen mit Welpen, deren Schicksal
      keinesfalls ein gutes ist. So geschah es auch letzte Woche, als wir
      aufgefordert wurden, Hunde zu kastrieren, die auf einer Baustelle am
      Stadtrand von Cluj leben. Wir fanden eine Mutter mit 4 Welpen im Alter
      von 6 Wochen, deren Zukunft unsicher ist. Bisher haben wir trotz aller
      Mühen keine Lösung für sie finden können und hoffen nun, auf diesem Wege
      die Personen zu finden, die ein oder zwei Welpen in Pflege nehmen
      können, damit wir gemeinsam das Leben dieser unschuldigen Fellchen
      ändern können. Nuca stellt alles, was in der Pflegestelle für sie
      benötigt wird (Futter, Zubehör, Tierarzt, Vorstellung zur Vermittlung
      etc.). Vielen Dank allen, die daran glauben, dass wir gemeinsam im Leben
      dieser unschuldigen Wesen einen Unterschied bewirken können!


      ----------------------------------


      NUCA schrieb:


      Wir haben Normalität erreicht
      Wir haben sehr gute Nachrichten!
      Heute, am 21.03.2017 wurde die Regelung bezüglich Hundehaltung und
      Zugang von Menschen in Begleitung von Hunden in der Stadt Cluj-Napoca
      auf unbestimmte Zeit erlassen, nachdem die 18-monatige Probezeit beendet
      ist! Dies ist unser aller Sieg, und wir freuen uns über die erhaltenen
      rechte, auch wenn sie für eine europäische Stadt ganz normal sein
      sollten. Wer die Regelungen bisher nicht gelesen hat, ist eingeladen,
      sich hier über seine Rechte und Pflichten zu informieren:
      http://www.primariaclujnapoca.ro/userfiles/files/64(9).pdf.



      ----------------------------------


      NUCA schrieb:

      Kity ist eine 5 Monat alte Katze, die eine Pflegestelle sucht. Sie ist etwas schüchtern und braucht einen geduldigen Menschen, der ihr Aufmerksamkeit schenkt, um ihr Vertrauen in Menschen und ihre Umgebung zu stärken. Dies braucht sie, damit sie die Chance bekommt, sich an einem schönen Leben in einer liebevollen Familie zu erfreuen, wo sie für den Rest ihres Lebens geliebt und umsorgt wird. Nuca stellt alles, was bis zur Adoption gebraucht wird (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.). Wir danken der Person, die Kity gemeinsam mit uns auf dieses schöne Leben vorbereiten möchte.


      -----------------------------------

      25.03.2017

      NUCA schrieb:


      Laika braucht eine Pflegestelle oder Adoption
      Laika ist 12 Jahre alt
      und hat den Großteil ihres Lebens bei einer Firma gelebt, wo sie vor
      vielen Jahren ausgesetzt worden war. Vor einigen Monaten beobachteten
      die Menschen, die sie fütterten, dass sie Gesäugetumoren hat, die ihr
      Unwohlsein bereiteten und dazu führten, dass sie sehr abnahm, ihr
      zustand verschlechterte sich mit jedem Tag. Mit Hilfe unseres Vereins
      kam Laika zu einer Praxis mit der wir zusammenarbeiten, wo sie
      untersucht und Analysen gemacht wurden. Zum Glück gab es noch keine
      Metasthasen und die Hündin war stabil genug für eine Operation, die dann
      durchgeführt wurde; danach blieb sie in der Klinik. Leider haben wir
      bis jetzt keine Pflegestelle oder Adoptivfamilie für sie gefunden, sie
      ist noch immer in der Klinik. Es geht ihr jetzt gut, und wir wünschen
      ihr sehr, dass sie den Rest ihres Lebens in einer Familie verbringen
      dar, wo sie geliebt und versorgt wird, solange sie noch lebt. Nuca
      stellt für die Pflegestelle alles, was bis zur Adoption für sie
      benötigt wird (Futter, Zubehör, Tierarzt), oder im Falle einer Adoption
      für den Rest ihres Lebens! Wir danken Ihnen und hoffen, dass wir
      gemeinsam Laika wenigstens für den Rest ihres Lebens die Liebe und Wärme
      eines Zuhauses geben können!
      *Kissen für Schmusi hinleg*


      ------------------------------------

      26.03.2017


      NUCA schrieb:


      Ein Schönheitswettbewerb für Paare
      CMC lädt uns am 1. April zu einem
      ungewöhnlichen Schönheitswettbewerb ein. Er ist den „Paaren“
      Adoptant-Tier oder Pflegestelle-Tier gewidmet. Alle, die einen Hund oder
      eine Katze adoptiert oder in Pflege haben sind eingeladen, mit dem
      geliebten Haustier teilzunehmen. Hier finden Sie mehr Informationen über
      die Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/275868022834890/?active_tab=about Unser Verein ermutigt Sie, in möglichst großer Zahl teilzunehmen und wünscht allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!


      ------------------------------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 27.03.2017

      NUCA schrieb:

      Das Haus in der Iugoslaviei-Straße
      Delia, Volontär und Pflegestelle
      von Nuca, hat etwas über ihre Erfahrungen und ihren Beitrag – und den
      anderer NUCA-Volontäre, zum Wohlergehen der Hunde und Katzen aus der
      Obhut unseres Vereins geschrieben. Wir laden Sie ein, dies zu lesen: „
      Im Jahre 2015 gab es für unsere bereits große Familie zwei wichtige
      Ereignisse. Margareta wurde geboren, und wir haben ein kleines
      Grundstück gekauft, auf dem wir unser Traumhaus bauen möchten. Auf dem
      Grundstück war bereits ein Haus mit zwei Zimmern und ein Hof; wir haben
      die Baugenehmigungen zwar sofort beantragt, wussten aber, dass es ein
      langer Prozess werden wird. Sofort wurde uns klar, dass wir die
      Unzufriedenheit und Frustration des Wartens in etwas schönes verwandeln
      können, wenn wir die Wartezeit dazu nutzen, um einigen vom Schicksal
      geschlagenen Hunden und Katzen zu helfen. Wir fingen langsam an, zuerst
      brachten wir eine kranke Katze für die Behandlung dort hin, dann tauchte
      ein Hund auf, der dringend einen hof brauchte, weil er es im Haus nicht
      ertragen konnte… und so wanderten nach und nach viele Hunde und Katzen
      durch „das Haus in der Iugoslaviei-Straße“. Letzten Sommer brachten wir
      meinen Vater zum Haus, um ihm zu zeigen, wo wir irgendwann wohnen
      werden. Als er den Hof betrat, wurde er von zwei Hunden begrüße: Ingrid
      (eine etwa 16 Jahre alte Hündin, die wir erst in Pflege nahmen und dann
      adoptierten) und Brandusa (eine ausgesetzte
      Herdenschutzhundmischlingshündin). Mein Vater sah sie die Hunde
      neugierig an und fragte: - Die geht aber schwerfällig, und wieso ist sie
      so kahl? Warum hat die Hündin eine große Wunde? Ich erklärte ihm, dass
      Ingrid zwei große Tumore entfernt worden waren, und dass sie deswegen
      auch das Fell verloren hatte; Schwerfällig geht sie, weil sie uralt ist;
      Ich erklärte auch, dass Brandusa gerade kastriert worden war und schon
      bald nach Deutschland fahren wird, weil sie dort von einer lieben
      Familie adoptiert wird. Dann sah er noch zwei Hunde hinter dem Zaun,
      wunderte sich und fragte: - Sind die auch krank? Oscar läuft nach einer
      schweren OP auf drei Beinen; ich erkläre meinem Vater, dass die OP
      gelungen ist, er sich erholen wird und bald wieder normal laufen wird.
      Über Robin erzählte ich nur, dass er gesund ist, aber sehr ängstlich, um
      in einer Wohnung in Pflege zu leben, und dass wir an seiner
      Rehabilitation arbeiten. Dann wollte mein Vater ins Haus gehen; als er
      die Tür öffnete, erstarrte er: im ersten Raum waren ca. 10 Katzen in
      geräumigen, übereinander gestapelten Käfigen mit Decken, Katzenklos und
      Futternäpfen. Er rief erstaunt: - Carmen, du hast ja eine richtige
      Klinik eingerichtet!!! Eigentlich hatte er Recht, auch wenn es mir nicht
      aufgefallen war, und ich stellte ihm alle Katzen einzeln vor: einige
      waren nur vorübergehend nach der Kastration dort und sollten danach
      wieder in ihr Revier gebracht werden; andere waren Mütter mit ganz
      kleinen Kitten, die noch gesäugt wurden, und die danach auch kastriert
      werden sollen; wieder andere waren zum Kastrieren von NUCA-Volontären
      eingefangene Katzen, bei denen aber andere Probleme entdeckt worden
      waren, und die behandelt werden mussten; ein Kater hatte eine gebrochene
      und nutzlose Pfote, die amputiert werden sollte, ein angefahrener Kater
      mit neurologischen Problemen… eine beeindruckende Mischung für nur ein
      Zimmer…
      Vor der Tür zum nächsten Zimmer fragte er: - Und was finde
      ich hier noch? Ich grinste und sagte, dass dies das „Katzenzimmer“ ist,
      ein nett eingerichtetes Zimmer mit Decken, Klettergerüsten und viel
      Spielzeug für bereits gesund gewordene Katzen, die nicht mehr im Käfig
      bleiben mussten; sie warteten auf eine Pflegestelle oder Adoption und
      tobten verspielt durch ihr Zimmer. Jetzt erwartete ich bereits die
      nächste Frage: - Wie versorgt ihr all dese Tiere, dass ist eine riesige
      Verantwortung, wie schafft ihr das nur? Ich erklärte ihm, dass außer mir
      und John jeden Tag ein anderer NUCA-Volontär zum Füttern der Hunde
      kommt, Laura kam sogar an 5 Tagen die Woche 2x täglich zu den Katzen,
      und Ioana, die Tierärztin kam oft vorbei, um nach den kranken Katzen zu
      sehen; je nach Bedarf kamen auch andere NUCA-Volontäre, um Tiere zum
      Tierarzt, OPs, Kontrollen, Untersuchungen zu fahren… und danach wieder
      zurück zu bringen; Auf dem Tisch hatten wir Protokolle für die
      Behandlung der Hunde und Katzen: er sah sich die Bögen an und sah, dass
      Ingrid ein Antibiotikum braucht, Herztabletten und etwas für die
      Gelenke; Oscar bekam noch Schmerzmittel nach der OP; und so sah er, wie
      alles aufgeschrieben war, welches Medikament, wie oft, für welchen Hund
      oder welche Katze; auf der Fensterbank lagen alle Kartons mit den
      Medikamenten, mit einem Etikett; Augentropfen, Feuchte Tücher,
      Wunddesinfektionsmittel, Flohschutz… Als mein Vater dann fragte, b mich
      das glücklich macht, erwartete er wohl gar keine Antwort mehr; er nahm
      mich in den Arm.. war stolz auf mich, konnte es aber nicht in Worte
      fassen. Die „Katzenklinik“ gab es bis zum Winteranfang, als wir dachten,
      dass nun das Haus abgerissen würde.. die Hunde haben noch ihren Platz
      im hof, Brandusa ist bereits in Deutschland, und Gigore nahm ihren Platz
      ein, ein alter, von seinem Besitzer ausgesetzter Hund; Oscars Bein ist
      inzwischen geheilt und er geht normal; Robin macht Fortschritte, weil
      John ihm beibringen konnte, an der Leine zu gehen. Das Leben im „Haus in
      der Iugoslaviei-Straße“ ist schön, die Nuca-Volontäre machen
      gewissenhaft ihre tägliche Arbeit… Ich habe diese Geschichte
      aufgeschrieben, weil es ein wichtiger Schritt für unsere Entwicklung
      war, wir haben vielen Tieren geholfen, viel gelernt, uns untereinander
      besser kennengelernt, und was wir alles schaffen können, uns gut
      organisiert, und all die gemeinsamen Erlebnisse, Erfolge und
      Misserfolge, mit Lachen und Weinen, brachten uns zusammen und machten
      uns stärker, ein Team, dass für Tiere nur durch Liebe Berge versetzen
      kann. Diese Geschichte wird wohl von niemandem von uns und dem
      großartigen Team von NUCA-Volontären vergessen werden. "
      Fotos dieses Berichtes findet ihr HIER

      ----------------------------------

      30.03.2017


      NUCA schrieb:

      ++++++++++++++++
      Adoptiere einen Freund am internationalen Tag herrenloser Tiere
      Am 04.04.2017, am „Internationalen Tag herrenloser Tiere“, hat das Zentrum für herrenlose Hunde in Cluj-Napoca, Bobalnei-Str. 65 von 10:00 – 20:00 Uhr geöffnet, um möglichst vielen Menschen, die ihre Familie erweitern möchten, zu ermöglichen, die Hunde im Tierheim zu besuchen. Wir sind sicher, dass sich zwischen den 200 Hunden in der Ecarisaj auch Ihr Herzenshund befindet, Sie müssen ihn nur suchen. Sie finden dort Hunde aller Alterstufen und Größen, mit den verschiedensten Persönlichkeiten. Sei es, dass Sie einen Freund für Abenteuer suchen, den Sie auf Bergwanderungen und lange Waldspaziergänge mitnehmen können, oder einen Hund, der es sich mit Ihnen auf dem Sofa gemütlich macht, Sie können ihn dort sicher finden. Obwohl jeder Hund anders ist, haben sie alle eines gemeinsam – sie wünschen sich, ein Herrchen zu finden, nur für sie allein, dem sie all ihre Liebe und Dankbarkeit schenken können. Bitte geben Sie ihnen allen eine Chance – einige waren schwanzwedelnd und voller Hoffnung, aber andere drängen sich resigniert in eine Ecke, wenden den blick ab und zittern, denn sie haben längst das Vertrauen in Menschen verloren. Wir hoffen, dass sich für jeden der passende MENSCH finden wird, der ihnen zeigt, was Herzenswärme ist und dass das Leben schön ist und es sich lohnt zu leben!
      Unser Verein stellt für alle aus der Ecarisaj adoptierten Hunde ein Adoptionskit (Bettchen, Leine, Halsband, Spielzeug etc.), damit sie alle einen guten Start ins neue Leben bekommen. Ferner bieten Ihnen unsere Partner von „Dresaj Canin Joker K9“ allen, die einen Hund adoptieren möchten, kostenlose Beratung, damit sich dieser möglichst leicht in der Familie einlebt!
      Wir laden Sie herzlich ein, das Zentrum für herrenlose Hunde zu besuchen und sind sicher, dass Sie es mit einem neuen Freund fürs Leben verlassen werden!

      ----------------------------------

      31.03.2017
      Wir haben gute Nachrichten! Die schöne Gala ist zur Adoption reserviert und wird in eineinhalb Monaten in ihre neue Familie reisen. Momentan ist sie in einer Tierklinik untergebracht, aber dort kann sie nicht mehr lange bleiben. So braucht sie eine Unterkunft mit Garten, bis sie in ihr neues Zuhause ziehen kann. Gala ist eine wirklich besondere Hündin, die sich nichts mehr wünscht als Streicheleinheiten, im Zentrum der Aufmerksamkeit fühlt sie sich am wohlsten. Sie ist sehr anhänglich und dankt allen mit vielen Küsschen. Wenn Sie Gala für nur 6 Wochen in Pflege nehmen können, dann kontaktieren Sie uns bitte. Unser Verein stellt alles, was in dieser Zeit für sie gebraucht wird (Bettchen, Leine, Halsband, Spielzeug, Futter etc.), Sie müssen sich nur an ihrer Gesellschaft erfreuen. Wir versprechen, dass Ihr Tag an Galas Seite mit einem Lächeln beginnen wird. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Gott sei dank hast du ein Kissen für mich hingelegt. Was eine süße Maus die Leika

      :totlach: :herzchen:
      - Small things make the difference -

      Ein Junge sammelt am Strand einen Seestern nach dem anderen auf und wirft sie zurück ins Meer bevor sie vertrocknen. Da kommt ein Mann und sagt zu ihm: “Im Meer gibt es Millionen Seesterne, hunderte liegen hier am Strand. Es macht keinen Unterschied, ob du einige von hier zurückwirfst, du kannst nicht viel bewirken.”

      Da bückt sich der Junge erneut, hebt den nächsten Seestern hoch und sagt: “Es macht einen Unterschied für diesen hier!”
    • Hihi, irgendwie hatte ich es so im Gefühl, dass Du eins brauchen könntest, nachdem Du ja auch schon den Leutz so toll fandest. :D :D :D
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Dein Gefühl hat dich nicht getäuscht :thumbsup:
      - Small things make the difference -

      Ein Junge sammelt am Strand einen Seestern nach dem anderen auf und wirft sie zurück ins Meer bevor sie vertrocknen. Da kommt ein Mann und sagt zu ihm: “Im Meer gibt es Millionen Seesterne, hunderte liegen hier am Strand. Es macht keinen Unterschied, ob du einige von hier zurückwirfst, du kannst nicht viel bewirken.”

      Da bückt sich der Junge erneut, hebt den nächsten Seestern hoch und sagt: “Es macht einen Unterschied für diesen hier!”
    • 01.04.2017



      NUCA schrieb:


      Ein erfüllter Traum
      Miriam, Volontär und Pflegestelle von Nuca, hat
      ein paar Zeilen geschrieben, wie sie zum Volontariat kam, und dazu, ihre
      Arbeit den „perfekt unvollkommenen“ Tieren zu widmen. Hier ist ihre
      Geschichte:
      „Seit der Kindheit wollte ich „etwas mit Tieren“ machen…
      Heute bin ich NUCA-Volontär und kümmere mich vorrangig um behinderte
      Tiere. Vor ein paar Jahren noch hätte ich nicht gedacht, dass es mal
      dazu kommt, dass ich fähig bin, mich um sie zu kümmern, innerhalb und
      außerhalb des Vereins und sogar im Ausland Ratschläge zu geben, wenn es
      um einen „schwierigen Fall“ geht. So fing alles an:
      Rocky <3 Ich werde dich nie vergessen!
      Dieser Hund war der Anfang… Vor 5 Jahren rief mich eine Familie aus
      meinem Dorf, nachdem ihr Hund angefahren worden war. Fast 2 Tage ließen
      sie ihn im Graben liegen, im Hochsommer, bei über 40 Grad… mit
      gebrochener Wirbelsäule. Sie hatten „Mitleid“, wollten ihn nicht so
      ansehen… aber er starb nicht – die Enkel trugen ihn dann nach Hause und
      holten mich.
      ich nahm ihn zu mir, voller Urin, Kot und tausenden
      von Fliegenlarven… ich hatte keine Ahnung, wie man einen gelähmten Hund
      versorgt, aber ich tat an diesem Wochenende, das mir wie ein Monat
      vorkam, was ich konnte. Dann folgte die Untersuchung und
      Röntgenaufnahmen. Die Wirbelsäule war gebrochen, aber das Rückenmark war
      nicht durchtrennt, Rocky konnte Beine und Rute leicht bewegen.

      Heute weiß ich, dass er gute Heilungschancen gehabt hätte – aber vor 5
      Jahren wusste ich es nicht, und alle rieten zum Einschläfern. Das tat
      ich dann. So war es für Hunde mit gebrochener Wirbelsäule damals üblich.
      Ich hielt ihn im Arm und er sah mich voller Vertrauen an, während er
      einschlief.
      Seitdem habe ich begonnen, über ähnliche Fälle zu lesen,
      lernte theoretisch, dass sie mit intensiver Therapie und großem Aufwand
      Chancen auf Erholung haben, und wenn nicht, dass sie mit einem Rolli
      trotzdem glücklich leben können. Ich dachte noch immer, dass die
      Menschen, die sich um solche Hunde kümmern, Helden sind, dass es sehr
      schwer ist und für mich selbst absolut unmöglich.
      Es verging etwas
      Zeit, und ich lernte Miki kennen, einen gelähmten Hund, der sich in Pata
      Rat über die Müllkippe schleppte. Das war bei einer
      NUCA-Kastrationskampagne. Auch Miki konnte seine Beine fühlen, und
      gemeinsam mit mehreren Volontären des Vereins fiel die Entscheidung, ihm
      eine Chance zu geben. Ich versorgte ihn nicht von Beginn an, ich dachte
      ja noch, dass das für mich zu schwierig sei.
      Als das Pflegefrauchen
      von Miki übers Wochenende wegfuhr, kam er zu mir, und ich merkte, dass
      ich Hunde wie ihn sehr wohl versorgen KANN. Es dauerte dann nicht lange,
      bis Miki ganz zu mir in Pflege kam.
      Ich arbeitete mit Miki, er
      bekam einen Rolli, und irgendwann konnte er aufstehen. Ein paar Schritte
      gehen. Heute ist er ein unabhängiger Hund, der seinen Rolli nur für
      Spaziergänge benutzt!
      Nachdem ich Mikis Wandlung sah, wurde mir
      klar, dass es ein Fehler gewesen war, Rocky einzuschläfern… und ich
      versprach, dass ich alles tun werde, damit andere Hunde wie er ihre
      Chance auf Leben bekommen werden!
      Ich lernte weiter, und ich hatte
      das große Glück, Volontär bei NUCA zu sein, wo ich ermutigt wurde und
      alle Unterstützung bekam, um mich weiterzuentwickeln.
      Mein Traum
      war es, andere zu lehren, dass es MÖGLICH IST, und so entstand die
      NUCA-Kampagne „Deosebit de Perfect“, in der ich mich wiederfinde und
      möglichst viel einbringe.
      Wenn heutzutage ein Hund mit gebrochener
      Wirbelsäule gefunden wird, wird er theoretisch nicht sofort
      eingeschläfert, man weiß, dass viele dieser Hunde auch dann glücklich
      leben können, wenn sie gelähmt bleiben – aber dazu braucht es Menschen,
      die diese Hunde pflegen. Die gibt es auch… es sind noch wenige Menschen,
      die Verantwortung übernehmen, aber die, die es tun, tun es mit
      maximalem Einsatz.
      Ich freue mich für jeden Hund und jede Katze, die diese Chance bekommt!
      Rocky, du warst der Anfang, und deinetwegen kann ich nun anderen Hunden wie dir helfen!
      Für NUCA, aber auch allgemein, ist es sehr schwer, Pflegestellen für
      behinderte Tiere zu finden. Ich versuche, vor allem diese Tiere
      aufzunehmen, denn ich weiß, dass es oft ihre einzige Chance ist. Es kann
      ein sehr altes Tier sein, das intensiver Pflege bedarf, ein blindes,
      taubes, gelähmtes, dreibeiniges oder frisch nach einem Unfall operiertes
      Tier. Ich bemühe mich immer sehr, ein Eckchen und die Kraft zu finden,
      damit diese Tiere zu mir kommen können, auch wenn ich, weiß, dass es
      nicht einfach wird, du dass sie lange hier bleiben werden (weil die
      Adoptionschancen minimal sind). Einige haben doch Glück und ziehen
      irgendwann in ihre eigene Familie, andere bleiben den Rest ihres Lebens
      bei mir.
      Natürlich beeinflusst das mein privates und berufliches
      Leben, aber dies ist es, was ich machen will! Es macht mich glücklich,
      dass ich als NUCA-Volontär Teil eines wundervollen Teams bin, das meinen
      Wunsch versteht, meine Arbeit schätzt und mich vollständig unterstützt,
      damit ich diese auch tun kann!“
      Rocky


      ----------------------------------

      03.04.2017

      Update zum Hund mit dem Draht um den Hals:

      NUCA schrieb:

      UPDATE 03.04.2017 Wir haben gute Nachrichten von Rocky! Er ist gesund, wurde aus der Klinik entlassen und die Familie, in deren Hof er Schutz gesucht hatte, hat ihn adoptiert. Von nun an wird er dort leben, und sie werden sich um ihn kümmern! Wir wünschen Rocky ein langes, schönes und glückliches Leben an der Seite seiner neuen Familie!
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 04.04.2017

      NUCA schrieb:


      Adoptiere einen Hund am internationalen Tag herrenloser Tiere
      Heute,
      am 04.04.2017, anlässlich des „internationalen Tages herrenloser
      Tiere“, hat das Zentrum für herrenlose Hunde in Cluj-Napoca,
      Bobalnei-Str. 65, von 10:00-20:00 geöffnet. Über 200 Hunde verschiedener
      Altersstufen und Größen warten darauf, dass Sie sie adoptieren und ihr
      Leben zum Besseren wenden. Wir sind sicher, dass Ihr Leben an der Seite
      eines neuen Familienmitglieds viel schöner wird! NUCA schenkt allen aus
      der Ecarisaj adoptierten Hunden ein Adoptionspaket (Bettchen, Leine,
      Halsband, Spielzeug etc.), damit sie alle einen guten Start in ihr neues
      Leben bekommen. Ferner bieten unsere Freunde von der Hundeschule Joker
      K9 allen, die einen Hund adoptieren möchten, kostenlose Beratung, damit
      dieser sich möglichst leicht in der neuen Familie einlebt! Sie erwarten
      Sie heute voller Hoffnung, und wir ermutigen Sie, diesen Schritt zu tun!


      -------------------------------------

      05.04.2017


      NUCA schrieb:


      T-Rex und Texas sind groß geworden und suchen dringend eine
      Pflegestelle (Anm. Jean: In und um Cluj). Das Pflegefrauchen, das die Hündin und die beiden Welpen,
      die ohne Hilfe gestorben wären, aufgenommen hatte, kann sich nicht
      länger um sie kümmern. Wir suchen für den Zeitraum von 2 Monaten eine
      neue Pflegestelle – gemeinsam oder getrennt. Nuca stellt alles Nötige
      für den gesamten Zeitraum in der Pflegestelle (Futter, Zubehör, Tierarzt
      etc.). Dies ist die Geschichte der drei: https://www.facebook.com/pg/asociatianuca/photos/…
      Vielen Dank; wir hoffen, dass wir gemeinsam mit Ihnen auch in diesem Fall eine Lösung finden können!


      -------------------------------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 12.04.2017

      NUCA schrieb:

      Update: 10 Hunde und 1 Katze aus der Obhut von NUCA haben am 1. April zusammen mit ihren Pflegestellen am Schönheitswettbewerb teilgenommen. Auch wenn nicht alle Preise gewonnen haben, hatten mit Sicherheit alle – Hunde wie Menschen sehr viel Spaß. Vielen Dank für Organisation und Teilnahme; wir hoffen, dass es in Zukunft noch möglichst viele derartige Veranstaltungen für Tiere und Menschen geben wird. Wir laden Sie ein, sich mit uns zusammen an den Bildern der Teilnehmer mit ihren Vierbeinern zu erfreuen.



      ----------------------------------


      15.04.2017

      NUCA schrieb:

      Nuca wünscht Ihnen ein fröhliches und ruhiges Osterfest, mit Empathie und Liebe für alle Wesen dieser Erde!


      ----------------------------------

      18.04.2017


      NUCA schrieb:

      Wir bitten Sie sehr, nicht die große Hilfe zu vergessen, die Sie den weniger gut gestellten Tieren bieten können, indem Sie unserem Verein 2% zuweisen! Wir danken allen, die sich entscheiden, die Aktivität von Nuca Animal Welfare auf diese Weise zu unterstützen. Jeder mit steuerpflichtigem Einkommen kann dies (in Rumänien) tun. Es ist eine sehr große Hilfe bei unser täglichen arbeit, die dazu dient, das Leben der Tiere in unserer Umgebung durch Kastrationen, Rettung, Information, Bildung etc. zu verbessern. Vielen Dan, dass Sie an unserer Seite sind und gemeinsam mit uns an eine Bessere Zukunft für die Tiere mit und ohne Besitzer in unserem Land glauben! Kontaktperson: Muresan Carmen Delia


      ----------------------------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • NUCA schrieb:

      UPDATE 22.04.2017 Der im Stadtteil Grigorescu gefundene Kater hat den Namen Vasilica bekommen und ist seit Kurzem in einer Pflegestelle. Leider sind seine Gesundheitsprobleme, die bei der ersten Untersuchung entdeckt wurden, viel komplexer als nur der Kieferbruch. Kurz nach seiner Aufnahme begannen epilepsieähnliche Anfälle. Nach einer Reihe von Untersuchungen und einem CT wurden multiple Schädelbrüche festgestellt, die operativ nicht behandelbar sind. Trotz all der Traumata und Schwierigkeiten ist Vasilica ein lebensfroher, anhänglicher mit großem Appetit Kater geblieben. Nichts macht ihn glücklicher als ein voller Futternapf, und mit gefülltem Bäuchlein kuschelt er sich dann zu seinen Pflegeeltern ins Bett. Gegen die Anfälle bekommt er nun Medikamente, die er geduldig Tag für Tag nimmt. Obwohl er vermutlich lange Zeit draußen gelebt hat, liebt er das leben in der Wohnung, hat ein sonniges Plätzchen gefunden, an dem er sich räkelt und erfreut sich an der ruhe und Liebe, die ihm bisher gefehlt hatten. Wir wünschen uns, dass Vasilica eines Tages seine ganz eigene Familie finden wird und sind sicher, dass er es ihnen mit viel Liebe danken wird!


      ----------------------------------



      NUCA schrieb:

      UPDATE 23.04.2017 heute ist der Geburtstag von Pufuletz, und die Familie, die ihn adoptiert hat, schreibt uns: „ Heute feiern wir Pufuletz: er wird 4! Sicher hat er nicht wirklich heute Geburtstag, aber wir haben einen Tag festgelegt, damit wir ihn feiern können. Seit dreieinhalb Jahren ist Pufuletz nun schon bei uns; wir hatten viele schwere Momente, an denen wir dachten, dass wir ihn verlieren, wir waren verzweifelt und haben gelitten, aber später erstand Pufuletz wie Lazarus dann immer wieder auf. Von ihm haben wir gelernt, dass nichts so ist wie es scheint, dass wir übermenschliche Kraft haben, dass Engel über uns wachen, dass auch Ärzte nicht immer alles wissen; und dass man auch genervt nach einem langen Arbeitstag nachts um drei vor Freude herumspringen kann, weil Pufuletz eine Krise überstanden hat und man dann sagt, dass dies der allerschönste Tag war! Pufuletz ist ein Teil von uns, und egal wo wir sind, ist unser erster Gedanke daran, wie es ihm geht, Anrufe, Nachrichten über ihn… und wenn wir dann nach Hause zurück kommen, rennen wir vom Flugzeug oder Auto ins Haus um zu sehen, wie es ihm geht und sind erst dann beruhigt. Wir lieben Pufuletz, sehen ihn immer an, wie glücklich er ist und machen haufenweise Fotos. Pufuletz ist unser Kater, er hat uns ausgesucht und den Weg zu uns gefunden. Danke, Pufu!“


      -----------------------------------

      24.04.2017
      Die beiden sind mittlerweile auch schon zur Adoption vorgestellt


      NUCA schrieb:

      Woodie und Ricco sind 6 Monate bzw. 4,5 Monate alt und waren vor gut
      zwei Monaten am Stadtrand von Cluj ausgesetzt worden. Unser Verein nahm
      sie auf, entwurmte und impfte sie, und nun brauchen sie für 2 Monate
      eine Pflegestelle, in der sie gute Manieren lernen und auf das Leben in
      ihrer eigenen Familie vorbereitet werden (Spaziergänge im Park,
      Grundkommandos etc.).
      Woody ist eine ruhige und gehorsame Hündin,
      die gerne in menschlicher Gesellschaft ist und sich mit anderen Hunden
      und Kindern gut versteht. Ricco ist ein intelligenter und lebhafter
      Junge, der am liebsten ganz viel mit anderen Hunden und Menschen spielen
      möchte.
      Wir suchen sehr dringend eine Pflegestelle für die beiden,
      damit dort, wo sie derzeit sind, 6 Welpen untergebracht werden können,
      die sich in Gefahr befinden.
      Wir danken allen, die diese
      Notwendigkeit verstehen und uns helfen, indem sie Woodie und Rico
      Pflegestellen bieten! Nuca stellt alles, was für die beiden in der
      Pflegestelle benötigt wird (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.)!


      -----------------------------------

      25.04.2017 - Dringend Voluntäre für Streunerkatzen gesucht



      NUCA schrieb:

      Volontariat für die Katzen der Stadt
      Wir brauchen Volontäre für
      unsere täglichen Kastrationen herrenloser Katzen aus der Stadt
      Cluj-NApoca! Obwohl wir nur in diesem Jahr bereits über 200 Katzen
      kastriert haben, bleibt das Katzenproblem weiterhin groß. Leider werden
      jeden Monat ungewollte Kätzchen geboren, die in der Mehrheit aller Fälle
      in schrecklichen Bedingungen landen, an Krankheiten qualvoll sterben,
      überfahren oder von herzlosen Menschen ermordet werden. Wir brauchen die
      Hilfe derjeniger, denen das Leid dieser Tiere nicht egal ist. Wer zur
      Minderung dieses Problems aktiv beitragen möchte, kann dies auf
      verschiedene Weise tun. Eine wäre bei Fangaktionen mit Lebendfallen, die
      zweite beim Transport der Katzen zu der Tierarztpraxis, mit der wir
      zusammenarbeiten, und die dritte wäre die Pflege nach der Operation für
      7-10 Tage. Wir bitten alle, die an diesen Aktionen, die das Leid so
      vieler unschuldiger Tiere vermindern soll, teilnehmen möchten, uns zu
      kontaktieren, und gemeinsam können wir eine sichtbare Veränderung im
      Leben der Katzen und im Alltag der Gesellschaft, in der wir leben,
      bewirken. Wir danken allen, die sich uns bei diesen ehrenamtlichen
      Aktionen anschließen möchten!


      ------------------------------------

      27.04.2017

      NUCA schrieb:

      Kurz vor dem Tod
      Wir brauchen dringend eine Pflegestelle für diese
      Hündin, die wir vor dem sicheren Tod retten konnten. Sie war vergiftet
      worden, und eine Frau, die sie immer fütterte bat uns, etwas für sie zu
      tun, damit sie sich nicht weiter quält. Sie trug sie 2km auf dem Arm und
      fuhr dann 40km per Anhalter, um zur Praxis zu kommen. Hr Zustand war
      sehr ernst, wegen des vielen Blutes, das sich im Brustraum angesammelt
      hatte, konnte se kaum noch atmen. Sie kam zu einer Praxis, mit der wir
      zusammenarbeiten und bekam die ganze Behandlung, die nötig war, um sie
      zu retten. Aus dem Brustraum wurden ihr 300ml Blut entnommen, das sich
      aufgrund des Giftes, das ihr Menschen gegeben hatten, die sie nicht in
      ihrer Nähe wollten, angesammelt hatte. Bei ihrem Körpergewicht ist die
      Gesamtmenge an Blut im Körper etwa 700ml. Sie war mehr als nur kurz vor
      dem Tod, aber nach einer Eigenbluttransfusion und langen Tagen der
      Behandlung und Pflege konnte sie gerettet werden.
      Wir wünschen uns
      von Herzen sie nicht wieder dorthin zurückbringen zu müssen, wo sie
      herkam, denn das nächste Mal, wenn sich jemand ihrer entledigen will,
      wird es mit Sicherheit das letzte Mal sein. Sie hat Angst vor Menschen,
      daher braucht sie eine Pflegestelle mit etwas Erfahrung mit solchen
      Hunden. Nuca stellt alles, was bis zur Adoption für sie benötigt wird
      (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.). Vielen Dank demjenigen, der diesem
      unschuldigen Fellchen gemeinsam mit uns eine bessere Zukunft geben
      möchte!


      -------------------------------------

      29.04.2017

      NUCA schrieb:

      Auf der Suche nach einer besseren Zukunft
      Dieses kleine Fellchen war
      eines Nachts in den Bach mitten in einem Dorf geworfen worden. In
      letzter Sekunde wurde er von einer mitleidigen aber mittellosen Frau
      herausgezogen, die bereits 30 Hunde und Katzen versorgt, die andere im
      Laufe der Zeit im Bereich ihres Hauses ausgesetzt hatten. Am nächsten
      Tag kontaktierte sie uns, da sein Zustand bedenklich war, er hatte
      Verdauungsprobleme und war allgemein apathisch. Wir erkannten, dass es
      ernst war du dass er ohne unsere Hilfe nicht überleben würde, also
      brachten wir ihn zur Praxis, mit der wir zusammenarbeiten. Nach der
      Untersuchung wurde klar, dass er neben den bereits bekannten Problemen
      auch neurologische hatte. Er hatte häufig epilepsieähnliche Anfälle und
      einen schlechten Allgemeinzustand. Zuerst erfolgte eine Behandlung, und
      als sein Zustand stabil war, wurde ein CT gemacht. Es wurden angeborene
      Veränderungen des Schädels festgestellt, aber ob diese die Anfälle
      verursachen, konnte nicht herausgefunden werden. Er ist weiterhin in der
      Klinik, aber sein zustand ist jetzt stabil, die Behandlung zeigt
      Wirkung, so dass er seit längerer Zeit keine epileptischen Anfälle mehr
      hatte.
      Wir brauchen dringend eine Pflegestelle (Anm. Jean: In und um Cluj) für ihn, denn er
      kann nicht länger in der Praxis bleiben. Seine Behandlung besteht in
      zweimal täglicher Gabe eines Medikamentes. Nuca stellt alles, was in der
      Pflegestelle für ihn gebraucht wird (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.).
      Wir danken der Person, die diesem Fellchen gemeinsam mit uns eine
      bessere Zukunft schenken möchte!


      ---
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 02.05.2017

      NUCA schrieb:

      Ausgesetzt vor aller Augen
      Dieser Hund wurde mit einer Schnur an
      einem Zaun auf dem Mihai-Viteazu-Platz in Cluj-Napoca angebunden. Die
      Leute, die ihn sahen, dachten, dass ihn jemand während des Einkaufs
      angebunden hätte. Leider sahen sie ihn 8 Stunden später noch immer dort
      und erkannten, dass er ausgesetzt wurde, also kontaktierten Sie uns, um
      ihm zu helfen. E ist ein kleiner Rüde, etwa ein Jahr alt, lieb und
      verschmust, und er wurde bereits kastriert, entwurmt und geimpft. Er
      braucht dringend eine Pflegestelle, denn momentan ist er noch in der
      Praxis, mit der wir zusammenarbeiten. Bitte helfen Sie mit, einen
      Menschen zu finden der ihm mit einer Pflegestelle bis zur Adoption
      helfen möchte. Nuca stellt alles, was er benötigt (Futter, Zubehör,
      Tierarzt etc.). Wir danken demjenigen, der diesem Fellchen gemeinsam mit
      uns helfen möchte, seine Für-immer-Familie zu bekommen, die ihn liebt,
      versorgt und ihm das schöne Leben gibt, das er verdient!


      ---



      NUCA schrieb:

      Wir geben erfreut bekannt, dass Cedru adoptiert wurde! Seine
      Pflegestelle hat beschlossen, dass sie sich nicht mehr von ihm trennen
      wollen und hat ihn als dauerhaftes Mitglied ihrer großen Familie
      aufgenommen. Cedru ist ein wunderbarer Hund, der triste Tage immer in
      Tage voller Lächeln verwandelt. Sein Tag beginnt früh morgens, wenn er
      seine Menschen aufweckt und nicht Ruhe gibt, bis sie auch wirklich
      aufstehen. Cedru findet, dass das Geheimnis guter Tage der frühe Morgen
      ist, damit man möglichst viel Zeit hat, ihn hinter den Ohren zu kraulen.
      Dasselbe vermittelt er auch den anderen Hunden des Hauses, die er immer
      zum Spielen auffordert. Auch mit den Katzen hat er sich angefreundet,
      seit diese erkannt haben, dass er auch – egal, wie groß er auch ist – im
      Herzen eigentlich eine Katze sein muss, denn es gibt ja keinen besseren
      Platz als bei seinen Menschen auf dem Arm.
      Wir wünschen uns
      möglichst viele Hunde so glücklich zu sehen wie Cedru, geliebt und
      verwöhnt, in ihren eigenen Familien. Wir danken Ihnen allen für die
      Unterstützung und hoffen, dass wir gemeinsam das Schicksal möglichst
      vieler hilfsbedürftiger Tiere zum Besseren wenden können!


      -----------


      03.05.2017

      NUCA schrieb:

      Ihre einzige Chance – eine Pflegestelle
      Diese Hündin wurde am Rande
      einer stark befahrenen Straße auf einem Parkplatz gefunden. Sie war dort
      kürzlich ausgesetzt worden und war so versteinert vor Angst, sah sich
      verzweifelt in alle Richtungen um und brachte nicht den Mut auf, auch
      nur einen Schritt zu machen. Sie hatte aber die Hoffnung noch nicht
      aufgegeben, dass der, den sie als ihren Menschen betrachtete, zu ihr
      zurückkehren würde. Sie wurde zu der Praxis gebracht, mit der wir
      zusammenarbeiten und kastriert, kann dort aber nicht länger bleiben.
      Sie ist eine besondere Hündin, freundlich und lieb, aber man merkt ihr
      das Leben, das sie bisher hatte, noch an. Anfangs ist sie schüchtern und
      man kann sie nur schwer überzeugen, ihre Box zu verlassen, denn sie
      will die Sicherheit, die sie dort spürt, nicht aufgeben. Wenn sie dann
      aber Mut fasst, freut sie sich über jede Aufmerksamkeit. Sie hat
      verstanden, dass die Menschen begeistert sind, wenn sie Pfötchen gibt,
      und so nutzt sie jede Gelegenheit dazu. Bitte helfen Sie uns, dieser
      Hündin eine Pflegestelle zu finden, denn zurückbringen können wir sie
      auf keinen Fall. Unser Verein stellt alles, was für ihre Pflege benötigt
      wird (Futter, Bettchen, Zubehör etc.) und wird ihr eine passende
      Familie suchen! Wir danken für Ihre Unterstützung und hoffen, dass wir
      gemeinsam dieser wundervollen Hündin zu dem Leben verhelfen können, das
      sie verdient!
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Es wirs schwierig für jedes Tier regelmäßig ein Update zu machen. Derzeit sind ca. 160 Hunde in NUCAs Obhut von denen knapp 60 vorgestellt sind. Die anderen sind entweder krank, werden postoperativ betreut, trainiert oder noch nicht reisefertig, so dass sie für die Vermittlung noch nicht vorgestellt werden. Es gibt auch Tiere, die in Cluj vermittelt werden.
      Wenn Dir ein Fellchen besonders ins Auge gesprungen ist, kann ich aber gerne mal nachfragen.
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 10.05.2017

      NUCA schrieb:

      Lady ist eine 7-jährige Hündin, die von ihrem Besitzer verlassen wurde, als dieser aus dem Hof auszog, wo er bisher gewohnt hatte. Da es ein Gemeinschaftshof mehrerer Besitzer ist, hat eine Frau, die dort auch wohnte, sie bisher versorgt. Leider wird das Gebäude in den nächsten zwei Wochen abgerissen, und die Hündin wird in die Ecarisaj kommen, wenn keine Lösung für sie gefunden werden kann. Wir würden ihr sehr gerne eine bessere Zukunft bieten, aber ohne einen Menschen, der ihr eine Pflegestelle bietet, können wir nichts weiter für sie tun. Lady ist sanft und lieb zu Menschen, die sie kennte, anfangs aber ängstlich gegenüber Fremden. Sie bräuchte einen Platz in einem Hof und einen geduldigen, mit ängstlicheren Hunden erfahrenen Menschen. Nuca stellt alles, was sie bist zur Adoption braucht (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.). Wir danken der Person, die diesem Hund, der uns so dringend braucht, eine bessere Zukunft ermöglichen möchte, damit sie nicht in die Ecarisaj kommt, wo ihre Adoptionschancen leider gleich Null wären!


      ------------
      :(

      NUCA schrieb:


      UPDATE(11.05.2017) Wir haben traurige Nachrichten – vor einigen Tagen
      mussten wir uns von Laika verabschieden. Sie hatte Krebs, ihre Organe
      versagten und sie hat sich in eine bessere Welt aufgemacht.
      Wir
      hätten uns so sehr gewünscht, dass sie wenigstens im Alter die Liebe
      einer Familie erfährt. Leider gab es für sie nicht diese Familie, die
      ihr ein Eckchen in Haus und Herz schenkt.
      Damit sie dies nicht
      spürt, haben wir alles getan, dass sie, während sie in der Praxis, mit
      der wir zusammen arbeiten, war, all die Liebe und Fürsorge bekommt, sie
      sie von einem Herrchen hätte bekommen sollen. Sie liebte es, stundenlang
      in der Sonne zu faulenzen, geküsst und gestreichelt zu werden. Wir
      hatten dich lieb, Laika, und es tut uns sehr Leid, dass wir nicht mehr
      für dich tun konnten!


      -------------


      NUCA schrieb:

      UPDATE 12.05.2017 Hanna heißt sie jetzt, und dank ihrer außerordentlichen Pflegefamilie hat sie schon Fortschritte mit den Menschen in ihrem Umfeld gemacht. Wir danken ihrer Pflegefamilie Szidonia und Csabi von Herzen für die Chance, die sie ihr gegeben haben. Von nun an wird Hannas Leben immer schöner und wir hoffen, dass sie bald auch eine passende Für-Immer-Familie finden wird, die sie für den Rest ihres Lebens lieben und umsorgen wird! Wir werden Sie über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten!




      -------------


      13.05.2017

      NUCA schrieb:

      Wir begrüßen Sie am Mittwoch, 17. Mai 2017 ab 17 Uhr im Insomnia Cafe (Univeristatii.Str. 2) zu einer von einer Gruppe Studenten der FSPAC organisierten Veranstaltung. Wir werden über darüber sprechen, was die Adoption eines Hundes bedeutet, wie wir den passenden Gefährten auswählen und so einen Freundfürs Leben finden


      -------------

      15.05.2017

      NUCA schrieb:


      11 Hunde und 7 Katzen sind zu Hause angekommen
      Wir haben gute
      Nahrichten, dass 11 Hunde und 7 Katzen, die in Deutschland adoptiert
      wurden, endlich nach einem langen und anstrengenden Weg in ihrem Zuhause
      angekommen sind! Wir danken allen, die an diesen Happy Ends beteiligt
      sind: den Volontären, Pflegestellen, den Vereinen Nuca in Deutschland
      e.V. und Grenzenlose Notelle e.V. und natürlich den Adoptivfamilien.
      Durch viele Mühen aller sind diese 18 Tiere endlich glücklich und werden
      für den Rest ihres Lebens geliebt! Wir laden Sie ein, sich ihre ersten
      Bilder aus Deutschland
      Die Bilder zur Ankunft findet ihr HIER

      ------------
      16.05.2017

      NUCA schrieb:

      Wir bedanken uns bei der Studentin Irina Ladus, die den herrenlosen Hunden und Katzen in der Obhut des Vereins Nuca helfen möchte, indem sie eine Veranstaltung organisiert, die an diesem Samstag, 20. Mai von 11:00-19:00 im VIVO (ehemals Polus Center) vor dem Pet-Shop Animax stattfindet. Wir danken allen, die an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten! https://www.facebook.com/events/1963324690568009/


      -------------

      20.05.2017

      NUCA schrieb:


      Der Ertrag der heutigen Spendensammlung
      Wir bedanken uns herzlich
      bei allen, die uns heute beim Vivo besucht haben und für die Tiere in
      der Obhut von Nuca gespendet haben! Es wurden 110g Futter (Trockenfutter
      und Konserven), Snacks für Hunde und Katzen, 4 Pakete
      Inkontinenzunterlagen, zwei Spielzeuge, 1 Bettchen, eine Bürste, eine
      Leine und 1312 Lei gespendet. Wir danken allen, die stehen geblieben
      sind, um uns 2% zuzuweisen, es wurden 11 Formulare ausgefüllt. Vielen
      Dank für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung
      unserer Arbeit, mit der wir das Leben der weniger glücklichen Tiere
      verbessern möchten. Vielen Dank an die Studentin Irina Ladus für die
      Organisation dieser Veranstaltung und natürlich unseren Gastgebern, dem
      Vivo Cluj und dem Pet-Shop Animax!


      ------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 22.05.2017

      NUCA schrieb:


      Zwei Hunde können das Leben eines weiteren retten
      Dieser Hund wurde
      von einer vorbeifahrenden Familie am Straßenrand gefunden, sie merkten,
      dass er sich nicht bewegen konnte. Als sie sich ihm näherten, wurde
      klar, dass sein Zustand ernst ist, denn er war voller Wunden, die
      bereits stark mit Maden befallen waren, ein Zeichen dafür, dass er dort
      bereits einige Tage gelegen hatte. Sie wussten, dass sie ihn nicht
      zurücklassen können und kontaktierten uns um Hilfe. Dann brachten sie
      ihn in eine Praxis, mit der wir zusammenarbeiten, wo ihm die dringend
      benötigte erste Hilfe geleistet wurde. Am nächsten Tag brachten wir ihn
      zum Röntgen, aber leider wurde unser Verdacht bestätigt. Seine
      Wirbelsäule ist gebrochen und das Rückenmark durchtrennt, so dass für
      ihn keinerlei Chance besteht, je wieder seine Hinterbeine zu benutzen.
      In den Tagen, die er in der Klinik war, erkannten wir ihn seinen Augen
      den Lebenswillen, und wie glücklich er jedes Mal war, wenn er
      Aufmerksamkeit oder Streicheleinheiten bekam. Wir wussten, dass uns eine
      schwere Entscheidung bevorsteht, deswegen ist Miriam unsere letzte
      Hoffnung; eine Nuca-Volontärin mit Erfahrung in derartigen Fällen, die
      bereits 3 solcher Hunde hat, weitere 6 mit diversen anderen Problemen
      und auch 2 Hunde ohne Behinderung. Miriam sagte zu, dass sie diese
      Aufgabe übernehmen kann, wenn wir einen Platz für die beiden jungen
      Hunde finden, die nicht „deosebit de perfect (unvollkommen perfekt)“
      sind.
      Wir erbitten Ihre Hilfe, eine Pflegestelle für diese beiden
      Hunde zu finden, die nicht schwer zu versorgen sind, damit das Leben
      dieses Hundes gerettet werden kann, der bei Miriam die gute Versorgung
      und ein glückliches Leben haben wird.
      Wir danken allen, die diese
      Situation nachvollziehen können und direkt an der Rettung eines
      gelähmten Hundes teilhaben möchten, indem sie eine Pflegestelle für
      Heike und Lilith bieten, die beide selber vor langer Zeit vor dem
      sicheren Tod gerettet wurden! Nuca stellt für diese beiden Hunde bis zur
      Adoption alles, was benötigt wird (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.).


      ---

      23.05.2017

      NUCA schrieb:


      Zu Besuch in der Eugen Pora-Schule
      Heute verbrachten wir einen
      besonderen Vormittag mit den Kindern der 3 Vorschulgruppen in der Eugen
      Pora Schule. Wir erzählten ihnen, dass all die viele Freude, die uns ein
      Hund schenkt, zusammen mit einer großen Portion Verantwortung kommt,
      und wir waren positiv überrascht, dass viele der Kinder bereits wussten,
      dass ein Hund neben Wasser und Futter auch Tierarztbesuche,
      Spaziergänge, Spielzeug und natürlich viel Liebe braucht. Die Hündinnen
      Nora und Yuki halfen uns, den Kindern beizubringen, wie man sich einem
      Hund gegenüber richtig verhält und bekamen dafür viele Leckerchen und
      Streicheleinheiten.
      Wir danken der Lehrerin Alina David für die
      Organisation dieser Veranstaltung und freuen uns zu sehen, dass immer
      mehr Lehrkräfte erkennen, wie wichtig es für die Kinder ist, eine
      Beziehung mit den Tieren in ihrem Umfeld auf- und auszubauen!


      ---

      24.05.2017

      NUCA schrieb:

      Am Samstag, 27.05.2017 von 18:00 bis 20:30 sind wir im Zentralpark bei dem Festival ARTdealul anwesend – eine Veranstaltung für Kinder, Jugendliche, ganze Familien und Menschen mit Behinderung, mit dem Ziel, durch verschiedene Workshops Therapie mit Kunst und Erziehung zu kombinieren (Malen, Theater, Film, Kreation, Unterhaltung). Wir danken den Organisatoren sehr für die Einladung und freuen uns darauf Sie zahlreich bei uns zu begrüßen! https://www.facebook.com/events/1960296544198161/?active_tab=about

      ---

      25.05.2017

      NUCA schrieb:

      Diese Katze wurde vor etwa einer Woche verletzt im Bereich Andrei Muresanu gefunden. Wir vermuten, dass sie angefahren wurde. Zum Glück hat sie es überlebt, jedoch einen Beckenbruch erlitten, der operativ versorgt werden musste. Jetzt ist sie in einer Tierarztpraxis, mit der wir zusammenarbeiten und bekommt alle Pflege, die sie benötigt. Sie ist eine zahme Katze, was uns vermuten lässt, dass sie ein Herrchen hat oder hatte. Falls sie jemand erkennt, bitten wir ihn sehr, uns zu kontaktieren. Vielen Dank für jedes Teilen!

      ---

      26.05.2017

      NUCA schrieb:


      Am Sonntag, 26. Mai von 12:30 bis 16:00 nehmen wir an der 5. Ausgabe der
      Stadtteiltage Manastur im Rahmen der Cluj-Tage, teil. Wie jedes Mal bei
      dieser Veranstaltung kommen wir mit unseren lieben Hunden und teilen
      Informationsmaterial aus. Wir danken den Veranstaltern für die Einladung
      und freuen uns auf zahlreiche Besucher!
      https://www.facebook.com/events/1015282141934990/


      ---

      27.05.2017

      NUCA schrieb:


      Heute waren wir bei der Veranstaltung Artdealul im Zentralpark. Mit
      dabei waren unsere Hunde Dorian, Nero, Doru und Cedru, und wir haben
      viele Kinder (nicht nur) eingeladen zu lernen, wie man mit einem Hund
      umgeht. Alle Kinder gingen mit einem Lächeln und mit einer wichtigen
      Lektion fürs Leben, und die Hunde freuten sich über viele
      Streicheleinheiten und einen Haufen Leckerchen.
      Wir lieben solche
      Veranstaltungen, die wir immer öfter besuchen und glauben fest daran,
      dass wir die Welt durch Erziehung der jungen Generation zu einem
      besseren Ort machen können.
      Vielen Dank für die Einladung an die
      Organisatoren, wir hoffen, uns in Zukunft wiederzusehen! Vergessen Sie
      nicht, wir erwarten Sie mit unseren Hunden auch morgen, bei den
      Stadtteiltagen Manastur, bei La Terenuri!
      Links Miri, recht Martin, 1. Vorsitzender von NUCA animal welfare in Deutschland e.V., zusammen mit 2,5-Bein-Doru :)



      ---

      29.05.2017

      NUCA schrieb:

      Am Sonntag waren wir bei den Stadtteiltagen Manastur, im Rahmen der Clujer Tage. Mit dabei waren auch unsere Kollegen von Nuca in Deutschland, denen wir für ihren Besuch und all ihre Hilfe im Laufe der Zeit bei unserer Arbeit danken. Auch diesmal waren Nora, Matilda, Yuki und Doru dabei, die den Kindern beibrachten, wie man richtig mit einem Hund umgeht. Wir reuen uns immer wieder über viele liebe und nette Kinder, die alles Leben in ihrem Umfeld respektieren und lieben. Vielen Dank den Organisatoren für die Einladung, wir hoffen, uns nächstes Jahr wiederzusehen!

      ---

      30.05.2017

      NUCA schrieb:


      Wir kündigen erfreut an, dass wir auch dieses Jahr bei der 14. Ausgabe
      des Tages der Interaktion Mensch-Tier (ZIOA) dabei sein werden. Wir
      freuen uns auf Ihren Besuch, mit Groß und Klein, am 1. Juni von 10-16
      Uhr auf dem Campus der USAMV Cluj, wo Sie unsere wundervollen Hunde und
      ihre Geschichten kennenlernen können!
      Mehr Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier: https://tinyurl.com/y8qpqadj
      Vielen Dank.
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 01.06.2017

      NUCA schrieb:

      Heute haben wir den Tag der Kinder gefeiert, indem wir am 14 Tag der Interaktion Mensch-Tier teilgenommen haben. Zusammen mit Nora, Yuki, Dorian, Nero und Doru haben wir Kindern beigebracht, wie man Hunde kennenlernt und richtig mit ihnen umgeht. All unsere Fellchen haben den Besuchern viel Freude bereitet und wurden mit vielen Streicheleinheiten und Leckerchen belohnt. Für uns war es eine große Freude, den tag inmitten so vieler wundervoller Kinder, mit Empathie und Liebe für Tiere, zu verbringen, und wir haben die Hoffnung, dass wir gemeinsam eine bessere Zukunft für die Wesen in unserem Umfeld schaffen können. Wir danken den Organisatoren für die Einladung und wünschen ihnen noch viele gelungene Ausgaben!
      Auch Doru war dabei:


      -------------



      03.06.2017

      NUCA schrieb:


      Möchtest du Nuca-Volontär werden?
      Das Volontariat, das wir
      ausführen, ist fortlaufend und hat zum Ziel, das Leben der weniger gut
      gestellten Tiere zu verbessern sowie einen Wandel der aktuellen
      Situation im Bereich Tierschutz. Im Verhältnis zum Arbeitsvolumen, das
      wir haben, sind wir sehr wenige Volontäre, daher rufen wir wieder alle,
      die sich uns bei unserer Arbeit anschließen wollen, auf, dies zu tun.
      Interessenten mögen uns bitte eine Nachricht hinterlassen, wir werden sie so schnell wie möglich beantworten!
      Uns vereint die Liebe zu Tieren und der Wunsch, ihr Schicksal zum
      Besseren zu wenden, dies gibt und Tag für Tag die Kraft zum
      Weitermachen.
      Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie ihr helfen könnt, und jeder Beitrag bewirkt eine Veränderung (nuca.org.ro/volunteer/).
      Wir danken allen, die auch daran glauben, dass wir nur gemeinsam die Welt, in der wir leben, zu einer besseren machen können!


      -------------
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Huch? Da ist mir noch ein Beitrag durchgerutsch.... dabei ist die Maus soooo niedlich, dass ich direkt mal Kissen verteile. :D

      09.06.2017

      NUCA schrieb:

      Diese Hündin wurde im Stadtteil Dambul Rotund, im Bereich des Busbahnhofs, gefunden. Wir vermuten, dass sie entlaufen ist, denn sie ist gut gepflegt und wurde kürzlich geschoren. Leider hat sie keinen Mikrochip oder andere Erkennungsmerkmale. Wenn Sie sie erkennen, kontaktieren Sie uns bitte!
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 12.06.2017

      NUCA schrieb:


      Leider kam vor drei Wochen ein weiterer Hund in die Obhut unseres Vereins




      Diesmal hatte er keinen Chip, so dass wir die Person nicht
      identifizieren können, die für diese Tat zur Verantwortung gezogen
      werden müsste. Er wurde kastriert, entwurmt, entfloht und durchgeimpft,
      aber er ist seit 3 Wochen in einer Praxis, mit der wir zusammenarbeiten.
      Wir müssen dringend eine Pflegestelle für ihn finden, denn er kann
      nicht länger dort bleiben. Wir haben ihm auch bis jetzt eine
      Pflegestelle gesucht, aber niemand aus unserem Bekanntenkreis kann noch
      einen Hund vorübergehend aufnehmen. Er ist ein junger Rüde, mittelgroß,
      sehr lieb und gehorsam, und er versteht sich gut mit anderen Hunden. Wir
      sind verzweifelt, denn nie hatten wir mehr Tiere in der Obhut unseres
      Vereins als jetzt (220 Hunde und Katzen); wir sind am Ende unserer
      Kräfte und haben Hilfe bitter nötig.
      Wer ihm eine Pflegestelle
      bieten möchte, wird gebeten, uns anzuschreiben. Nuca stellt alles, as er
      is zur Adoption benötigt (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.). Wir danken
      Ihnen und hoffen von Herzen, dass wir auch weiterhin mit vereinten
      Kräften diesem unschuldigen Rüden eine bessere Zukunft geben können!



      -------------

      13.06.2017

      NUCA schrieb:


      Tolle Nachrichten aus dem Parlament! Das Gesetz, das den Einsatz von
      Wildtieren im Zirkus verbietet, ist heute durch die letzte Abstimmung
      gegangen.
      Rumänien ist nun einer von 15 Staaten der EU, 31 Staaten
      Amerikas und mehrerer Staaten Nord- und Südamerikas und Asiens, die
      bereits ähnliche Gesetze erlassen haben.
      „Der Gedanke, dass es Orte
      gibt, an denen Tierleid zu Unterhaltungszwecken benutzt wird, dürfte
      für niemanden mehr akzeptabel sein. Erst wenn wir lernen, die Tiere aus
      unserem Umfeld mit Respekt zu behandeln, können wir sagen, dass wir
      einen Schritt in Richtung einer zivilisierten Gesellschaft gemacht
      haben“, sagt Magor Csibi, einer derjenigen, die diese Sache unterstützt
      haben.
      Wir danken allen, die sich für diese Initiative eingesetzt
      haben, aber auch den Abgeordneten, die im Parlament für dieses Gesetz
      abgestimmt haben! Wir sind der besseren und gerechteren Welt, von der
      wir alle träumen, einen kleinen Schritt näher gekommen.


      ------------

      15.06.2017

      NUCA schrieb:

      Wir machen Werbung....wir machen Werung für sie, weil sie die besten im Bereich Sozialisierung und Hundetraining sind! Wir danken Joker K9 für alles, was ihr tut und für eure guten Resultate in dieser Branche! https://www.facebook.com/Jokerk9dresaj/photos/a.399046400204831.1073741839.376807945762010/1181117215331075/?type=3&theater


      -------------

      19.06.2017

      NUCA schrieb:

      Den Samstag Nachmittag verbrachten wir in der Gesellschaft sehr hübscher, schlauer Kinder, die sich darauf freuten, unsere Hunde kennenzulernen. Matilda und Dorian bekamen ganz viele Leckerchen und Streicheleinheiten und freuten sich ihrerseits über die Bekanntschaft mit den Kindern und ihren Eltern. Wir unterhielten uns darüber, was die verantwortungsvolle Adoption eines Haustiers bedeutet. Wir danken den Organisatoren für die Einladung und hoffen, dass wir uns bei einer der kommenden Ausgaben der Veranstaltung wiedersehen werden.



      -------------


      20.06.2017

      NUCA schrieb:

      Die lang erwartete Zeit von Ferien und Urlaub ist endlich gekommen. Für uns ist dies leider eine schwierige Zeit, weil viele unserer Hunde und Katzen für begrenzte Zeit ohne Pflegestelle zurückbleiben. Wir bitten alle, die einen Hund oder eine Katze während der Abwesenheit ihrer Pflegefamilien aufnehmen können, uns anzuschreiben. Wie immer stellt Nuca alles, was benötigt wird (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.). Alle Tiere sind durchgeimpft und entwurmt. Wir danken allen, die uns helfen möchten, auch diesen Sommer zu überstehen!
      Bilder der Tiere, die eine Pflegestelle in und um Cluj suchen

      -------------

      23.06.2017

      NUCA schrieb:


      Wir suchen Pflegestellen für 6 ganz süße Kätzchen (Anm. Jean: in und um Cluj), die im letzten Moment
      aus verschiedenen Gefahrensituationen gerettet wurden. Ihr Leben ist
      nun nicht mehr in Gefahr, aber sie brauchen Menschen, die sie
      vorübergehend versorgen, bis wir ihnen die passendsten Familien finden.
      Momentan sind sie noch in der Tierarztpraxis. Zwei von ihnen haben
      Kleinhirnhypoplasie, die sich durch Gleichgewichtsstörungen äußert. Sie
      wissen aber nicht, dass sie anders sind als andere Kätzchen und erfreuen
      sich wie alle anderen des Lebens.
      Nuca stellt alles, was in der Pflegestelle für sie benötigt wird (Futter, Zubehör, Tierarzt etc.).
      Wir danken allen, die mit uns zusammen an ihrer Vorbereitung auf ein
      besseres Leben arbeiten möchten, bis sie ihre Für-Immer-Familien finden,
      die sie für den Rest ihres Lebens lieben und versorgen!

      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • 28.06.17

      NUCA schrieb:


      Update 28.06.2017
      Alle 6 Wuselchen haben eine Pflegestelle gefunden!
      Vielen herzlichen DAnk an Frau Amalia Bindea, die die Kleinen
      beherbergt, bis sie in ihre Für-Immer-Familien zienen werden!


      ------------

      26.06.17

      NUCA schrieb:


      Volontäre sind Superhelden.
      „Volontäre sind Superhelden, weil sie
      beschließen, zu einem Wandel beizutragen anstatt sinnlos herumzusitzen,
      weil sie sich für eine Sache einsetzen und keine Mühen scheuen, dafür zu
      kämpfen. Mein Gedanke ist, dass in jedem von uns ein Superheld steckt,
      den wir entdecken müssen. Auch du kannst einer sein, kannst vieles
      lernen, kannst ein höheres Niveau von Verständnis erreichen, deine
      Ansicht ändern, indem du die Situation aus einem anderen Blickwinkel
      betrachtest, und mit Sicherheit wirst du um eine Erfahrung reicher
      werden.“ Dies sind die Worte, die Lucrina Stefanescu schrieb, die ganz
      fest ans Volontariat glaubt und dies in ihrem Artikel detailliert
      beschreibt: http://www.nuca.org.ro/profil-de-voluntar-voluntarii-sunt-…/
      Danke Lucrina, aber auch allen anderen Volontären, die an unserer Seite
      sind, und eigentlich auch allen anderen Volontären auf der Welt, egal,
      für welche Sache sie sich einzusetzen entschieden haben.
      Diese beiden Fotos sind von mir von der Kastrationskampagne in Huedin 2014.
      Lucrina im Gespräch einer Katzenbesitzerin, die ihr Tier wieder nach der Kastra wieder zurück bekommt


      Und Lucrina, wie sie eine Straßenhündin anfüttert, um sie einzufangen!


      ---------------

      27.06.17

      NUCA schrieb:


      Wir suchen Volontäre mit Kenntnissen im juristischen Bereich
      Wir
      brauchen dringend Volontäre mit Kenntnissen im juristischen Bereich, die
      uns beim Verfassen von Anzeigen in diversen Fällen helfen, die unserem
      Verein zugetragen wurden. Leider schaffen wir es nicht mehr, auch dieses
      Gebiet abzudecken, daher appellieren wir an Tierfreunde, die eine
      derartige Ausbildung haben und an unserer Seite zur Verbesserung der
      Tiere in unserem Umfeld beitragen möchten. Vielen Dank allen, die hier
      aktiv werden möchten!


      --------------

      01.07.2017

      NUCA schrieb:

      Wir freuen uns sehr darüber, dass nach eine langen Reise 26 Hunde und 3 Katzen sicher in ihrem neuen Zuhause angekommen sind! Wir danken allen von Herzen, die dies ermöglicht haben - den Volontären, Pflegestellen, den Vereinen Nuca in Deutschland e.V. und Grenzenlose Notfelle e.V. und natürlich den Adoptivfamilien, denen wir mit dem neuen Familienmitglied ganz viel Glück wünschen!
      Einige Fotos der Ankunft findet ihr HIER
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)