Champ, großer Rüde, 65 cm, 35-40 kilo, weiß mit graubraun, stattlich, geb. 2006, Pflegestelle


    • Bibi, Ida & Lissi und ich haben heute Champ zur Nachuntersuchung und zum Ohrencheck begleitet ;)

      Die Drainage konnte gezogen werden, das operierte Ohr ist tiptop und scheint keiner weiteren Versorgung unterzogen zu werden - aber das Antibiotika wird weiterhin verabreicht, denn das linke Ohr ist ja nun weiterhin sein "Problem" .

      AAAABER - das Aurizon wirkt bereits sehr gut in Kombination mit dem Depotcortison und den Schmerzmitteln und mit einem neuen basischen Ohrreiniger wird nun lieber eine Weile systemisch das Ohr weiter so behandelt. Denn heute konnte der Chef bereits bis zum Trommelfell mittels Ophthalmoskop sehen - was zuvor durch das entzündete und geschwollene Gewebe gar nicht möglich war.
      Er hofft darauf, daß Champ somit um eine weitere OP herumkommt !

      Am Montag nachmittag werden die Fäden der OP gezogen und dann darf am Mittwoch auch der lästige Kragen ab !
      wende Dein Gesicht stets der Sonne zu und alle Schatten fallen hinter Dich !


    • Ganz liebe Grüsse vom Champ ;)




      Drainage draussen, Fäden sind nun auch raus - er war wie immer beim TA ein tapferer & lieber Schatz !

      Bibi, Jens und ich waren noch nie so "einig" verliebt in diesen wundervollen Kumpelhund !!!!!



      und wie immer Küsschen von Lissi
      Bilder
      • P1270117.JPG

        156,52 kB, 480×640, 1 mal angesehen
      wende Dein Gesicht stets der Sonne zu und alle Schatten fallen hinter Dich !


    • Küsschen für den TA !



      Das operierte Ohr sieht TIPTOP aus , das andere lässt er sich super reinigen und mit Aurizon behandeln - das wird auch noch eine Weile so gehen.
      Daher gibt es noch keine Endabrechnung, aber letzter Stand war 988€ .... die AB sind sehr teuer.... ;(



      wende Dein Gesicht stets der Sonne zu und alle Schatten fallen hinter Dich !


    • So, Champ ist seit Mitte letzter Woche wieder bei mir :D

      Nachdem er mich am Donnerstag Morgen dann auf der Treppe erst Mal fast zu Fall gebracht hätte (er hat wohl bei Treppe laufen derzeit noch ein klein wenig Probleme mit dem Gleichgewicht), haben wir jetzt eine Verfahrensweise gefunden, wie er und ich unfallfrei die Treppen bewältigen.

      Ansonsten mag er im Moment lieber chillen als spazieren gehen, was mich zwar teilweise vor logistische Herausforderungen stellt, aber im großen und ganzen gut lösbar ist.

      Das funktioniert morgens dann folgendermaßen:

      Man nehme vier Hunde, gehen eine kleine Runde Gassi (so 20 Minuten), bringe dann drei Hunde ins Auto (Tisha, Nilla und Nina), Champ darf zurück in sein Körbchen (und bekommt ein Leckerchen) und dann geht's mit den drei Damen auf die große Feldrunde.

      Und während Champ selig schlummert (meist liegt er in der Küche, wenn wir wieder kommen),


      machen die drei Damen das Feld unsicher.




      Ansonsten ist Champ ein schmusebedürftiger Teddybär, der mit allen Katzen und Hunden gut zurecht kommt und außer ein paar Streicheleinheiten, natürlich einer angemessen Menge Futter, gerne auch ein paar Leckerlis, kurzen Gassi-Runden und natürlich einem kuscheligen Körbchen oder einem kalten Fliesenboden (je nach Außentemperatur) keine weiteren Ansprüche stellt.
      Die Nachteule
      (mit der ganzen Menagerie)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nachteule ()

    • Der tolle Champ... ach der ist sooooooooooooooooooooooooo toll .....

      gestern hatte er lieben Besuch von Fori Zoddel (Stefan) :



      und seine Ohren sehen beide echt toll aus (da ich 5 Tage in Rumänien war, habe ich es ja nicht täglich verfolgt - daher war ich um so mehr begeistert gestern !!!)

      Voilá :

      Das linke und "noch" intakte :



      und das rechte, operierte:

      wende Dein Gesicht stets der Sonne zu und alle Schatten fallen hinter Dich !


    • Coco schrieb:

      für Leckerchen wird er richtig aktiv
      Das Problem scheint tatsächlich das Rauf- und Runterlaufen zu sein.

      Ich hatte heute Home-Office (im Garten :D , war zwar etwas frisch, aber schön sonnig) und man merkt, dass er nach etwa einer Stunde tatsächlich aktiver wird und auch besser geradeaus laufen kann.
      Und dann findet er auch Suchspiele toll (für allem, wenn es Leckerlis sind :hunger2: ).
      Die Nachteule
      (mit der ganzen Menagerie)
    • Neu

      Kleines Update zur Schmusebacke. :love:

      Gestern waren wir bei einer Nachuntersuchung und der Doc ist sehr zufrieden.
      Das operierte Ohr (rechts) ist top verheilt, die Narbe kaum noch zu sehen und alles ist schön trocken und sauber.
      Das linke Ohr sieht ebenfalls schon wesentlich besser aus, hier müssen wir für die nächsten vier Tage nur noch einmal pro Tag Aurizon anwenden, danach 1x jeden zweiten Tag, ebenfalls für vier Tage. Der basische Ohrenreiniger soll weiterhin 2x pro Tag Anwendung finden, bis er leer ist, danach muss er nochmal zur Nachkontrolle.
      Auch das AB kann in vier Tagen abgesetzt werden.

      Vermutlich wird er weiterhin regelmäßig 1x täglich Ohrenreiniger benötigen, aber das sollte ja kein Problem sein.

      Weil er seit ein paar Tagen deutlich mehr trinkt als normal, haben wir noch Blut abgenommen, um die Leber und Nierenwerte zu überprüfen. Das vermehrte Trinken kann nach Aussage des Doc auch auf die lange AB-Gabe zurückzuführen sein, da Champ aber ja schon ein Senior ist, wollte er gerne auf Nummer sicher gehen.

      Jetzt müssen nur noch irgendwann seine Beißerchen saniert werden (nicht dass sie ihn beim Fressen behindern, aber der Mundgeruch ... <X )

      Er hat jetzt 35,2 Kilo, mehr sollte es nicht sein, weniger aber auch nicht. :thumbsup:

      Ansonsten haben wir uns mit dem Teilverlust des Gleichgewichts arrangiert und Champ schafft die Treppe mittlerweile recht gut rauf und runter (wenn auch ohne große Begeisterung).
      Am liebsten liegt er in der Küche auf den Fliesen (wenn's warm ist) oder im Schlafzimmer auf seinem Bett (wenn's nicht so warm ist oder er weich liegen will).
      Er schläft viel, geht nur soviel Gassi, wie er muss, um seine Geschäfte zu erledigen, liegt bei schönem Wetter im Garten und wundert sich über die energiegeladenen Mädels, kann aber für ein Leckerchen oder eine Streicheleinheit durchaus aufstehen.

      Und er hasst starken Regen :cursing: . Nieselregen wird gerade noch so toleriert, aber heute morgen war bei uns Land unter und da hat er auf der Strecke von der Haustür bis zum Hoftor (ganze 3 m :D ) alles erledigt, was erledigt werden musste und wollte SOFORT wieder ins Haus. Ich konnte ihn dann immerhin ins Auto bugsieren, da hat er dann auf die Mädels und mich gewartet.

      Meine Katzen dürfen ihn anschubsen, ihm das Futter klauen, auf ihm herumklettern, wenn er schläft und mit seiner Rute spielen (und irgendwann schaffe ich es auch, dass mal zu fotografieren :whistling: ).

      Beim Fressen ist er nicht wählerisch, er liebt Barf und Joghurt, auch Gemüse wird nicht verschmäht. Und gibt es dann zum Nachtisch noch ein Stück Dörrfleisch oder getrocknete Rinderlunge, dann freut er sich einen Keks. :hunger2:

      Er bellt fast nie, ist mit allen Hunden, die wir treffen verträglich und freut sich über alle Schmuseeinheiten (auch von Fremden). Dabei ist er nicht aufdringlich, sondern eher zart.
      Champ bleibt problemlos auch mal alleine und macht auch nichts kaputt (denn: wer schläft, sündigt nicht :hund4: ). Er klaut euch kein Katzenfutter :katze3: .
      Die Nachteule
      (mit der ganzen Menagerie)