Fetitza , in D , sucht Zuhause

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ber ich wüsste gern, wie es dazu kommen konnte, dass sie mitgenommen wurde.
      Gehört sie Doinas Mutter? Wird sie 'nur' von ihr versorgt?

      Ein paar Informationen dazu wären hilfreich. Vielleicht bin ich nicht die einzige, die die Hintergründe nicht kennt.



      Ingrid, die Hündin gehört nicht meiner Mutter, sie gehört, wie so viele Hunde, Niemanden.

      Sie ist ein Kangal-Mix? (denke ich zumindest) und bleibt halt eine Weile in der Wohnung, schläft bei meine Mutter in der Wohnung (im 4ten Stock) oder bei einer Oma in der Nachbarschaft. An der Leine und Geschirr geht sie nicht und von der Nachbarschaft wird sie gehasst. Ich denke die nette Nachbarn haben die Hundefänger angerufen..

      Sie sind mit 5 Busse angetanzt und haben Fetitza morgens um 5.30 Uhr mitgenommen.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Fetitza ist gefunden worden, wird gerade rausgeholt.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Das Problem ist dass sie nicht in der Wohnung bleibt. Sie übernachtet und will dann raus.

      Meine Mutter wohnt im 4ten Stock und ist alt, die Oma wo sie auch mal übernachtet ist 84.

      Fetitza hat kein Zuhause.

      Das heißt im Gründe...es kann immer wieder passieren.

      Meine Mutter ist oft in Deutschland und Fetitza auf sich alleine gestellt. :ka: Jetzt wurde sie gechipt.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • GsD ist das gutgegangen !!!!!

      Aber wirklich in Sicherheit ist sie ja nun nicht, hoffentlich findet sich eine Lösung !!!!

      LG,
      Gabi
      "Wer in den Abgrund von Qual, welche die Menschen über die Tiere bringen, hineingeblickt hat, der sieht kein Licht mehr;

      es liegt wie ein Schatten über allem, und er kann sich nicht mehr unbefangen freuen. "

      Albert Schweitzer
    • Das Einzige was mir spontan einfällt ist Fetitza bei der nächstbesten Möglichkeit nach Cluj in die Pension zu bringen. :evil:
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Himmel, meine Nerven! Habt Ihr den Mount Everest fallen gehört?

      Aber was nun? Was machen wir mit dem Schätzchen? Seit ich Fetitza kenne habe ich schon immer zu Doina gesagt sie zu verpflanzen wäre Sünde, dort ist sie glücklich!

      Doch nach diesem furchtbaren Erlebnis? Glaubt mir, seit der Nachricht sitzen Engelchen und Teufelchen auf meiner Schulter. Soll ich sie zu uns nehmen? Aber was ist, wenn es mit unserer Lilly, sie ist sehr sehr eigen bei fremden Hundedamen, nicht funktioniert? Bei Yuri und Lotte sehen wir kein Problem, bei den Katzen auch nicht. Dann haben sich unsere Arbeitszeiten zu unserem Nachteil geändert. Drei Schichten, Wochenende inclusive, sprich, noch weniger Zeit. Von daher wollten wir, nachdem wir Kiwi gehen lassen mussten, auch keine Hunde mehr aufnehmen. Wir müssen unserem kleinen Tierheim ja auch noch gerecht werden können.

      Wie dem auch sei, aus der Gefahrenzone muss sie, und da bleibt eben erst einmal nur eine Pension in Cluj. Obwohl mir das Herz bricht, sie "eingesperrt" zu wissen...
      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

    • Ich muss mal mit meinem Männe reden..... unser Vermieter hat uns eh angeboten den Auslauf von 44 qm auf etwa das doppelte zu vergrößern..... :)
      Und was die Pension betrifft, wielleicht ist bei Herrn Ferbinteanu Platz, dass ist das private Tierheim, wo Alina ihre restlichen 4 Hunde untergebracht hat.
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • HeikeP schrieb:

      Geht es ihr wenigstens gut?



      Ich weiß es nicht, meine Mutter war ziemlich durch als ich sie angerufen habe und hatte die Mörder im Nacken.

      Jetzt ist sie gerade nicht zuhause, ich versuche sie aber noch zu erreichen.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • @Doina

      Vielen Dank für Deine Erklärung. Ich wusste gar nicht, worum es genau ging, aber habe der Hündin natürlich alles Glück der Welt gewünscht.
      Ich bin sehr froh und erleichtert, dass sie wieder herausgeholt werden konnte.

      Nun bleibt wohl nur die Tierpension. Lieber das als umgebracht zu werden, auch wenn sie einen ziemlichen Freiheitsdrang hat.
      Alles Gute weiterhin!

      Wenn dieses Elend doch mal ein Ende hätte!
      Liebe Grüße

      Ingrid



      mit Lilly, Lasse, Lena und Marsik
      Picco und alle, die vor ihm gegangen sind, für immer im Herzen