Beiträge von Lexi

    ?( Nee, oder?


    Sagt bloß, das war alles schon geplant und organisiert- und ihr bekommt jetzt keine Rückmeldung von der PS mehr? Hilfe, was ist denn zur Zeit nur los...


    Armer Chester...hoffentlich findet sich ganz schnell eine verantwortungsvolle, liebe PS, die ihn aufnehmen kann. Ich drücke euch ganz feste die Daumen und werde Augen und Ohren offen halten! :kuscheln:

    Wow, das sind wirklich super schöne Bilder!!! :herzchen:


    Auch ich reihe mich in die lange Schlange der "Hut-vor-dir-Zieher" ein. Desios ganze Entwicklung ist einfach nur Wahnsinn! Wer hätte sich sowas denn vorstellen können? Ihr beiden seid auch wieder ein lebender Beweis dafür, dass sich nur die richtigen Zwei finden müssen und man mit ganz ganz viel Geduld und Einsatz jedem Hund zeigen kann, wie schön das Leben zusammen mit den Menschen ist. Eine mehr als großartige Leistung von dir, von Desio, einfach von euch beiden zusammen!


    Ich drücke euch die Daumen, dass es weiterhin so toll klappt und Desio mit dir zusammen noch viele viele Fortschritte machen darf! :kuscheln:


    Viele liebe Grüße,
    Eva

    Uaaaaah, was für tolle Bilderchen! :herzchen:


    Na die anfängliche Skepsis wird sich doch nach dieser tollen Begrüßung sicher bald legen! :D


    Ich wünsche euch allen alles Gute und viele schöne Stunden, bis die Kleine in ihr eigenes Zuhause umsiedeln darf!


    Liebe Grüße,
    Eva

    Auch Sapka wurde von Gabriella aus der budapester Tötungsstation gerettet. Dort wurde er von seinen bisherigen Besitzern aus unerklärlichen Gründen einfach abgegeben. Nun sucht er von der Quarantänestation des Hundehilfedienstes aus ein neues, liebevolles Zuhause für immer.


    Rasse: Hannoverscher Schweißhund- Mix
    Geschlecht: Rüde
    Größe und Gewicht: 54 cm/ 21 kg
    Alter: geschätztes Geburtsdatum etwa 2006
    Aufenthaltsort: Ungarn- nahe Budapest



    Statt sich wegen seiner Abschiebung in die Tötung und der damit verbundenen Trennung von seinen früheren Besitzern verraten und verkauft zu fühlen und zu resignieren, erfreut Sapka sich seines Lebens und dankt jede Minute Aufmerksamkeit mit unglaublich viel Liebe.

    Sapka ist ein Traum von Hund: Immer bemüht zu gefallen und mitzuarbeiten, sehr friedlich und besonnen. Er ist sehr unkompliziert, liebt es zu kuscheln und zu schmusen und würde sich über seine eigenen Kuschelgefährten unglaublich freuen.


    Sapka ist sehr ruhig und brav und wäre daher auch der ideale Hund für Menschen, die noch keine allzu große Hundeerfahrung sammeln konnten.



    Wie es bei vielen Hundeherren im besten Alter der Fall ist, verträgt Sapka sich nicht sonderlich mit anderen Rüden. Hündinnen hingegen sind absolut kein Problem. Typisch Mann eben.


    Für unseren Sonnenschein suchen wir ein ganz ganz tolles und liebevolles Zuhause, wo er stundenlang gestreichelt und ihm viel Liebe geschenkt wird. Sapka ist so ein toller Hund, es ist nicht nachzuvollziehen, warum ausgerechnet er in der Tötung landen musste.



    Möchten Sie ihm die Sonnenseiten des Lebens zeigen? Dann melden Sie sich bei:



    Silke Kilian,
    Tel. 06253/22100 email: ilatsi@yahoo.de oder alternativ silke@hundehilfedienst.hu


    oder


    Melanie Rottmann,
    email: hundehilfedienst@yahoo.de



    Weitere Informationen finden Sie auch unter:
    http://www.hunderettung-illatosut.de/ und http://www.hundehilfedienst.hu/



    Sapka wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Er reist geimpft, gechippt und mit Antiparasitenmitteln behandelt mit einem gültigen EU-Reisepass zu Ihnen.


    Zudem macht er durch seine Reise in sein eigenes Zuhause Platz in Gabriellas Quarantänestation für den nächsten Hund, der in der Tötungsstation vor sich hin vegetiert.




    Liebe Grüße,
    Eva mit Kenai (der auch vom Hundehilfedienst aus dem Illatos gerettet wurde) :wolke7:

    Smöre wurde als traumatisierter Hund aus der budapester Tötungsstation gerettet. Durch liebevolles und gezieltes Training in der Quarantänestation des Hundehilfedienstes nahe Budapest hat er gelernt, den Menschen wieder zu vertrauen und sich mehr als positiv entwickelt. Er ist bereit endlich nach Hause zu seinen eigenen Menschen zu gehen.


    Rasse: Malinoismischling
    Geschlecht: Rüde
    Größe und Gewicht: 52 cm/ 23 kg
    Alter: geschätztes Geburtsdatum etwa 01.01. 2004
    Aufenthaltsort: Ungarn- nahe Budapest


    Frisch aus dem Illatos gerettet, konnte Smöre sich noch nicht wirklich über die neu gewonnene Freiheit und Fürsorge freuen. Aus Angst versteckte er sich lieber und wollte von seinen Rettern noch nicht allzu viel wissen. Zu traumatisierend war der Aufenthalt in der Tötungsstation für diesen wunderschönen Hundeherren.



    Seit Smöres Rettung sind nun beinahe 6 Monate vergangen. In dieser Zeit wurde viel mit ihm gearbeitet und der Knoten ist schon lange geplatzt. Er ist mittlerweile sehr offen, interessiert und einfach ein ganz liebenswerter älterer Hundeherr.



    Bei ganz fremden Menschen ist er anfangs noch ein wenig zurückhaltend. Lernt er die Menschen dann aber näher kennen, geht sein großes Herz auf.


    Andere Hunde muss er nicht unbedingt um sich herum haben: Er ist nicht unfreundlich zu ihnen, sondern geht ihnen – ganz der Gentleman- lieber aus dem Weg.


    Smöre sucht nun sein eigenes Körbchen und liebe Menschen, die viel Zeit zum Kuscheln und für gemütliche Spaziergänge mit ihm haben. Er hat viel an Streicheleinheiten nachzuholen und würde sich ganz besonders über ein eigenes Zuhause freuen.


    Geht Ihnen unser gutmütiger Smöre nicht mehr aus dem Kopf und Sie möchten Ihm seinen Wunsch nach einem festen Plätzchen bei lieben Zweibeinern erfüllen? Dann melden Sie sich doch einfach bei:



    Silke Kilian,
    Tel. 06253/22100 email: ilatsi@yahoo.de oder alternativ silke@hundehilfedienst.hu


    oder


    Melanie Rottmann,
    email: hundehilfedienst@yahoo.de



    Weitere Informationen finden Sie auch unter:
    http://www.hunderettung-illatosut.de/ und http://www.hundehilfedienst.hu/



    Smöre wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Er reist geimpft, gechippt und mit Antiparasitenmitteln behandelt mit einem gültigen EU-Reisepass zu Ihnen.


    Zudem macht Smöre durch seine Reise in sein eigenes Zuhause Platz in Gabriellas Quarantänestation für den nächsten Hund, der in der Tötungsstation vor sich hin vegetiert.




    Liebe Grüße,
    Eva mit Kenai (der auch vom Hundehilfedienst aus dem Illatos gerettet wurde) :wolke7:

    Bon Jovi und Sternchen haben sich gesucht und gefunden, zum großen Glück unseres Traumpaares fehlt nur noch das eigene und gemeinsame Traumzuhause.



    Rasse: Schäferhundmischlinge
    Geschlecht: kastrierter Rüde (Bon Jovi) & kastrierte Hündin (Sternchen)
    Größe und Gewicht: Bon Jovi 49cm/21kg; Sternchen 47cm/23kg
    Alter: geschätztes Geburtsdatum etwa 01.01. 2006
    Aufenthaltsort: Ungarn- nahe Budapest





    Einzeln wären die beiden sicherlich schon längst vermittelt, aber die zwei zarten Schäferhundmischlinge sind einfach unzertrennlich: Bon Jovi stellt sofort das Fressen ein und zieht sich zurück, wenn sein Sternchen nicht da ist. So warten diese zwei Schätze auf 8 Pfoten nunmehr schon über zwei Jahre auf liebe Menschen, die ihnen ein schönes Zuhause geben. Es wird also Zeit, dass ihr großer Traum endlich wahr wird.


    Bon Jovi ist eher der schüchterne und sensible Typ, Sternchen hingegen der aktivere Part (Stichwort: Frauenpower).


    Beide sind sehr gut verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechts und freuen sich sowohl über große und kleine, als auch alte wie junge Menschen.
    Auch wissen sich die zwei an der Leine zu benehmen, laufen schön an dieser und kehren gerne wieder in die Quarantänestation zurück - fast als ob sie Angst hätten wieder auf der Straße leben zu müssen.


    Bon Jovi und Sternchen lieben es zu spielen. Das Dreamteam sucht daher ein Zuhause, das gerne etwas mit den zweien unternimmt und sie artgerecht fördert und beschäftigt. Die beiden werden es mit ganz viel Liebe im Doppelpack danken.



    Haben Sie vielleicht die passenden zwei (oder gerne auch mehr) Füße für unsere 8 Pfoten? Dann melden Sie sich bei:


    Silke Kilian,
    Tel. 06253/22100 email: ilatsi@yahoo.de oder alternativ silke@hundehilfedienst.hu


    oder


    Melanie Rottmann,
    email: hundehilfedienst@yahoo.de



    Weitere Informationen finden Sie auch unter:
    http://www.hunderettung-illatosut.de/ und http://www.hundehilfedienst.hu/



    Bon Jovi und Sternchen werden nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Die beiden reisen geimpft, gechippt und mit Antiparasitenmitteln behandelt mit einem gültigen EU-Reisepass zu Ihnen.




    Liebe Grüße,
    Eva mit Kenai (der auch über den Hundehilfedienst vermittelt wurde :wolke7: )

    Sodele, nachdem der werte Herr sich nicht entscheiden kann, biete ich jetzt einfach mal jeweils 5 € für Black House, The 13th Warrior und Blood Brother. :)


    Liebe Grüße,
    Eva

    Huhu Britta,


    das ist eine ganz ganz tolle Auktion. :herzchen:
    Ich vermute fast, dass wir dir da einige Bücher abnehmen werden. Warten wir mal, bis mein Krimi-lesender Benni zuhause ist. ;)


    ---> Los, los, wer noch was abkriegen will, sollte sich jetzt beeilen. Ab 19.00 kann ich keine Garantie mehr geben, dass noch freie Auswahl besteht. :D


    Liebe Grüße,
    Eva

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich gleich ordentlich Haue kriege, mische ich mich jetzt einmal ganz kurz hier ein.


    Ich habe hier hin und wieder über die ganze Problematik bezüglich der HHR gelesen. So wirklich blicke ich zwar nicht durch, aber ich möchte euch dennoch einfach einmal meinen Eindruck als Ausenstehende wiedergeben.


    Es scheint früher einiges schief gelaufen zu sein, wer daran warum auch immer Schuld haben mag ist eine/eure interne Sache.


    Fehler passieren, das ist - wie ihr selbst sagt - vollkommen menschlich und gehört zum Leben dazu. Wichtig ist doch, dass ihr jetzt alle nach vorne, in die Zukunft, schaut und euch nicht über die Vergangenheit "kloppt". Klar verstehe ich, dass ihr gerne alles aufklären möchtet, das ist ja auch richtig so. Aber bitte bitte nur bis zu einem Grad, an dem ihr euch nicht plötzlich selbst im Weg steht. Ihr seid alle so engagiert - jeder auf seine eigene Weise, dass nicht immer jeder mit jedem zurechtkommt ist normal. Dass hin und wieder die Fetzen fliegen ist doch gerade bei einem solch sensiblen Thema wie dem Tierschutz irgendwie vorprogrammiert- jeder steckt sein Herzblut hinein. Auch kann ich verstehen, dass jede Seite sich irgendwie im Recht fühlt, schließlich wird jeder seine -für ihn- guten Gründe gehabt haben. Ich glaube kaum, dass hier irgendjemand jemandem anderen Böses wollte.


    Und ihr dürft eines nicht vergessen: Jeder von uns hier "arbeitet" doch für denselben Zweck- nämlich den Tieren zu helfen. Jeder versucht sein Bestes und Möglichstes. Der eine kann mehr tragen, der andere weniger. In der Summe sind es aber doch wir alle. Darum meine Bitte - ganz generell an den Tierschutz und alle Menschen, die sich ihm verschrieben haben- lasst uns gemeinsam und nicht gegeneinander arbeiten. Lasst uns unsere Energie für das Wesentliche nutzen und uns nicht selbst oder gar gegenseitig anfeinden.


    Ich wünsche euch allen nur das Beste für die Zukunft und ganz ganz ganz viele gerettete Fellnasen. :kuscheln:


    Liebe Grüße,
    Eva