Moglikanisches Weltbild

  • Im 18. Jhd. veraltete die Ansicht eines Weltbildes durch das Relativitätsprinzip und die Ansicht, dass unser Sonnensystem nur einen winzigen Teil des Universums einnimmt.


    Ein jedoch noch heute aktuelles Weltbild ist das Moglikanische Weltbild, dass im Grunde die selben Grundstrukturen verfolgt wie das Geozentrische oder das Heliozentrische Weltbild.
    Hier steht jedoch weder die Sonne, noch die Erde im Mittelpunkt des Universums, sondern ein Mogli, weswegen das Ganze sich auch Moglikanisches Weltbild nennt.


    Das Moglikanische Weltbild herrscht vor allem im Kopf des Mogli selber, nur, wer einen Mogli im Haus hat, wird die immense Bedeutung dieses Weltbildes mit der Zeit mitbekommen.
    Das Moglikanische Weltbild setzt vorraus, dass sich alle Planeten, Menschen und andere Lebewesen um das Mogli selber drehen, sprich das Mogli ist der Mittelpunkt von allem.
    Diese Ansicht wird noch heute von Moglis vehement verteidigt.


    Das Mogli- der Mittelpunkt des Moglikanischen Weltbildes


  • Genial!


    Dabei war ich immer der Meinung es gäbe nur eine Wahrheit:


    Die Erde ist eine Scheibe und Männer sind klüger als Frauen!


    Jetzt bin ich eines besseren belehrt worden.... :haemisch:

  • Zitat

    Original von sina
    Hier steht jedoch weder die Sonne, noch die Erde im Mittelpunkt des Universums, sondern ein Mogli, weswegen das Ganze sich auch Moglikanisches Weltbild nennt.


    :biglol: Die BESTE - die aller-BESTE Erklärung des Jahres :think: (und praktischerweise durch jeden Hundenamen zu ersetzen) - Dankeeeeeeeee