Kuno hat wohl leider Neuro FIP :(

  • Nachdem MRT, Blutergebnisse etc keine Ursache für Kunos neurologischen Ausfälle zeigten, und ich in meiner letzten Hoffnung Kontakt zu dem Katzenspezialisten in Wuppertal aufnahm (ich kenne ihn durch Emails über Merle), und er anhand der bisherigen Diagnostik und Gangbild etc anriet, ein FIP Screening zu machen, da er für eine Ataxie bedingt durch Parvo keine Anzeichen sah, kam heute das Ergebnis des Screenings und der Elektroporese.


    Unsere Tierärzte sind, was FIP angeht noch ajf dem Stand, es ist hochansteckend und nicht heilbar :( Von GS gegen FIP haben sie leider noch nichts gehört... :( Ich mache es ihnen nicht zum Vorwurf, nicht alle Tierärzte sind da auf dem neusten Stand.


    Ich bin in einer Fipfree Gruppe, und in Betreuung durch den Katzenspezialisten.

    Der Verein will Kuno die Chance geben, was wahrscheinlich auch wieder Kosten im 4 Stelligen Bereich bedeuten wird... :(


    Ich bin gerade auch noch total durch den Wind, warte noch auf die Email der Blutergebnisse, und die Abschließende Meinung des Katzenspezialisten dazu, muss mich noch schlau machen wegen GS, der Therapie, ob unsere TÄin uns da betreuen kann, oder ob wir in der Umgebung eine finden die sich auskennt usw...

    In all den Jahren mit Katzen bin ich nun zum ersten Mal mit dieser Geisel FIP in Kontakt gekommen...


    Drückt uns die Daumen <3


    Kuno soll leben ! <3


    Kunos yt Kanal

    https://youtube.com/channel/UCLL8DL2hQFaA8ExJFES9B0Q

    Nadine


    Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
    Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
    des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
    er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?

  • für Kuno

    :daumendruecken::daumendruecken::daumendruecken::daumendruecken:

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
    (Gerald Durrell)

  • Das Ergebnis des FIP Screening zeigte, gsd, keine typischen Anzeivhen für eine FIP.

    Corona Titer ist zwar recht hoch, aber sehr wahrscheinlich nicht mutiert.



    Uuuund, Kuno hat ein ganz tolles ES Angebot bekommen, bei einer Damedie nur behinderte Katzen aufnimmt.

    Dort ist er in Gesellschaft von 2 Ataxisten, 1 gelähmten und 1 verunfallten Kätzchen.

    Allse sehr sozial und offen, und er findet dort sicher anschluss und einen Raufpartner.


    Kuno wird dort dann auch homöopathisch betreut werden :)


    Wenn alles klappt kann er sogar schon in den nächsten Tagen umziehen, es ist zwar wieder fast am anderen Ende der Republick, aber hauptsache es passt :)


    Wir genießen noch unsere letzten Tage zusammen, ich verwöhne ihn noch, wir schmusen und knuddeln... und sooo lieb ich ihn gewonnen habe, und es auch mega schwer werden wird, aber behinderte Kitten werde ich nicht mehr aufnehmen... ich schaffe das menthal nicht...

    Wir haben alles versucht, gesucht, von TA zu Tierklinik, eine mögliche schlimme Diagnose folgte einer möglichen positiveren, am Ende wissen wir nun gar nicht waser hat, die Prognosen gehn von "wenige Monate bis 1-2 Jahre" zu "er kann alt werden".


    Egal wie es kommt, wir haben gekämpft, getan was wir konnten, der Rest ist Schicksal. Und das liegt in den bestmöglichen Händen einer erfahrenen Katzenfreundin <3

    Nadine


    Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
    Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
    des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
    er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?

  • Ein ES-Angebot! Damit hast du wohl nicht gerechnet ;)


    Finde ich absolut Klasse, dass es noch andere Leute wie Claudi gibt, die behinderten Katzen ihre ganze Liebe schenken :thumbsup:


    “ Lassen wir das Herz ohne den Verstand sprechen, verwischt sich der Unterschied zwischen Mensch und Tier. ”
    Dalai Lama

  • Ne Corinne, wir alle haben eigentlich kaum mit ner Es mehr gerechnet, und dann so eine tolle :)

    Er hatte ja einige Anfragen, aber entweder passte es bei mir nicht, oder die Leute waren a, zu naiv und easy peasy, oder b, bei Leuten wo mein Bauch ja sagte, sagten sie letzten endes ab wegen der Unsauberkeit.


    Am Sonntag ist es soweit, Kuno darf umziehen ...

    mit einem lachenden und einem weinenden Auge.


    Mittlerweile, dadurch dass er nichts mehr hört, und dass mein Sohn Maurice jetzt da war, ist auch auch schneller offen für andere Menschen. Aber als Maurice mir die Tage morgens sagte dass Kuno, sobald er mich die Treppe runter kommen hört, freudig durch sein halbes Zimmerchen tanzt (er machte es ganz zu Anfang wenns Futter gab, im den letzten Monaten hab ich das nimmer gesehn) hab ich doch eher nen größeren Kloß im Hals, ihn in eine komplett fremde Umgebung mit fremden Menschen zu geben.

    Ich zweifle keinesfalls an der Kompetenz der ES, sonst wäre sie keine Option für mich gewesen, aber ich hab diesmal echt Angst Kunolein wegen. Dass er damit klar kommt und es schnell verarbeitet, und sich so neuen Menschen anschliesst.

    Er kommt ja hier auch mit Christian klar, und mit Maurice jetzt, und Selina wenn sie mal kurz hier war, aber wirklich freuen und Bezug hat er nur zu mir.


    Aber es geht nunmal einfach nicht anders, und ich hoffe dass es ihm die anderen Katzen leicht machen.


    Das mit solchen speziellen Fellchen ist echt nicht meins, et bringt so viel herzschmerz und Gehirnkarusell... vielleicht mach ich mir auch wieder zu viele Gedanken... aber er ist nunmal mein kleines, behindertes, beschützenswertes, hilfsbedürftiges Zwergenmännlein...


    Hachja, Kuno wird es schaffen, die Beiden werden es schaffen... ich bin jetzt positiv, und knuddel meinen Zuckerbub dann noch ordentlich nieder, bis Sonntag :)

    Nadine


    Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
    Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
    des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
    er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?

  • vielleicht mach ich mir auch wieder zu viele Gedanken.


    Das ist mit Bestimmtheit so, liebe Nadine.


    Knuddle den Kleinen so doll es geht und dann lass ihn mit guten Gedanken ziehen. Er wird das schon packen :kuscheln:


    “ Lassen wir das Herz ohne den Verstand sprechen, verwischt sich der Unterschied zwischen Mensch und Tier. ”
    Dalai Lama

  • .....und zur Not, kannst du dir ja immer noch die Option offenhalten, ihn zurückzunehmen, wenn er gar nicht klar kommt. :ka:


    aber vielleicht, wird es ja auch einfach nur gut :) aber dein Gehirnkarussell kann ich gut nachvollziehen.

    Es gibt kein Wort des Trostes in irgendeiner menschlichen Sprache für Versuchstiere, die nicht wissen, warum sie sterben müssen.

    Ein Überlebender von Hiroshima

  • .....und zur Not, kannst du dir ja immer noch die Option offenhalten, ihn zurückzunehmen, wenn er gar nicht klar kommt. :ka:

    Das sowieso, jederzeit.


    Sind halt aber knapp 700 km zu fahren :ups:


    Aber was will man machen, das nächste ES Angebot war bei FFM, aber die hatten abgesagt.

    Alles andere war tiefstes Bayern oder Thüringen, aber Thüringen war unsicher wegen dem Corona Titer und Bayern.. lassen wir, wenn ne Interessentin bei jedem Anruf wos um Kuno gehn sollte nur über nen anderen Verein her zieht von dem sie ne Katze hat - ähm, nö :wand:


    Ich überlege jetzt nocv wie ich das packe, aufgrund blöder Beherbergungsverbote muss ich Sonntag hoch und zurück, und ich weiss auch noch nicht ob wir Montag wieder arbeiten. Wenn ich da frei hätte würd ich Schlafsack einpacken und mich im Auto mal aufs Ohr hauen ...


    Mal schauen ;)


    Hach ja, das sagt sich so leicht... aber, wird schon... muss... wenn er ja nicht noch geistig behindert wäre, würds leichter machen .. ;)

    Nadine


    Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
    Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
    des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
    er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?

  • Was eine horror Nacht...

    Gestern Abend um 21 Uhr rum kam Maurice und meinte, Kuno macht komische Geräusche ....

    Kuno lag explodiert, brummelnd und mit riesen Pupillen und orientierungslos in seinem Gehege...

    Auf den Arm nehme beruhigte ihn nicht, in ne abgedunkelte Box nicht... nix...

    Beim Notdienst angerufen,,soll Diazepam geben. half nix.


    Anderen Notdie st, ich soll Metacam geben,,wenns nicht hilft, vorbei kommen.

    Half nicht...

    Auto in der Werkstatt, Verein hatte angefahrene Katze als Notfall, keiner erreichbar....

    Hatte dann das ok für Taxi zu holen, dann meldete sich meine Arbeitskollegin,,sie fährt.

    Um halb 12 in die TK, sie ihn ruhig gestellt, Blutwerte zwigten dass er teils zu wenig sauerstoff hatte, Elektrolyte fehlten,,leicht dehydriert.


    Naja, über ne Stunde am Tropf, Kuno malatt gesetzt, wir durch Glatteis und Schnee wieder heim, vor der Tür, Kuno wieder gegrummel...

    Er liegt jetzt mit Kirschkernkissen in der Box vor der Heizung. Grummelt, aber nicht so extrem mehr.

    Zugang liegt noch, moin dann evtl nochmal zum TA... was er hat... keine Ahnung.. evtl drückt das,Hirnwasser das,ja leicht zu viel war .....

    Ich bin platt... ich hoffe das wird... meine Nerven sind platt .. armer Kunomann... :(

    Nadine


    Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
    Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
    des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
    er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?

  • Danke :)


    Also er war um 4 irgendwann ruhig, bis vorhin. Jetzt grummelt er sporadisch, frisst nicht, hat auf einer Seite kein Lidreflex, immernoch riesen Pupillen.


    Soll versuchen noch Gabapentin zu besorgn, soll er bekommen.


    Kläre gerade mit dem Verein, dass sie mal mit unserer TÄ redet... er soll nicht leiden ... und ich habe Angst dass er das evtl tut... wen die Wirkung der sedierung aufhört... :(

    Nadine


    Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
    Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
    des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
    er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?

  • Oh manno...

    Gute Besserung von uns...

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
    (Gerald Durrell)

  • Oh nein! Wie furchtbar!! :(


    Kurz vorm happyend!


    :daumendruecken:

    Es gibt kein Wort des Trostes in irgendeiner menschlichen Sprache für Versuchstiere, die nicht wissen, warum sie sterben müssen.

    Ein Überlebender von Hiroshima

  • Danke euch.


    Leider wird es nicht besser... auch nicht schlechter.

    Er liegt jetzt mit Wärmekissen und Schmerzmitteln versorgt in der Box. Morgen früh kommt er zu unserer TÄin, dort versuchen wir noch Gabapentin. Wenn es nicht anschlägt werden wir ihn wohl leider gehen lassen müssen... ;(


    Wir hoffen und versuchen auf jeden Fall, ihm noch helfen zu können..

    Nadine


    Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
    Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
    des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
    er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?

  • Oh mein Gott - was für ein Horror!


    Wie gehts ihm den heute?


    “ Lassen wir das Herz ohne den Verstand sprechen, verwischt sich der Unterschied zwischen Mensch und Tier. ”
    Dalai Lama

  • Kunos druck im Gehirn war zu hoch, das verursachte Schmerzen. Dadurch dass er Freitag gegen Abend das,letzte Mal gegessen hatte, Nachts Infussionen bekam, und den ganze Samstag nur ca 20ml durch ein Spritzchen zu sich nahm, hörten zwar Samstag Nacht die Krämpfe auf, aber er dehydrierte.

    Hätten wir ihm Flüssigkeit zugeführt, wäre sein Hirndruck auch wieder gestiegen... wir hatten keine Wahl, keine Chance :(


    Es tut immernoch verdammt weh, ich musste alles von ihm weg räumen, kann immernoch keine Bilder von ihm anschauen, kann icht darüber sprechwn, und mir kommen jetzt auch wieder die Tränen, wo ich das schreibe.

    Es gibt nichts schlimmeres als ein Leben gehen lassen zu müssen, dass eigentlich erst begonnen hatte, und nicht ganz 48h vorher ein lebensfrohes dasein führte...



    Andererseits bin ich "froh" dass es bei mir passierte, dass er nicht bei Fremden war, nicht noch diese Angst dazu haben musste. Ausserdem hätte ich ganz sicher den Umzug für seinen verschlechterten Zustand verantwortlich gemacht, und es mir nie verziehen :(


    Alles, was passiert, passiert aus einem Grund... nur habe ich diesen noch nicht gefunden... bisher... :(


    Wenn Katzenbabys Flügel wachsen...

    Nadine


    Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
    Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
    des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
    er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?