Die Riege der Alten und Verlassenen im französischen Tierheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :(
      Pepere wurde untersucht und das Ergebnis macht Angst.
      Seine schreckliche Husterei kommt nicht, wie von uns zuerst vermutet, von einer starken Erkältung sondern: Der arme Kerl hat akuten, evtl. starken Befall von Herzwürmern.
      Es folgt nun noch Ultraschall oder Röntgen um die Schwere des Befalls festzustellen.
      Danach wird er mit einem geeigneten Mittel für mehrere Wochen behandelt!
      Wir hoffen so sehr, dass der liebe, alte, Hundemann das Ganze übersteht!
      Bitte: Drückt Ihm Daumen und Pfötchen, er kann es sehr gebrauchen!
      “To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring – it was peace.” Milan Kundera

      www.hundepersoenlichkeiten.de
      **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**
    • Der kleine alte Prince wurde adoptiert :kissen:

      Auf dem Weg nach Hause


      Nach dem Friseurbesuch im weichen Bettchen
      “To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring – it was peace.” Milan Kundera

      www.hundepersoenlichkeiten.de
      **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**
    • Für die hier war der Weihnachtsmann noch nicht tätig ;(
      Schon wieder neue Oldies da und:
      Die Schwarzen scheinen wie so oft übrig zu bleiben.
      Toby - Opi



      Der alte Scottish Terrier Toby mußte leider ins Tierheim weil sein Besitzer im Krankenhaus liegt und sich nicht mehr um den Hund kümmern kann.
      Der Rüde würde keine Kinder und Katzen kennen. Ist verträglich mit anderen Hunden.


      Der nette Opa lebte in einer Wohnung im Erdgeschoss in der Stadt und laut Aussage des Besitzers kann Toby schlecht alleine bleiben.


      Im Tierheim versteht er die Welt nicht mehr und ist sehr verloren und traurig.
      Wer kann dem alten Herrn ein neues warmes Plätzchen anbieten. Bitte, bitte helft ihm!!





      Reglisse - seit 6 Jahren im Tierheim!

      Als ich bei den Zwingern vorbei ging, ist mir ein Hund besonders aufgefallen. Sein hübsches, sehr trauriges Gesicht hat mich magisch angezogen. Er schaute mich mit diesem „Bitte gehe nicht an mir vorbei“ Blick an.
      Ich habe meine Hand an den Zaun gehalten und sie wurde freundlich geleckt „Danke... schön, dich kennenzulernen“.

      Neugierig auf seinen Namen habe ich das Infoschild gelesen, ich konnte es nicht glauben und musste es ein zweites Mal durchlesen: Réglisse, geboren – 1.1.2009, im Tierheim seit Februar 2011. Tatsächlich, dieser Hund sitzt seit fast 6 Jahren im Tierheim.

      Ich informierte den Betreuer, dass ich Réglisse (Lakritze) zu einem Spaziergang mitnehmen würde. Meine Frage, warum er seit so langer Zeit im Tierheim sei, wurde mit einem Schulterzucken beantwortet.

      Beim Verlassen des Tierheims hat Réglisse alle Leute freundlich begrüsst. Während des Spaziergangs hat uns der liebe Junge immer wieder angeschaut. Ich wollte ihm dann Leckerlis geben, musste jedoch erstmal die Packung öffnen und siehe da, dieser liebenswerte Hundemann hat mich angeschaut und geduldig gewartet. Als ich ihm dann endlich ein Leckerli anbot hat er mich angelächelt und es ganz sanft aus meiner Hand genommen.

      Meine Streicheleinheiten hat er unendlich genossen und ist regelrecht mit meinen Händen verschmolzen. Tja, da war es dann um mich geschehen. Der Rest des Spaziergangs verlief mit diesem angenehmen Begleiter problemlos.

      Mit sehr schwerem Herzen musste ich ihn zurück in seinen kalten Zwinger bringen. Es war und es ist immer noch unvorstellbar für mich, warum solch ein freundlicher Hund 6 Jahre seines Lebens in einem Zwinger verbringen muss.
      Beim Abschied habe ich ihn in die Arme genommen und ihm ganz fest versprochen, so schnell als möglich ein neues Zuhause für ihn zu finden, dabei hatte ich grosse Mühe, meine Tränen zurückzuhalten.


      Dieser vergessenen, lieben Seele muss unbedingt geholfen werden. BITTE helft mir, damit ich mein Versprechen einhalten kann.

      Looky



      Name: Looky
      geboren: geb. 01.05.2002
      Rasse: Mischling
      Geschlecht: männlich


      Der hübsche Looky wurde von einem Mann abgegeben, weil er ihn nicht mehr wollte :((
      Für uns ist es unfassbar das man seinen Weggefährten im Alter von 14 Jahren in ein Tierheim steckt weil man Ihn einfach nicht mehr wollte.
      Im Tierheim lebt er notgedrungen mit anderen Hunden zusammen.
      Er aktzeptiert diese braucht sie aber nicht.

      Am liebsten ist er mit Menschen zusammen und da wird er ganz zärtlich. Geboren wurde Looky am 01.05.2002
      Bitte, wer kann dem alten Hundeopa einen Gnadenplatz anbieten?

      Asma



      Name: Asma
      geboren: 1/2004
      Rasse: Schäfi Mix
      Geschlecht: männlich
      Größe: 45 cm
      Aufenthaltsort: SPA Mulhouse

      Der 12jährige Asma wurde im Tierheim abgegeben, weil sein Besitzer schwer erkrankt ist und ins Krankenhaus gehen musste und er seinen Hund nicht wieder nehmen kann :((

      Sicherlich versteht dieser freundliche Hundeopa überhaupt nicht, warum er plötzlich in dieser lauten und kalten Umgebung, ohne seine Menschen, die Tage verbringen muss.

      Holt man ihn zum Spaziergang ab freut sich der fitte Asma sehr. Er läuft gut an der Leine, kommt auf Ruf zurück, setzt sich hin und wartet geduldig auf seine Belohnung.
      Sein betagtes Alter merkt man ihm ganz und gar nicht an. Dieser Hundemann ist ein äusserst angenehmer Begleiter.
      Er scheint auch verträglich zu sein. Die Katzen vor dem Tierheim scheinen ihn nicht zu interessieren und Begegnungen mit Artgenossen verlaufen problemlos.

      Es bricht uns jedes Mal das Herz wenn so ein treuer Begleiter, aus welchen Gründen auch immer, im Tierheim landet.... wenn solch ein großer Goldschatz aus Krankheitsgründen und, vor allem, in diesem Alter abgegeben wird.
      Es tut schon verdammt weh ihn so sehen zu müssen :((
      Ich hoffe ganz fest und von ganzem Herzen, dass Asma nicht die kalte Jahreszeit im Tierheim verbringen muss.
      Wer hat für diesen sehr feinen und lieben Hundemann ein kleines, warmes, Plätzchen frei ?
      Bitte, bitte lasst Ihn nicht im Stich.

      Djinne


      Die Geschichte von dem lieben 13jährigen Djinne ist unendlich traurig.

      [/b]Wie wir erfahren haben war der Mixrüde Djinne Ende August schon einmal für zwei, drei Tage im Tierheim und wurde dann von seinem Besitzer, der leider ins Ausland versetzt wurde, erleichtert wieder zurückgeholt.
      Der Besitzer, der sehr verzweifelt einen lieben Platz für seinen alten Hund gesucht hatte, hat dann, kurz vor kanpp, endlich einen Platz für seinen geliebten Hund gefunden. Leider haben die Leute nicht auf Djinne aufgepasst und so hat er sich auf den Heimweg in sein altes Zuhause gemacht. Unterwegs wurde er von einer Passantin einfach - aus dem Lauf heraus - festgehalten. Da Djinne sich sehr erschrocken hat, hat er die Frau geschnappt! Die neuen Besitzer wollten keinen Ärger und so haben diese den alten Hund lieber, ohne nach der Ursache zu fragen, ins Tierheim abgeschoben.

      Als wir Djinne im Zwinger besuchen bemerkt er uns erst nicht und ist ganz erschrocken, dass wir plötzlich neben ihn stehen.
      Daraufhin schauen wir uns seine Ohren genauer an und machen ein paar Tests mit verschiedenen Geräuschen. Leider mussten wir feststellen, dass Djinne wohl taub ist.
      Was uns besonders traurig stimmt ist die Tatsache, dass ein Ohr dick und knubbelig ist. Er hat ein sogenanntes Blumenkohlohr.
      Der liebe Rüde lässt uns geduldig das Ohr anschauen und verspeist dabei genüsslich seine Leckerlies.
      Beim Spazieren läuft Djinne recht flott und will einmal sogar mit uns spielen.
      Er sucht auch mit Begeisterung Leckerlies im Gras und lässt sich immer wieder ausgiebig streicheln.

      Alte Hunde im Tierheim ist für uns mit das Schlimmste. Sie sind auf Grund ihres Alters komplett überfordert.
      Die Angst vor dem ungewohnten steht ihnen förmlich ins graue Gesichtchen geschrieben und die Tränen können wir nur schwer zurückhalten.
      Die grauen Schnauzen berühren uns immer zutiefst.
      Bei dem armen Djinne kommt noch sein Alter von über 13 Jahren dazu :((
      Ganz, ganz dringend suchen wir eine liebes, kuschlig warmes, Plätzchen für den alten, feinen Herrn.
      Bitte, bitte es ist dringend, da wir nicht glauben, dass Djinne lange im Tierheimalltag durchhält :((


      “To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring – it was peace.” Milan Kundera

      www.hundepersoenlichkeiten.de
      **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**