Ursu, Ex-Ecarisaj evtl. Carpatin-Mix-Rüde, ca. 8 Jahre alt, PS Rumänien, (ES gefunden)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • safta222 schrieb:

      Nein, so ist es nicht. Je mehr Forderungen wir stellen, desto mehr wird man trotzig reagieren und es kann sein dass er ein besseres Halsband bekommt, aber man zahlt es uns woanders heim.. :stop: .Nein, fordern können wir GAR NICHTS:

      Man (die Mädels vor Ort) kann nur versuchen, so höfflich wie möglich etwas daran zu ändern, aber wenn sie nicht wollen, dann dürfen wir Gar Nichts machen. Der Hund gehört uns nicht, das Gelände auch nicht und sie können uns jederzeit einen Tritt in den A.... verpassen und rauswerfen. Das ist die Realität. :ka:

      Ich habe mich schon gewundert dass sie den Hund geschoren haben, normalerweise machen sie das nicht.
      ich werde morgen dem Nachbarn sagen, daß Ursu verträglich ist. Und hoffe, daß seine Frau inzwischen einverstanden ist.
      Aber wenn ich das oben lese, dann würde ich vorher gerne wissen, ob sie ihn denn dann ausgeben würden? Wenn es schon ein Problem darstellt, ihm ein passendes Halsband anzulegen, daß sie ja nicht mal bezahlen müssen, dann habe ich da so meine Zweifel.
      Als ihr den anderen dort von der Kette geholt habt und Ursu dann angekettet wurde, las sich das ganz anders. Da wurde gesagt, die Mädels vor Ort würden ihm eine längere Kette und ein weiches Halsband ummachen. Und auf einmal geht das nicht mehr??
    • Ich glaube wir können uns hier immer noch kein Bild machen, wie die Betreiber da ticken.
      Doina hat es doch schon mehrfach gesagt, dass die Tierschützer vor Ort froh sein können, dass sie schon soviel dort vor Ort für die Hunde verbessern können und konnten.
      Ich finde diese ganzen Diskussionen und Meinungen hier völlig überflüssig . Halsband zu eng und Kette zu kurz und und und ....
      Das einzige sinnvolle ist, seine Kraft dafür zu nutzen und Plätze für die Hunde zu finden. Und das jeder der an die Kette nachrutscht nicht solange dort dran bleiben muss.
      Das ist doch das eigentliche Ziel und das einzige was wir wirklich von hier aus tun können.
      Also auf geht's .
    • Christa schrieb:

      Das einzige sinnvolle ist, seine Kraft dafür zu nutzen und Plätze für die Hunde zu finden. Und das jeder der an die Kette nachrutscht nicht solange dort dran bleiben muss.
      Das ist doch das eigentliche Ziel und das einzige was wir wirklich von hier aus tun können.
      Da muss ich Dir leider widersprechen, liebe Christa.
      Das SINNVOLLSTE ist es, Vereine zu unterstützen, die dort unten aufklären und kastrieren, kastrieren und nochmals kastrieren, damit langfristig gar keine Hunde mehr in die Ecarisaj nachrücken.
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Jean schrieb:

      Christa schrieb:

      Das einzige sinnvolle ist, seine Kraft dafür zu nutzen und Plätze für die Hunde zu finden. Und das jeder der an die Kette nachrutscht nicht solange dort dran bleiben muss.
      Das ist doch das eigentliche Ziel und das einzige was wir wirklich von hier aus tun können.
      Da muss ich Dir leider widersprechen, liebe Christa.Das SINNVOLLSTE ist es, Vereine zu unterstützen, die dort unten aufklären und kastrieren, kastrieren und nochmals kastrieren, damit langfristig gar keine Hunde mehr in die Ecarisaj nachrücken.
      ja klar, dass wäre ideal, aber das funktioniert meiner Meinung nur, wenn der, der in dem Land ganz oben das Sagen hat, dies unterstützt.
      Leider ist es ja auch in Ländern die Nähe an Deutschland ( siehe Italien ) sind, nicht zu schaffen, wie soll das in Rumänien funktionieren.
      Schön wäre es, aber glauben tue ich daran nicht mehr
    • Es gibt doch mittlerweile ein Kastrationspflicht für Hunde in Rumänien und die schon seit Anfang letzten Jahres! Danach müssen alle Mischlinge kastriert, gegen Tollwut geimpft,gechipt und um rumänischen Haustierzentralregister RECS eingetragen werden! Und als Mischling gilt JEDER Hund ohne Zuchtpapiere, egal ob reinrassig oder nicht.
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • Eigentlich bin ich gerade im Urlaub an der See, fernab unserer Tätigkeiten. Und eigentlich habe ich mir selber verboten hier zu schauen. Hab's nun doch getan und ärgere mich schon wieder..

      Deiner Meinung nach sollen wir also die Hunde, die schon, trotz unzähliger Kastrationen, in diese besch... Welt geboren wurden und in der Ecarisaj landen, vergessen?

      Ich kann es echt nicht mehr hören, Jean. Macht Ihr doch bitte Eure Arbeit, die ich übrigens sehr schätze, und lass uns in Ruhe unsere machen ohne ewig dazwischen zu grätschen!
      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

    • Michaela schrieb:

      Eigentlich bin ich gerade im Urlaub an der See, fernab unserer Tätigkeiten. Und eigentlich habe ich mir selber verboten hier zu schauen. Hab's nun doch getan und ärgere mich schon wieder..

      Deiner Meinung nach sollen wir also die Hunde, die schon, trotz unzähliger Kastrationen, in diese besch... Welt geboren wurden und in der Ecarisaj landen, vergessen?

      Ich kann es echt nicht mehr hören, Jean. Macht Ihr doch bitte Eure Arbeit, die ich übrigens sehr schätze, und lass uns in Ruhe unsere machen ohne ewig dazwischen zu grätschen!
      danke Michi, ja mir stösst es auch auf. Sinnvoll nur noch kastrieren und die Hunde dort vergammeln lassen ?! Soll sich Nuca doch darauf konzentrieren und die anderen Vereine kümmern sich um die Hunde, die schon geboren sind.
      Seit du Jean immer wieder Nuca in den Vordergrund stellst und meiner Meinung nach versuchst andere Vereine etwas komisch hinstellst, ja seitdem Spende ich nichts mehr für Nuca , obwohl ich mal viel von denen gehalten habe und auch einige persönlich kenne.
    • Ich habe nie gesagt, dass ihr die Hunde vergessen sollt, die dort sitzen, nur ÄNDERT ihr damit rein gar nichts für die Hunde, die weiterhin geboren werden und weiterhin in der Ecarisaj landen können. Ihr gebt jeden Monat grob geschätzt 7000€ für Pensionskosten aus. Damit könnte man knapp 200 Hunde kastrieren, JEDEN Monat. Aber seitdem ihr mit NUCA nicht mehr zusammen arbeitet habe ich es nicht erlebt, dass ihr noch irgend eine Kastrationskampagne in RO unterstützt habt und dann braucht man auch nicht jammern, dass der Laden permanent voll ist, angefangen von Welpen über leicht vermittelbare Hunde, die teilweise 2 Jahre dort sitzen, bis hin zu den alten und denen mit Handicap. Für jeden einzelnen, der die Ecarisaj verlässt, ist das ohne Frage toll, aber ihr ändert nichts an der Tatsache, dass IMMER WIEDER Hunde nach rücken werden!
      Jean - wie die Hose, nur ohne "s".

      Spendenkonto Nuca Animal Welfare Deutschland e.V.
      Kreissparkasse Saarpfalz - IBAN DE68594500101030261513 - BIC SALADE51HOM
      Paypal (geht auf direktem Weg nach Rumänien): donate@nuca.org.ro (nuca.org.ro/donate/)
    • :fahne:

      Es ist doch keine Frage von "entweder- oder" , sondern ganz klar ein Fall von "sowohl- als auch"!

      Macht nicht jeder am besten einfach seine Arbeit, mit all seiner verfügbaren Kraft. Und an der Stelle, an der er/ sie einsetzen möchte?

      Ehrlich gesagt verstehe ich diese Diskussion nicht. Es ist doch völlig klar, dass beide Seiten an wichtigen Stellen ihr gutes Werk tun. Sich gegenseitig zu kritisieren kostet Kraft und macht allen Beteiligten nur miserable Laune! Warum? Um zu zeigen, dass man der bessere Tierschützer ist? Der noch tollere Gutmensch? Hat das hier irgend jemand überhaupt nötig, bei dem, was für Tiere hier gewuppt wird?!?

      Wie sagte meine schlaue Freundin unlängst, als ich sie auf Kastrationskampagnen und politisches Tierschutz-Engagemaent ansprach: " dafür bin ich nicht die Richtige und in der Zeit, in der ich mir deswegen einen Kopf mache, habe ich zwei Hunde in ein besseres Leben vermittelt!".

      Ich wünsche allen einen friedlichen Sonntag Abend... :ohm: :ohm:
      Lg. N
      "Be the change you want to see in the world".
      Mahatma Gandhi.
    • Jean schrieb:

      dass ihr noch irgend eine Kastrationskampagne in RO unterstützt habt



      Doch, haben wir.

      Und zwar nicht nur in Cluj.


      Du scheinst zu vergessen dass die Hunde, die sich in unseren Obhut befinden oder über uns vermittelt wurden, im Laufe der Jahren, auch von uns kastriert wurden. Dadurch blieb Abertausenden von Welpen das Leid erspart, als Strassenhund leben zu müssen.


      Kümmere du dich um die Kastrationskampagne von Nuca und wir kastrieren so weiter wie bisher.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Ich möchte ja nicht spießig sein, tu es aber trotzdem X(

      Jeder Verein leistet hervorragende Arbeit, jeder auf seine Art und Weise. Aus meiner Sicht gibt es da kein schwarz oder weiß..

      Jetzt zum spießigen Teil: hier sollte es um Ursu gehen und darum, dass er hoffentlich bald in eine bessere Zukunft kommt.
      Bitte diskutiert das an anderer Stelle aus!

      Der arme Ursu kann schließlich nichts dafür :autsch:
      - Small things make the difference -

      Ein Junge sammelt am Strand einen Seestern nach dem anderen auf und wirft sie zurück ins Meer bevor sie vertrocknen. Da kommt ein Mann und sagt zu ihm: “Im Meer gibt es Millionen Seesterne, hunderte liegen hier am Strand. Es macht keinen Unterschied, ob du einige von hier zurückwirfst, du kannst nicht viel bewirken.”

      Da bückt sich der Junge erneut, hebt den nächsten Seestern hoch und sagt: “Es macht einen Unterschied für diesen hier!”
    • Wenn Tierschützer anfangen, anderen Tierschützern zu sagen, wer ihrer Meinung nach den besseren Tierschutz macht und wie man ihn zu machen hat, dann finde ich das schlichtweg erbärmlich!!!!!! Man sollte lieber froh sein um jeden, der dazu beiträgt - egal wie - dass etwas getan wird. Peinlich und arrogant finde ich solche Überheblichkeit. Und die Diskussion gehört hier eigentlich echt nicht hin.
      "Manchmal ist uns ein Tier ein Beispiel der Treue, zu der wir vielleicht nicht fähig gewesen wären."
      (Albert Schweitzer)
    • und abgesehen davon sitzen die Tieschützer vorort von Nuca und FiN und Arca Lui Noa an einem Tisch zusammen mit uns wenn wir vorort sind und auch sonst....das sind FREUNDE !!!! Keine "ich tu das besser und Du das" !!!
      sie telefonieren täglich, schauen wer wo helfen kann - die Vereinszugehörigkeit ist egal !

      Alina Banu von Nuca, Lia von Arca Lui Noa, Alina Totoian von FiN, Bine von P4P und Marianne und ich von "keinem Verein" - wir alle waren dort zusammen unterwegs, für Phoenix aus der Ecarisaj waren alle zusammen aktiv, für den kleinen mit dem Wirbelsäulenbruch wurde auch alles gemeinsam gestemmt.
      Dort gibt es nur eins : Helfen, Kastrieren und durch deutsche Vereine neue Zuhause zu finden für eine bessere Zukunft und Aufklären vorort.

      Ich mag beide Vereine und es geht mir auch mächtig gegen den Strich, sowas hier zu lesen.
      wende Dein Gesicht stets der Sonne zu und alle Schatten fallen hinter Dich !


    • Herrje, so etwas zu lesen ist unterste Schublade, einfach nur erbärmlich.
      Ich könnte gerade :kotz: , sorry.

      Das hier ist Ursus Thread und das soll bitte so bleiben.

      Lia hat wegen Ursus Halsband folgendes geschrieben:

      Ich hatte Carmen zusammen mit dem Halsband auch 3 breitere viel gemutlichere Halsbander gegeben, aber leider wollte die TA keine akzeptieren weil sie nicht "sicher genug" sind (was total Blodsinn ist, weil die Halsbander sehr gut und aus Qualitatsmaterial waren). Sie sagte sie will nur einen Lederhalsband eventuell akzeptieren, ich muss schauen was ich finde und wir versuchen erneut. Es geht leider nur in kleinere Schritte, aber das wird schon :D
      Liebe Grüße

    • Und ich wollte eigentlich nur wissen, ob die den Ursu denn rausgeben würden. Nach Doinas Kommentar, daß die Betreiber dort eh machen was sie wollen, habe ich da meine Zweifel. Wenn die schon wegen nem simplen Halsband so einen Aufstand machen.
      Wenn der Nachbar jetzt sagt, gut, wenn er sich mit anderen Hunden verträgt, dann nimmt er ihn und ich komme dann nächste Woche und muß ihm sagen, nee, war ein Irrtum, die behalten ihn jetzt doch, dann fühlt er sich zu Recht veräppelt.
      Das war alles.
      Ach ja, und damit einige Leute hier noch was zu meckern haben: es handelt sich bei den Leuten um eine türkische Familie.
      Hatte ich noch n icht erwähnt, weil es für mich nicht wichtig ist. Es sind tolle Leute, die mit ihren Tieren sehr gut umgehen. Die Katzen z.B. schlafen im Haus auf dem Sofa.
      Wenn das ein Problem ist, dann sagt es direkt.
    • Seit du Jean immer wieder Nuca in den Vordergrund stellst und meiner Meinung nach versuchst andere Vereine etwas komisch hinstellst, ja seitdem Spende ich nichts mehr für Nuca , obwohl ich mal viel von denen gehalten habe und auch einige persönlich kenne.
      Und diese Aussage ist für mich das absolut letzte. Nur weil hier jemand eine andere Meinung vertritt als die meisten anderen hier, gibt es keine Spenden mehr für einen Verein, deren Arbeit du eigentlich schätzt?? Und der auf Spenden genauso oder noch mehr angewiesen ist wie Fellchen in Not??? Das ist für mich kein Tierschutz :evil: