Der Wert eines Lebens- GPS-Tracker und Sicherheitsgeschirre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ohne Sicherheitsgeschirr verlässt kein Hund mehr den Transporter, ich warte jetzt noch auf die Bauchgurte. Alina wird es den Hunden schon in RO anpassen, so dass wirklich jeder eines hat, sollte das mitgebrachte Geschirr von den Übernehmern nicht passen oder die Zeit nicht ausreichte, sich eines zu besorgen.

      Meist dauert es ja bis zu zwei Wochen bis geliefert wird.
      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

    • Am Samstag gingen 24 Bauchgurte mit Sprenger-Sicherheitsschließe und einige mit Edelstahschließen (belastbar bis 24o kg) sowie 24 Koppel (zur Verbindung zwischen BG und Halsband) auf die Reise zu Coco.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • Von der brunopet-Homepage - auch da gibt es in Zukunft eine Ausstattung mit GPS-Trackern:
      Update vom 29.05. Panni wurde tot in einem Garten gefunden. Wir trauern sehr um die kleine Maus vor allem, weil ihr Tod vermeidbar gewesen wäre. Wir haben Panni zum Anlass genommen und im Team diskutiert, wie solche Vorfälle vermieden werden können. Wir werden zukünftig, sofern es unsere finanzielle Lage zulässt alle ängstlichgen Hunde mit GPS-Trackern vermitteln. Auch das bringt keine absolute Sicherheit, aber wenn nur ein Hund dadurch gefunden wird, hat es sich gelohnt.
      “To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring – it was peace.” Milan Kundera

      www.hundepersoenlichkeiten.de
      **Forenfremdes Zitieren, Kopieren u.Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**
    • Coco schrieb:

      Na dann werden wir die neuen Pflegis damit mal ausstatten, bevor sie auf ihre PS/ES fahren und den Rest schicke ich zu Alina, okay ?
      Genau so soll es sein, dann ist bei Ankunft alles gleich beim Hund, und wir müssen nicht separat alles verschicken. Porto kostet ja auch ´ne Stange Geld.

      Von mir ist auch noch ein Päckchen mit Sicherheitsgeschirren an Dich unterwegs!
      Nicht sehen bedeutet nicht, dass es nicht passiert - IGNORANZ TÖTET!!!

    • Na immerhin die seriösen Vereine fangen an,sich Gedanken zu machen, klasse :)
      Aber so lange es Vereine gibt, die anstatt Kritik dahingehend anzunehmen und umzusetzen, und Pflegestellen der Meinung sind, eine Flexi reiche, und alle, die darauf hinweisen, wie es besser gemacht werden kann, als Belehrende Wichtigtuer hin gestellt werden, ohne auch nur darüber nachzudenken etwas zu verbessern, tun mir alle Hunde nur noch leid, die an so Vereine geraten... :(
      Nadine

      Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
      Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
      des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
      er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?
    • da bin ich beruhigt... da steckt nämlich viel Geld drin in dem Päckli... allein Sicherheitsschließen für über 150 Euro.... das restliche Material noch nicht gerechnet. (eine sicherheitsschließe kostet 6,79 Euro... nur mal zur Info)

      Die Karabinerkoppel sind reiner Materialwert von ca. 5 Euro!!! Also das kann man den Leuten ruhig sagen, dass das keine "Spielteilchen" sind und auch die Bauchgurte einen Materialwert von ca. 10 Euro haben... mal abgesehen von der Arbeit die drinsteckt...wenn wir das nicht ehrenamtlich machen würden, kämen die auch auf locker 22-25 Euro!
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • Michaela schrieb:

      Coco schrieb:

      Na dann werden wir die neuen Pflegis damit mal ausstatten, bevor sie auf ihre PS/ES fahren und den Rest schicke ich zu Alina, okay ?
      Genau so soll es sein, dann ist bei Ankunft alles gleich beim Hund, und wir müssen nicht separat alles verschicken. Porto kostet ja auch ´ne Stange Geld.

      Hmm,

      es ist aber schon so gedacht, dass die Endstellen ihre Ausstattung schon passend dabei haben und nur in Ausnahmefällen (z. B. wenn das Geschirr nicht passt oder es doch vergessen wurde) die Ausstattung von FiN gestellt wird und von den Adoptanten dann
      auch bezahlt werden muss?

      Sonst ist der Grundstock schnell verbraucht und es müssten wieder Spenden für neue Ausstattung gesammelt werden. Durch die Bezahlung seitens der Adoptanten ist ja sicherlich gestellt, das von dem Geld der Grundstock wieder gefüllt werden kann.
    • Ich habe es so verstanden, daß sie erstmal die passenden Geschirre mit bekommen, damit die Adoptanten welche haben, bis sie selber mit dem Hund eins kaufen können (weil ja oft die Maße nicht bekannt sind um eins zu bestellen, bzw der Hund noch wächst).
      Und die FiN Geschirre dann wieder an Fin zurück gehen?!
      Nadine

      Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
      Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
      des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
      er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?