Angepinnt Amani sucht dringend eine neue Bleibe! sechsjähriger weißer freundlicher Rüde, mittelgroß, sucht auch Pensionspaten, Pension Tierheim Wetterau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt hat die ES den Text umformuliert:



      Amani befindet sich seit etwa vier Wochen bei uns, gemeinsam mit einem achtjährigen Mischlingsrüden. Die beiden Hunde akzeptieren sich ohne Probleme. Amani hat sich den familiären Alltagsbegebenheiten nach einer kurzen Eingewöhnungsphase (1-2 Wochen) angepasst und verhält sich in seiner häuslichen Umgebung ruhig (er bellt wenig).



      Amani ist sehr verschmust und benötigt viel Aufmerksamkeit. Es ist allerdings in einem Haushalt mit mehreren Menschen/Bewohnern dringend empfehlenswert, mehr als nur eine feste Bezugsperson für ihn zu haben, weil Amani sonst durchaus zu Neidattacken neigt. Er sollte daher tagsüber von mehreren Familienmitgliedern (besser allen) abwechselnd beschäftigt/betreut werden, um eine gleichmäßige Akzeptanz aufzubauen. Nur so werden sich ungewollte Stresssituationen vermeiden lassen.



      Dennoch ist Amani ein ebenso aktiver als auch wissbegieriger Hund. Mit etwas Training lässt er sich gut an der Leine führen, auf seine Lernbereitschaft sollte man durchaus aufbauen. Weiterhin versteht sich Amani bisher mit allen Artgenossen, die er bei seinen täglichen Runden kennengelernt hat und fordert diese gerne zum Spielen auf.


      Über eine Aufnahme in eine Familie (auch mit Kindern ab Grundschulalter) mit ersten Hundeerfahrungen würde sich dieser Hund freuen.





      Nach 3, 4 Wochen Arbeit?? haben die Leute es leicht, sich des Hundes zu entledigen, wenn er nicht funktioniert, wie es sich gehört.

      Und dann die plötzliche OP... :hmmm:

      Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass durch die kurzfristig notwendig gewordene Behandlung der wieder aufgetretenen Knieprobleme Amani nur noch bis Ende dieses Monats bei uns im Hause bleiben kann.





      Sorry, das musste raus... :evil:
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • weil Amani sonst durchaus zu Neidattacken neigt.
      Nur so werden sich ungewollte Stresssituationen vermeiden lassen.


      Ich weiß nicht, was diese Leute studiert haben, um sich so blumig auszudrücken.

      Doina, wichtig wäre es für ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle, welches Verhalten Amani tatsächlich zeigt, dass er weg muss? Leider ist der Text da völlig nichtssagend. Wie äußern sich die "Neidattacken"? In welchen Situationen treten sie auf?

      LG Barbara
      Lesen gefährdet die Dummheit! Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem o. jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. U. Bl.-Berthold) Wenn das Wissen unzureichend ist, bilden sich Meinungen. (M. S. Fischer)
    • Sie erklärte es so dass sie den ganzen Tag um Amani ist und quasi seine Bezugsperson.

      Abends wenn der Mann nach Hause kommt...ihn sieht er als Eindringling (hier muss ich betonen dass sich der Mann nicht um Amani kümmert, sprich dass er mit Gassi geht).

      Amani hätte den Mann angesprungen als er nach Hause kam und angeknurrt.

      Ich wundere mich deswegen weil Amani ausschließlich männliche Betreuer hatte in der Pension und es gab nie Probleme.

      Tipps wie man daran arbeiten kann nehmen sie nicht an, sie wissen ja alles und haben Erfahrung.. ?(
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Neid beim Hund, daß ich nicht lache.....

      Ich denke eher, daß Amanie etwas Schutztrieb hat, und die Beschützerrolle übernommen hat.... kann man eigentlich in den Griff bekommen, wenn man weiß wie, und wenn man eben will..... :(

      Armer hübscher Kerl... ic hwürd so gerne... ich mag solche Hunde mit Charakter.... :(
      Nadine

      Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
      Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
      des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
      er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?
    • Tja, wenn der Herr des Hauses so gar nicht bereit ist, sich mit Amani zu beschäftigen, hat das wohl überhaupt keinen Sinn dort :box:
      Beate mit den Labbimädels Trudi und Miri und Seelenhund Hanne für immer im Herzen


      Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig,


      dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.


      Gillian Anderson
    • safta222 schrieb:


      Amani hätte den Mann angesprungen als er nach Hause kam und angeknurrt.


      Das ist wichtig und konkret. Er zeigt gemäßigt aggressives Verhalten in einer bestimmten Situation. Ich würde die Beurteilung des Verhaltens und des potentiellen Zuhauses weg lassen.

      Es kann Territorialverhalten oder Beschützerinstinkt oder Angst oder sonstwas sein. Wenn da kein erfahrener Trainer drauf guckt, kann man nur spekulieren. Es liest sich jedenfalls so, als ob auch ein Hundeanfänger mit etwas Management oder Anleitung das Problem in den Griff kriegen sollte.

      Er ist der Beschreibung nach verträglich, mittelgroß, mittelmäßig bewegungsfreudig.

      Kann er alleine bleiben und zeigt er bisher Jagdverhalten? Wie reagiert er auf Katzen? Ist er stubenrein? Vielleicht haben Sie da schon Erfahrungswerte, die du erfragen kannst?

      LG Barbara
      Lesen gefährdet die Dummheit! Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem o. jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. U. Bl.-Berthold) Wenn das Wissen unzureichend ist, bilden sich Meinungen. (M. S. Fischer)
    • ist er schon operiert? Oder will man evtl. diese Kosten einfach nicht tragen? Und redet sich da jetzt was ein um sich selbst die Abgabe "schönzureden"

      Und was heisst knurren?

      Ich finde das sehr wenig hilfreich und zudem wird hier einem Hund mal wieder ein Stempel verpasst, der ihm vielleicht garnicht passt. Wie alt sind die Kinder, die im HH leben und hat es dort je Probleme gegeben?

      Und was heisst angesprungen... in welcher Intention? Und war das Knurren verbunden mit dem Anspringen. Wie wurde darauf reagiert?

      Darf er insgesamt die Tür kontrollieren? Das sind alles auch maßgebliche Faktoren. Und was bedeutet, er bellte wenig? Wann und warum? Wie wird darauf reagiert?

      Wie oft und wie lange dürfen die Hunde allein im Garten sein? Und was bedeutet denn für diese Leute... ausgelastet? Gassi, geistige Arbeit oder sonstiges?

      Wegen knurren gibt man doch einen Hund nicht ab.

      Ich glaube, es geht hier um die Bein-OP und man will sich da drücken. So wirkt das auf mich.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • Sie selber haben zwar Kinder im Teenager-Alter (Korrektur: sind erwachsen).. Nur die Tochter lebt noch im Haushalt. Die kleineren Kinder sind von Verwandschaft, die da zu Besuch waren.

      Jagdverhalten zeigt er nicht, zu Katzen gibt es keine Erfahrungswerte (keine im Haushalt).

      Sie erzählte am Telefon dass er auch den ( männlichen )Nachbarn im Garten anknurrt.

      Da manche - wenn sie den Hund loswerden wollen - sehr erfinderisch sind was die Gründe anbetrifft, kann ich nicht sagen ob das alles stimmt.


      Ich glaube, es geht hier um die Bein-OP und man will sich da drücken. So wirkt das auf mich.



      Die Knie OP ist für die Frau, nicht für Amani.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von safta222 ()

    • achso. Aber was ist damit
      Er humpelt mit einem Hinterbein, was ihm passiert ist wissen wir nicht.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • Keine Ahnung, aber das werden wir abklären.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • und zum Thema knurren... wäre das evtl. mal lesenswert für die so "erfahrenen" Hundeleute..

      markertraining.de/marchenstund…n-ist-mangelnder-respekt/
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


    • Doina , für mich liesst sich das nach "haben wollen" ihrer Seits an - "Sie" wollte , "Er" nicht.

      Denn wenn auch "Er" gewollt hätte , würde auch er mit Amani Gassi gegangen sein , ihn füttern haben usw. .........

      Ich finde es immer wichtig das "Beide" sich mit dem Hund beschäftigen.

      Hat die VK`lerin nicht darauf geachtet ? Oder aber , hatte "Er" erst später keine Lust mehr darauf ?

      Aber wiederum , jetzt spielt das wohl keine Rolle mehr.............

      Jetzt muss er weg , was auf jeden Fall besser für Amani ist ........... dazu :daumendruecken:
      LG Iris
    • An der VK liegt es nicht. Die Interessenten werden auf alles Mögliche angesprochen, die Verträge und Infoblätter bekommen alle vorher zu lesen.

      Ich hatte jetzt den Sohn der Familie am Telefon und er wußte nichts von einer Op die anstehen soll.

      Ich wiederum habe erklärt dass wir uns schlichtweg unter Druck gesetzt fühlen, durch die Aussage mit der Knie OP, auf die Schnelle ein neuer Platz zu finden.

      Ich muss sagen, mit dem Sohn komme ich besser klar, ich werde mit ihm in Verbindung bleiben.

      Der Sohn wohnt nicht Zuhause. Die Tochter wohnt zwar noch dort, studiert, wird aber auch ausziehen.

      Der Mann arbeitet und kommt abends nach Hause. Sobald er sich auf der Couch setzt, knurrt ihn Amani an, sieht ihn wohl als Eindringling.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • oder hat mal ne schlechte Erfahrung mit ihm gemacht und traut ihm einfach nicht?

      Knurren hat sooo viele Gründe. Victor knurrt unsere Kinder oft an.... nämlich dann, wenn er auf der Decke liegt und NICHT schmusen will. Wenn er es will, dann wedelt er.... beides Mal die gleiche Aktion der Kinder mit unterschiedlicher Reaktion des Hundes. Er wird dann in Ruhe gelassen. Fertig. Es gibt aber auch (leider oft bei Männern) Leute, die denken... wie der knurrt mich an... der braucht "ne harte Hand" "dem zeig ich wer der Chef ist" etc. Führt aber nicht zu Vertrauensaufbau sondern zu massiver Unsicherheit beim Hund. Und dann wird dieser Mensch eben immer angeknurrt... weil man ihm eben nicht trauen kann.
      **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren und Weiterverbreiten auch von Auszügen ist nicht erlaubt.**
      "Lasst uns nicht um Schutz vor Gefahren beten, sondern um Furchtlosigkeit, wenn sie uns begegnen"(Rabindranath Tagor)
      "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" (V. Havel)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vicilotta ()

    • Eben so siehts aus, Gudrun.

      Meine Hunde dürfen berechtigt knurren, und dann wird das auch akzeptiert, und sie in Ruhe gelassen.

      naja, egal wie es war, er ist dort nicht willkommen.... :(
      Nadine

      Die Grausamkeit gegen Tiere und auch die
      Teilnahmslosigkeit gegenüber ihrem Leiden ist eine der schwersten Sünden
      des Menschen. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat
      er dann sich zu beklagen, wenn er selbst leidet?
    • Also wirklich , da krieg ich ne Krawatte. Dann soll "Er" mal inne Puschen kommen und etwas mit dem Schönen unternehmen.
      Das kann schon beim füttern anfangen , schliesslich knurrt ein Hund nur selten die Hand an die ihn füttert :D ...

      und dann nach nur 3 - 4 Wochen schon das Handtuch schmeissen :rotekarte: ...

      Da frage ich mich - wie tierlieb sind Sie eigentlich :sauer1:.

      Und ja , an Ausreden sind solche Leute nie verlegen :wand:.

      Recht so , unter Druck setzten lassen , wegen solch einem Grund , müsst ihr Euch wirklich nicht lassen.

      :fluester: Sollen mal lieber Tipps annehmen !!!

      Ich frage mich immer - was denken sich solch egoistische Leute nur - etwa das PS zu Hauf auf Rückläufer warten -
      und das gerade in der heutigen Zeit :autsch: ??????
      LG Iris
    • Fakt ist: Tipps haben sie ja bekommen, brauchen aber keine, da genug Erfahrung ?!

      Es ist offensichtlich dass der Hund weg soll - da kann man Tipps noch und nöcher geben... :evil:
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Amani ist seit heute im Tierheim Wetterau, wo sich Regina um ihn kümmern wird.
      Oberchaotin Doina


      "Mitten im Winter habe ich schließlich gelernt,
      daß es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt"
      (Camus)

      Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein
      ehe es sich
      in eine neue Ordnung bringen lässt.

      Hermann Hesse


      Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes zitieren, kopieren, weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!
    • Ich hatte mich schon so über das Zuhause für Amani gefreut :schnief: er fällt ja so gar nicht in mein Beuteschema :ups: Der Hübsche trägt ja unübersehbar Herdenschutzhund Blut vielleicht wurden diese Eigenschaften/Eigenheiten von der Familie ja übersehen. Ein HSH in einem Zuhause wo sich nur ein Familienmitglied mit ihm beschäftigt und der andere Teil vielleicht keine Beziehung aufbauen möchte, den Hund weder füttert, noch mit ihm spazieren geht da ist es nicht verwunderlich sondern nur eine Frage der Zeit bis Probleme auftauchen. Zum einen schade, dass sich die Familie sich nach dieser kurzen Zeit von ihrem neuen Familienmitglied getrennt hat, zum anderen allerdings vielleicht besser so. Jetzt hat er eine neue Chance auf ein artgerechtes Zuhause und auch auf Menschen welche wissen worauf bei einem HSH zu ist und auch bereit sind ihm Zeit zu geben um mit der neuen Situation klar zu kommen.

      Gibt es hier denn noch weiterhin Neuigkeiten zu Amani? Ich würde mich sehr darüber freuen weiterhin über diesen tollen Hund lesen zu dürfen. Ich hoffe er findet bald ein ganz tolles Zuhause :daumendruecken:
      Liebe Grüße Renate mit 16 weißen Pfoten

      Wahre Begegnung findet im Herzen statt, egal welchen Körper wir uns für dieses Leben ausgeliehen haben