NEUES von TierNotFelle EUROPA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ... 18. September 2013



      ....................... aktuelle PatenFellchen der KalenderWoche 38 : .......................

      ... SAM braucht Hilfe ... ♥ BITTE ♥
      KastrationsPatenFellchen der Woche 38 :
      Patenschaft Katzen: 25 Euro - zu finden H I E R
      TeilPatenschaft Hunde : 26 Euro, VollPatenschaft Hunde: 52 Euro - zu finden H I E R

      SAM
      Der kleine Sam hat wohl bei einer Rauferei sein Augenlicht verloren - das Auge hatte sich entzündet und musste entfernt werden.
      Die Dame, bei der er sich mehr oder weniger aufhielt, war nach der Operation nicht mehr in der Lage, Sam zu versorgen, und so landete er im Tierheim.
      Er ist ein ängstlicher Bub und fasst nur schwer Vertrauen. Da er noch nicht kastriert ist, muss er leider momentan noch separat gehalten werden.






      ... FER braucht Hilfe ... ♥ BITTE ♥
      TransportPatenFellchen der Woche 38 :
      Mit 20 Euro beginnt die Reise in die Freiheit :)
      zu finden H I E R (zusammen mit allen anderen Fellchen, die auf der Suche nach lieben Paten sind)

      FER - kleiner Malteser-Mix-Bub, geb. 25.12.2012, ca. 25 cm, 4 Kilo
      Der kleine Fer wurde mit einem Strick um den Hals über den Zaun des Tierheims geworfen. Man vermutet, dass er als Kinderspielzeug gedient hat
      und nach kurzer Zeit war er dann uninteressant geworden. Der kleine Bub versteht die Welt nicht mehr.
      Im Tierheim zeigt er sich altersgemäß als sehr aktiv und verspielt, mit seinen Artgenossen versteht er sich sehr gut.
      Er ist doch noch so klein und möchte die Welt erkunden. Wo ist ein kleines Körbchen bei lieben Dosenöffnern, in das er schlüpfen kann?




      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      ... nun ist es bald wieder soweit, dass unsere kleinen, stacheligen Freunde sich auf ihr Winterquartier vorbereiten.
      Information rund um den Igel gibt es hier: pro-igel.de/

      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • ... 19. September 2013



      ♥ ... wir sammeln wieder für unsere nächste Fahrt nach Masuren - bitte helft mit ... ♥
      - wir würden uns freuen, wenn bis zum 26. Oktober 2013 noch viele Spenden für Mensch und Tier in der Sammelstelle eintreffen : )

      Die ersten Pakete mit Sachspenden sind bereits eingetroffen :)

      :bluemchen: ♥ Herzlichen Dank an Heike, Geli und Anita ♥ :bluemchen:

      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • ... 20. September 2013

      - Liebe Tier- und Menschenfreunde,

      heute möchten wir euch Oma Marta vorstellen und um Hilfe für sie bitten.

      Oma Marta ist eine ältere Frau, die in der Nähe unseres Partner-Tierheims Szczytno/Masuren auf dem Land lebt -
      unsere „Mädels vor Ort“ sind erst vor kurzem auf sie aufmerksam geworden.
      Sie lebt dort mehr schlecht als recht auf einem baufälligen Bauernhof, zusammen mit ihren Tieren .....

      Aufgrund des langen Textes und der vielen Bilder möchte ich euch gern bitten, hier weiterzulesen:

      http://www.tiernotfelle-europa.de/weitere-projekte/oma-marta-in-polen/

      ♥ HERZLICHEN DANK FÜR EURE HILFE ♥

      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • Hallo, liebe Silke,

      :bluemchen: DANKE für dein Hilfsangebot :bluemchen: , Oma wird sich sehr freuen - ich denke, sie wird ganz perplex sein, wenn sie die Spenden bekommt.
      Sie ist sehr dankbar für die Hilfe für ihre Hunde, aber sie wird sicherlich nicht damit rechnen, dass auch für sie selbst Pakete kommen werden, denn so wie mir Julia erzählt, hat sie noch nie Hilfe von jemanden erhalten.

      Habe selbst auch schon ein kleines Paket gepackt mit warmer Kleidung, Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Kekse, Bonbons und Gummibärchen ! :) und einem Nikolaus - gibt es ja jetzt (viel zu früh, wie ich finde) schon überall zu kaufen.

      Maria wird alles bei ihrer Fahrt am 26. Oktober zum Tierheim mitnehmen. Du müsstest bitte "Oma Marta" auf dein Paket schreiben, damit Maria es nicht im Tierheim auslädt, sondern bei Oma Marta.

      Wir möchten auch noch einige Hundehütten besorgen und in den alten Schuppen stellen, damit die Hunde im Winter etwas geschützter sind, und dann wollen wir noch Stroh bestellen, damit werden die Hundehütten ausgepolstert.
      Ich habe überlegt, ob man noch zusätzlich Strohballen liefern lässt, um für das Kälbchen eine kleine Zuflucht in dem Schuppen zu bauen, also ein kleines Rechteck, je zwei Ballen übereinander, eine Seite offen, dann ist es auch ein wenig vor dem Wind geschützt. Ob das funktionieren würde :wat: ? Wahrscheinlich wollen alle anderen Kühe dann auch da rein und das Kälbchen steht dann wieder draußen X( . Ist noch nicht ganz ausgegoren, die Idee, wenn jemandem etwas dazu einfällt - bin für jede Idee dankbar, denn um Haus und Stall winddicht zu bekommen, fehlen uns einfach die Mittel.
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • Hallo, liebe Natalie,

      :bluemchen: auch dir ganz lieben Dank für dein Hilfsangebot :bluemchen:

      Wenn du die Kleidung Anfang Oktober bekommst, könnte es vielleicht noch klappen, denn Maria fährt ja erst am 26. Oktober ins Tierheim nach Masuren und zu Oma Marta.
      Vielleicht hast du es verwechselt mit meiner Fahrt vom 11.-14. Oktober in "unsere" beiden Tierheime in der Nähe von Bratislava (das Sheraton-Projekt)?

      Auf jeden Fall wären wir sehr dankbar für die Kleidung, auch wenn es im Oktober nicht mehr klappen sollte, Maria fährt ja schon Anfang März 2014 wieder nach Masuren und könnte die Kleidung dann mitnehmen -
      dann ist ja auch noch tiefster Winter in Masuren.

      Das Porto würde ich dir natürlich gern erstatten - das gilt auch für dich, liebe Silke, hatte ich eben vergessen zu sagen.
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • ... 21. September 2013

      ... heute möchten wir euch die ersten 3 Hündinnen von Oma Marta vorstellen -
      die Notizen wurden anläßlich der ersten Aktion auf dem Hof am 7. September gemacht.

      Wir möchten sie alle nach und nach kastrieren lassen, mit ihnen ein wenig arbeiten und sie an fremde Menschen gewöhnen, in der Hoffnung,
      dass sie irgendwann ein eigenes Plätzchen bei lieben, geduldigen Menschen finden werden. - Jede Hilfe ist herzlich Willkommen.

      ♥ - Vielen Dank im Namen von Oma Marta und ihren Tieren - ♥

      http://www.tiernotfelle-europa.de/weitere-projekte/oma-marta-in-polen/

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      KULKA
      12 Kg, 2-3 J.alt, sehr schlechter Gesundheitszustand, das Fell verklebt, Filzplatten von Handtellergröße, darunter entzündete Haut, auch zahlreiche verschmutzte Wunden, die Hündin ist sehr schwach.
      Leider gab es für sie keine PS, aber eigentlich müßte sie dringend da raus. ... Sie bekam eine Wurmkur und ein Antibiotikum, leider hat sich ihr Gesundheitszustand nicht deutlich verbessert.
      Gestern mußte der Tierarzt wieder Antibiotika spritzen. Sie braucht dringend eine PS, der Winter bei Oma Marta kann sie ernsthaft gefährden. Kulka ist sympatisch, kennt aber einfach nicht viel.

      ..............

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      MAJKA
      15 Kg, 5-6 J.alt, hatte im Sommer Welpen, hat angeschwollene, hängende Milchleisten, wahrscheinlich entzündet. Es ist eine kluge, wachsame Hündin, sie ist an Menschen interessiert und ist auch menschenlieb.
      Sie wurde an diesem 7. September mit jeder Stunde freundlicher und zutraulicher. Am Abend nahm sie schon Leckerlies aus der Hand. Sie wurde entwurmt, bekam eine Antibiose.
      Leider hat sich ihr Gesundheitszustand nicht gebessert, eher verschlechtert, was den Tierarzt-Besuch gestern notwendig machte, sie bekam wieder Antibiose.

      ..............

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      BOMBKA
      14 Kg, 6-7 J.alt, im Mai hatte sie Welpen, menschenlieb, gehorsam, im Rudel dominiert sie andere Hunde, ihr Körper war mit unglaublichen dreckigen Filzplatten bedeckt, das Fell ist dünn.
      Am 7. September 2013 wurde Bombka gebadet, die Filzplatten wurden abgeschnitten, das Fell kurz geschnitten, sie bekam eine Wurmkur. Bombka hat ein sehr dünnes, feines Fell, das eigentlich gut gepflegt werden möchte ...
      Sie war sehr geduldig bei allen Pflegemaßnahmen und hat die ganze Aktion am 7.9.2013 (die insgesamt über ca. 10 Stunden lief) sehr tapfer begleitet und wartete ununterbrochen auf ein Leckerlie :)

      ..............
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • Hallo, liebe Tina,
      :bluemchen:♥ DANKE für dein Hilfsangebot ♥:bluemchen:
      Im Moment suchen wir KastrationsPaten für die 7 Hündinnen von Oma Marta
      und natürlich Futterspenden - wir müssen Anfang Oktober die nächste Futterlieferung bei ZooPlus bestellen.
      Dann werden Hundehütten notwendig sein - ich warte noch auf die Bilder der örtlichen Gegebenheiten, ich kenne sie bislang nur aus Erzählungen, damit entschieden werden kann, was genau benötigt wird.
      Dorota, die in der Nähe von Oma Marta wohnt und sich um sie kümmert, hat sich bei der letzten Aktion auf dem Bauernhof eine schwere Bronchitis zugezogen, sie liegt noch im Bett, aber ich hoffe, dass sie am Montag wieder auf den Hof kann.
      Bei den Kastrationspatenschaften ist es schwierig, denn eine Kastration kostet 52 Euro und das ist für den einzelnen doch eine stolze Summe. Und so bieten wir auch Teilpatenschaften an, d.h., wenn jeweils 2 Paten 26 Euro für ein Mäuschen spenden, ist die Patenschaft komplett.
      Ansonsten fehlt eigentlich alles - die Hunde haben keine Körbchen, keine Spielsachen, keine Decken, keine Futternäpfe - na ja, einfach nichts.
      Deshalb wollen wir bei unserer nächsten Fahrt nach Masuren am 26. Oktober so viel wie möglich für Oma Marta und ihre Fellchen mitnehmen - der Rest an Platz im Auto wird dann mit Spenden für das Tierheim gefüllt.
      Und dann sammeln wir noch für Holz und Kohle für Oma ... du siehst, die Liste ist leider lang ...

      Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich auch gern per PN anschreiben.
      Nochmals DANKE für deine Mühe :kuscheln:


      Hallo, liebe Geli,
      :bluemchen: ♥ und DANKE auch an dich für deine wiederholte Hilfe ♥ :bluemchen:
      Leider haben wir ja noch keine Pflegestellen für Oma's Hunde gefunden :( Aber vielleicht würde sich Oma über ein paar Hundepullis freuen.
      Zwar nicht für die Fellchen, die ständig draußen leben müssen, denn ich denke, die Pullis wären gleich naß und schmutzig und sie würden dann darin eher frieren.
      Aber vielleicht dürfen ja auch einige Fellchen im Haus wohnen und die wären bestimmt glücklich über die wärmenden Pullis (denn so warm ist es im Haus auch nicht, z.T. fehlen die Fenster).
      Wenn ich mir z.B. Kulka und Bombka anschaue - da ist ja eigentlich nichts da an Fell :(
      Also wenn du vielleicht noch ein paar Hundepullis entbehren könntest, würde ich mich sehr freuen.
      Und Verbandsmaterial können wir natürlich auch immer gebrauchen - im Moment verstärkt für Oma, aber auch sonst immer für das Tierheim.
      Also um deine Frage zu beantworten - ja, es würde sehr helfen, wenn du noch ein Paket auf die Reise schicken könntest :kuscheln:
      P.S. bitte schreib auf das Paket "Oma Marta", damit es nicht im Tierheim abgeladen wird, sondern bei Oma.
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • hallo Elisabeth, ich habe hier noch nagelneue Winterstiefel, schön warm und wasserdicht. Sind zwar Gr. 37, aber mir zu groß, also 38 müssten sie passen. Und für die Hunde würde ich dann auch noch was mit einpacken. Schickst mir bitte die Adresse per PN!
      Und ich übernehme eine Kastrationspatenschaft . Ich finde es so wichtig, dass da jetzt keine Welpen mehr nachkommen.
      Schickst mir bitte auch die Kontodaten!
      Liebe Grüße von Angelika, Tommy und Julchen, mit Wuschel im Herzen
    • Guten Morgen, liebe Angelika,

      :bluemchen: freue mich sehr über dein Hilfsangebot - DANKE :bluemchen:

      die Adresse der Sammelstelle schicke ich dir gerne zu - vielen DANK im Namen von Oma Marta - sie wird Augen machen, wenn sie Ende Oktober ihre Pakete auspacken darf 8o
      Sie weiß ja nichts von unserer Sammelaktion, weder für sie selbst noch für ihre Fellchen :)

      Ganz lieben Dank auch für deine Kastrationspatenschaft - ich werde heute noch 3 Fellchen von Oma hier vorstellen (erst stelle ich alle Hündinnen vor, später die Rüden) - möchtest du noch warten, um mir dann zu sagen, welches du dir ausgesucht hast? Einige sind ja leider auch noch zu krank, um sofort kastriert zu werden, teilweise nehmen sie noch Antibiotika und sie müssen sich erst erholen.

      Nochmals ganz lieben Dank :kuscheln:

      Und hier noch die Kontoverbindung:
      TierNotFelle EUROPA - Sparkasse Feuchtwangen - Konto: 8561615 - BLZ: 76550000

      P.S. - habe vergessen zu erwähnen:
      die Pakete, die für Oma Marta gedacht sind, bitte mit dem Vermerk "Oma Marta" kennzeichnen, damit sie nicht aus Versehen mit im Tierheim ausgeladen werden, sondern direkt zu Oma Marta gehen. DANKE
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • ... 22. September 2013

      - Herbstanfang 2013 Nordhalbkugel


      Am 22. September 2013 ist astronomischer Herbstanfang. Der Herbst als eine der vier Jahreszeiten ist die Übergangszeit zwischen Sommer und Winter. In den gemäßigten Zonen ist er die Zeit der Ernte und des Blätterfalls. In den Herbst fällt in einigen Ländern der Welt auch die Umstellung der Uhrzeit von der Sommer- auf die normale Zeit.
      Im Herbst verfärben sich die Blätter an den Bäumen, bevor sie dann abfallen. Ursache ist der langsame Rückzug der Pflanzensäfte in den Stamm bzw. in die Wurzeln. Das Chlorophyll wird abgebaut und andere Blattfarbstoffe sorgen für die bunte Färbung. Bei diesen Farbstoffen handelt es sich z. B. um Carotinoide und Anthocyane. Teils sind sie im Blatt bereits vorhanden, teils werden sie neu gebildet, so bei den Anthocyanen. Die Farbstoffe haben eine Lichtschutzfunktion für das Blatt.
      Der astronomische Herbst beginnt, wenn die scheinbare geozentrische Länge der Sonne 180° beträgt. Dies ist der Zeitpunkt der Herbst-Tagundnachtgleiche (Sekundar-Äquinoktium). Er fällt bis auf wenige Sekunden mit dem Zeitpunkt zusammen, in dem die Sonne den Himmelsäquator von Norden nach Süden durchschreitet.
      Gegenwärtig trifft der Herbstanfang in der Mitteleuropäischen Zeitzone (Sommerzeit) etwa gleich häufig auf den 22. oder 23. September. Künftig wird der 22. zunehmend häufig vorkommen; im Jahr 2067 wird der 23. zum letzten Mal auftreten (vorausgesetzt, dass es in jenen Jahren noch eine Sommerzeit gibt, sonst im Jahr 2063). Die Jahrhundertschaltregel schiebt dann den Herbstanfang wieder auf den 22. und 23. September.
      (Quelle: Wikipedia, Lizenz: CC-A/SA)


      22. September 9:45 Uhr

      ... eben erreichen uns noch wunderbare Neuigkeiten zu unserem kleinen ♥ Herz KUBUS ♥ -
      ihr erinnert euch an den kleinen, alten, blinden und gehbehinderten Buben, der ins Auffanglager Psidomek gebracht wurde?

      tiernotfelle-europa.de/h-u-n-d…-hilfe-f%C3%BCr-notfelle/

      Wir werden noch alle Einzelheiten abfragen und euch dann sofort berichten ... nur soviel : er hat SEINE Menschen wiedergefunden :laola:
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • ... nur etwas kurz zwischendurch zum Haare raufen:

      heute ist Mooswiesensonntag in Feuchtwangen, Kirchweih oder wie man es sonst nennt, mit Umzug etc., es kommen Besucher aus den umliegenden Gemeinden und Parkplätze sind rar.

      Es will sich ein Autofahrer vor meine Garage setzen, ich beobachte das, um ihn ggf. zu bitten, das Auto zu entfernen (da ich später mit meinen 5 Fellchen auf's Feld fahren muss).
      Er bemerkt es anscheinend und parkt so ein, dass ich noch mit Mühe und Not aus meiner Garage kommen kann.

      Er steigt aus, mit ihm seine Frau, eine ca. 5 jährige Tochter und ein kleiner, relativ junger, schwarzer Wuschelhund, ca. 35 cm Schulterhöhe.
      Ich will mich schon abwenden, da sehe ich aus den Augenwinkeln, wie er den Hund, der laut jault, in den Kofferraum seines Kombi verfrachtet.
      Das Auto steht in der prallen Sonne, alle Fenster sind hochgekurbelt - und die drei wollen abmarschieren, um sich den Umzug anzuschauen.

      Ich dachte, ich seh' nicht recht und mache mich bemerkbar:

      Ich: Sie haben nicht allen Ernstes vor, den Hund im geschlossenen Auto in der Sonne stehen zu lassen?
      Sie: das habe ich meinem Mann auch schon gesagt!
      Er: Na toll !
      Sie: aber wir wollen ja auch nicht lange bleiben
      Ich: aber Ihnen ist doch als Hundehalter sicher bekannt, dass das eine tödliche Falle für den Hund sein kann und sich das Auto in der prallen Sonne in ganz kurzer Zeit aufheizt. Nicht mal ein Fenster ist geöffnet - nicht das das eine große Rolle spielen würde, aber ...
      Er (unterbricht mich): die Fenster müssen auch nicht offen sein - Hunde sterben im Auto nicht den Erstickungstod sondern sterben an Hitzschlag !
      Ich (völlig perplex und außer mir): Sie scheinen ja vom Fach zu sein und ich denke, mit dieser Einstellung sollten Sie gar keinen Hund halten.

      Woraufhin er laut fluchend seine Tochter und seine Frau ins Auto verfrachtet hat und davongebraust ist.

      Ich hoffe nur, seine Frau, seine Tochter und vor allem der Hund müssen nun nicht darunter leiden.
      Ich hatte noch überlegt, ihm anzubieten, den Hund in der Zwischenzeit bei mir zu lassen, aber ich denke, solche Menschen lernen nicht dazu und beim nächsten Mal würde er es wieder so machen.
      Hoffe nur, dass er nicht einfach 2 oder 3 Straßen weiter sein Glück versucht hat und der arme Wuffel nun doch im Kofferraum sitzt. X(
      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de
    • Blödmann!
      warum läßt er den Hund nicht einfach zuhause! :autsch:
      Beste Grüße von Susanne mit DONNA
      Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual und jedem ist sein Leben lieb.
      Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht. - BUDDHA -


      In liebevoller Erinnerung an
      Tonja (*1969 ┼1971), Lady (*1972 ┼1980), Coco (*1979 ┼1996), Barney (*1985 ┼ 02/2003), Nero (*1996 - bei mir 05/2003 bis ┼ 08/2009),
      Daisy (*1991 - bei mir 08/2009 bis ┼ 04/2010), Spiky-Lee (*1996 - bei mir 10/2009 bis ┼ 05/2013)
    • ... ich hatte euch ja versprochen, noch von Kubus, zu berichten :

      ♥ KUBUS, das kleine Herz hat seine Familie wiedergefunden ! ♥
      Das ist die schönste Nachricht, die ich seit langem bekommen habe.

      Kubus, ein altes, blindes, gehbehindertes Männlein mit einem Pseudogelenk (das sich nach einem Knochenbruch entwickelte, der nicht behandelt wurde),
      sollte vom Auffanglager in das Tierheim überstellt werden, was für den armen Kerl den Tod bedeutet hätte.

      Wie sich jetzt herausstellt, heißt Kubus DENIS ist 16 Jahre alt und wurde mit einem Jahr von einer Familie von der Straße gerettet und ist seitdem ein geliebtes Familienmitglied.
      Er wurde nicht von seiner Familie abgeschoben – das offene Gartentor wurde ihm zum Verhängnis und so wanderte das blinde Männlein umher, bis er ganz verloren war.
      Irgendjemand fand ihn, wie er orientierungslos umherwanderte und brachte ihn ins Auffanglager, wo ihn Marta gleich in ihr Herz schloss und es einfach nicht fertig brachte,
      ihn ins Tierheim zu überstellen, als seine Zeit gekommen war.

      Die Familie hatte nach ihm gesucht, hatte aber keine Kenntnis davon, dass es das Auffanglager in Wodzislaw Slaski gibt – diesen Tipp bekamen sie nur durch Zufall
      UND SIE HABEN IHREN DENIS DORT GEFUNDEN ! Der kleine Mann war ganz aus dem Häuschen und hat vor Freude geweint.
      Das ganze fand am Mittwoch statt und Denis durfte natürlich gleich mit nach Hause gehen.
      Marta hat eine Einladung bekommen, Denis in seinem Zuhause zu besuchen, als Dank dafür, dass sie ihm das Tierheim erspart und somit das Leben gerettet hat.

      P.S.
      Seine Behinderung mit dem Pseudogelenk „verdankt“ er einem Tierarzt, der seiner Familie erzählt hat, dass Kubus keinen Gips nach einem Knochenbruch braucht. Später, als man bemerkt hat, dass mit der Pfote etwas nicht stimmt, sagte der gleiche TA, dass es schon zu spät sei, um mit einem Gipsverband die Pfote zu fixieren.
      Denis verträgt leider keine Orthese. Er kommt damit überhaupt nicht zurecht. Marta war mit ihm beim Tierartz, noch ehe sich seine Familie gemeldet hatte, um das abzuklären und nach Absprache mit dem Tierarzt wurde beschlossen, dass er sich mit der bestehenden Behinderung noch am besten zurecht findet und in seinem Alter keine weiteren Experimente mehr sinnvoll sind.

      ♥ Mein lieber Kubus, mein liebes kleines Herz, ich wünsche dir noch eine wundervolle Zeit in deinem Zuhause – ich freue mich so sehr für dich. ♥

      tiernotfelle-europa.de/h-u-n-d…-hilfe-f%C3%BCr-notfelle/

      (tier)liebe Grüße, Elisabeth
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will (Albert Schweitzer)

      TierNotFelle EUROPA e.V. - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15 - BIC: BYLADEM1ANS - Paypal: kontakt @ tiernotfelle-europa.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ekbrand ()