Tommys Ohr

  • Kater Tommy hat öfters sein rechtes Ohr etwas nach hinten gelegt, auch schüttelt er ab und zu den Kopf, als würde ihn etwas im Ohr stören. Das hat er schon lange so. Jedesmal, wenn ich mit ihm wegen etwas anderem beim TA war, liess ich in seine Ohren schauen, aber man sah nie etwas Auffälliges. Könnte es sein, dass das Problem innen liegt, es also von aussen nicht zu sehen ist? Bis jetzt hat noch kein TA es für notwendig angesehen, genauere Abklärungen zu machen, es hiess immer nur, man sehe nichts, es sei alles in Ordnung.
    Tommy hat Asthma und eine Flohspeichelallergie.

    **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren u. Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**

  • Hmmm, ist schon mal ein Abstrich genommen worden?


    Wenn schon reingeguckt wurde, dann sollten ja solche Sachen wie störende, eingewachsene Haare eigentlich schon eher auszuschließen sein...
    Da können die Experten bestimmt noch viel viel mehr dazu schreiben, aber die Ohren scheinen ja bei vielen Geschichten betroffen sein zu können bzw. die Symptome diverser Geschichten sich auf die Ohren zu legen.
    So als erster Laien-Gedanke: Evtl. ja wirklich allergische Reaktion - oder..weil das Thema SDU bei uns gerade aktuell ist- gibt es da bei Tommy Auffälligkeiten?

    "All truths are easy to understand once they are discovered; the point is to discover them." - Galileo Galilei

  • Einen Abstrich hat man noch nie gemacht.
    Also SDU, da gibts keine Anzeichen, wobei das ja nichts heissen muss. Nera hatte monatelang eine Mandelentzündung, keines der diversen AB half. Es wurde bereits von der Entfernung der Mandeln geredet. Man hat dann festgestellt, dass ihre Hypophyse zuwenig des übergeordneten Schilddrüsenhormons produzierte. Sie bekommt seither das Medi wie bei SDU. Und seit sie das Medi bekommt, ist die Mandelentzündung weg. Wo es da einen Zusammenhang gab, weiss ich nicht, ich weiss nur, dass es einen gegeben haben muss.
    Wäre es denn sinnvoll, bei Tommy ein BB machen zu lassen?
    Tommy hat wegen des Asthmas Prednisolon-Tropfen. Wir stellen auf inhalieren um, aber die Gewöhnung dauert etwas. Was noch wichtig ist, Tommy verträgt gespritztes Cortison nicht so. Er frisst dann nichts mehhr. Laut TA sei das seltsam, aber das war nun immer so, wenn er Cortison gespritzt bekam (anfangs dachte ich, er frisst wegen dem Zahnfleisch nicht mehr, aber als ich dann mal alles genau durchgegangen bin, wann er nicht gefressen hat, da waren immer Cortison-Spritzen im Spiel). Das blöde war dann, als er eine Cortison-Depot-Spritze (hält 14 Tage) bekam, dann musste ich zum TA, weil er länger gar nichts mehr fressen wollte. Wenn es keine Depot-Spritze ist, dann frisst er nach vielleicht so zwei Tagen wieder.
    Ich muss am Freitag Paddys Urin zum TA bringen und wollte dann einen Termin für Tommy machen. Im Idealfall soll man grad sagen, was man alles gemacht haben will, damit sie die Zeit besser planen können. Daher wäre ich froh, wenn ich Hinweise bekommen könnte, welche Untersuchungen Sinn machen.

    **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren u. Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**

  • Warst du mittlerweile schon beim TA zur Terminvereinbarung?


    Was spricht denn eigentlich der TA dazu bzw. hat er bisher dazu gesprochen? Also, wie hat der dieses "Ohren-Verhalten" bisher so erklärt?
    Hm, also ich würde vermutlich auf alle Fälle als erstes mal einen Abstrich nehmen lassen, um zu gucken, ob da nicht einfach auch Bakterien o.ä. am Werk sein könnten. Ein BB als zweiten Schritt fände ich auch nicht verkehrt. =)

    "All truths are easy to understand once they are discovered; the point is to discover them." - Galileo Galilei

  • Den Termin habe ich natürlich glatt vergessen zu machen (habe bei Nera gestern Abend eine ekzemartige, eitrige Stelle gefunden und war nur noch darauf konzentriert, dass ich nicht vergesse, eine Salbe vom TA mitzunemen; wäre es heute immernoch eitrig gewesen, hätte ich einen Termin gemacht, aber jetzt versuche ichs zuerst, selber zu behandeln).


    Tommys Ohr haben sich sicher mind. zwei TÄ schon angesehen und immer gesagt, da ist nichts, alles ok. Einer meinte, es sei vielleicht ein Haar, das ihn stört. Aber genau hat mans nie untersucht. Tommy mag es nicht, wenn man in sein Ohr schaut. Er lässt es schon zu, schüttelt aber danach immer den Kopf, das macht keine meiner anderen Katzen, wenn man nur ins Ohr schaut.

    **Dieser Beitrag unterliegt dem Urheberrecht, forenfremdes Zitieren, Kopieren u. Weiterverbreiten ohne Erlaubnis des Verfassers ist nicht gestattet!**